Social Media und Recht 2016 #AFBMC

476 views

Published on

Vortrag von RA Carsten Ulbricht auf der AllFacebook Marketing Conference 2016.

Mehr Informationen:
http://conference.allfacebook.de/session/social-media-recht/

Über Carsten:
http://conference.allfacebook.de/speaker/carsten-ulbricht/

Published in: Marketing
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
476
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
59
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Media und Recht 2016 #AFBMC

  1. 1. © Dr. Carsten Ulbricht 1 Social Media & Recht – Rechtliche Fragen bei Instagram, Whatsapp, Snapchat und Facebook Live Berlin - 06.10.2016
  2. 2. © Dr. Carsten Ulbricht 2 Der Referent: RA Dr. Carsten Ulbricht  Bartsch Rechtsanwälte (Stuttgart/Karlsruhe)  IT-Recht / Gewerblicher Rechtsschutz und Datenschutz  Spezialisierung auf Internet, Mobile und Social Media  Blog „Web 2.0, Social Media & Recht“ www.rechtzweinull.de www.twitter.com/intertainment
  3. 3. © Dr. Carsten Ulbricht 3 TEIL 1 Urheberrecht
  4. 4. © Dr. Carsten Ulbricht 4 (1) Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten; das Recht umfaßt insbesondere 1.das Vervielfältigungsrecht (§ 16), 2.das Verbreitungsrecht (§ 17), 3.das Ausstellungsrecht (§ 18). (2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe). Das Recht der öffentlichen Wiedergabe umfasst insbesondere 1.das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht (§ 19), 2.das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a), 3.das Senderecht (§ 20), 4.das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger (§ 21), 5.das Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung (§ 22). Verwertungsrechte (§ 15 UrhG)
  5. 5. © Dr. Carsten Ulbricht 5 Links = Urheberrechtsverletzung ?
  6. 6. © Dr. Carsten Ulbricht 6 Hyperlinks und sog. Deep-Links grundsätzlich zulässig  BGH, Urteil vom 17.7.2003 - I ZR 259/00 – Paperboy  EuGH Urteil 8.9.2016 – C-160/15 Linkhaftung möglich, wenn Gewinnerzielungsabsicht und Verletzung von Prüfungspflichten
  7. 7. © Dr. Carsten Ulbricht 7 Sharing = Urheberrechtsverletzung ?
  8. 8. © Dr. Carsten Ulbricht 8 Hochladen bei Facebook Server von Facebook Terms of Service
  9. 9. © Dr. Carsten Ulbricht 9 Plattform Rechteeinräumung Facebook nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung. IP-Lizenz endet bei Kontolöschung (Ausnahme: Dritte haben geteilt) Instagram nicht-exklusive, vollständig bezahlte und gebührenfreie, übertragbare, unterlizenzierbare, weltweite Lizenz für die Nutzung der Inhalte, die du auf dem oder durch den Dienst postest Twitter weltweite, nicht ausschließliche, unentgeltliche Lizenz (mit dem Recht zur Unterlizenzierung), Inhalte in sämtlichen Medien und über sämtliche Verbreitungswege zu verwenden, zu vervielfältigen, zu reproduzieren, zu verarbeiten, anzupassen, abzuändern, zu veröffentlichen, zu übertragen, anzuzeigen und zu verbreiten. Mit dieser Lizenz erteilen Sie uns die Erlaubnis, Ihre Inhalte weltweit verfügbar zu machen und dies auch Dritten zu ermöglichen Youtube weltweite, nicht-exklusive und gebührenfreie Lizenz ein (mit dem Recht der Unterlizenzierung) bezüglich der Nutzung, der Reproduktion, dem Vertrieb, der Herstellung derivativer Werke, der Ausstellung und der Aufführung der Nutzerübermittlung im Zusammenhang mit dem Zur-Verfügung-Stellen der Dienste Snapchat weltweite, gebührenfreie, unterlizensierbare und übertragbare Lizenz zum Hosten, Speichern, Verwenden, Anzeigen, Reproduzieren, Verändern, Anpassen, Bearbeiten, Veröffentlichen, und Verteilen dieser Inhalte. Nutzungsbedingungen
  10. 10. © Dr. Carsten Ulbricht 10 Server von Facebook Sharing
  11. 11. © Dr. Carsten Ulbricht 11 Urheberrecht 2.0
  12. 12. © Dr. Carsten Ulbricht 12  Urheberrechtliches Risiko bei Sharing gering Maßnahmen zur Reduzierung des Risikos  Posten von Webseiten mit Sharing Button  Reposten innerhalb einer Social Media Plattform  US-amerikanische Quellen (Fair Use Regel)  Einfacher Link statt Einbindung Weiterführend: www.kurzlink.de/sharing Praxishinweise
