FMK 2013  FM_Mentoring, Friedrich Egbert
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
542
On Slideshare
542
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
32
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Filemaker Mentoring Egbert A. Friedrich herrfriedrich.com Berlin Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 2. Egbert A. Friedrich • FileMaker-Entwicklung seit 1994 • Entwicklung von Individuallösungen für 5 bis 100 Benutzer • u.a. für Markführer von Equipment zur Filmherstellung, NGOs in Krisengebieten (u.a. Irak) sowie verschiedene Verbände • FileMaker Platinum • FileMaker Authorized Trainer • FileMaker Certified Developer, Versionen 9 bis 12 • Apple Certified System Administrator • sowie diverse andere Apple-Zertifizierungen • Veranstalter der PauseOnError Berlin Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 3. Ausgangssituation • the age structure of fba members • the age structure of filemaker users • the market share in the various countries in europe • the growth of filemaker within the last…5 to 8 years in europe (Zahlen von FileMaker Inc.) Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 4. WAS? • Förderung von Entwickler-Nachwuchs • In erster Linie Selbstständige Entwickler um die Masse an Arbeit zu bewältigen • Anleitung zur Entwicklung von Software • Unterstützung beim Schritt in die Selbstständigkeit • Verzeichnis von Entwicklern, die bereit sind ihr Wissen weiterzugeben • Community Projekt zum Aufbau eines pan-Europäischen Netzwerkes Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 5. WESHALB? • Ausbau der Anzahl der verfügbaren Zertifizierten Entwickler • Weitergabe von eigenem Wissen • Schaffung von eigenen Ressourcen Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 6. WIEVIEL? • Teilnahme für Mentees sollte grundsätzlich kostenlos sein • Mögliche Vergütungen für Mentoren: ‣ Grundsätzlich KEINE Leistung auf Stundensatzbasis!!! ‣ Finanzielle Vergütung bei individueller Absprache ‣ Mentee steht Mentor die gleiche Anzahl von Stunden zur ‣ Verfügung … • Betreuung von In-House-Entwickler als “Training on the Job” mit Vergütung nach Absprache Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 7. WER? • Mentoren ‣ Zertifizierte Entwickler oder Entwickler mit langjähriger Erfahrung • Mentees ‣ Personen, die ein professionelles Interesse an der Programmierung mit FileMaker haben - entweder als selbstständige Entwickler oder - als Angestellte in einer Firma • Unterstützer ‣ Personen oder Firmen, die die Arbeit wirtschaftlich unterstützen - durch Sponsoring - durch Marketing Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 8. WIE? • Mentoren ‣ Registrierung auf: filemaker-mentoring.com ‣ kurzes Firmenprofil ‣ Auflistung der Arbeits-/Wissensschwerpunkte ‣ Wege, wie die Hilfe bereitgestellt werden kann (Im Haus, Fernwartung etc.) Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 9. WIE? • Mentees ‣ Registrierung auf: filemaker-mentoring.com ‣ Aussagekräftige Selbstdarstellung zur Person und Wissensstand ‣ Beschreibung existierender Lösungen, ggf. mit Screenshots oder ‣ ‣ ‣ ‣ Screencasts Gewünschte Richtung der Unterstützung Ggf. gewünschter Mentor Geschätzter Umfang der benötigten Hilfestellung Nachweis über Willen zur Selbstständigkeit Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 10. WIE? • Unterstützer ‣ Direktkontakt zu www.filemaker-mentoring.com ‣ Finanzielle Unterstützung der Infrastruktur und Administration ‣ Aktive Unterstützung beim Marketing ‣ Passive Unterstützung durch Linksetzung auf eigenen Publikationen etc. Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 11. WIE? • Prüfen der Vorraussetzungen der Bewerber durch ??? • Mentor erhält entweder automatisch eine Anfrage (wenn Interessent bestimmte Vorstellungen hat) oder • Mentor wird ausgewählt durch ??? • Umfang, Bedingungen und Ziele werden durch Mentor und Mentee gemeinsam definiert • Rückmeldung über den Ausgang durch Mentee Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 12. WIEVIEL? FileMaker Mentoring ist KOSTENLOS Spenden werden gern entgegengenommen! Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 13. WANN? filemaker-mentoring.com Start: Januar 2014 Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 14. Meinungen? Fragen? Anregungen? Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com
  • 15. Vielen Dank unseren Sponsoren Danke für das Bewerten dieses Vortrages Egbert A. Friedrich, herrfriedrich.com Filemaker Mentoring FileMaker Konferenz 2013 Salzburg www.filemaker-konferenz.com