Loading…

Flash Player 9 (or above) is needed to view presentations.
We have detected that you do not have it on your computer. To install it, go here.

Like this presentation? Why not share!

Gründerdiskurs Fernstudium-Infos.de

on

  • 3,091 views

Präsentation für den Gründerdiskurs in Klingemünster/Pfalz am 24.11.2010.

Präsentation für den Gründerdiskurs in Klingemünster/Pfalz am 24.11.2010.

Statistics

Views

Total Views
3,091
Views on SlideShare
1,075
Embed Views
2,016

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

3 Embeds 2,016

http://www.competence-value-check.net 1961
http://competence-value-check.net 44
http://www.fernstudium-infos.de 11

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as OpenOffice

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Gründerdiskurs Fernstudium-Infos.de Gründerdiskurs Fernstudium-Infos.de Presentation Transcript

  • Herzlich Willkommen! Gründerdiskurs im Stiftsgut Keysermühle in Klingenmünster am 24. November 2010 Präsentiert von V S R Consulting Bernd Grahn
  • Ablauf
    • Vortrag:
      • Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.
      • Gründergeschichte: „Aus Leidenschaft wird Traumberuf“
      • Weiterbildung per Fernstudium
    • Diskussionsrunde
      • Welche Fragen und Erfahrungen haben Sie?
    • Bei Bedarf: Einzelgespräche
  • Markus Jung
    • 37 Jahre alt
    • Köln
    • Beruflicher Werdegang
      • Abitur
      • Ausbildung zum Versicherungskaufmann
      • 13 Jahre bei großer Versicherung tätig (Schadenmanagement, Projekte)
      • Fernstudium zum Diplom-Informatiker FH
      • Fernlehrgang zum Journalist FJS
      • Gründer von Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.
  • Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K
    • Hauptprojekt: Fernstudium-Infos.de
      • Infoportal, Community, Blog-Plattform
      • Circa 100.000 Besucher pro Monat
      • Google Platzierung zu „Fernstudium“ in Top 10
      • Ausgezeichnet als „Publikation des Jahres“
    • Newsportal: Fernstudium-Rundschau.de
    • Presseportal: Fernstudium-Presse.de
    • Firmenseite: fernstudium.biz
    • Aktiv gepflegte Konten bei XING, Twitter, Facebook, YouTube, Podspot
    • Aktivitäten in Communities, Blogs und Frage-Antwort-Portalen zum Fernstudium
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Die Gründergeschichte
    • Wie alles anfing...
      • Fernstudium zum Diplom-Informatiker FH an der Wilhelm Büchner Hochschule 2000-2004
      • Erfolglose Suche nach unabhängigen Erfahrungsberichten zum Fernstudium
      • Der Wunsch, anderen Interessierten zu helfen führt zu einem ersten eigenen Blog – ohne jegliches kommerzielle Interesse
      • Die Nachfrage nach Informationen ist enorm, Ausbau der Informationen zum Thema Fernstudium, erstes kleines Forum
    • Problem: Langsam steigen die Kosten...
  • Vom Hobby zum Beruf
    • AdSense, um die Kosten zu decken
      • Überschuss vom ersten Monat an
    • Notwendigkeit der Gewerbeanmeldung
      • Erste Überlegungen eines Nebenjobs
    • Aufbau von „Fernstudium-Infos.de“
      • Ab 2004
      • Ausbau der Informationsbasis in die Breite
      • Kontakte in die Branche
      • Redaktionelle Beiträge über Neuigkeiten
    • Erhebliche zeitliche Belastung neben dem Hauptberuf
    • Eine Entscheidung musste her
  • Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.
    • Ende 2006 Eintrag von Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K. in das Handelsregister
    • Aufhebungsvertrag mit Abfindung des bisherigen Arbeitgebers
    • Vollzeit-Job ab Januar 2007
    • Auszeichnung mit dem Studienpreis „Publikation des Jahres 2007“ im April
    • Test zahlreiche Projekte und Aktivitäten, nicht alle erfolgreich, aber Fernstudium-Infos.de bleibt im Mittelpunkt
  • Wie es weiter ging
    • 2008: Abgabe der Buchhaltung an einen Steuerberater
    • 2008: Erstmalige Teilnahme am bundesweiten Fernstudientag
    • 2009: Beauftragung einer Presseagentur
    • 2009: Ausbau der Aktivitäten bei Twitter
    • 2010: Der Ratgeber „100 Fragen und Antworten zum Fernstudium“ erscheint
    • 2010: Ausbau der Fanpage-Aktivitäten bei Facebook
    • 2010: Gründerdiskurs in Klingenmünster
  • Einnahmequellen
    • Google AdSense
    • Affiliate-Netzwerke (Zanox, Amazon, etc.)
    • Direkte Werbebuchungen
    • Buchverkäufe, Dozententätigkeiten, ...
  • Warum erfolgreich?
    • Glück
    • Mut und Vorsicht
    • Leidenschaft und Fleiß
    • Nutzung von Stärken und Kompetenzen
    • Anregungen, aber sicherlich kein Erfolgskonzept für jeden
  • Nutzung vorhandener Kompetenzen
    • Versicherungskaufmann
      • Kaufmännisches Grundwissen
      • Kommunikationstrainings
      • Projekttätigkeiten an Schnittstellenfunktionen
    • Fernstudent
    • Informatiker
      • „Informations- und Kommunikationsmanagement“
