Your SlideShare is downloading. ×
1_Wer ist Gabriela Kropitz.pdf
1_Wer ist Gabriela Kropitz.pdf
1_Wer ist Gabriela Kropitz.pdf
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

1_Wer ist Gabriela Kropitz.pdf

174

Published on

"In den ersten Jahren arbeitete Gabriela Kropitz mit internationalen Reiseveranstaltern …

"In den ersten Jahren arbeitete Gabriela Kropitz mit internationalen Reiseveranstaltern
zusammen. 2010 schließlich wurde hunde-urlaub.net mit der Aktion “Hunde WILLKOMMEN!”
runderneuert. Denn “Hunde erlaubt” war Gabriela Kropitz zu wenig: “Der Begriff ‘erlaubt’
hat sich mit der Zeit immer mehr verwaschen, und immer mehr schwarze Schafe schlichen
sich in die Datenbanken der Veranstalter.” Daher melden sich die Häuser von da an direkt
bei hunde-urlaub.net an, und damit kann ein hoher Qualitätsstandard gesichert werden.
Seit September 2010 gibt es auf hunde-urlaub.net Hotels, Ferienwohnungen und Häuser,
in denen Hunde nicht nur erlaubt, sondern WILLKOMMEN sind. Ganz nach dem Motto: So
macht Hunde-Urlaub Spaß!
"

