Your SlideShare is downloading. ×
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Liferay als Java-Portal-Entwicklungsplattform

286

Published on

Vortrag Expertenkreis Java am 27.3.2014 …

Vortrag Expertenkreis Java am 27.3.2014
Frank Schlinkheider, ITSD Consulting GmbH

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
286
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
12
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Liferay Portal Server GEDOPLAN Java Expertenkreis in Bielefeld 27.03.2014
  • 2. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Agenda  Kurzvorstellung ITSD  Portal-Technologien  Liferay Vorstellung  Mein erstes Portlet  Portlet- und Web-Entwicklung, die Unterschiede  Wie können vorhandene Web-Anwendungen migriert werden.
  • 3. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Wer ist ITSD Consulting?  IT Systemhaus aus OWL  Anfang 2000 gegründet  Tätigkeitsradius: bundesweit  Standorte: Minden (Hauptsitz) und Bünde  Team aus 20 IT-Experten  Positionen: Projektleitung, Analyse und Design, Moderation, Anwendungsberatung, IT-Beratung  Schwerpunkte:  Open Source Softwareentwicklung mit Java  Beratung im Bereich Enterprise-Technologien  Umsetzung von IT-Projekten im Unternehmensumfeld
  • 4. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Kompetenzen HR-Lösungen Stellenbe- schreibung u. - bewertung Leistungsbe- wertung (inkl. ZV) Personalent- wicklung BEM HR-Workflows Portale Web- Portal- Entwicklung (z.B. JSF 2.x) Liferay Enterprise 2.0 Unternehmens- portale Geschäftsprozesse Prozessanalyse BPMN 2.0 Umsetzung IT-Consulting Fachpersonal- leasing IT-Beratung Open Source Java Technologien IT-Projektleitung
  • 5. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Portal ehemaliger Haupteingang des Ernst-Ludwig-Hauses mit Freitreppe (Museum Künstlerkolonie Darmstadt)
  • 6. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Was ist ein Portal?  „Portal“ kommt vom lateinischen Wort „porta“ - die Tür bzw. das Tor. Es bezeichnet einen besonders ausgestalteten Eingang zu einem größeren Gebäude.  zentrales IT-System, in dem alle Arten von Informationen unterschiedlichsten Zielgruppen ortsunabhängig zugänglich gemacht werden können  Möglichkeit zur Integration von Anwendungen, Prozessen und Diensten  Verknüpfung und Datenaustausch zwischen heterogenen Anwendungen (Portlets) oftmals auf einer Portalseite unter dem "Dach" der Portalplattform  Unterstützung von Geschäftsprozessen
  • 7. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Typische Portaldienste und -funktionen  Darstellung / Präsentation durch homogene Oberfläche zentrales IT-System, in dem alle Arten von Informationen unterschiedlichsten Zielgruppen ortsunabhängig zugänglich gemacht werden können.  Personalisierung durch individuelle Anpassungen des Hintergrundes, der Anordnung, der Größe aber auch inhaltlich der relevanten Informationen (Maßnahmen gegen Information Overflow)  hochentwickelte Suchmaschinen  wichtige Informationen schnell und unkompliziert auffinden  hochgradig skalierbar im Bezug auf Benutzeranzahl  eine Handvoll Benutzer  Infrastrukturdienste/Sicherheit  zentraler Zugriff via Single-Sign-On
  • 8. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Typische Portaldienste und -funktionen  Navigation  Steuerung und Strukturierung der Bedienung  Benutzerverwaltung  Rollen, Rechte, ...  Wissens- bzw. Content Management  Bereitstellung von Inhalten verschiedener Quellen  Benachrichtigungen  Übermittlung relevanter Signale an den Benutzer (Notifikation)  Workflow Management  Gestaltung von Arbeitsabläufen z.B. Genehmigungsprozessen, …  Anwendungsintegration  Kollaboration: Zusammenarbeit in virtuellen Team- oder Projekträumen
  • 9. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Portale mit Unternehmensinformationen  Ankündigungen, Events, Quartalszahlen  Berichte, Nachrichten, Wetter, Aktienkurse  E-Mail, Kalender, Geschäftsanwendungen  ggf. Zugang zu kleineren Abteilungsportalen
