Impulsvortrag im Rahmen der Herbsttagung des BVOB: Wandel der Weiterbildung - Workplace Learning
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Impulsvortrag im Rahmen der Herbsttagung des BVOB: Wandel der Weiterbildung - Workplace Learning

on

  • 2,263 views

Impulsvortrag im Rahmen des Workshops "Corporate Learning 2.0 - schon normal oder noch Zukunftsmusik" während der Herbsttagung des BVOB.

Impulsvortrag im Rahmen des Workshops "Corporate Learning 2.0 - schon normal oder noch Zukunftsmusik" während der Herbsttagung des BVOB.

Statistics

Views

Total Views
2,263
Views on SlideShare
1,379
Embed Views
884

Actions

Likes
1
Downloads
15
Comments
0

13 Embeds 884

http://www.weiterbildungsblog.de 378
http://www.scoop.it 163
http://ebusiness-darmstadt-dieburg.de 138
http://ebusiness-info.de 109
http://www.ebusiness-info.de 43
http://www.ebusiness-darmstadt-dieburg.de 22
http://ebusiness-lotse-darmstadt-dieburg.de 16
http://drupal.httc.de 9
https://twitter.com 2
http://e-business-lotse-darmstadt-dieburg.de 1
http://www.ebusiness-lotse-darmstadt-dieburg.de 1
http://127.0.0.1 1
http://wbt24.de 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • http://blog.adidas-group.com/tag/corporate-university/

Impulsvortrag im Rahmen der Herbsttagung des BVOB: Wandel der Weiterbildung - Workplace Learning Impulsvortrag im Rahmen der Herbsttagung des BVOB: Wandel der Weiterbildung - Workplace Learning Presentation Transcript