  13. 13. © Dr. Carsten Ulbricht 13 Embedding = Urheberrechtsverletzung ?
  14. 14. © Dr. Carsten Ulbricht 14 Eigener Server Server von Youtube kjsefiuiuhlwkergpkretkhgporekjthpokrthok mprekhtpreokthpoekrzpohkerkheporkhtp oekrtphkworkhtpokrwtpohkwrkheprokhtp okerpohtkrepokhporekthpokerheprokthpo ekrhtpokrekhpeorkhtpoekrphtokerkhepro khtpoerkhtpokertpohkerokheprokhpoekrt hpokerpohtkerokhtporekhtpoekrthpokerp ohtkrepkheporkhtpoekrthpokerohtkoerkt hokerpohtkerpkhtporkthpöfdlgöerkgkerog eoirjhgijertihjoirejthoekrhtpokerohteprokh tpeokkertfhesgiutölherkzhoktrphzokerkhp orkthoekrtpohkrepokthokretokherpktpore khtpokrepohtkeprokhtpoekrtpohkerpkhtp oerkthmglrtkjgpoj rethjrjgth Einbinden von Inhalten (Embedding)
  15. 15. © Dr. Carsten Ulbricht 15  LG München  Verstoß gegen § 19a UrhG  OLG München  kein Verstoß gegen § 19a UrhG  BGH  kein Verstoß gegen § 19a UrhG EuGH Beschluss vom 21.10.2014 (Rechtssache C-348/13) Embedding keine öffentliche Wiedergabe, wenn  kein neues Publikum  kein anderes technisches Verfahren  Fremdcontent deutlich  Embedding kein Urheberrechtsverstoß  Entwicklung beobachten Weiterführend: www.kurzlink.de/eugh Einbinden von Inhalten (Embedding)
  16. 16. © Dr. Carsten Ulbricht 16  LG München  Verstoß gegen § 19a UrhG  OLG München  kein Verstoß gegen § 19a UrhG  BGH  kein Verstoß gegen § 19a UrhG EuGH Beschluss vom 21.10.2014 (Rechtssache C-348/13) Embedding keine öffentliche Wiedergabe, wenn  kein neues Publikum  kein anderes technisches Verfahren  Fremdcontent deutlich  Embedding kein Urheberrechtsverstoß  Entwicklung beobachten Weiterführend: www.kurzlink.de/eugh Vervielfältigung = Urheberrechtsverletzung Teilen = kommt darauf an Embedding = wohl keine Urheberrechtsverletzung Einbinden von Inhalten (Embedding)
  17. 17. © Dr. Carsten Ulbricht 17 www.diempartner.com Hölderlinplatz 5 • D-70193 Stuttgart Tel. +49 711 228545-0 • Fax +49 711 2265570 INFOGRAFIK unter www.kurzlink.de/infografik
  18. 18. © Dr. Carsten Ulbricht 18 TEIL 2 Recht am eigenen Bild
  19. 19. © Dr. Carsten Ulbricht 19 Personen  Recht am eigenen Bild  Grundsätzlich Einwilligung einholen (ausdrücklich/konkludent) oder  Ausnahme Fall des § 23 Abs.1 Kunsturhebergesetz  Versammlungen/Aufzüge  Personen der Zeitgeschichte  Person nur Beiwerk Sachaufnahmen  Panoramafreiheit (§ 59 UrhG) – von frei zugänglichem Ort oder  mit Zustimmung des Berechtigten
  20. 20. © Dr. Carsten Ulbricht 20 TEIL 3 Markenrecht
  21. 21. © Dr. Carsten Ulbricht 21  Hashtagverbot des IOC (#rio2016, #Olympiade u.a.) ?  Markenrechte sind grundsätzlich absolute Rechte  Keine Schutzfähigkeit bei beschreibenden oder freihaltebedürftigen Begriffen  Markenverletzung nur bei markenmäßiger (nicht bei rein beschreibender) Nutzung (§ 23 Markengesetz)  Schutzfähigkeit von Hashtags ?  Markenschutz bei Verwendung einer geschäftlichen Bezeichnung (§5 Markengesetz) oder eingetragener Marke  Schutz bzw. Markeneintragung möglich, soweit keine Schutzhindernisse bestehen  Markenstrategie sinnvoll Hashtags
  22. 22. © Dr. Carsten Ulbricht 22 TEIL 4 Influencer Marketing
  23. 23. © Dr. Carsten Ulbricht 23 Bibi aus Deutschland
  24. 24. © Dr. Carsten Ulbricht 24 Authentische Begeisterung oder schlichte Werbung ? Fotograf Martin Langner
  25. 25. © Dr. Carsten Ulbricht 25 Influencer Marketing Quelle: https://www.instagram.com/p/BCC3dvQu75v/?hl=de
  26. 26. © Dr. Carsten Ulbricht 26 Influencer Marketing Quelle: https://www.instagram.com/p/BGrzVQUoy6k/?hl=de
  27. 27. © Dr. Carsten Ulbricht 27 Influencer Marketing Quelle: https://www.instagram.com/p/BGM-CyoiJfT/
  28. 28. © Dr. Carsten Ulbricht 28 Influencer Marketing Quelle: https://www.instagram.com/p/uiiTVuE8XK/?hl=de