  • 10. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Architektur  Server delegiert Anfragen an Portlet-Engine  Portlet-Engine verwaltet Lebenszyklus der Portlets mit Aktions- und Renderanfragen  Portlets können Daten aus mehreren verschiedenen Quellen beziehen  Datenbanken  WebServices  andere Anwendungen
  • 11. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 "marktführende" Hersteller laut Gartner  IBM (WebSphere Portal Server)  Microsoft (Office SharePoint Server)  SAP (NetWeaver Portal)  Oracle (WebCenter)  Liferay (Portal)  Einziger Open-Source Anbieter unter den führenden Lösungen im Gartner Report „Magic Quadrant for Horizontal Portal Products“  Auf „Augenhöhe“ mit IBM, MS, Oracle und SAP
  • 12. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Technologiestandards  Darstellung  HTML / XHTML  CSS  Integration  WebServices  Java EE Connector Architecture  Portlets  JSR 168  JSR 286  Web Services for Remote Portlets  Inhalte  RSS
  • 13. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Technologiestandards  Content Management (CMS)  Web-based Distributed Authoring and Versioning (WebDAV)  Content Repository for Java Technology API  JSR 170  JSR 283
  • 14. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Vorteile  relativ hohe Benutzerakzeptanz  Verknüpfung von Informationen über Applikationsgrenzen hinweg  transparente und effiziente Prozesse  Single-Sign-On  hoher Funktionalitätsumfang von vornherein "out-of-the-box"  ausgereifte technologische Konzepte  Einhaltung von Industriestandards
  • 15. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Einsatzgebiete  B2E - Mitarbeiter/Unternehmens-Intranet  Kommunikation und Geschäftsprozesse innerhalb der eigenen Unternehmensinfrastruktur  B2B - Geschäftspartner/Unternehmens-Extranet  Kommunikation und Geschäftsprozesse mit externen Kundenbeziehungen  Kommunikations- und Presseplattform  Verlags- und Publikationsplattform  digitales Rechte Management (DRM)  B2C - Endkunden/Verkaufs-/Vertriebsplattform  Produktkatalog + Shop  Online-Banking und Finanzsystem  Bürgerportal öffentlicher Verwaltungen
  • 16. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay?  Im Jahr 2000 von Brian Chan begonnenes Projekt  Ziel: Non-Profit Enterprise Portal Alternative  Gründung Liferay, Inc. im Jahr 2004  Ende 2008: Software Umbenennung in „Liferay Portal“  Im Zuge dessen, neues Projekt: Liferay Social Office Brian Chan - Founder & Chief Software Architect
  • 17. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Was macht Liferay aus?  Produktteile und Funktionen  Content-Management-System  Sozialnetzwerk  Blog, Freunde usw.  Web  Trennung durch Group, Site, Organisation  Kollaboration (Web-Zusammenarbeit)  Versionierung, Liferay Sync, Chat, Wiki, Forum, Workflow
  • 18. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Was macht Liferay aus?  Anpassbarkeit (Hooks, Themes, Ext.)  Erweiterbarkeit (Portlets)  Authentifizierung und Autorisierung über Single Sign-on (SSO)  Personalisierung und Anordnung der Web-Elemente durch die Benutzer mittels Drag and Drop  WebDAV  Taggen und Suchen von beliebigen Inhalten  I18N (Standard-Übersetzungen für 32 Sprachen)  plattformunabhängig, skalierbar und replikationsfähig
  • 19. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay CE vs. EE CE EE LGPLv2 Enterprise Open Source Lizenz Im Schnitt alle 2-4 Monate ein Release Service Packs Hot Fixes Security Alerts Einige weitere Features 24h Support
  • 20. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay Quellen  Liferay.com  Wiki, Forum, Blogs  http://www.liferay.com/de/products/liferay-portal/tech-specs  Jira  issues.liferay.com  Sourceforge Projekt  sourceforge.net/projects/lportal  github.com  https://github.com/liferay/
