Your SlideShare is downloading. ×
0
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.

1,053

Published on

Ringvorlesung vom 16.05.2011 mit Prof. Dr. Ulrik Schröder (RWTH Aachen), Dr. Philipp Rohde (RWTH Aachen)

Ringvorlesung vom 16.05.2011 mit Prof. Dr. Ulrik Schröder (RWTH Aachen), Dr. Philipp Rohde (RWTH Aachen)

Published in: Education, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,053
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. E-Learning-Kooperationen an der RWTH:hochschulintern und -externProf. Dr. Ulrik Schroeder, Dr. Philipp RohdeCenter for Innovative Learning TechnologiesRWTH Aachen Universitye-teaching.org-Eventreihe „E-Learning-Kooperationen“, 16. Mai 2011
  • 2. Referenten  Prof. Dr. Ulrik Schroeder  Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 (eLearning)  Wissenschaftlicher Leiter des CiL  Leiter des InfoSphere: Schülerlabor Informatik der RWTH  Stv. Sprecher der Fachgruppe eLearning der GI  An der RWTH seit 2002  Dr. Philipp Rohde  Geschäftsführer des CiL  Projektleiter für das hochschulweite eLearning-Portal L²P  Vorlesungen an RWTH / FH Aachen zu SharePoint-Entwicklung  Referent der RWTH International Academy  Mitglied im Microsoft Business Division Advisory Council der Microsoft Corp.  An der RWTH seit 2001Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20112
  • 3. RWTH Aachen University: Technische Hochschule seit 1870 ~ 5.000 Internationals 9 Fachbereiche ~ 33.000 Studierende 106 Studiengänge aus ~ 120 Ländern ~ 450 Professuren ~ 2.000 WM ~ 2.000 NWM Stand: 02/2008Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20113
  • 4. RWTH Aachen University: Facts & Figures Kooperationen  Jülich-Aachen Research Alliance (JARA) mit Forschungszentrum Jülich  TU9 German Institutes of Technology  IDEA League (Imperial College London, TU Delft, ETH Zürich, RWTH Aachen, ParisTech)  TIME-Netzwerk (Top Industrial Managers for Europe) Ausgründungen  Thai-German Graduate School of Engineering (TGGS), North Bangkok, Thailand  German University of Technology (GUTech), Muscat, Oman Exzellente Forschung & Lehre  Okt. 2007: Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, Erfolg in allen drei Förderlinien, eine von 9 „Exzellenz-Universitäten“  Okt. 2009: eine von 6 Auszeichnungen in „Exzellente Lehre“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK)Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20114
  • 5. Center for Innovative Learning TechnologiesProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20115
  • 6. CiL: Center for Innovative Learning Technologies Gründung als Stabsstelle des Rektorats Kick-Off-Veranstaltung im April 2005, operativer Start im Herbst 2005 Initiatoren: informelle „eLearning AG“ mit eLearning-Akteuren aller Fachbereiche In Gründungsphase Leihstellen von  Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ)  Hochschulbibliothek (BTH)  Hochschulverwaltung (ZHV) Verankerung in der Informatik durch wissenschaftliche Leitung Ziele / Leistungen:  Zentrale Dienstleistungen zu eLearning: Service, Kompetenz und Support  Beratung und Qualifizierung zu eLearning und denkbarer Einsatzszenarien  Vernetzung von eLearning-Aktivitäten; Vermittlung bestehender Expertise  Entwicklung und Betrieb des Lehr- und Lernportals L²P plus Qualifizierung / Support  Schulungsangebote zu eLearning-ThemenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20116
  • 7. CiL-Team Aufgaben im CiL Aufgaben im RZ Sonstige PostenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20117
  • 8. Lehr- und Lernportal L²PProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20118