  29. 29. © Dr. Carsten Ulbricht 29  FTC .dotcom Disclosures  „material connection“  Notwendigkeit eines Disclaimers  Verantwortlich für Einhaltung Blogger/Testimonial UND Unternehmen Interne Prozesse Unternehmen bzw. Werbeagenturen Vertragliche Verpflichtung Monitoring Rechtslage in den USA
  30. 30. © Dr. Carsten Ulbricht 30 Werbung ?  Jedes Verhalten, dass eigenem oder fremden Absatz fördert  bei Gegenleistung eigentlich immer  § 6 Telemediengesetz (TMG)  § 5 UWG  § 58 Rundfunkstaatsvertrag (RfStV)  Product Placement Rechtslage in Deutschland
  31. 31. © Dr. Carsten Ulbricht 31  „Sponsored“ nach Landgericht München (Az.: 4 HK O 21172/14) in Fortführung der entsprechenden BGH Rechtsprechung (Az. I ZR 2 /11) nicht ausreichend Erkennbarkeit für durchschnittlich infor- mierten Nutzer entscheidend  Irreführende und falsche Aussagen wettbewerbswidrig (§§ 4, 5 und 6 UWG)  Verantwortlich Influencer, Agentur und Unternehmen (§ 8 Abs.2 UWG) Kennzeichnungspflichten
  32. 32. © Dr. Carsten Ulbricht 32 TEIL 5 Datenschutz
  33. 33. © Dr. Carsten Ulbricht 33  Facebook stellt die technische Infrastruktur zur Verfügung  Seitenbetreiber kann lediglich seine Inhalte einstellen, hat aber auf den Datenverkehr zwischen dem Nutzer und Facebook keinen Einfluss  Fehlen des tatsächlichen oder rechtlichen Einfluss auf die Datenverarbeitung  Keine datenschutzrechtliche (!) Verantwortlichkeit Weiterführend: www.kurzlink.de/uld  Übertragbarkeit auf Whatsapp, Snapchat & Co denkbar, aber noch nicht abschließend geklärt Zulässigkeit Facebookseite
  34. 34. © Dr. Carsten Ulbricht 34
  35. 35. © Dr. Carsten Ulbricht 35  LG Düsseldorf (Az. 12 O 151/15)
  36. 36. © Dr. Carsten Ulbricht 36 Weitergabe personenbezogener Daten
  37. 37. © Dr. Carsten Ulbricht 37  Einbindung von Social Plugins (= Drittanbietertools) bei Weitergabe personenbezogener Daten datenschutzwidrig  Abmahnungen Wettberber unwahrscheinlich  Maßnahmen der Datenschutzbehörden und Verbraucherschutzverbände denkbar Empfehlung:  Datenschutzerklärung als Mindeststandard  Zwei –Klick Button zulässig  Shariff zulässig Zulässigkeit Like Button
  38. 38. © Dr. Carsten Ulbricht 38  Retargeting Cookies pseudonym ?  Mit Zusatzwissen identifizierbar ?  Einwilligung durch Browsereinstellungen ?  § 15 Abs.3 TMG bei pseudonymen Nutzungsprofilen mit Hinweis und Opt-Out Möglichkeit in Datenschutz- erklärung zulässig  Auftragsdatenverarbeitung (derzeit nicht) oder  Einwilligung einholen (ev. über Cookiebar)  Entwicklung beobachten Zulässigkeit Custom Audiences from Website
  39. 39. © Dr. Carsten Ulbricht 39 Weiterführend: www.kurzlink.de/customaudience Zulässigkeit Custom Audiences
  40. 40. © Dr. Carsten Ulbricht 40 TEIL 6 Resümee
  41. 41. © Dr. Carsten Ulbricht 41  Digitale Transformation  Recht hält nicht Schritt  Ubiquität des Internet  „Data is the new oil“  Risikoabwägung zwingend erforderlich  Technikverständnis und Medienkompetenz helfen Resümee
  42. 42. © Dr. Carsten Ulbricht 42  Übersicht “Social Media & Recht„ (www.kurzlink.de/socialweb)  Big Data & Recht – Herausforderungen für den Datenschutz und die Causa O2 (www.kurzlink.de/bigdata)  Social CRM & Recht – Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Kundenakquise und-pflege in und über Soziale Netzwerke (www.kurzlink.de/socialcrm)  Social Media Monitoring & Datenschutz – Was Unternehmen beim „Durchsuchen“ des Social Web beachten sollten (www.kurzlink.de/monitoring)  Rechtliche Big Data & Recht – Wem „gehören“ eigentlich Daten oder wie Google nun gegen SEO-Tools vorgeht (http://kurzlink.de/bigdata2) Weiterführende Links
  43. 43. © Dr. Carsten Ulbricht 43 Literatur www.kurzlink.de/smbuch
  44. 44. © Dr. Carsten Ulbricht 44 Bartsch Rechtsanwälte Dr. Carsten Ulbricht M.C.L. Rechtsanwalt Stafflenbergstraße 24 70184 Stuttgart Telefon: +49 (0)711 23 84 953 Fax: +49 (0) 711 23 84 9531 E-Mail: cu@bartsch-rechtsanwaelte.de Blog: www.rechtzweinull.de /intertainment

×