  • 21. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014
  • 22. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014
  • 23. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014
  • 24. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Erweiterungen von Liferay  Marketplace  Bietet Erweiterungen für EE und auch CE  Einige von Liferay aber auch externe Anbieter  Social Office  „Enterprise Collaboration“  vormals vorkonfiguriertes Liferay Portal  heute als .lpkg Installationspaket für Liferay Portal  neueste Version 3.0.0 setzt Liferay Portal 6.2 voraus
  • 25. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Social Office  Eigenes Theme  Vorkonfigurierte Portlets  Wiki  Kalender  Dokumenten-Bibliothek  Forum  Freunde  Profil  uvm. siehe: http://www.liferay.com/de/products/liferay-social- office/features
  • 26. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay - Basics  Unterstützt viele Datenbanksysteme  IBM DB2, MySQL, Oracle, PostgresSQL, SQL Server, Sybase, (Developer Modus: HSQLDB)  Viele Applikationsserver und Servlet Engines  Geronimo, GlassFish, JBoss, JOnAS, OracleAS, SUN JSAS, WebLogic, WebSphere  Jetty, Resin, Tomcat  OS  Linux (CentOS, RHES, SUSE, Ubuntu und andere), Unix (AIX, HP- UX, Mac OS X, Solaris und andere), Windows
  • 27. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Entwicklungsumgebung  Liferay IDE  Basis ist Eclipse  Viele Funktionen enthalten  Erstellung von Projekten  TestServer Management  Verwaltung von Projekten bzw. Erweiterung  Liferay-SDK (Unterstützung von Ant, Maven, Ivy)  Liferay Developer Studio (LR EE)
  • 28. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Unser erstes Portlet  Liferay IDE 2.x  Liferay 6.2  JSF 2.x  Hello-World
  • 29. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Administration/Konfiguration  Organisationen  Sites  Benutzer  Teams  Gruppen  Rollen  Berechtigungen
  • 30. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay-Entwicklungsschnittstellen  Hooks  Portlets  Themes  Layout Templates  Liferay Frameworks  Ext
  • 31. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Hooks  Schalten sich zwischen die Liferay Funktionalitäten  Teile vom Liferay Core durch eigene Implementierungen überschreiben  Besser als Ext weil  Hot-deployable  Undeploy möglich  Leichter zu erstellen und zu warten (Maintenance, Server-Update)
  • 32. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Hooks  Was kann ein Hook?  Portal properties  Language properties  JSP‘s  Services  Erweiterungen bzw. Anpassungen an den Liferay Seiten  Überschreiben von Ressourcen  Custom Actions  Struts Actions (old)  Portal.properties  Language.properties
  • 33. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay Services  Liferay Service Builder  Service wird mittels XML beschrieben  Liferay generiert Interfaces, Implementierungen, Zugriffsklassen, POJOs, SQL-Statements, Finder-Methoden, etc.  Beim Deployment von Portlets legt Liferay automatisch die benötigten Tabellen an.  Update-Mechanismus  Remote und lokaler Zugriff  Liferay liefert für seine Tabellen entsprechende Zugriffsklassen  Automatisches generieren von Web-Services bzw. JSON
  • 34. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay Vorteile  Umfang vorhandener Portlets (Wiki, Blogs, Mircoblogs, Chat, Freunde, Aufgaben, Kalender, etc.)  Vorhanden Portets und Portal-Funktionen können einfach angepasst werden  riesiger Funktionsumfang (SSO, CalDAV/WebDAV, Dokumentenmanagement, CMS, Berechtigungskonzept, Bootstrap, Lucene, …)  Unterstützung von JSF  Unterstützung vieler Standards (JSR168, JSR 286, etc.)  Große Community – Entwicklung Forenteilnehmer:  12/2009: 11.345  03/2014: 24.525  Enterprise 2.0 (Social Office)  Laut Gartner ein “Leader”
