"Brückentechnologien" - Technische Objekte als Intermediäre zwischen Journalismus und Publikum

  • 2,137 views
Uploaded on

Mein Vortrag auf der diesjährigen Tagung der Fachgruppe Journalismusforschung der DGPuK am 8./9. Februar 2013 am IfKW in München

Mein Vortrag auf der diesjährigen Tagung der Fachgruppe Journalismusforschung der DGPuK am 8./9. Februar 2013 am IfKW in München

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
2,137
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
7
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. „Brückentechnologien“Technische Objekte als Intermediäre zwischen Journalismus und Publikum Nele Heise, M. A. „Von analog nach digital – Journalismus und Technik“ Tagung am IfKW München 9. Februar 2013
  • 2. Fahrplan1. Einführung: Journalismus und Publikum – und Technik?2. Intermediäre und Intermediation3. Technische Objekte als Vermittler – wovon?4. Offene Fragen Heise | Technische Intermediäre 2
  • 3. Wie lässt sich die Rolle technischer Objekte in der Beziehung zwischen Journalismus und Publikum fassen? Heise | Technische Intermediäre 3
  • 4. “Technological change affects: 1) the way journalists do their job; 2) the nature of news content; 3) the structure and organization of the newsroom and the news industry; and 4) the nature of the relationships between and among news organizations, journalists and their many publics (…).” Pavlik 2000: 229 Heise | Technische Intermediäre 4
  • 5. Technik im Fokus Journalismusforschung Publikumsforschung Interaktivität / interaktive Features und Angebotscharakter und Rezeption, “Beeinflussung”, Distribution *u.a.Produktion(sbedingungen) von Inhalten sowie journalistische Routinen ? Carpentier 2011; Himelboim/McCreery 2012] [u.a. Nielsen 2012] Angebotscharakter und Einfluss auf Aneignung und aktive Teilhabe [u.a. King/He 2006; Correa “newsroom” Kulturen, Rollenkonzeptionen, Selbstbilder ? 2010; Siles/Boczkowski 2012] [u.a. Domingo 2008; Singer 2010] Soziale Repräsentationen von ICTs, Gewöhnungsprozesse [u.a. Sarrica 2010] Theorien zur Beziehung zwischen Journalismus und Publikum fokussieren v. a. auf kognitive, normative oder den Medieninhalt betreffende Aspekte z.B. dynamisch-transaktionales Modell (Wünsch et al. 2008), systemtheoretischer Inklusionsbegriff (Loosen/Schmidt 2012) oder Aneignungskonzepte der Cultural Studies (Renger 2004) Heise | Technische Intermediäre 5
  • 6. Welche technischen Objekte müssen in den Blick genommen werden? Heise | Technische Intermediäre 6
  • 7. (Technische) Ebenen elektronischer MedienEbene Komponenten Weitere Aspekte Kabel-, Satelliten-, Telefon-, Rechner-Infrastruktur Protokoll- und Servernetzwerke Reichweite („scale“) [Logistik] Geschwindigkeit Sende- und Empfangsgeräte, z.B. Radio,Hardware Fernseher, Computer, Mobilgeräte Interaktivitätsniveau [Senden/Empfangen] Materialität Programme, Algorithmen, Browser, (digital, physikalisch, prozedural)(soziale) Software, APIs, grafische Benutzeroberflächen,“Code”, Interfaces Datenbanken und Protokolle Persistenz & Präzision [Input-Throughput-Output] Heise | Technische Intermediäre 7
  • 8. „It‘s complicated ...“ Quellen: http://www.different-thinking.de/osi.php; http://www.huntesicht.de/tagesschau-app-2020/HerausforderungenKomplexitätVielschichtigkeitDynamik„Seamlessness“(Plesner 2009) Heise | Technische Intermediäre 8
  • 9. Welche Rolle nehmen technische Objekte zwischen Journalismus und Publikum ein? Vorschlag: Intermediäre [und Intermediation] Heise | Technische Intermediäre 9
  • 10. Intermediär-Begriff(e)• Intermediäre erbringen Vermittlungsleistungen zwischen zwei Handelspartnern, z. B. Produzent und Konsument, ermöglichen und vermitteln Interaktionen, die einen spezifischen Mehrwert erzeugen• … als Akteure Organisationen, Unternehmen, Agenturen – im Internet: Suchmaschinen, Foren, Nutzergruppen, Content-Plattformen, Soziale Netzwerke etc. d.h. so genannte “cybermediaries” (Sarkar et al.) oder “digital intermediaries” (Braun/Gillespie)• … als Prozess [Intermediation] Funktionen wie Aggregation, Scannen und Verarbeiten von Informationen, „Gatekeeping“, Verarbeitung von Wissen (verschiedener Parteien) und dessen (Re-)Kombination; Distribution von Information und Produkten, Integration von Bedürfnissen von Konsumenten und Produzenten Heise | Technische Intermediäre 10