  • 9. Einführung des eLearning-Portals L²P Etablierung des eLearning-Portals L²P  … auf Basis des Microsoft Office SharePoint Server  … nahtlos integriert mit dem CAMPUS-Informationssystem  … als hochschulweites Lehr- und Lernportal für alle  … Unterstützung der Präsenzlehre („Blended Learning“)  … Zugang jederzeit. Von jedem Ort.  … Einheitlich. Personalisiert. Seit Sommersemester 2007 im ProduktivbetriebProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.20119
  • 10. CAMPUS: Service-Portfolio Veranstaltungs- e-Learning Verzeichnisdienste Organisationsabläufe organisation  Modulares Vor-  Lehr- und  Telefonverzeichnis  Beschaffungsportale: lesungsverzeichnis Lernplattform L²P  Organisations-  Hardware, Software,  Modulare  Online Lernräume verzeichnis  Bücher , Gase, … Anmeldeverfahren  Hörsaalverzeichnis  eStudienbeschein.  Studierendenportal  Rollenverwaltung  Kooperations-  Virtuelles Zentrales  Delegierte datenbank (inkl. FH) Prüfungsamt Verzeichnisverwaltung (+ Prüferfunktionen)  Alumniverwaltung  Druckverzeichnisse  Veranstaltungs-  Azubiverwaltung verwaltung  Online-Bewerbung  Lehrevaluation  Telefonanlage CAMPUS-Plattform Best of Breed (CAS Software AG, Microsoft, Electric Paper, HIS, etc.) Quelle: Michael Gebhardt, RZProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201110
  • 11. Zusammenspiel CAMPUS und L²P Vorlesungszeit Planen Durchführen Abschließen CAMPUS L²P CAMPUS  Vorlesungsverzeichnis  Lernmaterialien  Evaluation  Raumbuchung  Kommunikation  Prüfungsergebnisse  Anmeldeverfahren  Kollaboration  Noten / Bescheinigungen …  Tests und Umfragen … …Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201111
  • 12. Kooperationen zur Einführung von L²P Kooperation zwischen CiL und RZ  Seit 2006 bis heute  Formale Kooperationsvereinbarung als Service Level Agreement  Aufteilung in Betrieb (RZ) und Entwicklung / Support (CiL)  Ein Mitarbeiter des CiL im Campus-Team des RZ  Finanzielle Beteiligung an weiterer Mitarbeiterstelle im RZ Public-Private-Partnership mit Microsoft Deutschland GmbH  Laufzeit 2006 bis 2008 (Citizenship-Programm)  Personelle Unterstützung  Unterstützung in technischen Fragen  Weiterer Partner über Microsoft: imc AG, Saarbrücken Projektsteuerungsgruppe mit zusätzlichen Vertretern aus Hochschulverwaltung iTeach AG zur Erstellung eines (priorisierten) AnforderungskatalogsProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201112
  • 13. Weitere Kooperationen im Rahmen von L²P 2007: Entwicklung eines Literaturmoduls (Digitaler Semesterapparat) in Kooperation mit  Hochschulbibliothek  Fakultät 7 (Philosophische Fakultät)  Semantics GmbH, Aachen (Bereitstellung der Katalogsuche für L²P) 2007: Erstellung einer professionellen Usability-Studie in Kooperation mit  Prof. Dr. Jan Borchers, Media Computing Group, RWTH AachenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201113
  • 14. Impression eines L²P-LernraumsProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201114
  • 15. Kernfunktionen von L²P Information und Kommunikation  Veranstaltungsdaten aus CAMPUS, Termine etc.  Ankündigungen, E-Mails, Diskussionsforen Lernmaterialien und Literatur  Folien, Skripte, Videos etc. mit Zuordnung zu Themen und Terminen  Literaturkataloge durchsuchen, Literaturlisten anlegen, Digitalisierung bei der Hochschulbibliothek beauftragen Kollaboration  Wikis, gemeinsamer Bereich für Studierende  Separater Bereich für Dozierende und Tutoren Unterstützung und Auswertung von Lehrprozessen  Elektronische Tests  Workflow-gesteuerte Abwicklung von Übungen  Learning Analytics  Standards: Anzeige von LaTeX, Import von BiBTeX, SCORM, QTI etc.Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201115
