Your SlideShare is downloading. ×
0

eparo – Vom iPad zum Cinema-Display (Vortrag WUD 2012 – Rolf Schulte Strathaus)

503

Published on

Design und Konzeption müssen immer mehr Formate berücksichtigen. Das zentrale Stichwort heißt Responsive Design.
Der Workshop beleuchtet die neuen Bedingungen im Web und die grundlegende Herangehensweise an modernes Web- und Interfacedesign.

Published in: Design
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
503
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "eparo – Vom iPad zum Cinema-Display (Vortrag WUD 2012 – Rolf Schulte Strathaus)"

  1. 1. Vom iPad bis zum Cinema-Display: Der Einstieg in das Multi-Screen-Design für verschiedene Display-Größen und Devices. Dr. Rolf Schulte Strathaus, Geschäftsführer eparo GmbH World Usability Day 2012, Hamburg, 09.11.201205.05.2010 Seite 1 © eparo GmbH, 2010
  2. 2. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen.. Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 2 © eparo GmbH, 2010
  3. 3. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 3 © eparo GmbH, 2010
  4. 4. Name Firma Beruf UX Erfahrungen Erwartungen Lieblingsfilm05.05.2010 Seite 4 © eparo GmbH, 2010
  5. 5. eparo GmbH User Centered Design & Usability Services05.05.2010 Seite 5 © eparo GmbH, 2010
  6. 6. Wir erforschen Nutzer.05.05.2010 Seite 6 © eparo GmbH, 2010
  7. 7. Axure Kurse Wir konzipieren und bauen in Hamburg 3, 4. und 5. Prototypen. Dezember05.05.2010 Seite 7 © eparo GmbH, 2010
  8. 8. Wir testen User Experience und Usability ...05.05.2010 Seite 8 © eparo GmbH, 2010
  9. 9. 05.05.2010 Seite 9 © eparo GmbH, 2010
  10. 10.  Inhaltspunkt05.05.2010 Seite 10 © eparo GmbH, 2010
  11. 11. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 11 © eparo GmbH, 2010
  12. 12. Mobile ist überall05.05.2010 Seite 12 © eparo GmbH, 2010
  13. 13. 05.05.2010 Seite 13 © eparo GmbH, 2010
  14. 14. 05.05.2010 Seite 14 © eparo GmbH, 2010
  15. 15. 05.05.2010 Seite 15 © eparo GmbH, 2010
  16. 16. 05.05.2010 Seite 16 © eparo GmbH, 2010
  17. 17. 05.05.2010 Seite 17 © eparo GmbH, 2010
  18. 18. Mobile first Luke Wroblewski Patterns for Multiscreen Strategies Precious Rethinking the Future friendly mobile web Brad Frost Stephanie Rieger05.05.2010 Seite 18 © eparo GmbH, 2010
  19. 19. Mobile first Luke Wroblewski http://www.lukew.com/resources/articles/MobileFirst_LukeW.pdf05.05.2010 Seite 19 © eparo GmbH, 2010
  20. 20. Rethinking the mobile web Stephanie Rieger http://www.slideshare.net/bryanrieger/rethinking-the-mobile-web-by-yiibu 201005.05.2010Seite 20 © eparo GmbH,
  21. 21. http://www.slideshare.net/preciousforever/patterns-for-multiscreen-strategies Patterns for Multiscreen Strategies Precious05.05.2010 Seite 21 © eparo GmbH, 2010
  22. 22. Future friendly Brad Frost http://bradfrostweb.com/blog/web/for-a-future-friendly-web/05.05.2010 Seite 22 © eparo GmbH, 2010
  23. 23. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 23 © eparo GmbH, 2010
  24. 24. Sie sind nicht im App Store... Multiscreen05.05.2010 Seite 24 © eparo GmbH, 2010
  25. 25. 05.05.2010 Seite 25 © eparo GmbH, 2010
  26. 26. Faul ? Ja Bequem? Ja Leidensfähig? Ja Mobil? Egal 1024 x 768? Definitely NOT.05.05.2010 Seite 26 © eparo GmbH, 2010