  • 35. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Liferay Nachteile  Hohe Komplexität und Funktionsumfang (z.B. Berechtigungssystem)  Qualität der vorhandener Portlets unterschiedlich  Umsetzung vorhandener Portlets unterschiedlich (HTML5, JSP, JavaScript, Struts, JSF, etc.)  Eigener Service-Layer  Unterstützung von JSF nur teilweise in den vorhandenen Portlets  EE vs. CE
  • 36. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Unterschiede: HTTP Session und Portlet Session  HTTP Session und Portlet Session  Ein Session-Objekt pro Sitzung  Bindung von Objekten an die Session  Lesen und Schreiben von Informationen  PortletSession bietet weiteren Gültigkeitsbereich (Scope)
  • 37. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 HTTP Session  ein Gültigkeitsbereich  Zugriff aller Servlets innerhalb einer Webapplikation  Beispiel schreiben public class FirstServlet extends HttpServlet { public void doGet(HttpServletRequest request, HttpServletResponse response) { try { response.setContentType("text/html"); PrintWriter out = response.getWriter(); HttpSession session = request.getSession(); session.setAttribute("uname", "User"); out.print("<a href='servlet2'>visit</a>"); out.close(); } catch (Exception e) { System.out.println(e); } } }
  • 38. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 HTTP Session  Beispiel auslesen public class SecondServlet extends HttpServlet { public void doGet(HttpServletRequest request, HttpServletResponse response) try{ response.setContentType("text/html"); PrintWriter out = response.getWriter(); HttpSession session=request.getSession(false); String n=(String)session.getAttribute("uname"); out.print("Hello "+n); out.close(); }catch(Exception e){System.out.println(e);} } }
  • 39. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Portlet Session  basiert auf HTTP-Session  zwei Gültigkeitsbereiche  Application Scope  Zugriff von jedem Portlet und/oder Servlet  Sessionattribut mit diesem Scope auch in HTTP-Session verfügbar  Portlet Scope  default  Zugriff nur innerhalb eines Portlets  Container hängt intern PortletId an SessionKey  somit nicht in HTTP-Session verfügbar
  • 40. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Portlet Session  Beispiel auslesen public class SecondPortlet extends GenericPortlet { @Override protected void doView(RenderRequest request, RenderResponse response) throws PortletException, IOException { try { response.setContentType("text/html"); PrintWriter out = response.getWriter(); PortletSession session = request.getPortletSession(); String n = (String) session.getAttribute("uname"); out.print("Hello " + n); out.close(); } catch (Exception e) { System.out.println(e); } } }
  • 41. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 PortletRequest  Basis-Interface stellt Portlet Client-Request bereit  ActionRequest  RenderRequest  Ähnlichkeiten zu HttpServletRequest bzw. ServletRequest
  • 42. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 PortletResponse  Basis-Interface stellt Portlet Client-Request bereit  ActionRequest  RenderRequest  Ähnlich wie HttpServletRequest bzw. ServletRequest  wird im Unterschied zur ServletResponse nicht direkt an Client gesendet  wird stattdessen an den Portal Server gesendet  übliche Verwendung  encodeNamespace  fügt einem String als Präfix den Portletnamen hinzu  wichtig um etwa Namenskollisionen in JavaScript Variablen zu vermeiden
  • 43. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 PortletResponse  encodeURL  übergebener String wird zu einer kompletten URL kodiert  test.gif -> http://www.example.com/../test.gif übergeben durch  createURI/createReturnURI  instantiiert ein neues PortletURI-Object
  • 44. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 HttpServlet  1  1  Beispiel Servlet doGet() doPost() public class HelloWorld extends HttpServlet { public void init() throws ServletException { // Do required initialization } public void doGet(HttpServletRequest request, HttpServletResponse response) throws ServletException, IOException { // Inhaltstyp für Ruckgabe festlegen response.setContentType("text/html"); PrintWriter writer = response.getWriter(); writer.println("<p>Hello Servlet World!</p>"); } }
