2009. Meinrad Höfferer. Geld für den Export nach Ost-Europa. Exportförderungen im Fokus. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

2009. Meinrad Höfferer. Geld für den Export nach Ost-Europa. Exportförderungen im Fokus. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.

on

  • 947 views

 

Statistics

Views

Total Views
947
Views on SlideShare
944
Embed Views
3

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

2 Embeds 3

http://www.slideshare.net 2
http://www.forumvelden.at 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

2009. Meinrad Höfferer. Geld für den Export nach Ost-Europa. Exportförderungen im Fokus. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden. 2009. Meinrad Höfferer. Geld für den Export nach Ost-Europa. Exportförderungen im Fokus. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden. Presentation Transcript

    • 16:30 Vortrag / Presentation
    • Meinrad HÖFFERER
    • Leiter/Chief, Außenwirtschaft Kärnten/Carinthian Foreign Trade Organization,
    • Wirtschaftskammer Kärnten/The Carinthian Chamber of Commerce, Österreich/Austria
    • „ Geld für den Export nach Ost-Europa“
    • Exportförderungen im Fokus
    • MMag. Meinrad Höfferer
    • Wirtschaftskammer Kärnten / AWO
    • CEE Wirtschaftsforum Velden, 16. September 2009
  • Export-Förderprogramme
    • Kärntner Exportförderung
      • (Kooperation Wirtschaftskammer Kärnten und KWF)
    • Bundesexportförderung „Go international“
      • (Kooperation Außenwirtschaft Österreich und BMWFJ)
  • Kärntner Exportförderung
    • Zwischen WKK und KWF ausverhandelt
    • Antragstellung und Abwicklung über die WKK/AW
    • Laufzeit: 1.10.2008 – 31.12.2009
    • Fördersumme: 500.000.--
  • Kärntner Exportförderung
    • Wer wird gefördert? 
      • Zielgruppe sind KMU-Betriebe aus den Bereichen Gewerbe, Industrie bzw. produktionsnahe Dienstleistungen (Unternehmen, die technisches Know-how und neue Technologien ins Unternehmen transferieren)
  • Kärntner Exportförderung
    • Was wird gefördert?
      • Internationalisierungsberatung
      • Exportorientierte Publikationen
      • Erstmaliger Auftritt auf Internationalen Messen/Ausstellungen im Ausland
  • Kärntner Exportförderung
    • Internationalisierungsberatung in Form von:
      • Marktstudien, Länderexperten, Machbarkeitsstudien
      • Erarbeitung einer Internationalisierungsstrategie
      • Marketingkonzepten
      • Rechts- und Steuerberatung im Zielmarkt
      • Beratung in Fragen der Transport-, Finanzierungs- und Zahlungsformalitäten
      • Maximal EUR 2.000.– (Fördersatz 100%)
  • Kärntner Exportförderung
    • Exportorientierte Publikationen , wie  
      • Fremd- und mehrsprachige Websites
      • fremdsprachige Firmenprospekte
      • mehrsprachige Warenkataloge
      • zu Internationalen Werbezwecken konzipierte Audio- oder Videoproduktionen
      • Maximal EUR 4.000,- (Fördersatz bis 50 %)
  • Kärntner Exportförderung
    • Erstmaliger Auftritt auf Internationalen Messen/Ausstellungen im Ausland
      • Kosten für die erstmalige Teilnahme an Internationalen Messen/Ausstellungen, die üblicherweise vom Messeveranstalter in Rechnung gestellt werden.
      • Maximal EUR 4.000,- (Fördersatz bis 50 %)
  • Kärntner Exportförderung
    • Pro Unternehmen bzw. verflochtener Unternehmensgruppe beträgt die kumulierte Maximalförderung EUR 5.000,- und kann innerhalb der Projektlaufzeit einmal in Anspruch genommen werden.
  • Kärntner Exportförderung
