Your SlideShare is downloading. ×
0
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Ruettimann markus distribution_slackware
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Ruettimann markus distribution_slackware

144

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
144
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Slackware
  • 2. Inhalt <ul><li>Was ist eine Distribution genau?
  • 3. Wo wird diese Distribution hauptsächlich eingesetzt?
  • 4. Was sind die Spezialitäten dieser Distribution?
  • 5. Was sind die Vor- allenfalls die Nachteile dieser Distribution?
  • 6. Wer ist treibende Kraft (Firma, Geldgeber) hinter dieser Distribution?
  • 7. Woher stammt Sie ab? Gibt es Vorgänger-/Mutterdistributionen?
  • 8. Seit wann gibt es diese Distribution, wie sieht die Zukunft aus? Wann gab es die letzte Version? </li></ul>
  • 9. Was ist eine Distribution genau? <ul><li>Zusammenstellung von Software, die als Komplettpaket weitergegeben wird
  • 10. Vorteil: Distributor kann Quellcode nahezu beliebig anpassen </li></ul>
  • 11. <ul><li>Wo wird diese Distribution hauptsächlich eingesetzt? </li></ul><ul><li>Beliebte Distribution im professionellen Umfeld (Entwickler)
  • 12. Für Anfänger weniger geeignet, weil sie sehr komplex aufgebaut ist </li></ul>
  • 13. <ul><li>Was sind die Spezialitäten dieser Distribution? </li></ul><ul><li>Sie verwendet ein eigenes Package-Management-System
  • 14. Das System ist robust und einfach zu handhaben, lässt jedoch wichtige Features wie zu Beispiel einen Abhängigkeitscheck missen </li></ul>
  • 15. Vorteile Slackware <ul><li>Einfach zu durchschauender Aufbau der Distribution
  • 16. Einfaches Paketmanagement
  • 17. Läuft auch noch auf älterer Hardware sehr gut/stabil
  • 18. Ist nicht Paket abhängig </li></ul>
  • 19. Nachteile Slackware <ul><li>Das tgz-Paketsystem ist nicht sehr weit verbreitet
  • 20. Nicht für Anfänger geeignet
  • 21. Kein gedrucktes (deutsches) Handbuch verfügbar
  • 22. Es werden nicht immer TGZ-Pakete angeboten </li></ul>
  • 23. Geldgeber/Treibende Kraft hinter Slackware <ul><li>Community/Entwickler
  • 24. Keine festgelegten Deadlines und keine Vorankündigung d.h. ein Release erscheint dann wenn es auch „fertig ist“ </li></ul>
  • 25. Woher stammt sie ab? <ul><li>Keine Vorgänger
  • 26. Slackware ist die älteste aktive Linux-Distribution und die erste, die große weltweite Verbreitung fand </li></ul>
  • 27. <ul><li>Seit wann gibt es diese Distribution, wie sieht die Zukunft aus? Wann gab es die letzte Version? </li></ul><ul><li>Die erste Version von Slackware wurde von Patrick Volkerding am 17. Juli 1993 veröffentlicht
  • 28. Das letzte Release 13.37 erschien am 27. April 2011 </li></ul>

×