Stiftungen in Deutschland 2012: Status-Quo und Herausforderungen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Stiftungen in Deutschland 2012: Status-Quo und Herausforderungen

on

  • 3,011 views

Mit einem Stiftungsvermögen von 100 Mrd. Euro sind die über 18.100 Stiftungen eine wesentliche Stütze für eine solidarische Gemeinschaft in Deutschland. Laut dem Stiftungsverband unterstützen ...

Mit einem Stiftungsvermögen von 100 Mrd. Euro sind die über 18.100 Stiftungen eine wesentliche Stütze für eine solidarische Gemeinschaft in Deutschland. Laut dem Stiftungsverband unterstützen knapp 2/3 der Stiftungen Soziales, Bildung & Erziehung und Kunst & Kultur; Umweltschutz ist mit 5% das Schlusslicht.

Stiftungen fallen im Online-Kommunikationszeitalter zurück, denn 70% der Förderstiftungen und 44% der operativen Stiftungen haben keine Webseite. Zudem ist die Online-Kommunikation vielfältig und herausfordernd geworden. So hat die Online-Suche nach “Stiftung” in den letzten Jahren sukzessiv abgenommen, obwohl die Anzahl an “Stiftungs”-Webseiten gestiegen ist.

Stiftungen werden gerade jetzt gebraucht, um die Bewältigung der gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen zu unterstützen, um Erfolge aufzuzeigen und um zum Mitmachen zu inspirieren. Allerdings ist das Stiftungsvermögen begrenzt.
Vor diesem Hintergrund ist ein effektives und professionelles Arbeiten erfolgsentscheidend. Optimierungsansätze erlernen, können Stiftungen aus den Managementetagen der Wirtschaft.

Die Slideshare Präsentation gibt einen umfangreichen Einblick in die deutsche Stiftungswelt (in Zahlen), geht auf Herausforderungen ein und zeigt exemplarische Lösungsansätze auf.

Statistics

Views

Total Views
3,011
Views on SlideShare
2,853
Embed Views
158

Actions

Likes
0
Downloads
21
Comments
0

2 Embeds 158

http://efeno.de 157
http://webcache.googleusercontent.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Stiftungen in Deutschland 2012: Status-Quo und Herausforderungen Stiftungen in Deutschland 2012: Status-Quo und Herausforderungen Presentation Transcript

