Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Wirtschaft der Fülle mit dem Ökosozialen Kreislauf von Planet SOL
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Wirtschaft der Fülle mit dem Ökosozialen Kreislauf von Planet SOL

  • 171 views
Published

Ing. Gerhard Pellegrini: „Der Ball liegt nicht in dem Ausmaß bei Politik und Wirtschaft wie man denkt, der Schlüssel für nachhaltige positive Veränderung liegt vielmehr in der Verbreitung sozialen …

Ing. Gerhard Pellegrini: „Der Ball liegt nicht in dem Ausmaß bei Politik und Wirtschaft wie man denkt, der Schlüssel für nachhaltige positive Veränderung liegt vielmehr in der Verbreitung sozialen Bewusstseins und im zunehmenden Kauf von „fair“ produzierten Gütern - also bei den meinungsbildenden Medien und bei uns Konsumenten selbst!“
siehe auch: www.planetSOL.at

Published in Economy & Finance
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
171
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Der Geist des Geldes – Die Freiwirtschaft von Yorick Niess 2007Ausschnitt 1 von Min. 5:09 bis 7:50 | Das Geld fließt von Arm nach Reich und nicht mehr zurück Teil 6/9: Jean Ziegler/Raubtierkapitalismus/50% Armut | 8/9+9/9
  • 2. Planet SOL - das Soziale Netz für positive Veränderung. „Der Ball liegt nicht bei Politik und Wirtschaft wie man allgemein denkt; der Schlüssel für nachhaltig positive Veränderung liegt in der Verbreitung sozialen Bewusstseins und im Kauf von „fair“ produzierten Gütern - also bei den meinungsbildenden Medien und bei uns Konsumenten selbst!“ Gerhard PellegriniPlanet SOL bietet in diesen beiden SchlüsselbereichenDienste und Hilfe zur Selbsthilfe:Mit Planet SOL erzeugen und steuern Bürger und Unternehmererstmals selbst systematisch öffentliche Meinung und Kaufkraft!
  • 3. „Bürger am Wort“ AKTIV-Programm ökonomisch zur Aktivierung ökosozialer Lebens- & Wirtschaftkreisläufe + ökologisch + sozial = ökosozial = ganzheitlich = nachhaltig„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 4. „Bürger am Wort“ AKTIV-Programm ökonomisch zur Aktivierung ökosozialer Lebens- & Wirtschaftkreisläufe + ökologisch + sozial = öko-sozial = ganzheitlichNachrichtendienst Interessensvertretung = nachhaltig= ökosoziale = ökosozialeBildung, BürgerstimmeTransparenz = basisdemokratisch getragene, ökosoziale PolitikInteraktive Bürger- Ökosozialer WirtschaftskreislaufMedienplattform = Erzeugung und= ökosozial orientierte Aktive ökosoziale Lenkung von KaufkraftKommunikation Bürger- „funktionales Geld“und Bildung beteiligung lokale AKTIV-Kreisläufe mit System = Gemeinschaft „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 5. „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL Kostendeckung aus…
  • 6. „Bürger am Wort!“ mit Bürger-Radiokanälen von Radio SOL AKTIV-Team in Korneuburg www.radiokorneuburg.at AKTIV-Team in Bad Vöslau www.voeslauaktiv.at„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 7. Planet SOL - Radio SOL | Multi Channel Technologie„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 8. Radio SOL | ChannelsIndividuell personalisierbareKunden-, Community- undBürger-Radiokanäle = Social Community + broadcasting + networking + marketingMein Personal Web-TV-Radio = Überblick im Radio + Hintergrund im Web & auf Drucksorten (QR) (multimedial & user generated) + Einbettung in das regionale und internationale Radio SOL Programm (UKW 95,5 + Web) + Einbettung in die regionale und internationale Planet SOL Community:www.planetSOL.at „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 9. Radio SOL | EmpfangsmöglichkeitenRadio SOL Kunden-, Community- & Bürger-Radiokanälekönnen weltweit + lokal empfangen werden:- auf den Internetseiten der Stadt, der Mitglieder und Partner (z.B. www.badvoeslau.at,…) ((- in den öffentlichen Event- & Geschäftslokalen, Serviceeinrichtungen,… …auch visuell (P.O.S.