Foerster & Kreuz | Business-Backstage-Report | Das coolste, interessanteste und beste Jahr!, Januar 2009
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Foerster & Kreuz | Business-Backstage-Report | Das coolste, interessanteste und beste Jahr!, Januar 2009

on

  • 741 views

Lust auf den Blick hinter die Kulissen? Über 20.000 Menschen lesen jeden Monat den Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz. Wahrscheinlich auch Ihre Wettbewerber. Förster & Kreuz sind ...

Lust auf den Blick hinter die Kulissen? Über 20.000 Menschen lesen jeden Monat den Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz. Wahrscheinlich auch Ihre Wettbewerber. Förster & Kreuz sind profilierte Wirtschaftsvordenker und gefragte Referenten. Sie sind Autoren der Wirtschaftsbestseller „Alles außer gewöhnlich“ und „Spuren statt Staub“. Sie wurden ausgezeichnet mit dem Wirtschaftsbuchpreis 2007.

Statistics

Views

Total Views
741
Views on SlideShare
741
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Foerster & Kreuz | Business-Backstage-Report | Das coolste, interessanteste und beste Jahr!, Januar 2009 Foerster & Kreuz | Business-Backstage-Report | Das coolste, interessanteste und beste Jahr!, Januar 2009 Document Transcript

  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Home | Förster & Kreuz | Archiv | Backstage Report bestellen | Abmelden | Impressum Business Backstage Report: Ein alles, außer gewöhnlicher Wegweiser für Ihre persönliche und "Wenn ich mal groß bin, will ich Astronaut werden", sagt der Sohn zum Papa. "Klar, unternehmerische Junge, du wirst Astronaut. Oder Höhlenforscher. Vielleicht auch Zukunft. Ein Mutmacher, Versicherungsvertreter. Oder Sachbearbeiter. Wird sich schon noch zeigen." Unkonventionelles zu denken und durchzusetzen. Als wir während unserer Winterpause das Technik Museum Speyer besucht haben, Jeden Monat neu! staunten wir nicht schlecht: Wir entdeckten einen Brief, den ein Bestellen Sie den 11-Jähriger im Jahr 1969 an den "Mann auf dem Mond" Neil Armstrong geschrieben Business Backstage hatte. "Wenn ich erwachsen bin, möchte ich auch einmal so ein Report hier Astronaut wie Sie werden", heißt es darin. Ausgabe 84 Januar 2009 Der Absender ist heute nicht Versicherungsvertreter, sondern Vorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Es ist Thomas Reiter, der gleich zwei Mal ins All geflogen ist, 1995 und 2006. Er hat das hohe Ziel, das verrückte Ziel, das er sich als 11-Jähriger gesetzt hat, konsequent verfolgt. Und tatsächlich erreicht. Ist das nicht stark? Die Welt von Förster & Kreuz Und der Rest von uns? Warum haben sich Anfang des Jahres wieder so viele Leute so laue Ziele gesetzt? Nicht mehr so viel essen und a bissle mehr Sport machen – na super. Warum setzen wir uns stattdessen nicht die höchsten Ziele, die wir überhaupt anstreben können? Warum nehmen wir uns nicht fest vor, dass 2009 das coolste, interessanteste und beste Jahr unseres Lebens werden soll? Wir jedenfalls tun das. "Unsere Überzeugungen bestimmen die Obergrenze des Möglichen", haben wir in unserem Manifest geschrieben. Ist unser Ernst, Hand drauf. Also, sind Sie mit dabei? Ein spaciges Jahr 2009 wünschen Ihnen SPUREN STATT STAUB Anja Förster und Peter Kreuz Ihren Kommentar zum Editorial hinzufügen "Best of Business" Financial Times » Mehr Infos Screening Room: Dubai http://www.business-backstage-report.com/1.htm (1 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. ALLES, AUSSER GEWÖHNLICH Wirtschaftsbuch-Preis 2007 Ende letzten Jahres haben wir eine Innovations-Session in den Vereinigten » Mehr Infos Arabischen Emiraten durchgeführt und dabei einen Blick hinter die Kulissen des Lebens und Arbeitens in Dubai geworfen. Im Video, das wir am Burj Dubai, dem höchsten Gebäude der Welt, gedreht haben, lernen Sie zwei interessante Gesprächspartner kennen: Gautam Goenka, ein in DIFFERENT Dubai aufgewachsener Inder, der für Shell das Employer Branding Program Middle THINKING! East betreut und Anne-Susann Becker, eine Deutsche, die Herausgeberin und Chefredakteurin eines Business Magazins in Dubai ist. Hier geht's zum Video... Backstage: Intel Health Guide "Na, wieder bei iTunes? Ich dachte du arbeitest ...". "Tu ich doch. Lade mir gerade für unseren Flug morgen einen super-interessanten Podcast der Business-Week herunter…" "Für alle, die Inspiration suchen, etwas bewegen Solche oder ähnliche Sätze hören Sie bei uns öfter. Denn wir finden iTunes wirklich wollen und den Mut klasse. Unsere Überzeugung bis dato: So etwas macht Apple so schnell keiner nach. haben, auch mal Neues zu wagen." Manager Magazin » Mehr Infos Drucken Sie... diesen Business Backstage Report als pdf-Datei Nutzen Sie... unsere Beiträge für Ihre Publikationen. Bitte mit Hinweis und Link auf: Busine ss-Backstage- Report.com Quelle: www.intel.com http://www.business-backstage-report.com/1.htm (2 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Falsch: Intel rollt gerade die Gesundheitsbranche auf wie damals Apple die Musikindustrie. Der weltgrößte Chiphersteller entwickelt derzeit einen integrierten Gesundheitsdienst, mit dem Patienten zu Hause fortlaufend ihren Gesundheitszustand kontrollieren und interaktiv mit ihrem Arzt kommunizieren können. Ärzte zum Beispiel können sich per Videokamera jederzeit ein Bild von ihren chronisch kranken Patienten machen. Eine ganze Reihe von teilweise kabellosen Messgeräten gehören ebenso dazu wie eine Internetplattform. Das ganze heißt "Intel Health Guide" und könnte ein Milliardengeschäft werden. Quelle: www.intel.com Dieses Beispiel finden wir gleich aus mehreren Gründen gut: Erstens ist der "Intel Health Guide" ein perfektes Beispiel für eine "Synthese", wie wir sie in unserem letzten Buch beschrieben haben: Ähnlich wie Apple, die mit iPod und iTunes eine clevere Gesamtlösung kreiert haben, entwickelt Intel ebenfalls eine Komplettlösung bestehend aus Hardware, Software, Services und Marketing. Außerdem gefällt uns an diesem Beispiel, dass es sich hier um kein Start-up, sondern um ein etabliertes Unternehmen handelt, das sich nach fast 40 Jahren neu erfindet. Das nennen wir wirklich "out-of-the-box"! Und drittens finden wir es mutig, mitten in der Krise in einen komplett neuen Markt zu gehen. Craig Barrett, der CEO von Intel, hat dazu gesagt: "Wir werden uns aus dieser Rezession hinausinvestieren und nicht hinaussparen." Klare Ansage. Da könnten sich so manche Zögerer und Zauderer eine Scheibe abschneiden ;-) Inhaltsstoffe In unserem Business Space Center haben wir folgende Inhaltsstoffe des "Intel Health Guide" ermittelt: 70% Out-of-the-Box 20% Spurmacher 10% Value-Innovation LINKTIPPS » Intel Homepage » Pdf zum Health Guide » Video: Mariah Scott von Intel stellt den "Health Guide" vor » Artikel: Intel rolls health care system and service von Rick Merritt Geschenkt! Kennen Sie unser Büchlein "99 Zitate für Business Querdenker"? Wir schenken es Ihnen: Zum selber Lesen und zum Verschenken an Freunde, Kollegen, Chefs, Mitarbeiter, Kunden... http://www.business-backstage-report.com/1.htm (3 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Senden Sie uns ein kurzes Mail an mit Ihren Kontaktdaten und der Angabe, wie viele Zitatebüchlein Sie gerne hätten. Ob 10 oder 210 Exemplare, wir schicken sie Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich – solange unser Vorrat reicht. Hier können Sie schon einen Blick in das Buch werfen und es als PDF-Version herunterladen Backstage: Pixar Immer wieder werden wir von skeptischen Zeitgenossen gefragt, wie viele Unternehmen es denn überhaupt gibt, die das umsetzen, was wir in unserem letzten Buch als "Spuren hinterlassen" bezeichnet haben. Die implizite Aussage der Berufszweifler: Alles schön und gut, was Ihr so schreibt - aber leider unrealistisch. Um so mehr freuen wir uns, wenn wir in unserem Business Space Center mal wieder eine Organisation durchleuchten konnten, die einfach vieles richtig macht. Nicht in einem Paralleluniversum, sondern im Hier und Jetzt. Zum Beispiel Pixar, das weltweit erfolgreichste Trickfilmstudio. Pixar Animation Studios aus dem kalifornischen Emeryville steht hinter Kassenerfolgen wie Toy Story, Findet Nemo oder Ratatouille. Der Firmenname, ein Kunstwort aus "Pixel" und "Art", ist Programm: Hier treffen technische Innovation und hoher künstlerischer Anspruch aufeinander. Dabei bemisst sich der Erfolg nicht nur in acht Oscars, obwohl die natürlich auch ganz nett sind. Apple-Mitgründer Steve Jobs hatte Pixar 1986 für 10 Millionen US-Dollar gekauft und 20 Jahre später für 7,4 Milliarden Dollar an Disney verkauft. Da kann man nur sagen: Hut ab! http://www.business-backstage-report.com/1.htm (4 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Quelle: www.pixar.com Was uns an Pixar noch mehr beeindruckt als der finanzielle Erfolg, ist der "Spirit", der hier gelebt wird. Das Unternehmen hat einige sehr spannende Grundsätze. Zum Beispiel: Jeder hat grundsätzlich die Freiheit, mit jedem anderen zu reden und seine Ideen einzubringen. Mit JEDEM. Es gibt keine Entscheidungsmonopole – die Chefs sollen in Meetings ruhig mal Überraschungen erleben. Der beste Vorschlag wird umgesetzt, egal, von wem er stammt. Dazu passt: Unaufgefordertes Feedback per E-Mail von Wem-auch-immer an Wen-auch-immer ist ausdrücklich erwünscht. Pixar hat verstanden, wie wichtig ehrliches, unverstelltes Feedback für Kreativität und Innovation ist. Aber noch etwas anderes hat uns begeistert: Bei Pixar fürchtet man nichts so sehr, wie in die Erfolgsfalle zu tappen. Als Regisseur Brad Bird zu Pixar kam, sagten ihm Steve Jobs und seine Managerkollegen Ed Catmull und John Lasseter: "Das einzige, wovor wir Angst haben, ist Selbstgefälligkeit – das Gefühl, wir hätten schon alles drauf. Wir erwarten von dir, dass du die Dinge kräftig durcheinander wirbelst!" Also ganz ehrlich, wir kennen nicht soooo viele erfolgreiche Unternehmen, die neue Leute bitten, die Dinge unbedingt anders zu machen als bisher. Bei Pixar betrifft diese Kultur des Immer-noch-mehr-dazu-lernens und der ständigen Veränderung nicht nur Star-Regisseure. Jeder, der neu eingestellt wird, bekommt als erstes Einblick in die Fehler, die das Unternehmen bisher gemacht hat. Die Logik: Niemand soll dem "Ehrfurchts-Syndrom", wie es bei Pixar heißt, verfallen. Quelle: www.pixar.com http://www.business-backstage-report.com/1.htm (5 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Unser Fazit: Pixar hinterlässt wirklich Spuren statt Staub. Hier wurde über 20 Jahre an einem betrieblichen Umfeld gearbeitet, das die besten und kreativsten Köpfe anzieht und in dem sich diese Top-Talente entfalten können. Und man scheut sich nicht davor, ungewöhnliche Menschen wie beispielsweise Brad Bird einzustellen - mit dem ausdrücklichen Auftrag, den Laden kräftig aufzumischen. Bird hat das gegenüber Journalisten einmal so beschrieben: "Ich bin in ein Unternehmen geholt worden, um ein gewisses Maß an Störungen zu verursachen. Ich wurde schon mehrfach dafür gefeuert, dass ich den regulären Betrieb störte, aber dies ist das erste Mal, dass man mich dafür eingestellt hat." Inhaltsstoffe In unserem Business Space Center haben wir folgende Inhaltsstoffe von Pixar ermittelt: 50% Querdenker 50% Spurmacher LINKTIPPS » Pixar Homepage » Interview mit Brad Bird in McKinsey Quarterly » Artikel: How To Pixar-ize Your Company von Michael Fitzgerald » Artikel: How Pixar Builds Sustainable Creativity von Sean Silverthorne » Video mit John Lasseter: Inside Pixar Animation Studios Outtake: Affentheater Neulich bei einem Briefing in Spanien. Der Chef des Unternehmens, Typ Antonio Banderas unter Starkstrom, versucht uns wort- und gestenreich das besondere soziale Gefüge seiner Organisation nahe zu bringen. Plötzlich springt er auf, rennt zu seinem Schrank und zieht eine Schachtel hervor. Und dann holt er lautstark kommentierend kleine Spielzeugaffen raus. Erst zwei, dann drei. Und stellt sie auf seinem Schreibtisch auf. Und noch einen. Und noch einen. Aber nicht irgendwelche, sondern Figuren aus dem Büroalltag. Schreibtisch, Chefsessel und dezente Krawatten inklusive. http://www.business-backstage-report.com/1.htm (6 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Quelle: www.thinkgeek.com "Monkey Business" heißt das Set, das Sie für das plastische Verdeutlichen von Bürohierarchien und neusten Kollegenmätzchen DRINGEND brauchen. Wenn Sie also