    • White Paper Stiftungen in Deutschland: Status-Quo und Herausforderungen Wiesbaden, Dezember 2012Copyright by efeno, 2012
    • Agenda Stiftungen in Deutschland Über efenoCopyright by efeno, 2012 2
    • Eine Stiftung ist eine Vermögensmasse, die auf Dauer einemfestgelegten Zweck gewidmet istDefinition einer Stiftung „Eine Stiftung ist gekennzeichnet als Vermögensmasse, die einem bestimmten Zweck, insbesondere gemeinnützigen Zwecken, auf Dauer gewidmet ist. Der Zweck der Stiftung wird vom Stifter im Rahmen der Satzung festgelegt. “Quelle: Verband deutscher Stiftungen Copyright by efeno, 2012 3
    • Mit einem Stiftungsvermögen von 100 Mrd. € sind die über 18.100 Stiftungeneine wesentliche Stütze für eine solidarische Gemeinschaft in DeutschlandÜbersicht Stiftungen (2010) Stiftungsvermögen Anzahl Stiftungen (in Mrd. Euro) 100 18.162 Anzahl Stiftungs- Stiftungen vermögenQuelle: Verband deutscher Stiftungen Copyright by efeno, 2012 4
    • Die 7 größten Stiftungen in Deutschland machen mit 23 Mrd. Euroungefähr 23% des gesamten Stiftungsvermögen ausTop 10 deutsche Stiftungen nach Vermögen (in Mrd. Euro; 2010) Robert Bosch Stiftung 5,1 Dietmar Hopp Stiftung 3,4 Else Kröner-Fresenius Stiftung 2,9 Volkswagen Stiftung 2,5 Baden Württemberg Stiftung 2,2 Deutsche Bundesstiftung Umwelt 1,9 Klaus Tschira Stiftung 1,9 Joachim Herz Stiftung 1,3 Software-AG Stiftung 1,3 Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 1,1Quelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 5
    • 41%, 35% bzw. 24% der Stifter sind Männer, Ehepaare und Frauen;Davon stiften 87% zu LebzeitenDer typische Stifter Frauen 24% Männer » 87% stiften zu Lebzeiten 41% » 42% haben keinen Nachwuchs » sind zwischen 60-69 Jahre alt 35% EhepaareQuelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 6
    • Würzburg ist mit 77,3 Stiftungen pro 100.000 Einwohner die Großstadt mit derhöchsten Stiftungsdichte in DeutschlandDie 10 Großstädte mit der höchste Sitftungsdichte (pro 100.000 Einwohner; 2010) 77,3 72,2 67,6 62,0 61,8 61,0 58,7 55,9 55,3 55,2 Würzburg Frankfurt Hamburg Oldenburg München Bonn Mainz Münster Hannover Stuttgart am MainQuelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 7
    • Weltkriege, Inflationen, Währungsreformen und andere Gründereduzierten die 100.000 Stiftungen aus dem Jahre 1900 starkAnzahl im Vergleich 1990 vs. 2010 -82% » Der Höhepunkt des Stiftungswesens war um das Jahr 1900 mit rund 100.000 Stiftungen 100.000 » Dies war u.a. durch die Ausbreitung der Industrialisierung begründet » Der 1. und 2. Weltkrieg, Inflationen, Währungsreformen und andere Gründe reduzierten die Anzahl von Stiftungen allerdings rapide » In der DDR wurden auch etliche Enteignungen durchgeführt 18.162 » Im Vergleich zum Jahre 1900 gibt es in 2010 über 80% weniger Stiftungen » Nach dem 2. Weltkrieg ist die Anzahl an 1900 2010 Neugründungen auf aktuell über 18.100 Stiftungen angewachsenQuelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 8
    • Seit 1990 steigen die Anzahl an jährlichen Stiftungs-Neugründungen starkan. Der Höhepunkt war 2007 mit 1.134 GründungenAnzahl der Stiftungs-Neugründungen in Deutschland1.2001.1001.000 900 800 700 600 500 400 300 200 100 0 1990 1991 1992 1992 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010Quelle: Verband deutscher Stiftungen Copyright by efeno, 2012 9
    • Laut dem Stiftungsverband unterstützen knapp 2/3 der Stiftungen Soziales, Bildung &Erziehung und Kunst & Kultur; Umweltschutz ist mit 5% das SchlusslichtStiftungszwecke (2010) Umweltschutz Privatnützig 2% 5% Soziales 27% Gemeinnützig 21% 12% 16% Wissenschaft & Bildung & Forschung Erziehung 17% Kunst & KulturQuelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 10
    • Es gibt Förderstiftungen, die die Tätigkeiten Dritter fördern, undoperative Stiftungen, die die Tätigkeiten selber durchführenStiftungstypen Stiftungstypen Förderstiftungen Operative Stiftungen » Sie fördern finanziell die Tätigkeiten » Der Stiftungszweck wird durch eigene Dritter Tätigkeiten erfüllt » Somit beschränken sie sich auf der » Dafür ist ein entsprechender interner Verteilung ihrer Gelder Personal- und Sacheinsatz notwendig » Mögliche Beispiele: Bürgerstiftungen, » Sie werden auch Anstalts- Unternehmensstiftungen trägerstiftungen genannt » Mögliche Beispiele: Krankenhäuser, Kindergärten und HospizeQuelle: Wikipedia Copyright by efeno, 2012 11
    • Stiftungen fallen im Online-Kommunikationszeitalter zurück, denn 70% derFörderstiftungen und 44% der operativen Stiftungen haben keine WebseiteStatus Online-Kommunikation 100% Webseite 30% 56% Keine Webseite 70% 44% Förderstiftungen Operative StiftungenQuelle: Verband deutscher StiftungenCopyright by efeno, 2012 12
    • Die Online-Suche nach “Stiftung” hat in Deutschland in den letzten Jahren sukzessivabgenommen, obwohl die Anzahl an “Stiftungs”-Webseiten gestiegen istWahrnehmung von StiftungenQuelle: Google Trends; Erhebung am 23.12.2011Copyright by efeno, 2012 13