-TV,…) + ))- in den Haushalten und Büros- mobil unterwegs am Handy, mit FM-Transmitter im Autoradio )) und in herkömmlichen UKW-Geräten + ))Radio SOL international als Stream: http://195.234.100.234:9000/sonne) „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 10. Radio SOL 95,5 MHz | Social Community Radio NÖ-Süd- Sozial Oekologisch Lokal wertvolle Berichterstattung- 24h-Programm- werbefreies UKW-Bildungsradio, Finanzierung durch Internetdienste und Mitglieder- systematischer Aufbau des UKW-Sendegebiets- Kostenlose AKTIV-Sendeflächen für AKTIV-Teams und Partnergemeinden- Individuelle Mediaportale und Radiokanäle im Internet für Mitglieder, AKTIV-Teams, Partnergemeinden und Sponsoren „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 11. Radio SOL 95,5 MHz | Hauptprogramm (+Radio SOL. at /.de | Planet SOL . at /.eu)…aus dem ITM College Campus …aus den Lokalredaktionen …und unterwegs aus der Region Dunkelblaue Schrift: vorproduzierte Sendungen / Musiksendungen ohne Live-Moderation Rote Schrift: Sendungen mit Live-Moderation Dunkelblaue Fläche: Lokale Orts-Sendefläche, z.B. „Bad Vöslau AKTIV“ Hellblaue Fläche: Lokale Sendungen / Beiträge, z.B. „Bad Vöslau AKTUELL“ Hellorange Fläche: Ausbau der moderierten „Radio SOL AKTIV“-Sendeflächen in den Zeitraum zwischen 19 und 02 Uhr je nach Sendungs-Angebot aus den AKTIV-Teams und Partnergemeinden. „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 12. Meine Community/Kommune [ AKTIV ] – Wochen-Produktion & SendeplanMediaplan z.B. 2 Std. kostenlose AKTIV-Sendezeit/Monatfür PARTNER(-Gemeinden):4 Stk. Wochenmagazine á 25 Min. = 100 Min. (M1 bis M4):(15-50% Wortanteil) „Mein Ort AKTIV“- die Wochenschau4 Stk. Redaktionelle Beiträge á 3 Min. = 12 Min. (B1 bis B4):„Mein Ort AKTIV“- Partner/Betrieb/Verein/Thema der Woche+ 1 Wiederholung der 4 Stk. Beiträge (B1W1 bis B4W1)12 Stk. Ankündigungsbeiträge (Teaser) á 40 Sek. = 8 Min.(T1 bis T12):„Mein Ort AKTUELL“- Tipps/Events/Angebote1. Wiederholung der 12 Stk. Teaser (T1W1 bis T12W1)2. Wiederholung der 12 Stk. Teaser (T1W2 bis T12W2)3. Wiederholung der 12 Stk. Teaser (T1W3 bis T12W3)____________________________________________Meine AKTIV - Sendezeit/Monat: Summe 120 Min. = 2 Std.(+ 36 Min. kostenlose Sendezeit für Wiederholungen) „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 13. 2012 Ausbildungs- & Arbeitsplatzprogramm Voraussetzungen / Anforderungsprofil: SOCIAL MEDIA MANAGER/in • soziale Kompetenz, sozial interessiert • journalistisch schreib- undDauer: 1 Semester = 4 Monate (Einstieg monatlich möglich). sprachgewandt,Zeiteinsatz Woche 1 bis 8: je 4 Std. Theorie + 6 Std. Praxis im an Medien interessiertAusbildungsradio • gute Computer-AnwenderkenntnisseZeiteinsatz Woche 9 bis 16: je 6 Std. Praxis im Ausbildungsradio • OrganisationstalentOrt: Bad Vöslau und Wien 23 • dynamische, kreative PersönlichkeitDie Theorieeinheiten finden vorwiegend Freitag nachmittags und Preis: 720,- € netto zzgl. 20% USt.samstags, Für Planet SOL-Mitglieder:Praxiseinheiten auch unter der Woche statt. 360,- € + 360 OK (Oekosoziale Kaufkraft)Die genauen Zeiten werden mit den Praktikanten abgestimmt. Mindest-/Höchstteilnehmerzahl: 5/20 Pers. Kostendeckung aus…
  • 14. Ihre [ AKTIV ] Kreislauf-Finanzierung Radio SOL Team + Planet SOL AKTIV-Teams 2.500,00 2.000,00 1.500,00 Kostendeckung durch… Mediaservice Soziales Netz 1.000,00 500,00 0,00Radio SOL Planet SOLDienstleistungsorientierter Soziales Netz, Mitglieder übernehmenWirtschaftsbetrieb, finanziert Infrastruktur und Arbeitsplätze zunehmend die Finanzierung des(AKTIV-Teams) über Einnahmen aus Mediendienstleistungen: Gesamtprojekts/der AKTIV-Teams:Radio SOL Media-Zentrum Bad Vöslau, Hochstr. 8: AKTIV-Mitglieder bringen ein:- Mediaportale, Radiokanäle - Schulungen - Mitgliedsbeiträge- Radiomagazine & Sendereihen - Internetservice - Anteilscheine (für AKTIV-Teams)- Web-TV und P.O.S.-TV - Veranstaltungsservice - Spenden (Euros oder Gutscheine)- Web-Live-Broadcasting (Musik, Moderation, Technik) - Mitarbeit und Kontakte- Design, Drucksorten, Ton-, Musik-, Film- und Spotproduktion - Subventionen„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL Kostendeckung aus…
  • 15. Ihre [ AKTIV ] Kreislauf-Finanzierung Schema Finanzierung der Aufbau- & Betriebsphase 2.500,00 2.000,00 Schirmherr Kreislauf-Kosten Soziales Netz 1.500,00 Kosten für Schirmherr Kostendeckung durch… 1.000,00 Automatische Einnahmen aus 500,00 Social Community Marketing Mediaservice Einnahmen aus Vertrieb 0,00 (Mediaportale, Channels,...) 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL Kostendeckung aus…
  • 16. Der Oekosoziale KreislaufMEHR WERT durchökosoziales Handeln!…für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.
