Your SlideShare is downloading. ×
0
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Furnidays#2 pr+reputation in der unternehmenskommunikation

590

Published on

FurniDays sind eine Veranstaltungsreihe für die Möbelindustrie. Die Präsentation gibt einen Überblick über Rahmenbedingungen, Vorgehen und Leistungen der PR in der Unternehmenskommunikation.

FurniDays sind eine Veranstaltungsreihe für die Möbelindustrie. Die Präsentation gibt einen Überblick über Rahmenbedingungen, Vorgehen und Leistungen der PR in der Unternehmenskommunikation.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
590
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Public Relations in der UnternehmenskommunikationUnternehmenskommunikation Kurzreferat FurniDays #2 – Herausforderung Marketing Bielefeld, 17. November 2010
  • 2. Stefanie Möller • PR- und Kommunikations-• PR- und Kommunikations- beraterin • Mittelstand und Möbel • Konzepte, Beratung, Umsetzung • Gründung 2009
  • 3. Bevor wir starten: Wenn Sie Fragen haben – bitte fragen Sie!Wenn Sie Fragen haben – bitte fragen Sie! Jederzeit, gern auch während der Präsentation. Die Präsentation steht nach der Veranstaltung als PDF-Download oder per E-Mail zur Verfügung.
  • 4. Gliederung 1. Public Relations – zwischen Marketing und sozial-1. Public Relations – zwischen Marketing und sozial- politischer Kommunikation 2. Kommunikation heute 3. Was leisten Public Relations? 4. PR und Reputation
  • 5. 1. Public Relations – zwischen Marketing und sozial-politischer Kommunikation • Public Relations in marketingtheoretischer Sicht• Public Relations in marketingtheoretischer Sicht • Rahmenbedingungen der Kommunikation im Jahr 2010 • Public Relations im sozialwissenschaftlichen Ansatz
  • 6. Public Relations (marketingtheoretisch) Produkt Kommu-Distri-Preis Marketing Ziele: Beeinflussung Gegenstand: Produkte, Dienstleistungen, Unternehmen Zugang: Anzeigenraum, eigene Medien Produkt Kommu- nikation Distri- bution Preis PR
  • 7. Kommunikation Dauernde Zugang zu Menschen Heutige Rahmenbedingungen Macht Dauernde Beobachtung der Öffentlichkeit Medienvielfalt (Klassisch, Online, Mobil) Zugang zu Menschen Sinkende WerbewirkungVerantwortung Ubiquität* Informierter Verbraucher Direkte Kommunikation Flache Hierarchien * Überallverfügbarkeit
  • 8. Public Relations (sozialwissenschaftlich) Kunden AndereMedienMitar- Kommunikationsbeziehungen Ziele: Aufbau von Beziehungen, Image, Reputation, Risiken und Störungen vermeiden bzw. managen Gegenstand: Unternehmen, Akteure, Produkte, Leistungen Zugang: Information (mit Nachrichtenwert) und Kommunikation Kunden Andere (z.B. Lieferanten, Banken, Behörden, Bürgerinitiativen, Interessengruppen) MedienMitar- beiter
  • 9. Public Relations heute Von der Spezialdisziplin zur Generaldisziplin in allenVon der Spezialdisziplin zur Generaldisziplin in allen Unternehmensbereichen Überzeugungsarbeit statt Beeinflussung Langfristige Wirkung statt kurzfristiger Effekte
  • 10. 2. Kommunikation heute • Kommunikation hat viele Gesichter• Kommunikation hat viele Gesichter • „Man kann nicht nicht kommunizieren.“ (Paul Watzlawick)
  • 11. E-Mail, Fax, PostMeeting Communities, Foren, Social Kommunikation Internetauftritt Corporate Publishing Anzeigen Aushang Gespräch Tag der offenen Tür Geschäftsbericht Zeitungen Zeitschriften Messe Foren, Social Media
  • 12. Unternehmen Städte/Gemeinden Lieferanten Öffentlichkeit Umwelt Mitarbeiter Partner Familien Beteiligungen Banken Städte/Gemeinden Zukünftige Mitarbeiter Medien Kunden
  • 13. Menschen sprechen über Produkte und über Unternehmen
  • 14. Kommunikation findet überall statt Intern und extern, online, offline.
  • 15. Kommunikation heute Kommunikation ist zu vielfältig, um sie dem ZufallKommunikation ist zu vielfältig, um sie dem Zufall zu überlassen Kommunikation erreicht verschiedene Gruppen und findet auf verschiedenen Plattformen statt Menschen kommunizieren und tauschen sich aus Kommunikation ist eine permanente Herausforderung
  • 16. 3. Was leisten Public Relations? Public relations is the management ofPublic relations is the management of communication between an organization and its publics. (Grunig & Hunt 1984)
