Your SlideShare is downloading. ×
Q.light Vortrag   Phototherapy in der Kosmetik - Okt 2013
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Q.light Vortrag Phototherapy in der Kosmetik - Okt 2013

280
views

Published on

Die Themen: …

Die Themen:

- Wer ist Q.Products AG ?
- Was ist Licht?
- Kurze Bibliographie zum Thema Licht
- Die Biologie des Lichts
- Stand der Forschung
- Phototherapie, Lichttherapy, Heliotherapy
- Applikationen


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
280
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Ihre Notizen:
  • Ihre Notizen:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Your Notes:
  • Transcript

    • 1. Willkommen zum heutigenWillkommen zum heutigen Vortrag:Vortrag: Q.Light – Die PhototherapieQ.Light – Die Phototherapie in der Kosmetikin der Kosmetik
    • 2. Ernest John FleckensteinErnest John Fleckenstein International Project ManagerInternational Project Manager Q.Products AGQ.Products AG Q.Light HerstellerQ.Light Hersteller CH-9401 Rorschach, SwitzerlandCH-9401 Rorschach, Switzerland
    • 3.  Wer ist Q.Products AGWer ist Q.Products AG ??  Was ist Licht?Was ist Licht?  Kurze Bibliographie zum Thema LichtKurze Bibliographie zum Thema Licht  Die Biologie des LichtsDie Biologie des Lichts  Stand der ForschungStand der Forschung  Phototherapie, Lichttherapy, HeliotherapyPhototherapie, Lichttherapy, Heliotherapy  ApplikationenApplikationen
    • 4. Wer istWer ist Q.ProductsQ.Products ??
    • 5. • Schweizer AktiengesellschaftSchweizer Aktiengesellschaft Gegründet in Oktober 1999Gegründet in Oktober 1999 • Head Office in RorschachHead Office in Rorschach St.Gallen / BodenseeSt.Gallen / Bodensee • Alleiniger Lizenz- und PatenthalterAlleiniger Lizenz- und Patenthalter • Entwicklung und Produktion aller ProdukteEntwicklung und Produktion aller Produkte in der Schweizin der Schweiz • Focus: Beauty, Healthcare + WellnessFocus: Beauty, Healthcare + Wellness
    • 6. 6
    • 7. Cosmetic Treatment Modules: SKIN CARE, ANTI AGEING CARE, CELLULITE CARE
    • 8. Medical Treatment Modules: WOUND CARE, ACNE CARE, PAIN CARE, SAD CARE
    • 9. Colour Treatment Modules: RED, ORANGE, YELLOW, GREEN, BLUE, VIOLET
    • 10. Spezieller PDT Filter Modul für dieSpezieller PDT Filter Modul für die Aktivierung der PhotodynamischenAktivierung der Photodynamischen MedikationMedikation Spezieller Diagnostik Filter Modul fürSpezieller Diagnostik Filter Modul für die detaillierte Evaluation der betroffenendie detaillierte Evaluation der betroffenen Haut Areale durch floreszenz EffektHaut Areale durch floreszenz Effekt
    • 11. MEDIZINMEDIZIN PRODUKTEPRODUKTE GESETZGESETZ gemäss der Richtliniegemäss der Richtlinie 93/42/ EEC93/42/ EEC
    • 12. As from 14.06.1998 CE designation is required for medical productsAs from 14.06.1998 CE designation is required for medical products to be commercially tradedto be commercially traded ISO 9000ISO 9000 Quality ManagementQuality Management EN 13485EN 13485 MPRMPR EC-GuidelineEC-Guideline 93/4293/42 10 Annexes10 Annexes Medical productMedical product General application -General application - independent of specialist fieldindependent of specialist field Medical products must beMedical products must be classified according to riskclassified according to risk I, IIa,I, IIa, IIbIIb, III, III I, IIa,I, IIa, IIbIIb, III, III I, IIa,I, IIa, IIbIIb, III, III Appendix IXAppendix IX Basis: ISO & EN norm für medizinische ProdukteBasis: ISO & EN norm für medizinische Produkte Zertifizierte Medizinprodukte
    • 13. Sonnenlicht macht das Leben auf derSonnenlicht macht das Leben auf der Erde erst möglich!Erde erst möglich!