noch ein Geburtstagsgeschenk für Ihren Chef oder einen lieben Kollegen benötigen... LINKTIPPS » Mehr kuriose Outtakes » Bestellmöglichkeiten des Monkey Business Playsets Up to date: Förster & Kreuz Die sechswöchige Winterpause ist vorbei, unsere Batterien sind wieder aufgeladen. Unsere Reise in den Jemen war stark. Noch eindrucksvoller, als wir erwartet hätten. Einige Fotos finden Sie hier. Ab Mitte Januar geht es wieder los. Als erstes sind wir in Stuttgart beim Kongress "Mittelstand und Innovation". Das ist auch gleich unser Tipp für alle Leser des Business Backstage Reports. Außer uns gibt es dort noch andere spannende Referenten zu erleben, wie Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer- Gesellschaft oder Ernst Messerschmid, Physiker, ehemaliger Raumfahrer und Vorsitzender des Innovationsrates Baden-Württemberg. Die Teilnahme ist kostenlos. Nicht kostenlos, aber ebenso lohnend und für jeden offen ist die Teilnahme am 7. Internationalen Alpensymposium in Interlaken. Bei dieser spannenden Veranstaltung werden neben Joschka Fischer, Renée Mauborgne, Hans Blix und Ulrich Tilgner auch wir einen Vortrag halten. Es sind noch Plätze frei! Ansonsten sind wir im Januar auch noch bei Veranstaltungen in Frankfurt, St. Gallen, Zürich, Koblenz und Düsseldorf zu erleben. http://www.business-backstage-report.com/1.htm (7 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. Förster & Kreuz Förster & Kreuz sind Management-Vordenker einer neuen Generation. Leidenschaftlich, kämpferisch und erfrischend bringen sie Führungskräfte und ihre Teams dazu, sich aus Denkschablonen zu befreien, Scheuklappen abzulegen und ausgetretene Pfade zu verlassen. Auf allen fünf Kontinenten fahnden die beiden Managementberater und Bestsellerautoren nach Unternehmen, die so unkonventionell wie erfolgreich sind. Nach Organisationen, denen sich die besten Talente und Kunden anschließen und nach Menschen, die dafür brennen, mit ihrer Arbeit einen echten Unterschied zu machen. Zu ihren Kunden zählen die Führungsetagen von Bayer, BMW, Deutsche Bank, Gore, IBM, Mars, Porsche, Siemens und weiterer namhafter Unternehmen. Wenn Sie Förster & Kreuz buchen möchten, kontaktieren Sie bitte ihre Agentin Petra Steurer: Telefon (Schweiz): 0041-71-7446522; MEHR INFOs » Förster & Kreuz: In Vorträgen » Förster & Kreuz: In Büchern » Förster & Kreuz: In Person » Förster & Kreuz: Das Manifest » Screening-Room » Business-Space-Center Sie können Ihr Abonnement selbst konfigurieren ... Abbestellen. Klicken Sie auf den folgenden [abmeldelink]LINK[/abmeldelink], wenn Sie den Business-Backstage-Report nicht mehr erhalten wollen. Ändern. Klicken Sie auf den folgenden [profillink]LINK[/profillink], wenn Sie Ihre E- Mail-Adresse ändern möchten Impressum & Kontakt Verantwortlich für den Inhalt: FÖRSTER & KREUZ GmbH; Geschäftsführer: Dr. Peter Kreuz, Anja Förster; Sitz: Heidelberg; Amtsgericht Mannheim: HRB 704510 http://www.business-backstage-report.com/1.htm (8 von 9) [03.10.2009 10:17:07]
  • Business-Backstage-Report von Förster & Kreuz | Vordenker einer n...haft und Management | Leidenschaftlich. Kämpferisch. Erfrischend. c/o NO LIMIT· PR und Marketing Steurer, Petra Steurer, Rosenstrasse 12; CH-9430 St. Margrethen; Schweiz; Fax (Schweiz): 0041-71-7400926 Telefon (Schweiz): 0041-71-7446522 Email: Kontakt: Kontaktdaten bei Anfragen für Vorträge, Workshops oder Beratungsprojekte sowie für Interviews oder Presseartikel finden Sie hier. Disclaimer: Es wird keinerlei Haftung für Übermittlungsfehler, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben übernommen. Die Nennung von Produkten anderer Hersteller oder Anbieter dient ausschließlich zur Information und stellt keinen Warenzeichenmissbrauch dar. Hinsichtlich der Auswahl, Leistung oder Anwendung dieser Produkte oder Dienstleistungen wird keinerlei Gewähr übernommen. Business-Backstage-Report ist eine eingetragene Marke der Förster & Kreuz GmbH. Jede ungenehmigte oder missbräuchliche Verwendung dieser Marke ist untersagt. Copyright © ANJA FÖRSTER & DR. PETER KREUZ http://www.business-backstage-report.com/1.htm (9 von 9) [03.10.2009 10:17:07]