Your SlideShare is downloading. ×
The Hitchhikers Guide to Tweetups 1.0 (DE)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

The Hitchhikers Guide to Tweetups 1.0 (DE)

245
views

Published on

(Deutsch) Keep calm & carry on - and remember your towel! This extremely useful guide to European social media events and contains some very useful and practical information. Authored by @jkanel and …

(Deutsch) Keep calm & carry on - and remember your towel! This extremely useful guide to European social media events and contains some very useful and practical information. Authored by @jkanel and translated by @starlingLX - thanks, guys!

Published in: Science

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
245
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Tweetup & Social Reiseführer Alles was du fürs erste Mal wissen musst WARNUNG: Diese Erfahrung wird dein Leben verändern. Verfasst für Tweetups in Europa von @akanel. Deutsche Version: @starlingLX
  • 2. Wurdest du ausgewählt, um an einem von einer nationalen oder europäischen Weltraum-/Wissenschaftsorganisation veranstalteten Tweetup oder Social teilzunehmen? keine Panik Hier findest du alles, was du über diese bewusstseinsverändernden Events wissen musst. Das vorliegende Handbuch enthält eine umfangreiche Beschreibung dessen, was dich bei einem Tweetup erwartet. Es bietet eine Zusammenstellung von hilfreichen Tipps, die über die Jahre von altgedienten Spacetweeps aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden und welche dir vor, während und nach dem Tweetup von Nutzen sein können. Bist du bereit? Legen wir los!
  • 3. Was ist ein Tweetup? Ein Tweetup (manchmal auch “Social” genannt) ist eines der Kommunikationsmittel, die Raumfahrt-, Wissenschafts- oder Technologieinstitutionen nutzen, um ihren Fans und Followern einen Blick hinter die Kulissen ihrer Aktivitäten zu ermöglichen. Es ist eine einzigartige Gelegenheit für Interessierte wie dich und mich, genaue Details über das „Wer-Wie-Was“ von Weltraumwissenschaft und -technik zu erfahren. Für einen Tweetup ausgewählt zu werden ist ein riesiges Privileg und eine Ehre für uns. Es bedeutet, dass uns eine namhafte Organisation Zugang zu Orten gewährt, die normalerweise nur Wissenschaftlern und Astronauten vorbehalten sind! Dieses Privileg wurde dir persönlich zuteil. Aus einer Reihe von Gründen, die von Sicherheit bis Logistik reichen, wurde die Anzahl Teilnehmer mit Bedacht ausgewählt. Also, bevor du diesen Leitfaden weiterliest vergewissere dich, dass du auf die Einladungs-Email innerhalb der angegebenen Frist geantwortet hast. Lies dir die Email die du erhalten hast sehr aufmerksam durch. Normalerweise sind alle wesentlichen Informationen die du für das Event brauchst, darin enthalten. Falls sich deine Pläne geändert haben und du am vorgesehenen Datum nicht dabei sein kannst, teile dies den Organisatoren bitte unverzüglich mit. Wenn du stattdessen einfach nicht zur Veranstaltung auftauchst, beraubst du einen anderen begeisterten Spacetweep einer einzigartigen Gelegenheit. Die persönliche Einladung impliziert, dass sie nicht einfach an irgendjemand anderen weitergegeben werden kann und auch, dass du keine Freunde oder Familie mitbringen kannst. Jede Person die zur Veranstaltung kommt und nicht auf der Liste steht, wird am Eingang abgewiesen, ohne Ausnahme. Vermeide bitte, die Organisatoren in die unangenehme Lage zu bringen, dies tun zu müssen.
  • 4. Was passiert während eines Tweetups? Der Tagesablauf richtet sich in der Regel nach dem Zweck der Veranstaltung aber enthält meist zwei Programmpunkte: (a) Vorträge von Wissenschaftlern, Ingenieuren und/oder Astronauten (b) Führungen durch die verschiedenen Raumfahrt- oder Wissenschafts- einrichtungen
  • 5. Beides wird exklusiv nur für uns organisiert. Fragen sind jederzeit willkommen. Wir dürfen fotografieren, Videoaufnahmen machen und das Event sogar streamen (es sei denn es wird explizit untersagt). In der Regel stehen die VIP- Redner für Autogramme und Fotos zur Verfügung und nehmen sich dafür viel Zeit. Außerdem wird bei jedem Event ein Gruppenfoto mit allen Teilnehmern und gemacht, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Es ist immer eine coole Erinnerung! Der Tag ist extrem vollgepackt mit massenhaft spannenden und aufregenden Programmpunkten und kann sowohl mental als auch physisch sehr anstrengend sein. Stell dich drauf ein, dass du am Ende der Veranstaltung völlig geflashed sein wirst ...und total gerädert, aber glücklich. Garantiert! Denk daran, dass Tweetups öffentliche Veranstaltungen sind. Du musst also davon ausgehen, dass du häufig fotografiert wirst und auch Videoaufnahmen von dir gemacht werden.
