2009. Sabrina Schütz-Oberländer. Wirtschaftsstandort Kärnten. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

2009. Sabrina Schütz-Oberländer. Wirtschaftsstandort Kärnten. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.

on

  • 1,548 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,548
Views on SlideShare
1,545
Embed Views
3

Actions

Likes
1
Downloads
5
Comments
0

1 Embed 3

http://www.forumvelden.at 3

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

2009. Sabrina Schütz-Oberländer. Wirtschaftsstandort Kärnten. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden. Presentation Transcript

  • 1.  
  • 2. CEE-Wirtschaftsforum Velden 2009
    • Wirtschaftsstandort Kärnten
    • als Logistikdrehscheibe und
    • Zentrum für erneuerbare Energie
    • Sabrina Schütz-Oberländer
    • Entwicklungsagentur Kärnten GmbH
    • September 2009
  • 3. Wirtschaftsstandort Kärnten Allgemein
  • 4. Drehscheibe Nord-Süd und Ost-West Europa
    • Umkreis 750 km
    • um die
    • Landeshauptstadt
    • Klagenfurt
  • 5. Eckdaten Kärnten und Alpen-Adria-Raum
    • Kärnten
      • Österreichs südlichstes Bundesland
      • Bevölkerung: ~ 560.000
      • Fläche: 9.536 km²
      • Hauptstadt: Klagenfurt (Einwohner: ~ 100.000, Großraum Klagenfurt: 150.000)
    • Alpe-Adria-Raum (Kärnten, Slowenien, Friaul-Julisch-Venetien, Istrien, Kvarner)
      • Bevölkerung: ~ 9.000.000
      • Fläche: 62.000 km²
      • BIP: ~ 210 Mrd. Euro
  • 6. Stärkefelder der Kärntner Wirtschaft
    • Elektronik und Mikroelektronik
    • Erneuerbare Energie und Umwelttechnik
    • Holz und Papier
    • Informations- und Kommunikationstechnologie
    • Logistik
    • Maschinen- und Anlagenbau
    • Metallbe- und -verarbeitung
    • Tourismus
  • 7. Stärkefeld LOGISTIK
  • 8. Schwerpunkte der Logistikentwicklung Kärntens
  • 9. Logistikstandort AlpLOG in Fürnitz - Übersicht
  • 10. Logistikstandort AlpLOG in Fürnitz - Ausstattung
    • Gesamtareal von ca. 164 ha
    • Logistikzentrum mit derzeit 36 angesiedelten Unternehmen, davon 16 Logistikdienstleister
    • Combi Cargo Terminal der ÖBB in Planung
  • 11. Logistikstandort AlpLOG in Fürnitz - Lage
    • Fürnitz bildet die Drehscheibe für den Knotenpunkt des Korridor X und der Pontebbana-Achse
    • Günstige Lage in der Dreiländerregion am Schnittpunkt der Tauern- und Baltic-Adriatic-Achse (A10/A2)
  • 12. Logistikstandort AlpLOG in Fürnitz - Lage
    • Direkte Autobahnanbindung
    • Optimale Schienenanbindung durch direkten Anschluss an Verschiebebahnhof der ÖBB
    • Nähe zum Flughafen Klagenfurt
    • Optimale Verbindung zu den adriatischen Häfen wie zB Triest, Koper, Rijeka
  • 13. Stärkefeld ERNEUERBARE ENERGIE und UMWELTTECHNIK
  • 14. Erneuerbare Energie in Kärnten (1)
    • Der Energieverbrauch in Kärnten wir zu 42% durch erneuerbare Energieträger gedeckt (Österreich 23%, Europa 6%, Weltweit 3%). Quelle: Energiereferat Kärnten
    • Mehr als 5.000 Mitarbeiter in über 130 Unternehmen erzeugen einen jährlichen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro in Kärnten. Quelle: Leistungskatalog Erneuerbare Energie Kärnten
  • 15. Erneuerbare Energie in Kärnten (2)
    • Kärntner Landesenergiekonzept 2015:
      • Reduktion des Energieverbrauchs der im Jahr 2004 bestehenden Gebäude um 20%
      • Erhöhung der Fern- und Nahwärmenutzung um 50% gegenüber 2004
      • Ausstattung jedes dritten Gebäudes mit einer solarthermischen Anlage
      • Erhöhung der Nutzung des Holzzuwachses von derzeit 60% auf 80%
      • Erhöhung der Stromerzeugung aus Wasserkraft um +7%
    Quelle: Kärntner Landesenergiekonzept 2007-2015; Okt. 2006
  • 16. Das Energieland Kärnten Kötschach-Mauthen Energieautarke Mustergemeinde 2 3 Technologieführer Biodiesel Weltmarktführer Sonnenkollektoren Eine der größten Biogasanlagen im Alpen-Adria Raum Europamarktführer Biomasse-Großkessel 1 Hohe Marktdurchdringung Wasserkraftwerke Kompetenzzentrum Erneuerbare Energie 4 5 6 R3C
  • 17. Innovatives Wirtschaftsklima
  • 18. Zahlen, die für sich sprechen
    • 3. Platz in Österreich hinsichtlich der F&E Quote (2,55%; Quelle IV-Kärnten; IHS Konjunkturreport, FTI-Strategie Kärnten/2020 )
    • Seit 2002 Steigerung der Forschungsquote über ein Viertel – bester Wert in Österreich! ( Quelle IV-Kärnten )
    • In Europa liegt Kärnten unter den F&E Top 30 der EU-Regionen ( FTI-Strategie Kärnten/2020 )
  • 19. Kompetenzzentren in Kärnten
      • CTR – Carinthian Tech Research – Kompetenzzentrum für Intelligente Sensorik
      • KAI – Kompetenzzentrum für Automobil- und Industrieelektronik
      • W3C – Wood Carinthian Competence Center
      • Lakeside Labs – Plattform für Informations- und Kommunikationstechnik
      • R3C (in Planung)
  • 20. Wirtschaftsstandort Kärnten Vorteile, Service
  • 21. Kärnten bietet viele Vorteile
    • Einheitliche Körperschaftssteuer 25% sowie attraktive Steuerbegünstigungen
    • Interessante Förderkulisse
    • Geografische Lage: Drehscheibe zwischen Nord/Süd- und Ost/West-Märkten
    • Günstige Industrie- & Gewerbeflächen in hervorragenden Lagen, beste Infrastruktur
    • Sehr innovatives Wirtschaftsklima
    • Top-Ausbildung sowie Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften
    • Günstiges Verhältnis Lohn : Produktivität
    • Hervorragende Lebensqualität
  • 22. Kostenfreies Investorenservice
    • Standortsuche und -evaluierung
    • Koordination sämtlicher Genehmigungsverfahren
    • Kontaktherstellung zu Behörden, Förderstellen, Banken und anderen wichtigen Partnern
    • Personalkoordination (unter anderem Personalsuche, Vorselektion, Qualifizierung)
    • Effiziente Nachbetreuung bei erfolgreicher Ansiedlung/Expansion
  • 23. www.madeinkaernten.at Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Mag. Sabrina Schütz-Oberländer Geschäftsführung Tel: +43(0)463/3875-101 [email_address]