    • 14. 620 - 780 nm 585 - 620 nm 575 - 585 nm 500 - 575 nm 400 - 500 nm 380 - 400 nm RotRot OrangeOrange GelbGelb GrünGrün BlauBlau VioletViolet Sichtbares LichtSichtbares Licht
    • 15. Der menschlicheDer menschliche Körper absorbiert LichtKörper absorbiert Licht durch die Augen, derdurch die Augen, der Haut und durch dieHaut und durch die Ernährung alsErnährung als oszillierende Energieoszillierende Energie und unterstützt vieleund unterstützt viele biologische Funktionenbiologische Funktionen
    • 16. Nur der Wechsel von Licht und Dunkelheit, nur der Rhythmus von Tag und Nacht, zeigt uns das ganze Spektrum des Lebens. Alles Leben ist abhängig von der ständig wechselnden Rhythmus von Tag und Nacht.
    • 17. Jede Zelle unseres Körpers reagiert auf diesen Wechsel und jede Zelle wird letztendlich von Lichtenergie ernährt. Das Sonnenlicht mit seinem unglaublich breiten Wellenspektrum schenkt uns nicht nur das Leben, sondern es ist auch massgeblich an der Erhaltung der Gesundheit beteiligt
    • 18. ... Die Sonne wurde von vielen Kulturen als Gott... Die Sonne wurde von vielen Kulturen als Gott geehrt. Sie wurde als Ursprung des Lebensgeehrt. Sie wurde als Ursprung des Lebens verstanden.verstanden. Ra AegyptenRa AegyptenApollo RömischApollo Römisch Helios GriechischHelios Griechisch TonatuihTonatuih
    • 19. ... Schon vor tausenden von Jahren beschrieben... Schon vor tausenden von Jahren beschrieben Antike Kulturen die heilende Wirkung von Licht undAntike Kulturen die heilende Wirkung von Licht und Farben auf den menschlichen Körper.Farben auf den menschlichen Körper. RömerRömerChinesenChinesen ÄgypterÄgypter
    • 20. ... Die ersten Techniken für die medizinische... Die ersten Techniken für die medizinische Anwendung von Licht und Farbe wurde vonAnwendung von Licht und Farbe wurde von folgenden Persönlichkeiten niedergeschrieben.folgenden Persönlichkeiten niedergeschrieben. GoetheGoetheHippokratesHippokrates ParacelsusParacelsus
    • 21. Finsen LampeFinsen Lampe Lampen für Hände & FüsseLampen für Hände & Füsse Lampen / GanzkörperbehandlungLampen / Ganzkörperbehandlung
    • 22. Hautattraktion:Hautattraktion: Das „Sit-Down“ Licht-Bad dasDas „Sit-Down“ Licht-Bad das Kellogg 1891 erfunden hatte..Kellogg 1891 erfunden hatte.. Das System war weltweit populär.Das System war weltweit populär. Sogar Thomas Edison hatte eins.Sogar Thomas Edison hatte eins. Kellogg bot ganzjährlich künstlicheKellogg bot ganzjährlich künstliche Sonnen Behandlungen in seinemSonnen Behandlungen in seinem Sanatorium anSanatorium an Dr. John Harvey Kellogg Discovery Center –Dr. John Harvey Kellogg Discovery Center – Battle Creek MichiganBattle Creek Michigan Photo Therapy CollectionPhoto Therapy Collection
    • 23. 1903 Nobel Preis Gewinner1903 Nobel Preis Gewinner Im Bereich der MedizinIm Bereich der Medizin für die Entwicklungfür die Entwicklung einer erfolgreicheneiner erfolgreichen Therapie-form gegenTherapie-form gegen Haut-Tuberkulose mitHaut-Tuberkulose mit der Anwendung vonder Anwendung von LichtLicht
    • 24. Erste Entwicklung eines Lichttherapiesystems dasErste Entwicklung eines Lichttherapiesystems das Sonnen ähnliches Licht emittieren konnteSonnen ähnliches Licht emittieren konnte 18961896