  • Ellen Trude Workplace Learning? Impulsvortrag im Rahmen der Herbsttagung des Berufsverbandes für Online-Bildung – bvob -
  • Wandel = Veränderungen, die die Weiterbildung über einenlängeren Zeitraum hin erfährt.Frei in Anlehnung an Wikipedia: Sozialer Wandel - http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialer_WandelWandel der Weiterbildung?Aber sicher:•Stete Aktualisierung der Trainingsunterlagen•Ersatz Overhead-Projektor durch Beamer•Eine Portion maßgeschneiderter Kurse•Ein Häppchen eLearning / Blended Learning•Als Organisation ggf. eben organisatorische Veränderungen•Natürlich das SmartPhone oder Tablet zum Abrufen der Mails
  • Learning Learning2.02.0 E-Learning active learningForum mlearning - mobile Learning action learningChat corporate learning machine learningMobile distance learning smart learningSituativ blended learning learning 3.0... centered learning game based learning workplace learning collaborative learning connected learning microlearning networked learning formal learning learning by doing informal learning learning by viewing learning on demand personalized learning telelearning augmented reality learning virtual learning online learning tablet learning professional learning self-learning life long learning student-centered learning customized learning adventure-based learning
  • um nach langemForschen,Arbeiten in Projekten,Pilotieren etc.wieder bei demanzukommen, waswir können:
  • Denn Veränderungen könnten auch die Weiterbildung berühren:Hier ein paar Stichworte:Social NetworkingUser Generated ContentOERMOOC„Digital Natives“BYODFlipped ClassroomWorkplace LearningPLE / PLN
  • Die Veränderungen haben sich bereits tief im Thema Bildung verankert.Beispiel: Adidas Corporate University Link: http://blog.adidas-group.com/tag/corporate-university/
  • „Viele Mitarbeiter lassen sich nicht mehr in „Viele Mitarbeiter lassen sich nicht mehr inein Klassenzimmer schicken, sie gehen gar ein Klassenzimmer schicken, sie gehen gar nicht mehr zu HR, sondern lieber zu nicht mehr zu HR, sondern lieber zuYouTube und holen sich das Wissen dort“ Adidas Corporate University also eher als Die YouTube und holen sich das Wissen dort“ Adidas Corporate University also eher als Die Ermöglicher dieses Austausches, und weniger Ermöglicher dieses Austausches, und weniger als der Hort des Adidas-Wissens. Das Wissen ist als der Hort des Adidas-Wissens. Das Wissen ist gut aufgehoben in den Köpfen der 47.000 gut aufgehoben in den Köpfen der 47.000 Mitarbeiter der Adidas-Group. Mitarbeiter der Adidas-Group. Nicht der Arbeitgeber ist für die Entwicklung der Nicht der Arbeitgeber ist für die Entwicklung der eigenen Mitarbeiter verantwortlich, sondern die eigenen Mitarbeiter verantwortlich, sondern die Mitarbeiter haben selbst die Verantwortung für ihren Mitarbeiter haben selbst die Verantwortung für ihren eigenen Entwicklungsweg eigenen Entwicklungsweg Diese industrielle Arbeitsteilung, hier Diese industrielle Arbeitsteilung, hier Lernen – dort Arbeiten, wird von Lernen – dort Arbeiten, wird von Christian Kuhna grundsätzlich in Christian Kuhna grundsätzlich in Frage gestellt. Frage gestellt. Quelle: Adidas baut die Open Corporate University, K. H. Pape
  • So einzeln ist dies nicht mehr:z. B. stellte die Bayer AG im Jahr 2011 eine Social Learning Environment zumErwerb von Social Media- und Enterprise 2.0-Kompetenzen für die Mitarbeitendenbereit. übrigens präsentiert im Rahmen des #opco11 und ausführlich beschrieben in:
  • Social Networking bei•BASF•Continental•Bayer•IBM•Siemens•... Und wenn wir einen der Hauptgründe für Social Networking in Unternehmen betrachten, dann reden wir davon, dass die Mitarbeitenden ihr Wissen und ihre Erfahrungen mittels Vernetzung teilen.
  • Lernen im Unternehmen wird mit einem Kurs, mit Trainingverbunden, auch von den Mitarbeitenden.Die Hilfe am Arbeitsplatz „Zeig mir mal...“ wird nochnicht als Lernen, sondern als kollegiale Unterstützungbegriffen.Wenn die Mitarbeitenden aber bemerken, dass es sich amArbeitsplatz nicht nur um kollegiale Hilfe, sondernum (informelles) Lernen handelt, wenn sie sich zunehmendim Unternehmen vernetzen, um Wissen, Erfahrung mitanderen zu teilen, von dort abzurufen, und Hilfe schneller alsin Fortbildungsangeboten zu erhalten, werden sie dann nochdie 10 % des formalen Trainings wahrnehmen, die von HR/ betrieblicher Weiterbildung etc. angeboten werden?
  • Quelle: http://blogs.cisco.com/collaboration/collaboration-in-a-post-pc-world-part-one-meet-the-team/# oder diese Quelle: http://pinterest.com/pin/17029304812284841/
  • Es war einmal Ab gestern ...
  • mit dem Motto: andere Perspektive, offen für Neues
  • Charles Jennings Foundation DegreeJane Hart
  • Gleichgültig, welches Modell wirpräferieren, sie haben einsgemeinsam:Sie stellen die socialvernetzten Mitarbeitenden insZentrum. „Viele Mitarbeiter lassen sich nicht mehr in „Viele Mitarbeiter lassen sich nicht mehr in ein Klassenzimmer schicken, sie gehen gar ein Klassenzimmer schicken, sie gehen gar nicht mehr zu HR, sondern lieber zu nicht mehr zu HR, sondern lieber zu YouTube und holen sich das Wissen dort“ YouTube und holen sich das Wissen dort“
  • Wie beeinflussen Workplace Learningund Social Networking die Institution(betriebliche) Weiterbildung?Welche Rolle kann / sollte dieWeiterbildung künftig ausüben?Welche Kompetenzen sind für dieRolle erforderlich? Die Idee, in einem Workshop einen Koffer für die Zukunft zu packen, habe ich aus L3Twork entlehnt.
  • Der Koffer wurde gepackt;mehr Informationen demnächstbeim bvob.
  • Besuchen Sie mich einmal:•in meinem Blog•auf Twitter•bei LinkedIn•auf SlideShare , YouTube oder PinterestHolen Sie sich Anregungen aus meiner Sammlung zuEnterprise 2.0, Social Media und Social Business.Oder schauen Sie sich einmal meine kreative Seite an. Ellen Trude Open Thinking Mail: ellen.trude@openthinking.de