www.PERSONIZE.me
10 Tipps für positives Denken
Sie!
1. Lachen Sie!
auch…
Klingt einfach - ist es aber auch…
Forscher der University of California haben bewiesen,
dass einfaches Lächeln den Körper "glücklich" macht.
Durch das Beweg...
2. Praktizieren Sie Yoga oder meditieren Sie
Yoga und Meditation bringen mich immer
wieder weg von meinen negativen
Gedanken.
Und das Gleiche wird sich auch bei Ihnen
...
3. Umgeben Sie sich mit Menschen, die positiv denken
Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie
sich in einem Irrgarten der negativen
Gedanken verlaufen haben, dann
treffen Sie sich ...
4. Verbannen Sie negative innere Monologe
Noch viel wichtiger als die Worte, die Sie zu anderen
sagen, sind die Worte, die Sie zu sich selbst sagen.
Bedauerlicherwe...
5. Schlüpfen Sie raus aus Ihrer Opferrolle und übernehmen Sie
die Verantwortung für Ihr Leben
In der Regel gibt es auch aus der
ausweglosesten Situation einen Ausweg.
Suchen Sie nach allen Möglichkeiten, sich
aus ein...
Die weiteren 5 Tipps finden Sie hier:
www.personize.me/blog
oder in meinen Vorträgen

www.PERSONIZE.me
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

10 Tipps für positives Denken

425
-1

Published on

10 konkrete Tipps mit denen man positiver, einfacher und erfolgreicher durchs Arbeits- und Privatleben kommt.

Von Vortragsredner Mario Arend - The PERSONIZER®

www.personize.me

Published in: Career
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
425
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

10 Tipps für positives Denken

  1. 1. www.PERSONIZE.me
  2. 2. 10 Tipps für positives Denken
  3. 3. Sie! 1. Lachen Sie! auch… Klingt einfach - ist es aber auch…
  4. 4. Forscher der University of California haben bewiesen, dass einfaches Lächeln den Körper "glücklich" macht. Durch das Bewegen der Gesichtsmuskeln werden Signale an das Nervensystem gesendet, das die Aktivität bestimmter Muskeln kontrolliert. Das wiederum setzt physische Reaktionen in Gang, die Sie glücklich machen. Setzen Sie sich vor einen Spiegel und lachen Sie. Rufen Sie eine(n) lieben Freund(in) an und reden Sie über angenehme Sachen. Schauen Sie sich ein lustiges Video an oder singen Sie aus ganzem Herzen lauthals bei Ihrem Lieblingslied mit und lachen Sie vor allem über sich selbst. Sie werden sehen: Es dauert nicht lange und Ihre Laune bessert sich.
  5. 5. 2. Praktizieren Sie Yoga oder meditieren Sie
  6. 6. Yoga und Meditation bringen mich immer wieder weg von meinen negativen Gedanken. Und das Gleiche wird sich auch bei Ihnen nach ein wenig Praxis einstellen. Warum? Sie haben durch die Konzentration auf sich, Ihren Körper und Ihre Atmung gar nicht mehr die Zeit dafür, sich auf Ihre negativen Gedanken zu konzentrieren. Beides wirkt dazu noch sehr entspannend und bringt Freiraum für neue, positive Gedanken.
  7. 7. 3. Umgeben Sie sich mit Menschen, die positiv denken
  8. 8. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie sich in einem Irrgarten der negativen Gedanken verlaufen haben, dann treffen Sie sich mit lieben Menschen, die Ihnen viel bedeuten. Anstatt Sie weiter hinunter zu reißen, werden Sie von ihnen aufgebaut und ihre positiven Äußerungen zu Ihrer Lage werden Sie wieder aufbauen.
  9. 9. 4. Verbannen Sie negative innere Monologe
  10. 10. Noch viel wichtiger als die Worte, die Sie zu anderen sagen, sind die Worte, die Sie zu sich selbst sagen. Bedauerlicherweise ist ein Großteil unseres inneren Monologs negativ. Zum Beispiel: "Das bekomme ich nie hin" oder "Ich werde das nie verstehen". Um negative innere Monologe zu eliminieren, muss man sich derer erst einmal bewusst werden. Was sagen Sie sich selbst, was Ihr Potential einschränkt? In dem Moment, in dem Sie sich der Negativität bewusst werden, werfen Sie diese Wörter aus ihrem Wortschatz raus! Dann ersetzen Sie die negative Aussage sofort durch eine positive Formulierung wie: "Ich kann!" Mit der Zeit wird das Wiederholen dieser einfachen Handlung viel dazu beitragen, dass Sie wesentlich positiver positiv werden.
  11. 11. 5. Schlüpfen Sie raus aus Ihrer Opferrolle und übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben
  12. 12. In der Regel gibt es auch aus der ausweglosesten Situation einen Ausweg. Suchen Sie nach allen Möglichkeiten, sich aus einer schlechten Lage zu befreien und fokussieren Sie stattdessen die Möglichkeiten, die sich Ihnen trotzdem noch bieten. Besprechen Sie Auswege und Chancen mit Freunden und es wird sich bestimmt ein Licht am Ende des Tunnels finden.
  13. 13. Die weiteren 5 Tipps finden Sie hier: www.personize.me/blog oder in meinen Vorträgen www.PERSONIZE.me

×