  • 45. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 GenericPortlet  1  1  1  1  Beispiel Portlet processAction() doView() public class HelloWorld extends GenericPortlet { public void init(PortletConfig portletConfig) throws UnavailableException, PortletException { super.init(portletConfig); } public void doView(RenderRequest request, RenderResponse response) throws PortletException, IOException { // Inhaltstyp für Rückgabe festlegen response.setContentType("text/html"); PrintWriter writer = response.getWriter(); writer.println("<p class='wpsPortletText'>Hello Portal World!</p>"); } } doEdit() doHelp()
  • 46. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Migration: Analyse des vorhandenen Systems  Welche Web-Technologien wurden wie eingesetzt (JSP/Struts, JSF, etc., wurden Templates verwendet?)  Welches Persistenzframework wurde eingesetzt? (Hibernate/Spring, JPA, Eigenentwicklung?)  Soll nur Liferay unterstützt werden?  Was ist mit anderen Portal-Systemen (wie z.B. GateIn)?  Soll weiterhin die Web-Applikation unterstützt werden? Wenn ja warum?  Welche Funktionen sollen/müssen ausgetauscht werden? (Berechtigungssystem, bisherige Integrationen, etc.)  Welche LR Funktionen sollen zukünftig genutzt werden? (Portlets, Layout, SSO, Lucene, CMS, Wiki, etc.)
  • 47. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Migration 1: Na ja, keine echte Migration…  LR IFrame-Portlet  Unterstützung von Auth.-Verfahren (Basic, Form)  Trotzdem oft Anpassung der Web-Anwendung notwendig  Individuelles IFrame-Portlet entwickeln  Beseitigung von Darstellungsproblemen  Bessere individuelle Parameter-Übergabe (z.B. User-Name, Gruppen-Name, etc.)  Zugriff auf LR-Umgebung  Bsp: BigBlueButton  Web Services for Remote Portlets (WSRP) (nur geeignet, wenn andere Anwendung schon im Portal läuft)
  • 48. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Neues Portlet: Frontend anpassen  Seiten-Aufbau von LR zeigen  Anpassung der xhtml oder JSP Seiten  Header, Content, Footer  Css reduzieren
  • 49. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Implementierungen austauschen  Servlet-Api gegen Portlet-Api austauschen  Service-Schicht anpassen  Implementierung austauschen  z.B. zur Ablage von Dokumenten  z.B. Lucene-Indexer  DAO-Schicht austauschen?  nicht unbedingt notwendig  abhängig von der Architektur  Datasource von LR verwenden  Connection-Pool PortletRequest request = (PortletRequest)facesContext.getExternalContext().getRequest(); PortletResponse response = (PortletResponse)facesContext.getExternalContext().getResponse(); PortletContext context = (PortletContext)facesContext.getExternalContext().getContext();
  • 50. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Berechtigungssystem?  Implementierung austauschen  Action-Permission sind unproblematisch  in portlet.xml eintragen  Model-Permissions sind schwieriger  Berechtigung werden beim Speichern des Models festgelegt Portlet Scope  Hinzufügen von neuen Rollen/Rechten etc. aufwendig  Aber danach: Gute Performance!
  • 51. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Vorteile vom Portal nutzen  Kalender, Blogs, Aufgaben, Aktivitäten  Permissions, Scopes etc.  Volltext-Suche (Lucene)  Dokumentenmanagement  SSO  Portlet-Navigation anstatt Faces-Navigation
  • 52. Liferay Portal Server GEDOPLAN Expertenkreis Java in Bielefeld – 27.03.2014 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Ihr Ansprechpartner Frank Schlinkheider Projektleitung & Anwendungsberatung ITSD Consulting GmbH Lindenstr. 44 32423 Minden – Germany Mail: fs@itsd-consulting.de Fon: +49 - 571 - 934 152 10 Fax: +49 - 571 - 934 152 19

×