    • Nähere Informationen bzw. Richtlinien- und Antragsformular-Download finden Sie unter:
    • http://wko.at/awo/ktn
    • Einreichung und persönliche Beratung bei der Wirtschaftskammer Kärnten /Außenwirtschaft:
      • MMag. Hemma Kircher-Schneider
      • MMag. Meinrad Höfferer
  • Die Internationalisierungsoffensive „go-international“ Neuer Vertrag 1.4.2009 – 31.3.2011 www.go-international.at Stand: 16.09.2009
  • go international Neu - Rahmendaten
    • Laufzeit: 1.4.09 – 31.3.2011
    • Verlängerung politisch prinzipiell akkordiert
    • Dotierung: insgesamt 25mio/ Jahr für exportfördernde Aktivitäten durch das BMWFJ (auch OeKB, ABA, CSR-Corporate Social Responsibility etc.)
    • Hauptpartner: WKÖ/AWO mit 19mio/Jahr
  • Internationalisierungsoffensive Neu
    • Sechs Maßnahmenpakete :
    • Exportmotivation
    • Branchen- & Themenfokussierung
    • Internationale Technologievernetzung
    • Wettbewerbsfähigkeit durch Bildung
    • Forcierung des Dienstleistungsexportes und des internationalen Projektgeschäftes
    • Kommunikationsoffensive
  • go international - Direktförderungen 1 Exportmotivation
    • ExportKompetenzWerkstatt
    • Exportberatung
    • Marktsondierungsreisen/ Nachbarschaftsmessen
    • Nachbarschaftsförderung
    • Export Angels
    • Inkubator Büros
  • go international - Direktförderungen
    • 2 Branchen- & Themenfokussierung
    • Branchenfokussierung
    • Gruppenausstellungen auf internat. Messen
    • Teilnahme an wissenschaftl. Fachkongressen
    • Exportkooperationen
    • Incoming Missions
    • Beratungsförderung (Firmengründung, etc.)
  • go international - Direktförderungen
    • 3 Int. Technologievernetzung
    • Gazellenförderung
    • 4 Wettbewerbsfähigkeit durch Bildung
    • Weiterbildung bei öst. Niederlassungen fördern
    • Personalaustausch Inland/Ausland
    • Praktika bei öst. Auslandsniederlassungen
    • Praktika von Ausländern bei Firmen in Österreich
  • go international - Direktförderungen
    • 5 Forcierung des Dienstleistungsexportes und des internationalen Projektgeschäftes
    • Beratung bei IFI und EU-finanzierten Projekten
    • 6 Kommunikationsoffensive Ausland
    • AdvantageAustria.org
    • Kofinanzierung von Sport/Kultur-Projekten
  • Werbekampagne Webauftritt Go-International www.go-international.at
  • 1.5. Exportberatung
    • 1.5.1. Exportberatung
    • 75% Kofinanzierung, pro Beratung werden EUR 5.000,- übernommen (Gesamtberatungswert daher ca. EUR 6.700,-)
    • INCITE akkreditierte gewerbliche Exportberater
    • nur KMU; max. 1 Beratung pro Firma bis 31.3.2011
    • Abwicklung über die AW-Abteilungen der Landeskammern
    • 1.5.2. Exportbegleitung
    • keine KMU-Einschränkung; weltweit möglich
  • 1.7. Nachbarschaftsförderung
    • 20.000/Firma: max.(10.000/Land/2 Länder)
    • 50% Kofinanzierung
    • gefördert werden die Markteintrittskosten
    • inkludiert: kostenlose Firmenpräsentation (=Firmenbeschreibung und Geschäftswunsch) auf AdvantageAustria für 1 Jahr in den gewählten Ländern (max. 2 Länder)
    • in jedem ausgewählten Land wird ein „Mentor“ in der zuständigen AHSt bestimmt
  • 1.8. Export Angels
    • 100% Übernahme der Kosten für die Begleitung einer Firma durch einen „Export Angel“ im Ausland (interne Definition: „Übersetzer mit Grips“)
    • mehrere Länder möglich, aber pro Land nur ein Antrag
    • pro Antrag: 16 Stunden (z.B.: 2 Tage zu je 8 Stunden)
    • gilt für „new to market“ Firmen, weltweit
    • Europa: nur KMU; Übersee: keine Einschränkung
    • Beistellung durch AHSt (aber kein Mitarbeiter)