    • Dies verwundert nicht, denn Online-Kommunikation ist vielfältig und herausfordernd.Wichtig sind: Das Werben um das Stiftungsthema und das Auffinden der StiftungOnline-Kommunikationskanäle Herausforderungen » Ein professioneller Auftritt im Internet ist Pflicht (Marketing) mit den Zielen » im Internet mit der eigenen Stiftung gefunden zu werden » um das Stiftungsthema zu werben » Aber auch Social Media, PR und Media sind – richtig eingesetzt – sehr effektive Kanäle in der Online- KommunikationGrafik: talkaboutCopyright by efeno, 2012 14
    • Erschwerend ist, dass ca. 75% der Stiftungen ein Vermögen bis zu 1 Mio. Euro habenund aufgrund der durch das Vermögen erwirtschafteten Renditen als „klein“ geltenGröße von Stiftungen bis 100.000 29% bis zu 1 Mio. 45% bis zu 10 Mio. 22% bis zu 100 Mio. 4% mehr als 100 Mio. 1%Quelle: ZEIT Magazin Copyright by efeno, 2012 15
    • Stiftungen werden gerade jetzt gebraucht, um die Bewältigung der Heraus-forderungen zu unterstützen, Erfolge zu aufzeigen und zum Mitmachen zu inspirierenAktuelle Herausforderungen » Demografische Entwicklung » Bildung Gesellschaftlich » Integrationspolitik » … » Klimaerwärmung » Überfischung der Meere Herausforderungen Ökologisch » Müll, insb. Plastik » … » Altersarmut » Mittelknappheit / Überschuldung Ökonomisch » Forschung & Wissenschaft » … Die wenigsten Menschen wollen auf einen stehenden Zug aufspringen, daher gilt es Erfolge aufzuzeigen, Möglichkeiten grefibar zu machen und so zum Mitmachen zu inspirieren.Grafik: Eigene Darstellung Copyright by efeno, 2012 16
    • Aber: Stiftungsvermögen sind begrenzt, daher ist effektives & professionellesArbeiten erfolgsentscheidend. Die Wirtschaft könnte Optimierungsansätze aufzeigenLernen von privatwirtschaftlichen Unternehmen » Stiftungsvermögen sind begrenzt » Effektives und professionelles Vision Arbeiten ist daher & Ziele erfolgsentscheidend Ku » Privatwirtschaftliche Unternehmen g run ltu Aufgaben & könnten Optimierungssansätze r& ue Verantwortlichkeiten aufzeigen S te Ko » Denn die in der Wirtschaft mm g& erfolgreich eingesetzten Modelle un run Prozesse & Rollen lassen sich auf Stiftungen ika h Fü übertragen tio n Methoden & Technologien » Die Verbesserungen könnten u.a. Methoden, Prozesse, Das efeno Organisationsmodell Verantwortlichkeiten, Ziele, Steuerung und Kultur betreffenGrafik: Eigene Darstellung Copyright by efeno, 2012 17
    • Optimierungsansätze könnten sein: weg von einer Verwaltung hin zu einerErgebnissteuerung und hin zu einer kontinuierlichen KommunikationOptimierungsansätze für Projekte und Kommunikation (exemplarisch) Früher Heute » Projektauswahl nach Tätigkeiten » Ergebnissteuerung von Projekten und Aufwand » Kosteneffektivität im Sinne der Projekte » Verwalten von Projekten Zielerreichung » Budgetorientierung » Technologieunterstütze Steuerung » Kommunikation der Ergebnisse » Deskriptive Informationen und des (gesellschaftlichen) » Statische Informationen, z.B. auf Nutzes Kommunikation der Webseite » Kontinuierliche Kommunikation » Informationen über Aufwand und der erreichten Meilenstein Tätigkeiten » Dialog mit Zielgruppen und Interessierten aufbauen Copyright by efeno, 2012 18
    • Der Nutzen von Veränderungen ist i.d.R. am größten, wenn sich dasVerhalten bzw. die Einstellung ändertDer Nutzen von Veränderungen Nutzen » Gegenstand von Veränderungen sind meist Strukturänderungen z.B. von Tools, Methoden, Aufbau- oder Ablauforganisationen, um einen Nutzen zu erzielen » Diese Änderungen bringen i.d.R. aber erst den erhoften Nutzen, wenn ein tiefgreifender Change- Prozess auf Verhaltens- und Einstellungsebene erfolgt Methoden Organisation Verhalten Einstellung » Dieser Prozess kann zielgerichtet gesteuert Strukturen Menschen werden Veränderung von…Copyright by efeno, 2012 19
    • Agenda Stiftungen in Deutschland Über efenoCopyright by efeno, 2012 20
    • efeno ist eine Beratung, die auf Stiftungen, NGOs und kleine und mittlereUnternehmen, die im Bereich Nachhaltigkeit aktiv sind/sein wollen, spezialisiert istWas macht efeno? Unsere Zielgruppen Unsere Schwerpunktbereiche » Kleine und mittlere Unternehmen, die im Bereich Nachhaltigkeit » Nachhaltigkeit / CSR aktiv sind bzw. sein wollen » Kommunikation » Stiftungen und Nicht-Regierungs- Organisationen (NGOs)Copyright by efeno, 2012 21
    • Die Beratungsschwerpunkte von efeno sind Nachhaltigkeit, CSR undKommunikationUnsere Schwerpunktbereiche Projektbeispiele Nachhaltigkeit / CSR Kommunikation » Entwicklung und Umsetzung von » Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeits-/CSR-Strategien Kommunikationsstrategien » Ganzheitliche Erhebung des » Ausarbeitung der Positionierung Status-Quo und Botschaften der Marke » Ausarbeitung von » Definition der Zielgruppen, deren Optimierungsfeldern Bedürfnisse und » Durchführung von Informations- Kommunikationskanäle und Schulungskampagnen » Fallspezifische Ausarbeitung der » Ausarbeitung und Unterstützung Chancen und Risiken digitaler der entsprechenden Medien Kommunikation » Optimierung der internen » Unterstützung im Change Kommunikation Management und Coaching » Unterstützung im Krisenmanagement und CoachingCopyright by efeno, 2012 22
    • Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiterKontaktdatenCopyright by efeno, 2012 23