  • 6. Wo findet das Ganze statt? Zu Beginn des Tweetups sammeln sich alle Teilnehmer in einen eigens für den Tweetup ausgestatteten Raum, der alles bietet, was ein Spacetweep so braucht, vor allem Wifi und ausreichend Lademöglichkeiten für die technischen Geräte. Dieser Raum dient während der Veranstaltung als zentraler Stützpunkt und wird im Spacetweeps-Jargon “Twent” genannt, was sich aus den Worten Tweetup und Tent, also Zelt, zusammensetzt. Die Vokabel stammt aus der Anfangszeit der Tweetups, in der die Organisatoren eigens für den Tweetup ein großes Messezelt aufbauen ließen, um die Spacetweeps zu beherbergen. Im Twent ist genug Platz für all unsere Sachen und meistens gibt es dort auch kostenfreie Getränke und kleine Snacks. Das Twent ist normalerweise der Ort, an dem die geladenen Redner ihre Vorträge halten. Von dort aus starten wir auch zu Führungen und Besichtigungen. Diese werden meist zu Fuß bestritten und unterwegs stehen in der Regel weder Wifi noch Stromanschluss zur Verfügung. Du kannst deine Sachen zwar auf eigene Gefahr im Twent lassen, Wertgegenstände solltest du sicherheitshalber aber mitnehmen.
  • 7. Was wird von uns erwartet? Die Organisatoren schaffen für uns diese einzigartige Gelegenheit, versorgen uns mit jeder Menge Informationen über ihre Aktivitäten und gewähren uns Einblick in ihre außergewöhnlichen Einrichtungen. Im Austausch dafür wird von uns erwartet, dass wir die erhaltenen Informationen mit anderen teilen und auf den von uns genutzten Social Media Plattformen darüber reden. Die Erfahrungen die wir machen, sollten wir nicht für uns behalten. Gib deine Begeisterung über das Erlebte an jeden den du kennst und der bereit ist zuzuhören weiter und erzähle von den tollen Dingen du gesehen, gelernt und erfahren hast. Jeder von uns hat seine bevorzugten Kommunikationskanäle. Die meisten Spacetweeps tweeten gerne, wie der Name schon sagt, aber Facebook, Google+ o.ä. werden natürlich genauso genutzt. Du musst also nicht unbedingt einen Twitter Account erstellen. Manche mögen's lieber visuell und posten Fotos vom Event inklusive Bildbeschreibungen auf flickr, Instagram & co. Andere saugen erst alles auf und schreiben im Nachgang Blogs oder verfassen Artikel, die in Online- oder Printmagazinen und Zeitungen veröffentlicht werden. Es gibt auch Teilnehmer, die ihre Eindrücke lieber mündlich weitergeben und in ihrem lokalen Umfeld, an Schulen oder bei Vereinen eine Präsentation über das Erlebte halten und manche stellen sich sogar für Radio- oder Fernsehinterviews zu Verfügung. Egal für welche Medium du dich entscheidest, teile das neue Wissen mit der Welt!! Beginne sobald du ausgewählt bist damit, über das bevorstehende Ereignis zu reden. Erzähl deinen Freunden, der Familie und deinen Followern wohin du gehst und warum. Wecke ihre Neugier, damit sie dich löchern wenn du wieder zurückkommst. Wann immer Du während der Veranstaltung etwas genauer wissen möchtest oder etwas nicht genau verstanden hast: Stelle Fragen!
  • 8. Es macht auch Sinn sich im Vorfeld ein bisschen in die Thematik einzulesen. Du wirst dadurch noch mehr von der Veranstaltung haben und auch in der Lage sein genauer zu verfolgen, was passiert. Außerdem kannst du dann tiefergehende Fragen stellen und später die Fragen anderer genauer beantworten. Stelle auch Fragen, die den anderen helfen einen Sachverhalt genauer zu verstehen wenn Du erkennst, das dieser Punkt vom Redner nicht genauer beleuchtet wurde, auch wenn Du selbst alles genau verstanden hast. Wie sollten wir uns verhalten? Einen Tweetup zu organisieren ist ein aufwändiges und kostspieliges Unterfangen. Hier müssen viele Dinge zusammenpassen um den Tag zu einem Erfolg zu machen. Die Organisatoren geben sich große Mühe beim zusammenstellen des Tagesplans und dabei ihn zu verwirklichen. Und sie geben eine ganze Menge Geld aus um uns diese einzigartige Erfahrung zu ermöglichen. Das mindeste was wir tun können, ist, uns während der Veranstaltung entsprechend zu verhalten. Vieles sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber es kommt doch immer wieder vor, dass sich der eine oder andere nicht daran hält: Sei pünktlich. Andere warten auf dich. Folge den Anweisungen, vor allem wenn du dich in zugangsbeschränkten Bereichen befindest Sei den anderen Teilnehmern gegenüber tolerant und offen. Respektiere ihre Meinung und bleibe auch bei Wichtiger Tipp: Für die Veranstalter ist es am besten, wenn wir beim Posten den jeweiligen Hashtag des Events mit einbauen (z.B. #callAlex, #CERNtweetup, #MARStweetup). Dann können sie leichter verfolgen, was wie oft geteilt wurde und somit den Erfolg ihrer Veranstaltung bewerten ☺
