Your SlideShare is downloading. ×
0
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Förderprogrammen

851

Published on

Vortrag von Torsten Baum über die Rolle der Hausbank im Kontext der Angebote der Förderbanken für Unternehmen aus der ICT-, Internet- und Games-Branche beim SIBB Forum Finanzierung am 25.01.2012.

Vortrag von Torsten Baum über die Rolle der Hausbank im Kontext der Angebote der Förderbanken für Unternehmen aus der ICT-, Internet- und Games-Branche beim SIBB Forum Finanzierung am 25.01.2012.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
851
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. SIBB Workshop:Angebote der Förderbanken für dieICT- und InternetbrancheDie Rolle der Hausbank bei der Beantragungvon FörderprogrammenTorsten BaumVertrieb Firmenkunden und FamilienunternehmenBerliner Bank Niederlassung der Deutsche Bank PGK AG
  • 2. Agenda 1. Die Berliner Bank 2. Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung von Fördermitteln 3. Partner bei der Vergabe von Finanzmitteln 4. Die Kreditentscheidung und deren Einflussfaktoren 5. Wie funktioniert die Kreditbeantragung bei der Hausbank?Berliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 2
  • 3. Die Berliner Bank Kunden ~350.000 Privat-, Geschäftskunden und Familienunternehmen ► Hoher Kundenanteil insb. in den Segmenten Vermögensanlage und Private Banking sowie im Mittelstand Mitarbeiter ~760 Mitarbeiter in Vertrieb und Betrieb sowie Zentralfunktionen ► Hohe Qualifikation, enge Verbundenheit zur Berliner Bank und gewachsene, langjährige Kundenbeziehungen Standorte 61 Standorte für Individual- und Vermögensanlagekunden ► Zentrales Beratungscenter Hardenbergstraße mit Vertriebsbereichen Private Banking, Firmenkunden und FamilienunternehmenBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 3
  • 4. Die Berliner Bank betreut mehr als 25.000 Kunden inden Bereichen Business Banking und Firmenkunden Geschäftskunden und Freiberufler Firmenkunden ► Unternehmen mit einem + ► Unternehmen mit einem Jahresumsatz < EUR 2,5 Mio. Jahresumsatz > EUR 2,5 Mio. ► 20.000 Kunden ► 4.700 Kunden ► Geschäftskundenbetreuer in ► 24 Firmenkundenbetreuer zentralen und dezentralen Teams 25.000 Unternehmen, Gewerbetreibende und FreiberuflerBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 4
  • 5. Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung vonöffentlichen Förderprogrammen Zins- und Währungsmanagement, Import/Exportfinanzierung, Auslandszahlungsverkehr Berlin Kredit Innovativ Beratung und Bereitstellung von Krediten Berlin Start (Betriebsmittel- und Investitionskredite) Berlin Kapital Bürgschaftsbank/MBG Pro FIT Kontoführung, Transaktionsgeschäft, Berlin Kapital Beratung im Einlagen- und Anlagengeschäft KMU - Mikrokredit InnovationsassistentBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 5
  • 6. Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung vonöffentlichen Förderprogrammen1. Mittelbereitstellung ausschließlich durch das Förderinstitut Kontoführung Unternehmen Hausbank Förderberatung Auszahlung Antrag Förderbank BürgschaftsbankBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 6
  • 7. Die Rolle der Hausbank bei der Beantragung vonöffentlichen Förderprogrammen2. Mittelbereitstellung durch die Hausbank Kontoführung Förderberatung Unternehmen Kreditantrag Hausbank Auszahlung Bürgschaftsantrag Förderberatung Zusage Förderbank BürgschaftsbankBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 7
  • 8. Erwartungen der beteiligten Parteien bei der Vergabevon Finanzmitteln „gewöhnliche“ Erwartungen Kunde ► Umfassende Finanzierungsberatung ► „faire“ Konditionen ► Ausreichung von Krediten ► Begleitung des Wachstums „gewöhnliche“ Erwartungen Bank ► Schlüssiges Gesamtkonzept ► Offenheit und Transparenz, Vertrauen ► Besicherung ► Rückzahlung der KreditmittelBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 8