    • 25. Das Geheimnis Licht…Das Geheimnis Licht… "Den Rest des Lebens"Den Rest des Lebens möchte ich damitmöchte ich damit zubringen, darüberzubringen, darüber nachzudenken, wasnachzudenken, was Licht ist."Licht ist." Albert EinsteinAlbert Einstein
    • 26. Forscherin Polarisiertes LichtForscherin Polarisiertes Licht „„Die „Mutter der Therapie mitDie „Mutter der Therapie mit polarisiertem Licht.polarisiertem Licht. Entwickelt 1981 in derEntwickelt 1981 in der Semmelweis Universität inSemmelweis Universität in Ungarn.„Ungarn.„ Erstes GerätErstes Gerät EvolightEvolight wurdewurde patentiertpatentiertDr. Marta FenyöDr. Marta Fenyö
    • 27. Polarium – Multi-StimulationsraumPolarium – Multi-Stimulationsraum
    • 28. Biophotonics ForschungBiophotonics Forschung Prof. Popp beschäftigt sich seit überProf. Popp beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Frage:30 Jahren mit der Frage: "Wie"Wie kommunizieren die Zellen eineskommunizieren die Zellen eines lebendigen Organismus'lebendigen Organismus' miteinander?"miteinander?" Er bewies dass eineEr bewies dass eine ultraschwache Lichtstrahlungultraschwache Lichtstrahlung Wachstum und Entwicklung allerWachstum und Entwicklung aller lebendigen Organismen steuert undlebendigen Organismen steuert und zeigte, dass diese Photonenstrahlungzeigte, dass diese Photonenstrahlung zudem interaktive Kommunikationzudem interaktive Kommunikation zwischen verschiedenen Organismenzwischen verschiedenen Organismen ermöglicht.ermöglicht. ."." .. Prof Fritz Albert PoppProf Fritz Albert Popp
    • 29. BiophotonicsBiophotonics Marco Bischof wurde in den letzenMarco Bischof wurde in den letzen Jahren vor allem bekannt durch seinJahren vor allem bekannt durch sein umfassendes und gründlichumfassendes und gründlich recherchiertes Buch "recherchiertes Buch "BiophotonenBiophotonen - das Licht in unseren Zellen- das Licht in unseren Zellen"" (Zweitausendeins,(Zweitausendeins, Frankfurt 1995), das alsFrankfurt 1995), das als "heimlicher Bestseller" in"heimlicher Bestseller" in 11. Auflagen bereits11. Auflagen bereits über 35'000 malüber 35'000 mal verkauft worden ist.verkauft worden ist. .. Marco BischofMarco Bischof
    • 30. Andere Laser- & LichtforscherAndere Laser- & Lichtforscher
    • 31. Stand derStand der ForschunForschun gg
    • 32. Light Therapy Research References Also Light Therapy research is undertaken worldwide within a wide range of disciplines: • Biologische Licht effekte • Mechanismen • Wund Heilung • Chronische Schmerzen • Haut und Narben • SAD/Sesonale Abhängige Depressionen • Depressionen • Schlafstörungen • Natürliche Regeneration • Hormonelle Erkrankungen •Immunologie, inkl. Photoneuro immunologie •Kosmetologie • Dentale Konditionen • Energetische Konditionen • Infectionen • Stress Reduktion
    • 33. Um das Potenzial der Lichttherapie zu zeigen und um das regenerative Potenzial von sichtbarem polarisiertem Licht auf geschädigter Haut zu demonstrieren, zeigen wir dies mit Behandlungen von tiefe Brandwunden zweiten Grades:
    • 34. BrandwundenBrandwunden – Kombination von Photo-– Kombination von Photo- therapie & Therapy mit Silikondruckverbandtherapie & Therapy mit Silikondruckverband 2 days nach2 days nach EinlieferungEinlieferung Nach 21 TageNach 21 Tage PhototherapiePhototherapie 9 Monate Druck-9 Monate Druck- therapietherapie Resultat nach 9Resultat nach 9 MonatenMonaten