  27. 27. Pierer’s Universal-Lexikon definierte 1857 Charlatan als jemanden, der „es versteht, sich den Schein von Gelehrsamkeit u. Weisheit zu geben u. durch niedere Mittel die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen sucht, besonders wird darunter ein Quacksalber verstanden, welcher sich durch Marktschreierei ankündigt…“ – Pierer’s Universal-Lexikon[1]05.05.2010 Seite 27 © eparo GmbH, 2010
  28. 28. 05.05.2010 Seite 28 © eparo GmbH, 2010
  29. 29. Wer klickt hier auf OK?05.05.2010 Seite 29 © eparo GmbH, 2010
  30. 30. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 30 © eparo GmbH, 2010
  31. 31. Wir helfen Frontlineshop.de05.05.2010 Seite 31 © eparo GmbH, 2010
  32. 32. Bitte in drei Gruppen aufteilen Wer präsentiert zuerst? Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran...05.05.2010 Seite 32 © eparo GmbH, 2010
  33. 33. Das ist Björn Name: Beruf: Telefon: Björn Hitzel Event-Manager (selbstständig) iPhone 4S Alter: Lebenssituation: Computer: 35 Freundin MacBook Pro 15 + Cinema Display 27 Stadt: Einkommen/Jahr: iPad 2 Hamburg 70.000 EUR Internetnutzung/-erfahrung: Device-Nutzung Sehr hohe Interneterfahrung, da er damit aufgewachsen Ist sehr flexibel, wie er seine diversen Geräte verwendet. ist. Kennt sich mit den technischen Möglichkeiten gut aus. Surft auch durchaus mit dem iPhone, wenn er nicht Nutzt viele Angebote im Internet, ist aber bei der Abgabe gerade Formulare ausfüllen muss oder Zugangsdaten personenbezogener Daten sehr kritisch, sofern der braucht. Mehrwert und die Notwendigkeit sich nicht sofort darstellen. Hat seine Freundin über das Internet kennen gelernt. Spielt häufig Online-Games im Netzwerk
  34. 34. Wie verkauft Frontlineshop Mode so, dass es Björn auf allen Devices richtig Spaß macht?05.05.2010 Seite 34 © eparo GmbH, 2010
  35. 35. Aufgabe 1 Multi-Device-Strategie Wie sollte frontlineshop.com auf Erstellt eine schlüssige Strategie für Content und Funktionen. verschiedenen Devices funktionieren? Touchscreen und Device-Fähigkeiten nicht  iPhone vergessen.  iPad Das Ganz soll dann natürlich präsentiert werden.  Notebook  Full HD Display 27 Full HD Display 27 iPhone iPad Notebook05.05.2010 Seite 35 © eparo GmbH, 2010
  36. 36. Wer präsentiert zuerst? Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran...05.05.2010 Seite 36 © eparo GmbH, 2010
  37. 37. PAUSE 15 Minuten05.05.2010 Seite 37 © eparo GmbH, 2010
  38. 38. Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten05.05.2010 Seite 38 © eparo GmbH, 2010
  39. 39. Aufgabe 2 Produktdetailseite Jetzt geht es um konkrete Ideen für die Produktdetailseite? Full HD Display 27 iPhone iPad  iPhone  iPad  Full HD Display 27 Überlegt euch, wie die Produktdetailseite für iPohne, iPad und Full HD Display funktioniert.05.05.2010 Seite 39 © eparo GmbH, 2010
  40. 40. Wer will jetzt als Erster? Nicht vordrängeln, jeder kommt dran...05.05.2010 Seite 40 © eparo GmbH, 2010
  41. 41. Ende. Finito. Le Fin. Vielleicht können wir das ja heute nachmittag in der Session noch weiter diskutieren oder den anderen vorstellen.05.05.2010 Seite 41 © eparo GmbH, 2010
  42. 42. © eparo GmbH Happy Multiscreening... eparo GmbH Kontakt User Centered Design & Usability Tests Dr. Rolf Schulte Strathaus Stahltwiete 22 T +49-40-76 99 12 77 22761 Hamburg M +49 (0)162 10 24 384 www.eparo.de rolf.schulte@eparo.de05.05.2010 Seite 42 © eparo GmbH, 2010
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×