      • Umgang mit Technik
      • Umgang mit Informationen/Kommunikation
    • Journalist
      • Recherche, Texten etc.
      • Rechtliches Hintergrundwissen
  • Geringe Anfangsinvestitionen
    • Keine Fremdfinanzierung (weder Investoren noch Kredite)
    • Kein Büro
    • Geringe Kosten für Technik (guter PC)
    • Keine Angestellten
    • Geringe laufende Kosten (Website-Hosting, etwas Werbung)
    • Nutzung kostenloser Werbemöglichkeiten (primär Auffindbarkeit bei Google)
    • Keine Vertriebskosten, da automatisches System
  • Nachteile der Eigenfinanzierung
    • Wachstumsmöglichkeiten sind begrenzt
      • Investitionen müssen erst angespart werden, ggf. ist die Konkurrenz schneller
    • Investoren bringen ggf. auch Know-How ein
      • Ggf. durch intensives Networking entgegenwirken
    • Privat- und Firmenvermögen oft nicht getrennt
      • Gerät die Firma in Schieflage, kann dies schnell auch zu privaten Finanzproblemen führen
  • Verzicht auf Mitarbeiter
    • Delegation durch externe Auftragsvergabe
      • ManagedServer statt eigener Server und ggf. Techniker/Administrator
      • Externes Steuerbüro statt eigener Buchhalter
      • Externes Pressebüro
      • Externe Werbeagentur bei Bedarf
      • Externe Grafiker bei Bedarf
    • Kosten entstehen nur dann, wenn auch Leistungen in Anspruch genommen werden, teilweise sehr kurzfristig und flexibel möglich
  • Nachteile der Solo-Selbstständigkeit
    • Verantwortlichkeit für alle Bereiche, selbst bei Vergabe von externen Aufträgen
    • Zeitliche Belastung, fehlen von Erholungszeiten, gerade im 24/7-Internet
      • Keine Wochenenden
      • Kein Urlaub ohne Internet-Verbindung
      • Probleme bei unvorhergesehenen privaten Situationen wie Krankheiten, familiären Veränderungen usw.
    • Es erscheint sinnvoll, wenn nicht einen Stellvertreter, so doch zumindest einen Vertrauten für Notfälle zu haben
  • Standardprodukte statt Eigenentwicklungen
    • Basis von Fernstudium-Infos.de ist eine angepasste Version der Community-Software vBulletin.
      • Feste Kosten, Weiterentwicklung und Updates automatisch, Sicherheit durch große Verbreitung – Konzentration auf Inhalte
      • Nachteil: Nicht alle Sonderwünsche möglich
    • Fernstudium-Presse.de, Fernstudium Rundschau und fernstudium.biz nutzen angepasste Versionen von Wordpress
    • Durch große Verbreitung Lösungen für viele Sonderanforderungen vorhanden
  • Nebenberufliche Gründung
    • Vorteile:
      • Geringes Risiko
      • Langsames einarbeiten in die Selbstständigkeit möglich
      • Ausdauer testen
    • Nachteile:
      • Doppelbelastung
      • Gefahr, Haupt- und Nebenjob nur „halb“ zu machen
      • Schlechte Erreichbarkeit
      • Gefahr, Chancen nicht wahrnehmen zu können
  • Fernstudium als flexible Form der Weiterbildung
    • Lernen zu jeder Zeit
    • Lernen an jedem Ort
    • Lernen im eigenen Tempo
    • Lernen nach eigenen Bedürfnissen
    • Fernstudium bedeutet betreutes Lernen, ein Fernstudium ist kein Selbststudium
  • Wie läuft ein Fernstudium ab?
    • Lernmaterial vorwiegend in Form von schriftlichen Unterlagen
    • Meist in Form von Studienbriefen auf Papier, teilweise auch auf elektronischem Wege
    • Einsendeaufgaben, die von einem Tutor korrigiert und bewertet werden
    • Ggf. ergänzend Seminare und Prüfungen vor Ort
    • Verschiedene Arten von Abschlüssen möglich
  • Was wird per Fernstudium angeboten?
    • Nicht-akademische Fernlehrgänge (Weiterbildungen)
      • Ohne Abschlussprüfung
      • Mit institutsinterner Abschlussprüfung
      • Vorbereitung auf externe Abschlussprüfung (IHK, Software-Zertifikate usw.)
    • Akademische Fernstudiengänge
      • Bachelor- und Master-Abschlüsse
      • Hochschulzertifikate
      • Fast alle Bereiche (z. B. Wirtschaft, Informatik, Ingenieur, Gesundheitssektor, Psychologie)
  • Was kostet ein Fernstudium an Zeit und Geld?
    • Zeit:
      • Fernlehrgänge: ca. 10-15 Stunden pro Woche (Dauer: wenige Monate bis einige Jahre)
      • Fernstudiengänge: ca. 15-20 Stunden pro (Dauer: einige Jahre, Ausnahme: Zertifikate)
    • Geld:
      • Fernlehrgänge sind günstiger als Fernstudiengänge
      • Bachelor günstiger als Master
      • Staatlich günstiger als Privat
      • Unter 100 Euro bis über 500 Euro pro Monat
  • Einige Zahlen zum Fernstudium
    • Fast 400.000 Teilnehmer in 2009
      • Davon über 100.000 in Fernstudiengängen
    • 316 Fernunterrichts-Anbieter
      • 2.363 staatlich zugelassene Fernlehrgänge
    • 16 Fernhochschulen, 83 Präsenzhochschulen
      • 284 staatlich zugelassene Fernstudiengänge Quelle: Forum DistancE-Learning
  • Diskussionsrunde
    • Ihre Erfahrungen
    • Ihre Fragen
      • zur (ggf. nebenberuflichen) Gründung
      • zu Internet-Gründungen
      • zur Weiterbildung / zum Fernstudium Vielen Dank für Ihr Interesse!