  • 11. Welche Rolle spielen technische Objektebei der Entstehung, Rezeption, Verarbeitung und Verbreitung journalistischer Inhalte? Heise | Technische Intermediäre 11
  • 12. Technische VermittlungJournalismus PublikumProduktion von Inhalten Aktives Generieren von Beiträgen inz.B. mittels Crowd-Sourcing, Bezug auf journalistische Produkte,User-generated-Content oder z.B. Re-mixing und Mash-ups,datengestützte Berichterstattung Kommentierung TechnischeDistribution von Inhalten Objekte Verarbeitung von Nachrichtenz.B. mittels Social Media-Kanälen als als soziale Erfahrung und Formenund Suchmaschinen Intermediäre der sozialen NavigationBeobachtung & Quantifizierung von Rezeption journalistischer Produkte:Publika („numerische Inklusion“) interaktive, personalisierte undz.B. über Web Analytics und mobile MediennutzungRankings auf Nachrichtenseiten („daily me“)[Beobachtung, Angleichung und Imitationzwischen Medienorganisation] Heise | Technische Intermediäre 12
  • 13. Systematisierungsversuch: SoftwareIntermediäre Vermittlungsleistungen/-funktionen BeispieleSuchmaschinen & Aggregatoren Suchen, Auswählen, Aggregation, “gatekeeping” Google News, Rivva, reddit, NetvibesTagging-& Social Bookmarking Informationsverarbeitung, Distribution Mr. Wong, DeliciousSoziale Netzwerke Beobachtung, Recherche, Distribution/Verbreitung von Inhalt Twitter, Facebook, Google+ (sowie (social navigation), Rezeption, Anschlusskommunikation, “geteilte Plugins auf Medienwebseiten), Räume” für Meinungsaustausch und Interpretation StorifyContent-Plattformen Beobachtung, Recherche, Distribution/Verbreitung von Inhalt, YouTube, Vimeo, flickr, Bambuser, Rezeption, Anschlusskommunikation ScribbleliveWeb-Analysen und Statistiken Beobachtung (Nutzerdaten) und „Überwachung“, Darstellung und IVW Online, Google Analytics, Präsentation, Aggregation Rankings („meist gelesen“)Crowdsourcing-/Crowdfunding- Recherche, Prüfen, Darstellung/Präsentation, Verarbeitung & Spot.us, emphas.is, flattr, OpenTools Kombination von Wissen, Kollaboration, (Mikro-)Finanzierung Platform GuardianUploading Tools Recherche, Beobachtung, Kombination von Wissen 20min.ch, BILD Leser-Reporter, Die ZEIT LeserartikelMobile Apps Distribution, Rezeption, Beobachtung (Nutzerstatistiken), Push-Mitteilungen & Updates, Präsentation/Darstellung breaking newsAbonnement-Dienste Personalisierung (Rezipientenbedürfnisse), Rezeption RSS-Feeds, NewsletterOn-Demand-Plattformen Distribution, Rezeption, Beobachtung (Nutzerstatistiken) ARD-Mediathek, RTLnow, BBC iPlayer, Catch Up TV, IPTV, VOD Heise | Technische Intermediäre 13
  • 14. Erweiterung des Blicks Programmierer Designer & INGENIERUEAkteur-Netzwerk-Theorie (Latour1991; Couldry 2006; Plesner 2009):… (technologische) Objekte und Non-Humans als „Akteure“ in Netzwerken Journalismus Publikum Implementierungsprozesse Aneignungsprozesse Verwendungsroutinen Nutzungspraktiken Soziale Repräsentationen Design Soziale Repräsentationen Funktion(alität) ZweckPerspektive einer “wechselseitigen VERMWALTERFormung“ (Boczkowski 2004): Unternehmen Anbieter &Historische gerahmte, fortlaufendeinterdependente technologische undsoziale Transformationen Heise | Technische Intermediäre 14
  • 15. Technischer Wandel: Beispiel „Tagesschau“Elfenbeinturm, Proklamation, festes Nutzungsritual …… “getting in touch”, “geteilte Räume”, Individualisierung, Kanalvielfalt Heise | Technische Intermediäre 15
  • 16. Offene Fragen• Irritationen und Konflikte bezüglich der normativen, professionellen, sozialen und ökonomischen Positionen des Journalismus und ihre Ursachen? • Nicht-Nutzung interaktiver Funktionen auf beiden Seiten (u.a. Larsson 2012)• (Digitale) technische Objekte bleiben für Journalisten und Nutzer [und Forscher!+ überwiegend “black boxes” – was bedeutet das?• “Autonomie” technischer Objekte; Substitution journalistischer Funktionen• Macht(konstellationen): Rolle von “big playern” wie Google oder Facebook• Was sagt uns der Einsatz technischer Objekte und ihre Gestaltung über die Beziehung zwischen Journalismus und Publikum? • Rolle des Publikums (als Konsument, Produzent, Bürger) • Formen von Beteiligung und Inklusionsfähigkeit Heise | Technische Intermediäre 16
  • 17. Schluss• Blick zurück (historische Kontexte – auch: „alte“ Theorien, neue Geltung)• Blick nach rechts, links, oben und unten (Beiträge anderer Disziplinen)• Blick größer und kleiner richten (Meta-Analysen, Fallstudien)• technologischer Wandel als “Brücke”, um die Beziehung von Journalismus und Publikum gleichberechtigt in den Blick zu nehmen, theoretisch wie empirisch Heise | Technische Intermediäre 17