  • 17. … and its publics? Städte/Gemeinden Lieferanten Öffentlichkeit Umwelt Mitarbeiter Partner Familien Beteiligungen Banken Städte/Gemeinden Zukünftige Mitarbeiter Medien Kunden
  • 18. Public Relations … • Public Relations planen Kommunikation.• Public Relations planen Kommunikation. • Public Relations gestalten Kommunikation. • Public Relations tragen der Tatsache Rechnung, dass Kommunikation jederzeit und überall stattfindet.
  • 19. 1. Recherche und Analyse • Unternehmen• Unternehmen • Produkte • Umwelt (Markt, Wettbewerb, Medienumfeld)
  • 20. 2. Zielgruppen und Ziele Welche Kommunikationsziele gibt es? Wen wollen Sie erreichen?
  • 21. 3. Positionierung Wie wollen Sie und Ihr Unternehmen wahrgenommen werden?
  • 22. 4. Botschaften und kreative Leitidee Mit welchen Botschaften erreichen Sie die Zielgruppen?
  • 23. 5. Maßnahmen Kommunikationskonzept
  • 24. 6. Evaluation Erfolge der PR sind messbar
  • 25. Public Relations leisten aktive Kommunikationsarbeit … • Beziehungen knüpfen und pflegen• Beziehungen knüpfen und pflegen • Orientierung geben und überzeugen • Vertrauen schaffen • Ziele erreichen, Wege neu abstecken • Unternehmenspersönlichkeit schärfen
  • 26. 4. Public Relations und Reputation Reputation ist wie feines Porzellan:Reputation ist wie feines Porzellan: Einmal zerbrochen, ist es nur schwer zu reparieren. (Abraham Lincoln)
  • 27. Reputation? • Grundbedeutung: Ruf eines Menschen, einer Gruppe• Grundbedeutung: Ruf eines Menschen, einer Gruppe oder einer Organisation; auch eines Unternehmens. • Reputation sammelt Erwartungen und Erfahrungen der Menschen in einer abstrakten Vorstellung Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind eine wichtige Basis für eine gute Reputation
  • 28. Was beeinflußt die Reputation? Städte/Gemeinden Lieferanten Öffentlichkeit Umwelt Mitarbeiter Partner Familien Beteiligungen Banken Städte/Gemeinden Zukünftige Mitarbeiter Medien Kunden
  • 29. Ja, aber … • Der gute Ruf entwickelte sich nicht mehr allein durch• Der gute Ruf entwickelte sich nicht mehr allein durch direkte Kommunikation und im persönlichen Austausch. • Reputation entsteht zunehmend im abstrakten Raum, ohne, dass wir einander persönlich begegnen. Menschen reden über Unternehmen, nicht zwingend mit Unternehmen!
  • 30. Wie entsteht das Ansehen des Unternehmens? • Wenn das Unternehmen seine Reputation (den• Wenn das Unternehmen seine Reputation (den Zielgruppen) regelmäßig nachweist. • Wenn das Unternehmen transparent und authentisch kommuniziert. Für die Reputation des Unternehmens zu arbeiten wird eine zentrale Aufgabe von PR und Marketing sein!
  • 31. Vertrauen aufbauen Unternehmen MenschenUnternehmen Medien Menschen Weitere Umwelt Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte Marken, bekannte Unternehmen Vertrauenswürdige klassische Medien Online-Communities und -Portale z.B. Staatl. Institutionen, Wohltätige Organisationen
  • 32. PR und Reputation • Zielgerichtete Kommunikation zahlt auch auf die• Zielgerichtete Kommunikation zahlt auch auf die Reputation eines Unternehmens ein. • Aktiv in die Kommunikation mit Zielgruppen und Interessengruppe einsteigen; über die klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit genauso wie über neue Kanäle, wie Social Media und Online-PR • Aktive Kommunikation ermöglicht direkte Reaktion im Krisenfall.
  • 33. Was ist zu tun?
  • 34. Empfehlungen • Bestandsaufnahme: Wie sieht Ihre Kommunikation• Bestandsaufnahme: Wie sieht Ihre Kommunikation aus und welche Erwartungen haben Sie daran? • Handlungsfelder identifizieren: Das Ganze sehen und in ein Konzept bringen. – Keinen falschen Fährten folgen: „Sie brauchen jetzt einen Facebook-Auftritt!“ – Nichts überstürzen: Gute Kommunikation ist durchdachte Kommunikation. Mit Hand und Fuss – und mit Verstand.
  • 35. Jetzt Sie: Dies ist Ihr Weg.
  • 36. Vielen Dank für Ihr Interesse! Stefanie MöllerStefanie Möller Faktwerk PR & Kommunikation Wiesenstr. 12 32584 Löhne Tel. 0 57 32/97 20 50 Mobil 01 73/7 27 37 88 E-Mail: stefanie.moeller@faktwerk.de Internet: www.faktwerk.de

×