  • 9. Meinungsverschiedenheiten sachlich und höflich. Sowohl irl als auch online. Danke den Organisatoren. Sie haben die Anerkennung für ihre harte Arbeit wirklich verdient! Oft überreichen wir am Ende der Veranstaltung ein kleines symbolisches Geschenk, wie z.B. ein selbstgestaltetes Poster mit den Unterschriften aller Teilnehmer. Seid kreativ!
  • 10. Was können wir vor dem Tweetup tun? Vernetzt Euch mit der Tweetup Community! Wir sind eine große Gemeinschaft von weltraum–, wissenschafts– und technologiebegeisterten selbsternannten #SpaceTweeps (www.spacetweepsociety.org) aus allen möglichen Gegenden der Welt und wir teilen unsere Leidenschaft mittels Social Media. Sobald die Tweetup-Teilnehmer bekanntgegeben sind, beginnen die Veteranen gemeinsam mit den Newbies damit, Aktivitäten rund um den zu organisieren. Wenn du deinen Trip vorbereitest denk daran, dass die Spacetweeps sich normalerweise auch am Abend zuvor und auch nach dem Tweetup treffen um gemeinsam zum Essen zugehen oder etwas zu trinken. Außerdem unternehmen wir in der Stadt, in der der Tweetup stattfindet in der Regel auch andere nicht unbedingt themenbezogene Dinge miteinander. Es finden sich auch meist Leute um das Hotelzimmer zu teilen, gemeinsam ein Apartment zu mieten oder um Fahrgemeinschaften zu bilden. Für europäische Tweetups wird all das normalerweise über Facebook- Gruppen organisiert die jeweils für ein Event erstellt werden und in der nur die ausgewählten Teilnehmer Mitglied sind. Dies wird als Forum genutzt, um Tipps und Infos über Anreise, Unterkunft oder Aktivitäten vor und nach dem Tweetup auszutauschen und um Hintergrundinfos über die Themen des Tweetups untereinander zu teilen. Wenn der Tag des Tweetups gekommen ist, kennen sich dann alle schon ein wenig. Zumindest virtuell. Auch das Dankeschön-Geschenk für die Organisatoren wird über die Facebook-Gruppe organisiert.
  • 11. Was sollten wir einpacken? Es kann extrem ärgerlich sein, wenn man etwas zuhause vergessen hat, was man beim Tweetup unbedingt braucht. Hier ein paar der wichtigsten Dinge: Personalausweis oder Pass. Ohne einen der beiden wirst du keinen Einlass zum Tweetup erhalten. Deine Geräte und Zubehör mittels derer du vom Tweetup berichten willst. Gerne vergessen werden Ladekabel, Batterien, Speichermedien oder das Stativ für die Kamera. Einen Adapter, falls es in deinem Land in dem der Tweetup stattfindet andere Steckdosen gibt. Geld, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Für Getränke und Essen dort, wo die Organisatoren nichts zur Verfügung stellen können. Für die Verkehrsmittel zum Treffpunkt und zum Einkaufen. Bei vielen der Tweetup-Veranstalter gibt es reichlich Merchandise-Artikel und Gadgets zu kaufen, die du unter Umständen unbedingt haben willst. Bequeme Schuhe. Geh davon aus dass du ziemlich viel rumlaufen und rumstehen wirst. Dem Wetter angemessene Kleidung. Am besten in Zwiebeltechnik anziehen, damit man vor Klimaanlagen und überheizten Räumen gefeit ist. Am besten einen Rucksack für dein ganzes Zeug mitnehmen. Mach einen Anhänger mit deinem Namen dran, falls er irgendwo liegenbleibt. Für Autogramme: einen Permanentmarker und die Dinge die du signiert haben möchtest. Visitenkarten mit deinem Twitter-Handle oder anderen Social Media Kontaktinfos. Du wirst eine ganze Menge neue Leute treffen.
  • 12. Und nach dem Tweetup? Bleib mit den anderen Spacetweeps in Verbindung! Tweetups gehen vorbei aber die tollen Erinnerungen und viele der Freunde die du gewonnen hast bleiben für immer. Wenn du über Social Media in Kontakt bleibst, kannst du sicher sein, dass du ständig neue und interessante Dinge lernst, was dich vielleicht dazu motiviert, selbst eigene Projekte zu starten oder dich dazu inspiriert den nächste Schritt in deiner Karriere zu gehen. Alle Astronauten, Wissenschaftler und Ingenieure, die wir auf den Tweetups getroffen haben sind offen und sehr nett und die meisten von ihnen bleiben auch gerne nach den Tweetup über Social Media mit uns in Kontakt. Sogar wenn sie gerade im Weltraum sind. Wir sollten diese Gelegenheit nutzen, aber auch nicht überstrapazieren. Um persönliche Gefallen zu bitten ist keine gute Idee. Auch wenn du einen von ihnen zu einem selbst organisierten Event einladen möchtest, ist es trotzdem am besten, über das jeweilige Pressebüro zu gehen. Und wann immer Du kannst: Erzähl’s weiter! Du bist jetzt ein Botschafter des Wissens, das dir zuteilwurde.
  • 13. Welcome to the party!

×