  • 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit* Nele Heise, M. A. Hans-Bredow-Institut Warburgstraße 8-10 20354 Hamburg n.heise@hans-bredow-institut.de @neleheise http://de.slideshare.net/garneleh * und Florian Hohmann für die Grafik
  • 19. Literatur & QuellenAnderson, Chris W. (2011): Between creative and quantified audiences: Web metrics and changing patterns of newswork in local US newsrooms. In: Journalism, Vol. 12(5). S. 550– 566.Boczkowski, Pablo J. (2004): The Mutual Shaping of Technology and Society in Videotex Newspapers: Beyond the Diffusion and Social Shaping Perspectives. In: The Information Society, Vol. 20 (4), S. 255-267.Boczkowski, Pablo J. (2009): Technology, Monitoring, and Imitation in Contemporary News Work. In: Communication, Culture & Critique, Vol. 2. S. 39–59.Boczkowski, Pablo J; Mitchelstein, Eugenia (2011): How Users Take Advantage of Different Forms of Interactivity on Online News Sites: Clicking, E-Mailing, and Commenting. In: Human Communication Research, Vol. 38(1). S. 1-22.Braun, Joshua; Gillespie, Tarleton (2011): Hosting the public discourse, hosting the public. When online news and social media converge. In: Journalism Practice, Vol. 5(4). S. 383- 398.Carpentier, Nico (2011): The concept of participation. If they have access and interact, do they really participate?. In: Communication Management Quarterly, Vol. 6(21). S. 13-36.Couldry, Nick (2006): Akteur-Netzwerk-Theorie und Medien: Über Bedingungen und Grenzen von Konnektivitäten und Verbindungen. In: Hepp, Andreas; Krotz, Friedrich; Moores, Shaun; Winter, Carsten (Hrsg.): Konnektivität, Netzwerk und Fluss. Konzepte gegenwärtiger Medien,- Kommunikations- und Kulturtheorie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 101-117Correa, Teresa (2010): The Participation Divide Among „Online Experts“: Experience, Skills and Psychological Factors as Predictors of College Students Web Content Creation. In: Journal of Computer-Mediated Communication, Vol. 16(1). S. 71-92.Domingo, David (2008): Interactivity in the daily routines of online newsrooms. Dealing with an uncomfortable myth. In: Journal of Computer-Mediated Communication, Vol. 13(3). S. 680-704.Hepp, Andreas (2012). Mediatization and the ‘Molding Force’ of the Media. In: Communications, Vol. 37(1). S. 1-28.Himelboim, Itai; McCreery, Steve (2012): New technologies, old practices: Examining news websites from a professional perspective. In: Convergence: The international Journal of Research into New Media Technologies. Online-Publikation am 7. Februar 2012 (DOI: 10.1177/1354856511429648).Howells, Jeremy (2006): Intermediation and the role of intermediaries in innovation. In: Research Policy, Vol. 35(5). S. 715-728.Hujanen, Jaana; Pietikäinen, Sari (2004): Interactive Uses of Journalism. Crossing Between Technological Potential and Young Peoples News-Using Practices. In: New Media & Society, Vol. 6(3). S. 383-401.King, William R.; He, Jun (2006): A meta-analysis of the technology acceptance model. In: Information & Management, Vol. 43(6), S. 740-755.Larsson, Anders Olof (2012): Understanding Nonuse of Interactivity in Online Newspapers: Insights from Structuration Theory. In: The Information Society, Vol. 28 (4). S. 253-263.Latour, Bruno (1991): Technology is Society Made Durable. In Law, J. (Hg.). A Sociology of Monsters? Essays on Power, Technology and Domination. London: Routledge. S. 103-131.Loosen, Wiebke; Schmidt, Jan-Hinrik (2012): (Re-)Discovering the audience: The relationship between journalism and audience in networked digital media. In: Information, Communication & Society, Vol. 15(6). S. 867-887.Lüders, Marika (2008): Conceptualizing personal media. In: New Media & Society, Vol. 10(5). S. 683-702.MacKenzie, Donald; Wajcman, Judy (Hrsg.) (1999): The Social Shaping of Technology. 2. Aufl. Buckingham/Philadelphia: Open University Press.Neuberger, Christoph (2009): Internet, Journalismus und Öffentlichkeit. Analyse des Medienumbruchs. In: Neuberger, Christoph; Nuernbergk, Christian; Rischke, Melanie (Hrsg.): Journalismus im Internet: Profession, Partizipation, Technisierung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 19-105.