  • 17. Ökosoziales Kaufkraft-Konto …Punkt für Punkt zu mehr Lebensqualität
  • 18. Der „Kapitalfehler“ im lokalen Wirtschaftskreislauf Bisher: Systematischer Abfluss des Euros aus der Gemeinde (Region, Nation), d.h. aus der Realwirtschaft zur Finanzwirtschaft (Kapitalverleiher) ? Wirtschaft ohne ökosoziales Verständnis = Mensch & Umwelt unter Druck ? Exporte, Importe, Kredite Steuern (für(Schuldgeld), (Staatsschulden), … … Geld Preis Kosten Arbeit Konsument Händler Produzent Lieferant Einkäufer Verkäufer Arbeitgeber Arbeiter Kranker Konjunkturzyklus Nachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 19. Der Ökosoziale Wirtschaftskreislauf OK! : Örtliches Kreislauf-Management belohnt die Kreislauf-Teilnehmer „Funktionales Geld“(Gutschein/Gutpunkt) gleicht lokales Euro-Defizit aus! ! Mit OK! stabilisierter Wirtschaftskreislauf „Funktionale 1.) 2.) 3.) 4.) s Geld“ OK! OK! Preis OK! Kosten OK! bleibt im lokalen Geld Preis Kosten Arbeit Kreislauf Konsument Händler Produzent Lieferant Einkäufer Verkäufer Arbeitgeber Arbeiter Gesunder KonjunkturzyklusNachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 20. Bis zu 100% mit OK! einkaufen/tauschen -- - Kaufpreis - 5% € OK! 10% 20% 50% - Kauf 100% OK! 50-50 Tausch
  • 21. „Wirtschaft der Fülle“ mit dem Ökosozialen Kreislauf Planet SOL = Sozial-Oekologisch-Lokal OK informieren (Bildung/Bewusstsein) WK Ökologisches- & soziales und handeln Aktuelles Wirtschafts- Bonussystem (Realwirtschaft) und Finanzsystem Ökosoziales Handeln wird propagiert &  Geld-Profitorientierung steht belohnt, überwiegend vor ökosozialer = Förderung unseres Sozial- & Ökosystems Verantwortung Ökosoziale Kaufkraft ist trotz Euro- = Schädigung unseres Sozial- & /Geldmangel „in Fülle“ generierbar, damit systematische Förderung von Ökosystems Bildung, Bewusstsein, Realwirtschaft, Arbeits  Euro-/Geldmangel: Verschuldung von markt und sozial Bedürftigen
  • 22. Kaufkraft selbst erzeugen mit OK! Ökologisches- & soziales Bonussystem Wirtschafts- & Finanzsystem „Galvanische Trennung“ OK 50-50® WK gemeinnütziges, Partnerprinzip bei Wirtschaftspartnern ökosoziales einkaufen Handeln belohnen! 2. Aus dem OK! Bonus wird die „Rabattchance“1. Aus ökosozialem Handeln wird der „OK! 3. Aus der Rabattchance wird reale Bonus“ Kaufkraft für Leistungen und Güter der (keine Leistung, kein Leistungsversprechen) Realwirtschaft
  • 23. Kaufkraft selbst erzeugen. Aber richtig! r Geldscheine? OK! ermöglicht seinen AKTIV-Teams r Regiogeld? und Partnerbetrieben (s. „Wörgler Wirtschaftswunder“) selbst Kaufkraft zu Michael Unterguggenberger erzeugen:  „Rabattchance“ (Gutscheine & Gutpunkte) • Gutscheine erzeugen • Rabatte verschenken • Werbung kaufen dezentral erzeugt …ist erlaubt! individuell leistungsgedeckt + OK! bringt die Gutscheine und Gutpunkte in Umlauf Verkaufte Gutscheine? (=Verkaufserlös) und ermöglicht den zunehmend universellen Gespendete Gutscheine? (=Werbeaufwand) Austausch