  • 16. Aktuelle Projekte und Kooperationen zu L²PProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201116
  • 17. Projekt „GradeBook“ Im Rahmen des hochschulweiten Projekts PuL (Erweiterung des Campus Management Systems) Modul für Teilleistungen und Bewertungen in Veranstaltungen:  Erfassung und Verwaltung effizient und komfortabel  Mehr Transparenz bei der Berechnung von Bewertungen  Mehr Datenschutzschutz: Studierende sehen nur ihre Bewertungen  Ersatz der üblichen Aushänge und Excel-Tabellen  Erfassung der Daten dort, wo sie anfallen (Übungsbetrieb, eTests etc.) Ziel: Integration mit Prüfungsamt; Übertragung der für Studien- und Prüfungsordnungen relevanten BerechnungsergebnisseProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201117
  • 18. ETS-Projekt „Learning Analytics“ Projekt im Rahmen des Exploratory Teaching Space (ETS) aus Mitteln der Exzellenzinitiative in der Lehre (Stifterverband & KMK) Ziel: Qualitätssteigerung der Lehre Fragestellung: Wie funktioniert meine Lehre?  Wie werden eLearning-Angebote genutzt?  Anzahl & Zeitpunkte der Zugriffe/Abrufe, zeitliche Verteilung über das Semester, präferierten Formate, Einbezug von Personeneigenschaften: z.B. Gender, Studienfach, Studiendauer…  Gibt es besonders erfolgreiche Lernstrategien / Korrelationen mit Leistungsdaten / Indikatoren? Integration eines Learning-Analytics- Baukastens in L²P bis Herbst 2011 Dissertationsprojekt (Stipendium Exzellenzinitiative)Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201118
  • 19. AG e-Prüfungen Seit 2009 Ziel: Aufbau und Betrieb einer Infrastruktur für elektronische Klausuren  Räumlichkeiten  Rechtliche Absicherung  Software und Hardware  Prozessunterstützung  Integration mit eLearning / L²P CiL Mitglied in der Kerngruppe der AGProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201119
  • 20. Betrieb & Nutzung von L²PProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201120
  • 21. Anzahl der L²P-Lernräume pro Semester 2.500 Ø 5 Lernräume pro Professor/in und Semester 2.000Virtuelle Lernräume in L²P (pro Semester) 1.500 Evaluierte Lehrveranstaltungen 1.000 500 0 Evaluation SS Pilot WS SS 2007 WS 2007/08 SS 2008 WS 2008/09 SS 2009 WS 2009/10 SS 2010 WS 2010/11 2006 2006/07Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201121
  • 22. Erfolgsfaktoren Nahtlose Integration in bestehende und etablierte Prozesse  CAMPUS-Informationssystem, Identity Management, Anmeldeverfahren … Funktionalität auf universitäre Lehre abgestimmt  Hochschulspezifische Rollen, automatische Buchung der Teilnehmer  Alle Angebote im Kontext der Lehrveranstaltung (Urheberrecht)  Niedrige Einstiegshürden, intuitive Grundfunktionen  Zahlreiche Mehrwerte, z.B. zentraler Backup und Support Optimale Unterstützung typischer Lehrprozesse, z.B.  Management von Literatur, Digitalisierung durch Hochschulbibliothek direkt aus L²P  eTests und wöchentlicher Übungsbetrieb als Workflow  GradeBook-Modul und erweiterte Nutzungsstatistiken Professionalität  Kommerzielle Software: Skalierbarkeit, Stabilität, Sicherheit, Performanz  Starke Informatik-Kompetenz in Betrieb und EntwicklungProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201122
  • 23. Resonanz Überregionales Medienecho  Financial Times Deutschland, VDI Nachrichten, Spektrum der Wissenschaft u.v.m.  Podcasts für WDR Computer Club Starkes Interesse bei anderen Hochschulen  Delegationen u.a. von U Karlsruhe, TU München, U Bielefeld, U Paderborn, FeU Hagen, U Düsseldorf, U Stuttgart, U Heidelberg, VISU Saarbrücken, Treffen der TU-9 CIO  SharePoint-Schulungen für U Paderborn und U Bielefeld (Internation Academy)  Vorträge für zahlreiche eLearning-Konferenzen, Beiträge in Tagungsbänden etc. Vorstellung  Prof. Dr. Andreas Pinkwart, ehemaliger Innovations-Minister NRW  Parlamentarischen Ausschusses des Bundestags für Technologie und Bildung  German University of Technology (GUtech) in Muscat, Oman  Executive Briefing Center, Microsoft Corp., Redmond RWTH Mitglied im Microsoft Business Division Advisory Council (als einzige europäische Hochschule)Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201123