  • 20. Literatur & QuellenNielsen, Rasmus K. (2012): How Newspapers Began to Blog. Recognizing the Role of Technologists in Old Media Organizations’ development of New Media Technologies. In: Information, Communication & Society, Vol. 15(6). S. 959-978.Plesner, Ursula (2009): An actor-network perspective on changing work practices: Communication technologies as actants in networks. In: Journalism, Vol. 10(5). S. 604-626.Renger, Rudi (2004): Journalismus als kultureller Diskurs. Grundlagen der Cultural Studies als Journalismustheorie. In: Löffelholz, Martin (Hrsg.): Theorien des Journalismus. Ein diskursives Handbuch. 2. vollst. überarb. & erweit. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 359-371.Sarkar, Mitra Barun; Butler, Brian; Steinfield, Charles (1995): Intermediaries and Cybermediaries: A Continuing Role for Mediating Players in the Electronic Marketplace. In: Journal of Computer-Mediated Communication, Vol. 1(3). Online: http://jcmc.indiana.edu/vol1/issue3/sarkar.html (25.07.2012).Sarrica, Mauro (2010): ICTs Meanings and Practices: Contributions from the Social Representations Approach. In: The Journal of Community Informatics, Vol. 6(3). Online: http://ci- journal.net/index.php/ciej/article/view/731/612 (30.09.2012).Schmidt, Jan (2011): Das neue Netz. Merkmale, Praktiken und Folgen des Web 2.0. 2. Aufl. Konstanz: UVK Verlag.Schmitz Weiss, Amy; Domingo, David (2010): Innovation processes in online newsrooms as actor-networks and communities of practice. In: New Media & Society, Vol. 12(7). S. 1156-1171.Siles, Ignacio; Boczkowski, Pablo (2012): At the Intersection of Content and Materiality: A Texto-Material Perspective on the Use of Media Technologies. In: Communication Theory, Vol. 22(3). S. 227-249.Silverstone, Roger; Haddon, Leslie (1996). Design and the domestication of information and communication technologies: Technical change and Everyday Life. In R. Mansell & Roger Silverstone (Hrsg.): Communication by design. The politics of information and communication technologies. Oxford: Oxford University Press. S. 44-74.Singer, Jane B. (2010): Quality Control: Perceived effects of user-generated content on newsroom norms, values and routines. In: Journalism Practice, Vol. 4(2). S. 127-142.Thorson, Emily (2008): Changing patterns of news consumption and participation. News recommendation engines. In: Information, Communication & Society, Vol. 11(4). S. 473- 489.Thurman, Neil (2011): Making ‘The Daily Me’: Technology, economics and habit in the mainstream assimilation of personalized news. In: Journalism, Vol. 12(4). S. 395-415.Wehner, Josef (2010): „Numerische Inklusion“ – Wie die Medien ihr Publikum beobachten. In: Sutter, Tilmann; Mehler, Alexander (Hrsg.): Medienwandel als Wandel von Interaktionsformen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 183-210.Wünsch, Carsten; Früh, Werner; Gehrau, Volker (Hrsg.) (2008): Integrative Modelle in der Rezeptionsforschung. Dynamische und transaktionale Perspektiven. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.A B B I L D U N G E N : F o l i e 1 5http://www.Welt.De/wirtschaft/webwelt/article13659770/gericht-staerkt-in-app-streit-die-ard-position.Htmlhttp://www.pocketbrain.de/newsticker/news/3679-tagesschau-app-gratis-dank-gez-gebuehren.htmlhttp://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1335936323599http://www.smartphone-hilfe.de/tag/push-nachrichten-fur-eilmeldungen-auf-1-stellen/http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=150&pk=2320041http://www.focus.de/digital/computer/medien-verleger-klage-gegen-tagesschau-app-vor-gericht_aid_674003.htmlhttp://www.morgenpost.de/vermischtes/article1496848/Um-20-Uhr-sendet-die-Tagesschau-ihre-20-000-Folge.htmlhttp://fudder.de/artikel/2009/11/09/video-tagesschau-vor-20-jahren/