  • 24. Ihr [ AKTIV ] Medien-KreislaufRadio SOL Media-Zentrum Ihr AKTIV-TeamÖffentlichkeitsarbeit Radio SOL 95,5 MHz + Vöslau AKTIV Lokalredaktion mitMediaportal Stadt-Radiokanal Kreislaufmanagement undMediaservice Bürgerbeteiligung(Design, Web,Ton, Film, Event,Schulung, Support)Web-TV-Radio-Kanal Kommunikationskreislauf zwischen Meine Stadtverwaltung, Bürgern, VereinenAKTIV-Sendefläche GemeindeMedienpartner- und BetriebenNetzwerk Nachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 25. Ihr [ AKTIV ] Marketing-Kreislauf € G Bezahlung Gutscheine für der Radio Ehrenamt. SOL Radio SOL 95,5 MHz Soziale Integration und Mediendienst + Stadt-Radiokanal Wertschätzung, e + „Kauf im Ort“-Kreislauf Schaffung lokaler bis zu 50% G G Ausbildungs- & mit € € Arbeitsplätze Gutscheinen Erfolgskontrolle möglich und Erfolgsgarantie für Partnerbetriebe lokale Partnerbetriebe, durch Gutschein-Kreislauf Vereine, Künstler,… (G)Nachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community building | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 26. Ihr [ AKTIV ] Kreislauf-Start 1. Doppelte Kaufkraft im Kreislauf: 2. Gutscheintausch (1:1): 3. „50-50“-Einkauf im Ort:Geld spenden & Kaufkraft gewinnen eigene Gutscheine einbringen & tauschen Rabattoption genießen Das „50-50“ Partnerprinzip fördert nachhaltig Konsument und Betrieb!Nachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 27. [ AKTIV ] Kreislauf-Teilnahme = gemeinnütziges, ökologisches, soziales Handeln im Kreislauf belohnen 3-stufiges Anreizsystem zum effizienten Start und Betrieb eines lokalen AKTIV- Kreislaufs/Teams: I. Vorbereitungsphase II. Einführungsphase III. Dauerbetrieb OK! Tantiemen OK! Doppelbonus OK! Bonus Bonushöhe je nach Einstiegszeitpunkt in einen AKTIV-Kreislauf / in ein AKTIV-TeamNachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 28. Nachhaltiger Nutzen Ihres AKTIV-Kreislaufs Belohnung von Projektgruppen, Gemeinden, Konsumenten und Betrieben für sozial, ökologisch und lokal wertvolles Handeln! Soziale Gemeinschaft Spenden Nutzen Nachhaltiger Umweltschutz Ganzheitliche  Leistungsgedeckte, reale Kaufkraft („funktionales Geld“) Lebensqualität wird von Betrieben und Konsumenten (AKTIV-Teams) selbst erzeugt  Kaufgeschäfte können mit Gütern, Gutscheinen und Gutpunkten  Freizeit (=„funktionales Geld“) teilweise „bezahlt“ werden (50-50®-Rabattoption)  Bildung  Gemeinnützige AKTIV-Teams, Ausbildungs- & Arbeitsplätze werden  Kaufkraft aufgebaut  ArbeitsplätzeNachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 29. Zeit einbringen: ökosoziales Engagement wird belohnt Die GEMEINNÜTZIGE MITARBEIT in einem AKTIV-Team wird honoriert… - mit Gutpunkten und Kreislauf-Gutscheinen - mit einer Ausbildung und - mit dem Aufbau von Arbeitsplätzen
  • 30. 100% Kaufkraft-Gewinn bzw. 50% €-Gewinn(!) für Konsumenten und Partnerbetriebe OK! beschleunigt den Konjunkturzyklus, denn der finanzielle €-Vorteil liegt beim Erstkäufer (ICH)I. Gutschein-Verkauf II. Kaufgeschäft III. Gegengeschäft G SO L L ICH SO SO L ICH G ICH G € L L + + + Gutschein-Ankauf € € 100% L-Leistung 50% € erhalten 50% € erhalten 100% Leistung G SO -50% G-Guthaben +50% G-Guthaben -50% €-Nachteil +50% €-Vorteil ICH L 100% G-Guthaben 100% G-Guthaben (verschenkter Rabatt) (erhaltener Rabatt) € ->50% €-Vorteil ->50% €-Nachteil +50% €-Vorteil(v.II.) -50% €-Nachteil (erhaltener Rabatt) (verschenkter Rabatt) 100% G-Guthaben 100%G-Guthaben +50% G-Guthaben aber 100% Kaufkraft- 100% G-Guthaben 100% G- gewinn 100% Kaufkraft-Gewinn für beide Seiten Guthaben + kein €-Nachteil für beide Seiten (!)Kein €-Nachteil für beide Seiten Nachhaltige Dorf-, Stadt- und Regionalentwicklung mit social community networking | marketing | broadcasting …by MEDIAVERBAND & Radio SOL