  • 1.9. Inkubator Büros
    • 50% Kofinanzierung der Büroservices, weltweit
    • max. 6 Monate pro Firma, max. EUR 6.000,- insgesamt
    • „ new to market“
    • pro Land ein Antrag (mehrere Länder möglich)
    • Europa: nur KMU, Übersee: keine Einschränkungen
    • in jedem ausgewählten Land wird ein „Mentor“ in der zuständigen AHSt bestimmt
  • 2.2. Gruppenausstellungen
    • jährlich rund 75 öst. Gruppenausstellungen geplant
      • WKÖ-Förderung: 30%, weiters gesamtes Management rund um die Messe: Firma wird ein schlüsselfertiger Stand zum Messebeginn übergeben
      • IO-Förderung:
        • Regionalförderung Europa : 10% (nur KMU) Übersee : 20% (KMU +GU)
        • zusätzlich Erstaussteller
    • Europa 10% (nur KMU)
    • Übersee : 15% (KMU +GU)
    • Budget 2 Jahre: 3.160.000 EUR
    • Parameter:
  • 2.5. Exportkooperationen
    • 50% Kofinanzierung für Export-Aktivitäten von Firmengruppen mit derselben Zielgruppe
    • 3-5 öst. Firmen: je Firma EUR 8.000,-
    • ab 6 öst. Firmen: anteilig mit einem max. Gesamtförderbetrag von EUR 40.000,-
    • keine KMU-Schwelle
    • mind. 50% der Firmen müssen „new to market“ im gewählten Land sein
    • mind. 1 gemeinsame Veranstaltung & 1 weitere Aktivität/ Projekt im Markt
    • bei der Auftaktveranstaltung müssen alle Partner vor Ort sein
  • 2.7. Beratungskosten
    • 50% Kofinanzierung von Beratungskosten für: Aktivitäten im Ausland rund um Firmengründungen, Duediligence, Lizenzfragen, Patent/Musterschutz, Zertifizierung, Normierungen und für (IFI. und EU-finanzierte sowie OeKB-garantierte) Projekte im Ausland
    • pro Firma EU 20.000 (2 Projekte zu je EUR 10.000,-)
    • Europa: nur KMU; Übersee: keine Einschränkungen
    • im ausgewählten Land wird ein „Mentor“ in der zuständigen AHSt bestimmt
  • 3.6. Gazellenförderung
    • eine „Gazelle“ ist ein dynamisches, gut aufgestelltes Unternehmen, das rasch eine neue Technologie bzw. Innovation international vermarkten möchte
    • „ Gazelle“ Voraussetzung :
      • eine Technologie- oder Forschungsförderung einer unabhängigen öst. oder internat. Institution beziehen/bezogen haben, oder
      • Technologie- und Innovations-Preisträger und -Nominierte auf Bundes-, Landes- oder internat. Ebene, oder
      • zum Patent oder als Gebrauchsmuster angemeldete Produkte (innerhalb der letzten 2 Jahre)
    • pro Firma: max. EUR 20.000,- (10.000/ Land, 2 Länder)
    • 50% Kofinanzierung der Markteintrittskosten durch IO
    • KMU: weltweit, GU: nur Übersee (siehe Ländereinteilung)
    • inkludiert: kostenlose Firmenpräsentation (=Firmenbeschreibung und Geschäftswunsch) auf AdvantageAustria für 1 Jahr in den gewählten Ländern (max. 2 Länder)
    • in jedem ausgewählten Land wird ein „Mentor“ in der zuständigen AHSt bestimmt
    3.6. Gazellenförderung (Fortsetzung)
  • go international - Details
    • Details zu den Instrumenten (Ansprechpartner, Richtlinien, Formulare etc.) unter
    • www.go-international.at
    • Offizielle Info-Drehscheibe in Wien:
    • 05 90 900-60100
    • [email_address]
    • bzw.
    • Ihre Ansprechpartner den AW-Abteilungen der jeweiligen Landeskammern
  • go international „on Tour“ in Ihrer LK
    • Innsbruck 12.10.2009, 15:00-18:30
    • Wien 14.10.2009, 17:30-21:00
    • St. Pölten 15.10.2009, 16:00-20:00
    • Graz 20.10.2009, 11:00-14:00
    • Klagenfurt 21.10.2009, 14:00-18:00
    • Salzburg 22.10.2009, 16:00-20:00
    • Eisenstadt 29.10.2009, 17:00-20:00
    • Dornbirn 04.11.2009, 15:30-19:00
    • Linz 10.11.2009, 10:30-14:00