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
174
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Wer ist Gabriela Kropitz?Mein Name ist Gabriela Kropitz. Ich betreibe nun schonseit einigen Jahren die Hunde-Urlaubs-Plattform hunde-urlaub.net. An dieser Stelle möchte ich Ihnen erzählen,wie es dazu gekommen ist und wie es mir seit dem ergangenist.Zeit meines Lebens bin ich mit Tieren aufgewachsen. Hundund Katze gehörten zur Familie, und vor allem der Alltagmit Hund hat mich geprägt. Unser Hund war immer nochmehr als die Katze ein aktives Mitglied der Familie. Denner war überall dabei, ob es nun der Familienausflug amSonntag war oder der gemeinsame Urlaub in Österreich,Italien oder Kroatien.Auch später in meinem Berufsleben haben Tiere eine große Rolle gespielt. Zuerst arbeiteteich bei einem Tierschutzverein in der Steiermark, wo ich ein Streuerkatzen-Kastrationsprojektüber hatte. Mein Hund Benni war im Büro und bei allen Außendienstterminen immer an meinerSeite. „Zurück in Wien begann ich bei einer internationalen Tierschutzorganisation. Dort gründete ich schließlich den Haus- und Heimtierbereich und leitete ihn bis 2007 sehr erfolgreich.“Mein Spezialgebiet war die Haltung von Hunden. Ich arbeitete sehr intensiv mit ausgewähltenFachleuten aus ganz Europa zusammen und nahm laufend an vielfältigenFortbildungsmaßnahmen teil. Das war eine wichtige Grundlage für meine Arbeit.Den Hunde-Halter aufzuklären war mein Anliegen. Denn gerade im Bereich Hundeverhaltengibt es so viele noch junge Erkenntnisse, von denen viele Hunde-Halter gar nichts wissen!Man hat in den letzten Jahren so viel über das Lernverhalten des Hundes herausgefunden undüber seine Körpersprache – Mit diesem Wissen ist Hundehaltung und –erziehung um so vieleseinfacher und schöner für Hund und Mensch!„2006 war ein sehr wichtiges Jahr für mich. Denn ich bekam die großartige Möglichkeit, imAuftrag des Österreichischen Lebensministeriums das Handbuch zur Heimtierhaltung zuschreiben. Dieser mehr als 100 Seiten umfassende Ratgeber informiert Tierhalter über dieHaltung der am häufigsten gehaltenen Haustiere.“
  • 2. Natürlich hatte auch hier der Hund eine Sonderstellung, schließlich ist seine Haltung ja auchsehr komplex, und ich hatte die Chance, eine sehr große Zahl an Hunde-Haltern auf diesemWeg zu erreichen. Das Handbuch wurde österreichweit an öffentlichen Stellen aufgelegt undüber zahlreiche andere wichtige Kanäle verteilt. Auch Kooperationspartner (z.B. ausgewählteHundeschulen) gaben es gerne an Hunde-Halter weiter. „2007 begann eine völlig neue Ära in meinem Leben. hunde-urlaub.net erblickte das Licht der Welt.“Triebfeder für das Projekt waren meine Erfahrungen, die ich im Laufe der Jahre gemacht habe.Sehr oft sind Hunde-Halter zu mir gekommen und wollten wissen, wo sie mit ihrem HundUrlaub machen können. Und es ist so: Ein wirklich hundefreundliches Quartier zu finden, stelltHundehalter oft vor eine unlösbare Aufgabe.In den ersten Jahren nach Gründung der neuen Hunde-Urlaubs-Plattform arbeitete ich bei derVermittlung der Quartiere mit internationalen Reiseveranstaltern zusammen. Das war insoferneine gute Sache, weil ich dadurch eine große Zahl an hundefreundlichen Unterkünften in ganzEuropa anbieten konnte. Und damals waren diese Angebote auch wirklich alle hundefreundlich. „Doch „Hunde erlaubt“, wie es immer so schön heißt, sagte mit der Zeit immer weniger aus.“Immer mehr Betriebe gaben einfach nur deshalb an, hundefreundlich zu sein, weil sie sichdavon mehr Kunden erhofften. Immer mehr schwarze Schafe schlichen sich in die Datenbankender Veranstalter, und es kam zu einer totalen „Verwaschung“ des Begriffs „Hunde erlaubt“.Da wollte ich nicht mehr mitmachen. Denn es war und ist mir persönlich sehr wichtig, dassHunde-Urlauber einen wirklich guten Urlaub mit ihrem Hund verbringen. Viele Menschen freuensich das ganze Jahr auf ihren Urlaub – es kann dann nicht sein, dass diese Tage dann einReinfall werden!Und genau aus diesem Grund habe ich im Sommer 2010 beschlossen, eine kompletteRunderneuerung von hunde-urlaub.net vorzunehmen. Gemeinsam mit meinem Mann Martin,der glücklicherweise auch das notwendige technische Wissen in unser Projekt einbringt, habeich den Auftritt von hunde-urlaub.net vollkommen neu gestaltet und die Aktion „HundeWILLKOMMEN!“ geplant und umgesetzt. „Seit September 2010 bin ich dabei, unser Hunde-Urlaubs-Service vollkommen neu aufzubauen.“Mit Häusern, die Hunde wirklich WILLKOMMEN heißen! Ab sofort gibt es auf hunde-urlaub.netHotels, Ferienwohnungen und Häuser, in denen Hunde nicht nur erlaubt, sondern wirklichWILLKOMMEN sind. Ganz nach unserem Motto: So macht Hunde-Urlaub Spaß!Die Häuser melden sich von nun an direkt bei mir an, und das sichert eine hohe Qualität derAdressen. Ich bin mit den Vermietern sehr viel in Kontakt, erfahre, wenn es etwas Neues gibt
  • 3. und bin über besondere Angebote für Hunde-Urlauber informiert. Zusätzlich gibt esjahreszeitliche Specials, bei denen sich einzelne Häuser besonders hervorheben können. – ZumBeispiel unser Silvester-Special „Häuser, die einen knallfreien Silvester garantieren können“,und weitere werden folgen.Ich freue mich sehr, dass es so aussieht, als ob meine Idee aufgeht und meine Arbeit honoriertwird. Denn wir haben jüngst eine Umfrage gemacht, wie unser neues Angebot ankommt. DieReaktion der Hunde-Urlauber war überwältigend! Ich habe mich so gefreut, so viele positiveRückmeldungen und Kommentare zu bekommen! Das motiviert zum Weitermachen und beweist,dass ich mit dem neuen Konzept absolut am richtigen Weg bin! „Nun geht es darum, so viele Häuser wie möglich für „Hunde WILLKOMMEN!“ zu gewinnen um den Hunde-Urlaubern in kurzer Zeit eine große Zahl an wirklich hundefreundlichen Häusern präsentieren zu können.“Neben dem Adressen-Pool gibt es jetzt auf hunde-urlaub.net auch alle Infos, die der Hunde-Halter für seinen Hunde-Urlaub braucht. Damit möchte ich Hunde-Halter, die sich bis jetztnoch nicht getraut haben, dazu ermutigen, ihren Hund in den Urlaub mitzunehmen. Schließlichist die Urlaubszeit doch die schönste des Jahres!Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, schreiben Sie mir einfach!Liebe Grüße,Gabriela KropitzP.S: Am Foto sehen Sie mich übrigens mit Aramis, meinem besten Hunde-Freund, Begleitermeiner Freundin Lisa. Aramis und ich kennen uns seit er ein kleiner Welpe war, und wir sinddicke Freunde. Leider lassen es meine Lebensumstände zurzeit nicht zu, einen eigenen Hundzu haben. Eine ganz ungewohnte Erfahrung für mich, denn ich hatte immer einen Hund anmeiner Seite. Jetzt nimmt all meine Energie und Zeit - neben hunde-urlaub.net – meinzweijähriger Sohn Leo in Anspruch. Hunde-Freund Aramis ersetzt mir meine Sehnsucht nacheinem eigenen Hund ein wenig. Bis es wieder so weit ist…

×