    • 35. 2 Tage nach2 Tage nach EinlieferungEinlieferung Nach 7 TageNach 7 Tage PhototherapiePhototherapie 7 Monate Druck-7 Monate Druck- therapytherapy Resultat nach 7Resultat nach 7 ;Monaten;Monaten Tief zweit grad VerbrennungenTief zweit grad Verbrennungen
    • 36. 3 Tage nach3 Tage nach EinlieferungEinlieferung 9 Monaten Druck-9 Monaten Druck- therapietherapie Resultat nach 9Resultat nach 9 MonatenMonaten Tief zweit grad VerbrennungenTief zweit grad Verbrennungen Nach 12 TagenNach 12 Tagen PhototherapiePhototherapie
    • 37.  KosmetologieKosmetologie  DermatologieDermatologie  PhysiotherapiePhysiotherapie  SportmedizinSportmedizin  RheumatologeRheumatologe  PsychiatriePsychiatrie  RehabilitationRehabilitation  ChirurgieChirurgie
    • 38. Lichtstrahlen einer Glühlampe, Leuchtstoffrohre oder LED Lichtstrahlen der Sonne Lichtstrahlen eines Lasers Lichtstrahlen eines Lichttherapie Systems / Polarisiert
    • 39. Lichtstrahlen einer Glühlampe und Leuchtstoffrohre Lichtstrahlen der Sonne Lichtstrahlen eines Laser und LED Lichtstrahlen des Q.Light Photo - therapie Systems / Polarisiert
    • 40. PolarisationPolarisation Ebene der Polarisation
    • 41. Grundlegende AussagenGrundlegende Aussagen Lichtstrahlung muss absorbiert werden umLichtstrahlung muss absorbiert werden um eine biologische Reaktion zu produzieren.eine biologische Reaktion zu produzieren. Alle biologischen Systeme haben bestimmteAlle biologischen Systeme haben bestimmte Absorptionsspektren. Diese bestimmenAbsorptionsspektren. Diese bestimmen welche Wellenlänge der Strahlung absorbiertwelche Wellenlänge der Strahlung absorbiert wird um einen therapeutischen Effekt zuwird um einen therapeutischen Effekt zu produzieren.produzieren.
    • 42. 780nm385nm 100 80 60 40 20 0 Transmission in % 1700nm with IR block without IR block 400 - 500nm :400 - 500nm : Antibakterieller EffektAntibakterieller Effekt 400 - 415:400 - 415: Reactive Oxygen Species -Reactive Oxygen Species - ROSROS 400 - 585nm :400 - 585nm : Entzündungshemmender EffektEntzündungshemmender Effekt 780 - 1700nm :780 - 1700nm : SystemischeSystemische MikrozirkulationMikrozirkulation 400 - 780nm :400 - 780nm : Wachtumsfaktoren &Wachtumsfaktoren & ImmunomodulationImmunomodulation 400 - 780nm :400 - 780nm : LocalLocal MikrozirkulationMikrozirkulation 400 - 780nm :400 - 780nm : Hormonale BalanceHormonale Balance 400 - 500nm :400 - 500nm : Triggert MelatoninTriggert Melatonin
    • 43. Zellkern Informationen über Zelluläre Selbstheilungs- und Abwehrkräfte Zellkraftwerk (Mitochondrion- Querschnitt) Jede Zelle verfügt über mehrere Zellkraftwerke Mitochondria Energie Reservoir Adenosin- triphosphate (ATP) ATP ist da um Zellenergie zu erhalten Mitochondrien sind hauptsächlich für den Energiehaushalt der Zelle verantwortlich. OO22 ATPATP ADPADP AA Vom BlutVom Blut COCO22 Zurück zumZurück zum BlutBlut EnergieEnergie DNADNA HH22 OO
