Griechenland - Wie sichere ich mein Geld?
 
 
 
 
 
Bankrott Schulden Staatspleiten Inflation Finanzkrise ?
 
 
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Tagesgelder sind durch die gesetzliche Einlagensicherungen gut geschützt </li></...
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Europäische Blue Chips* sind auch in Zeiten der Eurokrise eine sichere Anlagefor...
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Goldpreis hat in den vergangenen zehn Jahren deutlich zugelegt </li></ul><ul><li...
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Auf dem Immobilienmarkt wirtschaftlich starker Länder wird sich die Eurokrise ka...
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Devisen von Staaten mit solider Haushaltspolitik oder mit Bodenschätzen sind gen...
<ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Bundesschatzbriefe sind ein sicherer Hafen, solange Deutschland nicht pleitegeht...
www.drklein.de <ul><li>Damit gehen Sie auf Nummer sicher: </li></ul><ul><li>Tagesgeld ist zur Zeit die sicherste Anlagefor...
www.drklein.de Fotocredits: fotolia.de: the acropolis © David H. Seymour #3386969 Money © ElenaR #4169127 Griechische Mühl...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Griechenlandkrise

1,114

Published on

Die Griechenlandkrise verunsichert die Anleger: was passiert mit dem Ersparten, wenn es zum Schuldenschnitt kommt? Wo kann man noch guten Gewissens anlegen?

Published in: Economy & Finance, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,114
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Griechenlandkrise