  • 31. Spende einbringen: ökosoziales Engagement wird belohnt Meine SPENDE in ein AKTIV-Team wird bei Planet SOL verdoppelt… …und mit Gutpunkten und Kreislauf-Gutscheinen honoriert. Planet SOL Spende + AKTIV Teams OK! Bonus
  • 32. Radio SOL | Social Community Marketing, Referenzbeispiel Bad VöslauNachhaltige Medien- undMarketing-Kreisläufe für Vöslau [ AKTIV ]• Kunden• Kommunen  Lokale Kommunikation• Communities• Regionen  Soziale Gemeinschaft•…  Reale Kaufkraft  Regionale Vernetzung  Ökologische Nachhaltigkeit „Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL Kostendeckung aus…
  • 33. Produkt- & Arbeitsprozess: Marco Events Jürgen Lissy, Annelore Ver-waltung Redaktion Moderatoren Gerhard Sissy Andrea Vertrieb & Marketing, Kunden- Geschäfts- Produktion Radio- betreuung führung beitrag, Interview Networking Alfred Ausbildung Marion Dori Design Programm Sebastian Media-portal Technik Ossi Bereichsverantwortung Martin 13 Stabstellen
  • 34. Das [ AKTIV ] Programm – für Ihre Kommune/Community• Ihr Gemeinde-/Community-Radiokanal mit Internetportal• Individuelle Mediaportale + Support für Ihre Mitglieder• Gemeinde-Radiomagazin + lokale Beiträge auf Radio SOL 95,5• Lokalredaktion und Organisation mit Bürgerbeteiligung• Kombiniertes Ausbildungs- & Arbeitsplatz-Programm• AKTIV-Förderung für soziale Einrichtungen und Schulen• Ökosozialer „Kauf im Ort“-Kreislauf mit Kaufkraft-Erzeugung• Investition mit geringen Kosten, die sich schnell amortisieren:Ersteinrichtung Radiokanal, Mediaportal und Basiseinschulung: € 1.440,- einmaligMediaservice-Abo „PRO“ (z.B. für wöchentliche Wartung & Programmaktualisierung):10 Std. Betreuung für Wartung, Schulung und/oder Beitrags- & Sendungs-Produktion- inkl. Online-Veröffentlichung im Mitglieder-Netzwerk Planet SOL inkl. 2 Std. kostenlose Sendezeit für Radiomagazin und/oder Radiobeiträge auf Radio SOL 95,5- € 720,-/MonatPreisvorteil: 2 MONATE GRATIS (!) bei Bestellung eines Jahresabos mit Bankeinzug(oder bei Vorauszahlung) = € 600,-/Monat (statt € 720,-/Monat) Tarife netto zzgl. 20% USt.„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL
  • 35. Gemeinsam [ AKTIV ] Radio SOL freut sich darauf, Ihren individuellen AKTIV Radiokanal inkl. Community-Portal und AKTIV-Kreislauf gemeinsam mit Ihnen umzusetzen. Um Ihnen dafür ein optimiertes Angebot unterbreiten zu können, füllen Sie gleich im nächsten Schritt Ihr AKTIV-Antragsformular aus oder vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen Beratungstermin zur Erstellung Ihres individuellen AKTIV-Mediaplans. Kontakt: Ing. Gerhard Pellegrini Radio SOL Media-Zentrum 0043 (0)664 3333 209 A-2540 Bad Vöslau, Hochstr. office@radioSOL.at 8 www.radioSOL.at Austria / Europe www.planetSOL.at„Bürger am Wort“ Nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung mit social community broadcasting | networking | marketing …by Radio SOL