  • 24. Vision: Erweiterung der DienstleistungenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201124
  • 25. RWTH Aachen Campus Projekt Entwicklung eines der größten technologie-orientierten Campusbereiche in Europa im Zeitraum 2008 – 2016 (zwei Ausbaustufen) ~ 2,5 km² Gesamtareal des RWTH Aachen Campus ~ 2 Mrd. € Investment (Infrastruktur und Gebäude) ~ 10.000 neue Mitarbeiter Campus I – Westbahnhof Campus II – Melaten (ca. 276.000 m²) (ca. 270.000 m²)Skizze: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky, Düsseldorf Skizze: rha reicher haase + associierte, AachenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201125
  • 26. RWTH Aachen e Campus Campus- Networking & eLearning eScience Management Community  Organisations-  Kommunikation  Forschungsprojekte  Gremienarbeit verwaltung managen  Kollaboration  Selbst- und prä-  Veranstaltungs-  Kommunikation und organisierte  Lernmaterialien verwaltung Kollaboration Communities  Literatur  Raumverwaltung  Zeit- und Wissens-  Web 2.0  Vorlesungs- Management  Bologna-Prozess  Interessierte aufzeichnungen  Gutachten- und  Anmeldungen  Studierende  eTests Konferenz-  Prüfungsverwaltung Management  Mitarbeiter  Online-Klausuren  Evaluation  Unterstützung bei  Industrie- und  Übungsbetrieb Publikationen und Forschungspartner  Alumniverwaltung  ePortfolios Recherche  AlumniProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201126
  • 27. CiL / RZ als eCampus-Service-Provider In Planung: Spin-Off der RWTH Aachen eLearning Partner: Microsoft Deutschland • Lehre modernisieren GmbH (und weitere) • Effizienz steigern eCampus-Dienstleistungen auf • Betreuung verbessern Basis von Microsoft-Technologien • Nachhaltigkeit sichern (SharePoint, Office, Exchange etc.) Breites Portfolio an eScience Network & Dienstleistungen • Forschungsförderung Community beantragen • Informationen finden • Forschungsprojekte managen • Personen finden • Forschungsdaten • Kommunizieren nachhaltig verwalten • Zusammen arbeitenProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201127
  • 28. Kooperationen Vision Scope / Letter of Intend mit  Microsoft Deutschland GmbH  Campus GmbH (Entwicklungs- und Vermarktungs-Gesellschaft zum Campus-Projekt) Kooperation mit Microsoft Consultant Service  Beratungsleistungen  Entwicklung eines Impact Models / Business Case  Entwicklung eines Prototypen für eCampus-Dienst Pilotbetrieb für eCampus-Portale auf Basis von SharePoint  AixCYR – Aachen Center For Young Researchers  Partner in DFG-Förderung „ProjektRepository“  Unterstützung der Antragerstellung zur aktuelle Exzellenzinitiative  Unterstützung der Antragstellung für SFB 917 Nanoswitches (separater DFG-INF- Antrag in Planung)Prof. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201128
  • 29. Vielen Dank! Prof. Dr. Ulrik Schroeder Wissenschaftler Leiter CiL, RWTH Aachen, D-52056 Aachen fon: +49 (241) 80 -21 930 fax: +49 (241) 80 -22 930 mail: schroeder@cil.rwth-aachen.de Dr. Philipp Rohde Geschäftsführer CiL, RWTH Aachen, D-52056 Aachen fon: +49 (241) 80 -21 950 fax: +49 (241) 80 -22 950 mail: rohde@cil.rwth-aachen.deProf. Dr. U. Schroeder, Dr. Ph. RohdeE-Learning-Kooperationen, e-teaching.org, 16.05.201129

×