    • 44. • Verbesserung der BlutmikrozirkulationVerbesserung der Blutmikrozirkulation • Steigerung der Sauerstoff Transport undSteigerung der Sauerstoff Transport und TransportfunktionenTransportfunktionen • Modulation der Zellaktivität, speziell vonModulation der Zellaktivität, speziell von Leukozyten – Regulation des Immune-Leukozyten – Regulation des Immune- systemssystems • Sofortige strukturelle und funktionelleSofortige strukturelle und funktionelle Veränderung vom zirkulierenden BlutVeränderung vom zirkulierenden Blut • vitale Stimulation von Wachstumsfaktorenvitale Stimulation von Wachstumsfaktoren und Zellproliferationund Zellproliferation
    • 45. Unterstüzung der Proliferation vonUnterstüzung der Proliferation von • Hautzellen (Keratinozyten)Hautzellen (Keratinozyten) • Bindegewebe (Fibroblasten)Bindegewebe (Fibroblasten) • Blutgefässzellen (EndothelenBlutgefässzellen (Endothelen Zellen)Zellen)
    • 46. Phototherapie Heliotherapie Lichttherapie
    • 47. - Generelle Haut-Behandlungen - Anti Ageing - Cellulite
    • 48. SKIN CARESKIN CARE DasDas Q.LightQ.Light®® SKIN CARESKIN CARE Modul istModul ist speziell für diespeziell für die Behandlung vonBehandlung von • gestresster & trockener Hautgestresster & trockener Haut • pflegebedürftiger Hautpflegebedürftiger Haut • grossporiger Hautgrossporiger Haut • irritierter Hautirritierter Haut entwickelt worden.entwickelt worden. 385 – 780nm
    • 49. 385 – 1700nm ANTI-AGEING CAREANTI-AGEING CARE DasDas Q.LightQ.Light®® ANTI-AGEING CAREANTI-AGEING CARE Modul ist speziell für die Behandlung vonModul ist speziell für die Behandlung von • Reduzierung von FältchenReduzierung von Fältchen • Verzögerung der HautalterungVerzögerung der Hautalterung • Erhöhung der MikrozirkulationErhöhung der Mikrozirkulation • Stimulation und RegulationStimulation und Regulation ReparaturmechanismenReparaturmechanismen entwickelt worden.entwickelt worden.
    • 50. CELLULITE CARECELLULITE CARE DasDas Q.LightQ.Light®® SAD CARESAD CARE Modul istModul ist speziell für die Behandlung vonspeziell für die Behandlung von • Cellulite in allen GradenCellulite in allen Graden • BindegewebeschwächeBindegewebeschwäche • StoffwechselstörungStoffwechselstörung • DurchblutungsstörungDurchblutungsstörung • LymphstauLymphstau entwickelt worden.entwickelt worden. 550 –1700nm
    • 51. - Akne - Ekzeme - Allergien
    • 52. Blaues Licht gegen Akne, Allergien, Venen-Blaues Licht gegen Akne, Allergien, Venen- Probleme und andere Hautprobleme. Ideal nachProbleme und andere Hautprobleme. Ideal nach Laser Behandlung und Haarentfernung mit IPLLaser Behandlung und Haarentfernung mit IPL Intensive Pulsed Light.Intensive Pulsed Light. .. vorhervorher Nach Photo-Nach Photo- therapietherapie vorhervorher Nach Photo-Nach Photo- therapytherapy
    • 53. 400 - 500nm :400 - 500nm : Antibakterieller EffektAntibakterieller Effekt 385nm 100 80 60 40 20 0 Transmission in % 500nm 415nm :415nm : Absorption P. Akne BakterieAbsorption P. Akne Bakterie 400 - 470nm :400 - 470nm : EntzündungshemmendEntzündungshemmend 400 - 430nm :400 - 430nm : PorphyrinPorphyrin 400 - 415nm :400 - 415nm : Reactive Oxygen Species - ROSReactive Oxygen Species - ROS 385 – 500nm
    • 54. vorhervorher nachhernachher
    • 55. vorhervorher nachhernachher
    • 56. vorhervorher nachhernachher
    • 57. 1. Make-up, Schweiss und Schmutz mit Reinigungsmilch entfernen. Im Falle von entzündlichen Haut- erkrankungen sanft reinigen. 2. Sauber abwaschen damit das Licht bis in die Poren dringen kann.