  • 9. Erfolgsfaktoren einer Finanzierungspartnerschaft Ein offener Dialog ist die Basis für ein individuelles Rating und die Grundlage für eine Kreditentscheidung: ► Beschreibung des Eckpfeiler einer erfolgreichen Investitionsvorhabens Partnerschaft ► Informationen zur Bonitätsprüfung über ein internes Rating Kompetenz in der Beratung ► Aktueller Liquiditätsstatus ► Gegebenenfalls Sicherheiten Beidseitige Offener Transparenz und Dialog VertrauenBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 9
  • 10. Bewertungskriterien für die Kreditvergabe ► Vertrauenswürdigkeit ► Stabilität der ► persönliche Situation des prognostizierten Kreditnehmers Cash Flow‘s ► Kaufmännische/ fachliche ► Kostenstruktur Qualifikation ► Markt- und des Kreditnehmers Rating Wettbewerbsanalyse ► Personalführungsfähigkeit, ► Standortwahl Persönlichkeit ► Produkt und Produktion ► Marketing- und Vertriebskonzept Je höher der Finanzierungsbedarf, desto höher die Risiken. !  Folge: um so höher ist auch der Informationsbedarf!Berliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 10
  • 11. Ablauf und Einflussfaktoren der Kreditentscheidung Kreditanfrage Prüfung Vorhaben u. handelnde Personen Finanzwirtschaftliche Prüfung und Kapitaldienstfähigkeit Sicherheiten KreditentscheidungBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 11
  • 12. Wie funktioniert die Kreditbeantragung bei derHausbank? 1. Stufe Kontaktaufnahme Gespräche und Vorprüfung Kreditprüfung und -entscheidung ca. 1 Woche ca. 1-2 Wochen ca. 1-2 Wochen 2. Stufe Antrag öFP Kreditprüfung und -entscheidung <1 Woche ca. 4-6 Wochen 3. Stufe Umsetzung und Auszahlung Führung des Verwendungsnachweises ca. 2-3 Woche bis zum Abschluss des Vorhabens Unternehmen Hausbank Förderbank BürgschaftsbankBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 12 Seite 7
  • 13. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit! Torsten Baum Berliner Bank Hardenbergstr. 32 10623 Berlin Tel.: (030) 310 94606 Fax: (030) 310 93472 E-Mail: torsten.baum@berliner-bank.deBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 13 Seite 15
  • 14. Back-UpBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 14
  • 15. Der Businessplan Bedeutung: ► Wichtige Funktion während der Unternehmensgründung, aber auch bei der späteren Unternehmensführung ► Der Businessplan beschreibt im Detail das unternehmerische Gesamtkonzept für ein Geschäftsvorhaben ► Er fasst das wirtschaftliche Umfeld, die gesetzten Ziele sowie die aufzuwenden- den Mittel zusammen und zwingt dazu die Geschäftsidee systematisch zu durchdenken. Die Kreditentscheidung wird daran geknüpft, dass der Businessplan plausibel ist ! und das Risiko der Kreditvergabe durch Sicherheiten abgedeckt werden kann.Berliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 15
  • 16. Struktur und Inhalte eines Businessplans (1/2) Businesspläne haben trotz vorhabensbedingter Unterschiede einige Hauptelemente, die in jedem Fall vorhanden sein sollten. Nachfolgend eine Beispielstruktur mit sieben Hauptelementen, die als Orientierung bei der Erstellung dienen kann. Elemente Inhalt Umfang Zusammenfassung ► Produkt / Dienstleistung 2 - 3 Seiten ► Kundennutzen ► Gründer (-team) ► Marktpotenzial und Wettbewerber ► Kapitalbedarf und Rentabilität Produkt/ ► Produktbeschreibung 3 - 5 Seiten Dienstleistung ► Kundennutzen ► Zielgruppen ► Entwicklungsstand Gründer (-team) ► Kompetenz des Gründers / der Gründer 2 - 4 Seiten ► SchlüsselpersonenBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 16
  • 17. Struktur und Inhalte eines Businessplans (2/2)Marktanalyse ► Beschreibung des Gesamtmarktes 2 - 4 Seiten ► Marktpotenzial ► WettbewerberMarketing ► Produktpolitik 2 - 5 Seiten ► Preispolitik ► Werbung und Kommunikation ► VertriebOrganisation ► Rechtsform 2 - 4 Seiten ► Eigentumsverhältnisse ► Gesellschafter ► Organisation ► Personal ► StandortIntegrierte ► Rentabilitätsplanung, ggf. Plan-Bilanz 2 - 5 SeitenFinanzplanung ► Kapitalbedarf, Liquiditätsplanung ► FinanzierungskonzeptBerliner Bank · Torsten Baum – SIBB Workshop · Seite 17

×