  1. 1. Griechenland - Wie sichere ich mein Geld?
  2. 7. Bankrott Schulden Staatspleiten Inflation Finanzkrise ?
  3. 10. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Tagesgelder sind durch die gesetzliche Einlagensicherungen gut geschützt </li></ul><ul><li>Bei Liquiditätsproblemen einer Bank greift die gesetzliche Einlagensicherung, die bis zu 100.000 € pro Kunde abfängt </li></ul><ul><li>Darüber hinaus bietet die freiwillige Einlagensicherung der Bankverbände Schutz – denn sie deckt weitaus höhere Anlagebeträge ab (Millionenbereich) </li></ul><ul><li>Im Falle einer Staatspleite müssen die Einlagen innerhalb von 30 Tagen an die Kunden ausbezahlt werden </li></ul><ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Nicht-europäische Banken, deren Kundengelder nicht durch europäische Einlagensicherungen geschützt sind, bieten oft hohe Zinsen an, sichern oft aber nicht mehr als 100.000 € pro Kunde ab </li></ul><ul><li>Wenn Sie ein Festgeldkonto bei nicht-europäischen Banken eröffnen wollen, checken Sie unbedingt, ob diese über eine freiwillige Einlagensicherung verfügen </li></ul>Tipp: Die Zinsen der Tagesgeldkonten werden in naher Zukunft tendenziell steigen, weil weitere Erhöhungen des Leitzinses erwartet werden. Weitere Informationen dazu in unserem Tagesgeld Bereich.
  4. 11. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Europäische Blue Chips* sind auch in Zeiten der Eurokrise eine sichere Anlageform. </li></ul><ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Risiko Schuldenschnitt (wie aktuell im Falle Griechenlands geplant): bei einem Schuldenschnitt können Banken in Schwierigkeiten geraten und den Aktienkurs damit negativ beeinflussen </li></ul>Empfehlung: Aktienfonds mit breit gestreutem Portfolio, denn hier verringert sich das Verlustrisiko deutlich. Lassen Sie sich auf jeden Fall persönlich beraten! *Aktien großer, internationaler, allgemein bekannter und angesehener Unternehmen von hoher Solidität und Bonität
  5. 12. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Goldpreis hat in den vergangenen zehn Jahren deutlich zugelegt </li></ul><ul><li>Goldkurs schwankt weniger als Aktienkurse </li></ul>Empfehlung: Am besten in Barren und Münzen investieren und nicht zu lange warten, denn die Nachfrage der Schwellenländer nach Gold wird steigen, daher ist nicht vorhersehbar, wie lange der Goldpreis noch auf seinem derzeit hohen Niveau bleibt. Aber Achtung : eine Investition in Gold lohnt sich erst bei höheren Beträgen, weil die Bearbeitungsgebühren sehr hoch sind! <ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Minenaktien haben aufgrund der schwachen Aktienmärkte in letzter Zeit deutlich nachgegeben </li></ul><ul><li>Goldschürfer kämpfen zunehmend mit sinkenden Schürfvorkommen </li></ul>
  6. 13. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Auf dem Immobilienmarkt wirtschaftlich starker Länder wird sich die Eurokrise kaum bemerkbar machen </li></ul><ul><li>Die Anschaffung einer Immobilie kann hierzulande als sicher und lohnenswert bezeichnet werden (indirekt sorgt die Griechenlandkrise sogar für günstigere Hypothekenzinsen, weil Bundesanleihen stark gefragt sind, was die Zinsen drückt) </li></ul><ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Risiko Auslandsimmobilie: in Ländern wie Griechenland und in den USA sind die Immobilienpreise am Boden </li></ul><ul><li>Dadurch sind beispielsweise griechische Immobilien derzeit zwar günstig wie nie – mit einer hohen Rendite ist hier allerdings kurzfristig nicht zu rechnen. </li></ul>Tipp Unser Special zum Thema Auslandsimmobilien beantwortet wichtige Fragen rund um das Thema Erwerb und Finanzierung.
  7. 14. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Devisen von Staaten mit solider Haushaltspolitik oder mit Bodenschätzen sind generell eine sichere Anlageform </li></ul><ul><li>Wenn der Euro wankt, ist es sinnvoll, in andere Währungen zu investieren, die außerhalb der Eurozone liegen </li></ul><ul><li>Staaten mit besseren Wirtschaftsdaten haben eine geringere Inflationsrate vorzuweisen und sind damit attraktiv für Investoren </li></ul><ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Wenn ein Staat in die Pleite abrutscht, droht bei Devisen ein Verlust bis zum Totalausfall </li></ul><ul><li>Das Risiko, dass die Fremdwährung gegenüber der eigenen Währung an Wert einbüßt, besteht darüber hinaus immer </li></ul>Empfehlung: Fremdwährungsanleihen werden an vielen Börsen täglich gehandelt, jede Bank kann Kaufaufträge dazu entgegen nehmen.
  8. 15. <ul><li>Das ist sicher: </li></ul><ul><li>Bundesschatzbriefe sind ein sicherer Hafen, solange Deutschland nicht pleitegeht, allerdings ist die Rendite mit zirka 2 Prozent bei einer Laufzeit von sechs oder sieben Jahren vergleichsweise gering </li></ul><ul><li>Staatsanleihen von Staaten mit erstklassiger Bonität wie zum Beispiel Österreich, Niederlande, Finnland, Frankreich und Deutschland </li></ul><ul><li>Rentenfonds: hier steckt der überwiegende Anteil in sicheren, deutschen Staatsanleihen (griechische Anleihen sind in den meisten Rentenfonds inzwischen nicht mehr vorhanden) </li></ul><ul><li>Das ist riskant: </li></ul><ul><li>Staatsanleihen Griechenlands, Portugals, Italiens, Irlands und Spaniens sind derzeit riskant - auch bei den USA und Japan sollte man vorsichtig sein </li></ul><ul><li>Im Falle Griechenlands kann es zu einem Schuldenschnitt von 50 Prozent kommen – dann wären auch die Staatsanleihen nur noch die Hälfte wert. </li></ul><ul><li>Bereich Rentenfonds: Finanztest* hat herausgefunden, dass der Anteil kritischer Anleihen in Rentenfonds fast 40 Prozent beträgt (größtenteils italienische Staatsanleihen) </li></ul>Tipp: Wenn Sie einen Teil Ihres Anlageportfolios mit Bundesschatzbriefen gestalten, verfügen Sie über eine krisensichere Investitionsbasis. Sie haben Zweifel, ob Ihr Rentenfonds riskante Staatsanleihen enthält? Informationen hierzu finden Sie im Monatsbericht Ihrer Fondsgesellschaft oder in den Factsheets Ihres Fonds im Internet. *Quelle: www.test.de (17.06.2011)
  9. 16. www.drklein.de <ul><li>Damit gehen Sie auf Nummer sicher: </li></ul><ul><li>Tagesgeld ist zur Zeit die sicherste Anlageform, bei der auch die Rendite nicht zu kurz kommt </li></ul><ul><li>Auf Staaten mit guter Bonität setzen (Österreich, Niederlande, Finnland, Frankreich, Deutschland) </li></ul><ul><li>Wenn Aktien, dann Blue Chips </li></ul><ul><li>Portfolio breit streuen (Branchen-, Länder- und Anlageklassen-übergreifend </li></ul><ul><li>Einen Teil der Anlage in sichere Devisen investieren </li></ul><ul><li>Lassen Sie sich am besten persönlich beraten! </li></ul><ul><li>Mehr zum Thema: </li></ul>
  10. 17. www.drklein.de Fotocredits: fotolia.de: the acropolis © David H. Seymour #3386969 Money © ElenaR #4169127 Griechische Mühlen © sebastianregener #10250437 Stamperl 3 © mastert #7411944 santorin © pierre #4077846 Greek Salad © Barbara Dudzińska #16490898 Griechenland-Euro © Franjo #23226184 Schreibutensilien © Imaginis #11836063 Sparstrumpf © Cyburios #13322452 Aktien © Markus Langer #12058347 Goldbarren © typomaniac #20673949 Traumhaus © Gunnar Nienhaus #15379291 Money of the world © Rhombur #5839706 Brandenburger Tor - Berlin © WestPic #27578119 küste korfu © Stitch #3432365
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×