    • 58. 3. Die Haut für die Lichttherapie vorbereiten. 4. Während der Behandlung sind meistens keine Schmerzen zu verspüren.
    • 59. 5. Nach der Lichttherapie dermatologische Creams, Maske oder Feuchtigkeit- cream auftragen.
    • 60. Made in Switzerland SchmerzenSchmerzen - Allgemeine Schmerzen - Rheumatologische Schmerzen
    • 61. 580nm 100 80 60 40 20 0 Transmission in % 1700nm 600 - 780nm :600 - 780nm : Enzündunghemmende ZytokineEnzündunghemmende Zytokine 600 - 1700nm :600 - 1700nm : MikrozirkulationMikrozirkulation 780 - 1700nm :780 - 1700nm : SystemischeSystemische MikrozirkulationMikrozirkulation 385 – 1700nm
    • 62. • Rheumatische ErkrankungenRheumatische Erkrankungen • MuskelschmerzenMuskelschmerzen • RückenschmerzenRückenschmerzen (jeder zweite(jeder zweite plagt ein Rückenleiden)plagt ein Rückenleiden) • Schmerzen infolge von SportSchmerzen infolge von Sport VerletzungenVerletzungen
    • 63. Licht hilft auch bei der Rehabilitation und und kannLicht hilft auch bei der Rehabilitation und und kann die Therapiedauer erheblich verkürzendie Therapiedauer erheblich verkürzen
    • 64. WundheilungWundheilung - Ulcus Cruris - Decubitus - Diabetic Gangrene - Surgical Wounds - Burns
    • 65. 780nm385nm 100 80 60 40 20 0 Transmission in % 1700nm with IR block without IR block 400 - 500nm :400 - 500nm : Antibakterieller EffektAntibakterieller Effekt 400 - 780:400 - 780: Reactive Oxygen SpeciesReactive Oxygen Species -ROS-ROS 400 - 585nm :400 - 585nm : EntzündungshemmendEntzündungshemmend 600 - 1700nm :600 - 1700nm : MikrozirkulationMikrozirkulation 400 - 780nm :400 - 780nm : WachtumsfaktorenWachtumsfaktoren Basic 385 – 780nm IR-block 780 – 1700nm
    • 66. Venöse UlzeraVenöse Ulzera zu begin derzu begin der PhototherapyPhototherapy nach 2 Wochennach 2 Wochen PhototherapyPhototherapy Resultat nachResultat nach 2 Monaten2 Monaten
    • 67. Nach Amputation / diabetischer FussNach Amputation / diabetischer Fuss NachNach AmputationAmputation nach 1 Monatnach 1 Monat PhototherapyPhototherapy Resultat nachResultat nach 6 Wochen6 Wochen
    • 68. Made in Switzerland Psychologische ProblemePsychologische Probleme - SADSAD - DepressionenDepressionen - Jet LagJet Lag - SchlafstörungenSchlafstörungen - Burn out SyndromBurn out Syndrom
    • 69. 420nm 100 80 60 40 20 0 Transmission in % 780nm 400 - 500nm :400 - 500nm : Anregung von MelatoninAnregung von Melatonin 400 - 780:400 - 780: Regulation derRegulation der NeurotransmitterNeurotransmitter 400 - 780nm :400 - 780nm : Regulation der Hormonalen SystemsRegulation der Hormonalen Systems 600 - 780nm :600 - 780nm : Serotonin stimulationSerotonin stimulation 400 - 780nm :400 - 780nm : Neuro -Neuro - ImmunomodulationImmunomodulation 420 –780nm
    • 70. • SADSAD • DepressionsDepressions • Jet LagJet Lag • Potency & Fertility ProblemsPotency & Fertility Problems • Burn-Out SyndromeBurn-Out Syndrome
    • 71. Sleeping timeSleeping time Wake up timeWake up time
    • 72. Jetlag treatmentJetlag treatment Bright areas in airportBright areas in airport loungeslounges
    • 73. Danke für IhreDanke für Ihre Aufmerksamkeit!Aufmerksamkeit!