Social Mut statt E-Mail Wut @ AllFacebook Marketing Conference

1,970 views

Published on

Workshop von Rober Seeger auf dem AllSocial Summit ihm Rahmen der AllFacebook Marketing Conference 2014 in München.

Mehr Informationen zur Konferenz:
http://conference.allfacebook.de/

Alle Präsentationen aus München:
http://conference.allfacebook.de/marcon/rueckblick/muc2014/

Published in: Marketing
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,970
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Mut statt E-Mail Wut @ AllFacebook Marketing Conference

  1. 1. Social Collaboration! From Company! to community @fmxworld!
  2. 2. 1994!
  3. 3. 2!
  4. 4. 2014!
  5. 5. 147.000.000.000! E-Mails pro Tag!
  6. 6. 120 ! pro Person!
  7. 7. 6 Mal mehr! E-Mails als Lachen!
  8. 8. CHANGE! COMMUNITY! COLLABORATION! Aus für E-Mails!DIE 3 isms! Spiele & Beispiele!
  9. 9. CHANGE! The 3isms!
  10. 10. 1. CHANGISM!
  11. 11. Die Gegenwart ist sociomobil
  12. 12. 2,5 Milliarden mehr Mobile-Phones als Zahnbürsten
  13. 13. 1 Milliarde Smartphones in 7 Jahren
  14. 14. Fernbedienung des Lebens! 38% der unter 2 jährigen sind Smart-Phone User!
  15. 15. Social DNA! geboren auf Facebook & CO!
  16. 16. Zieht uns magisch an 160 Mal am Tag
  17. 17. Wir schauen alle 6 Minuten.
  18. 18. 15% aller Ehen beginnen in sozialen Netzwerken
  19. 19. 21% aller User beenden die nächste Beziehung via Facebook.
  20. 20. Facebook oder Geld? Studenten wollen lieber Facebook als mehr Kohle.
  21. 21. Mobile oder Sex? 1 von 3 Smartphone User würde eher auf Sex als sein geliebtes Phone verzichten.
  22. 22. Und in Zukunft?!
  23. 23. 2. NOWISM!
  24. 24. 48% aller 18-34 jährigen checkt Facebook sobald sie aufwachen. 28% sogar noch im (Facebook)Bett
  25. 25. 90% der 18 – 29 jährigen schlafen mit dem Smartphone neben dem Bett. Und 3% checken Facebook auch während dem Sex
  26. 26. ***Breaking: +50% machen & teilen Selfies beim Sex
  27. 27. Jetzt & schnell ist alles!
  28. 28. Schnell sein, zahlt sich aus!
  29. 29. 3. SHARISM!
  30. 30. Von Copy zu Share!
  31. 31. 350 Millionen Photos!
  32. 32. jeden Tag !
  33. 33. 70 % aller Reisenden updaten Facebook im Urlaub!
  34. 34. No share - no fun!
  35. 35. 1815! Als Rothschild im Juni 1815 durch eine Brieftaube erfuhr, wie die Schlacht bei Waterloo ausging, konnte er mit seinem Informationsvorsprung eine entsprechende Börsenspekulation vornehmen ‐ die Grundlage seines Vermögens!
  36. 36. 2013!
  37. 37. Diesen schnellen Informationsvorsprung brauchen auch Unternehmen!
  38. 38. wenn...!
  39. 39. alles anders alles schneller alles geteilt!
  40. 40. brauchen wir neue Wege der Kommunikation!
  41. 41. CHANGE! COMMUNITY! Aus für E-Mails!Die 3 isms!
  42. 42. Waren früher die Anführer und Sprecher von Bürgerrechtsbewegungen bekannt und führten diese ein zum Teil sehr hierachisches System – sind heute Bürgerrechtsbewegungen sehr Community organsiert – ohne Anführer. Im Übrigen auch Terror-Organisationen.
  43. 43. Das Ende der Hierarchie!
  44. 44. Früher schrieben die klügsten und bekannte Experten ein Lexikon – heute ist Wikipedia die Zusammenarbeit einer anoymenen Web-Community – bei gleicher Qualität.
  45. 45. Nie zuvor gab es so viele gute junge Schachspieler. Warum? Weil Schach heute nicht mehr von Schachmeistern, sondern durch das Spielen in der Community erlernt wird: Community statt Hierarchie.
  46. 46. Teil einer Community!
  47. 47. Und E-Mail? !
  48. 48. E-Mail: warten, suchen & delegieren !
  49. 49. 20 h/Wochen 20% relevant
  50. 50. diskutieren & entscheiden abstimmen & ausmachen Status Updates Dokumenten Management cc & bcc
  51. 51. Social: get, find & act!
  52. 52. 3T talk, telephone and tools!
  53. 53. Teile Know-how & Ideen Fördere Zusammenarbeit Verbinde Menschen & Orte!
  54. 54. quer über Orte, Kompetenzen & Hierarchien um schneller bessere Resultate zu erzielen!
  55. 55. CHANGE! COMMUNITY! COLLABORATION! Schluss mit E-Mails!The 3 isms! Spiele & Beispiele!
  56. 56. 1. GLÜCK!
  57. 57. 45 & 41 Jahre!
  58. 58. Und schuld dran ist nur…!
  59. 59. Steve Jobs!
  60. 60. never settle for anything less than work you love!
  61. 61. follow your passion!
  62. 62. Woran scheitert! die Liebe?!
  63. 63. Es ist so einfach:! zuhören, loben, verstehen!
  64. 64. Wahre Liebe steigert Produktivität um 60 %!
  65. 65. 1622!
  66. 66. Congregatio de propaganda fide!
  67. 67. Daumenschraube!
  68. 68. Heute ist Mitarbeiter-Zufriedenheit nicht genug!
  69. 69. Enthusiasmus!
  70. 70. heart making not sensemaking!
  71. 71. Vom Mitarbeiter zum echten Fan!
  72. 72. Loyalität trotz aller Enttäuschungen!
  73. 73. &!
  74. 74. Feel Good statt viel E-Mails!
  75. 75. 2. SPIELE!
  76. 76. GAMIFICATION!
  77. 77. times 50!!
  78. 78. 3. BEISPIELE!
  79. 79. A fool with a tool is still a fool.!
  80. 80. An ape with an app is still an ape.!
  81. 81. Also:!
  82. 82. Mach dich nicht zum Affen…!
  83. 83. E-Mail Fastenzeit!
  84. 84. 121! mail: rs@kommunikationskunst.at Web: www.kommunikationskunst.at mobile: 0043 699 17 14 15 13 fb: www.facebook.com/bob.seeger tw: @fmxworld Xing: www.xing.com/profile/Robert_Seeger

×