Your SlideShare is downloading. ×
Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Lass-dich-loben-Vortrag-von-Anne-Katrin-Matyssek-do-care

2,940
views

Published on

Überall klagen Menschen über zu wenig Anerkennung. Was kann man tun für eine wertschätzende Unternehmenskultur und ein gesünderes Miteinander? Hier finden Sie Tipps für mehr Wertschätzung im Betrieb …

Überall klagen Menschen über zu wenig Anerkennung. Was kann man tun für eine wertschätzende Unternehmenskultur und ein gesünderes Miteinander? Hier finden Sie Tipps für mehr Wertschätzung im Betrieb (ein Vortrag von Dr. Anne Katrin Matyssek - www.do-care.de, www.wertschaetzung-im-betrieb.de)

Published in: Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
2,940
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
33
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“ Lass dich loben! Wertschätzung als Teil einer Unternehmenskultur und Aufgabe des einzelnen ……………. Eine Veranstaltung bei XY am 26.02.09 © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 2. Wer von Ihnen hat sich heute schon wertschätzend verhalten?© Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 3. Wer bin ich?Anne Katrin Matyssek• Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin• 2002 Spezialisierung auf: „Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung“• 2006 Spezialisierung auf: „Wertschätzung“ Wahnsinn Büro – Überleben zwischen E-Mail- Fluten, Gerüchteküche und Meetingmarathon. Gondrom-Verlag, 2008. Führungsfaktor Gesundheit. GABAL-Verlag, 2007. Chefsache: Gesundes Team – gesunde Bilanz. Ein Leitfaden zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung. Universum-Verlag, 2003. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 4. Übersicht: Worum geht‘s?Lob ist nicht alles– Wie Sie sich Anerkennung verdienen und sie authentisch weitergeben Bestandsaufnahme: Ihr Anerkennungshaushalt Problemfeld Chef – Anerkennungsgeiz ist geil? Problemfeld Kollegen – Jeder sich selbst der Nächste? Problemfeld Selbstkritik – Eigenlob stimmt? Respekt! Wie Sie Anerkennung ernten ... © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 5. 0 = sehr schlecht 1.052 = sehr gut Wie ist Ihre Stimmung jetzt? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 6. Bestandsaufnahme / Einführung INQA-Studie Die wichtigsten Kriterien für gute Arbeit: „Von meinem VG als Mensch gesehen werden“ (4). ABER: Nur jeder 2. bescheinigt seinem Chef einen wertschätzenden Führungsstil! INQA-Studie 2006: „Was ist gute Arbeit?“ © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 7. Wo ist sie denn? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 8. Das Bild k ann zurzeit nicht angezeigt werden.© Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 9. Das Bild k ann zurzeit nicht angezeigt werden.© Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 10. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 11. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 12. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 13. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 14. Bestandsaufnahme / EinführungKostenfaktor Klotzke oder wertvoller Mensch– Wie fühlen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz? entnommen aus A.K. Matyssek (Universum Verlag Wiesbaden): Chefsache: Gesundes Team – gesunde Bilanz. Ein Leitfaden zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung. Cartoon von Thomas Plaßmann © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 15. Bestandsaufnahme / Einführung Wertschätzungsdefizite wirken:In der Wertschätzungswüste wächst und gedeiht nichts mehr. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 16. Bestandsaufnahme / Einführung Einführung: Wertschätzung als Gesundheitsfaktor © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 17. Bestandsaufnahme / Einführung körperlicheAuslöser emotionale Langzeit-Reaktion Kurzzeit- Reaktion Reaktion Immunsystemschwächung, Cortisol- Hilflosigkeit Erkältungsanfälligkeit, Ausschüttung sich Depressionsrisiko ignoriert fühlen Ärger Adrenalin- Schäden des Herz- Ausschüttung Kreislauf-Systems FAZIT: Wertschätzungsmangel schadet der Gesundheit des einzelnen! © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 18. Bestandsaufnahme / Einführung setzt Dopamin frei > verbesserte Konzentrations- und Leistungs- fördert die Arbeitsfähigkeit fähigkeit (Bauer, 2006) reduziert Ängste (Ilmarinen, 2003) reduziert das Depressionsrisikosetzt Endorphine frei (Hawkins et al., 1999) > gesteigertes Einflusswege von Wohlbefinden Wertschätzung auf Gesundheit ent-stresst (als eine Form sozialer setzt Oxytocin Unterstützung: Belastungspuffer) (Vertrauenshormon) frei Gratifikationskrisen werden vermieden, damit auch Herz-Kreislauf- Erkrankungen (Siegrist, 2002) © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 19. Bestandsaufnahme / Einführung - Hawthorne-Studien (USA, 20er Jahre): Beachtung alleine steigert schon Leistung - Faustregel: Leistung = Potenzial – Störung - Impulse (9/2004): mangelnde Wertschätzung höhere Fehlzeiten - soft factors – nur langfristig messbar in MAB, Klimabarometer etc.: besseres Klima, Prävention innerer Kündigung, echte Anwesenheit, stärkere Bindung ans Unternehmen, besseres Image -wechselseitige Bedingtheit von BGM und Wertschätzung: © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 20. Bestandsaufnahme / Einführung Wer von Ihnen gibt genug Anerkennung? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 21. Bestandsaufnahme / Einführung Wer von Ihnen bekommt genug Anerkennung? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 22. Bestandsaufnahme / Einführung Anerkennung bekommenAnerkennung geben © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 23. Bestandsaufnahme / Einführung Ihr Anerkennungshaushalt – Selbstcheck und TeamcheckMachen Sie den Selbst-Check!Den Team-Check erhalten Sie als Datei undkönnen ihn später für sich bearbeiten. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 24. Ihr Anerkennungshaushalt – Selbstcheck und TeamcheckMachen Sie den Selbst-Check!Den Team-Check erhalten Sie als Materialund können ihn später für sich bearbeiten. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 25. Bestandsaufnahme: Was tun Sie schon? Anerkennung Lob Wertschätzung © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 26. Bestandsaufnahme“Keiner sieht mich!”– Bekommen Sie genug Anerkennung? Wie viel ist genug? – Woran machen Sie das fest? Respekt? Lobesworte für Überstunden? das größere Büro? einbezogen werden bei Entscheidungen? Dank- schreiben? Gratulation zum Geburtstag? mehr Applaus? Was wollen Sie wirklich? Lob oder Wertschätzung?TIPP !Fragen Sie sich: Warum wollen Sie Erfolg?Erfolg ist oft nur das Trojanische Pferd für Wertschätzung. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 27. Problemfeld ChefIhr Chef – auch nur ein Mensch? entnommen aus A.K. Matyssek (Universum Verlag Wiesbaden): Chefsache: Gesundes Team – gesunde Bilanz. Ein Leitfaden zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung. Cartoon von Thomas Plaßmann © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 28. Problemfeld ChefIhr Chef – auch nur ein Mensch ... … der selbst zu wenig Anerkennung bekommt? … mit Angst vor … Handaufhalte-Mentalität? – “Dann will die mehr Geld.” Lächerlichkeit? – “Der grinst sich doch bloß eins.” Ungleichbehandlung? – “Dann lob’ ich lieber keine/n.” zu viel des Guten? – “Dann legt die die Hände in den Schoß.” … mit Stress … weshalb er einfach nicht dran denkt? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 29. Tool:Problemfeld ChefKlarkommen mit dem Nie-Lober-Chef Zweifeln Sie nicht gleich an sich, wenn sein Lob ausbleibt … Sein Fehler – Ihre Entlastung: “Ich gehe davon aus, dass ich meinen Job echt gut mache – sonst hätten Sie ja schon etwas gesagt …” Vereinbaren Sie Feedbacktermine – das spricht für Sie. Holen Sie sich Ihre Lorbeeren – z.B. per “Und?!” Loben Sie ihn – er braucht’s genauso. Nutzen Sie Ihre Vorbildfunktion – Loben Sie Kollegen/Kolleginnen. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 30. Check:Problemfeld ChefCheck: Ihr Chef und Sie Kapseln Sie sich ab? Sind Sie in der Out-Group? Machen Sie mehr Fehler? Wie reagieren Sie auf seine Kritik? Fallbeispiel als Test Stecken Sie schon in einer Kränkungs-Rache-Spirale?TIPP !Bei Kritik: 1. Sachebene prüfen statt denken „Der mag mich nicht“,2. Gespräch suchen, 3. Beleidigt zurückziehen (erst letzte Option) © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 31. Tool:Problemfeld Chef“Gut, dass Sie da sind!”– Wertschätzende Führung Höflichkeit, Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Sauberkeit, Gratulieren Blickkontakt (1’’) mit Lächeln (wenn’s echt ist: länger als 1’’ …) an vergangene Erfolge erinnern einbeziehen bei Entscheidungen und Infos schnell weitergeben etwas (!) von sich erzählen Basis für die Wertschätzung anderer: Selbstwertschätzung!TIPP !Lassen Sie andere gut dastehen – das ist innere Größe. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 32. Check:Problemfeld Chef / Unternehmen(skultur)Was das Unternehmen tun kannBeispiele: Was andere schon tunEine Afrikanische Woche (NAGU-Projekt, M. Lenze)Der Anerkennende Erfahrungsaustausch (H. Geißler et al., 2005, PVG)Schichtmodelle für alle, incl. GL (Nestlé Hamburg)Partizipation at its best (z.B. St. Josef-Pflegeheime Selfkant)Weiterbildung auch für über 55jährige und Ungelernte (z.B. GussTAV)Generationennetzwerke (z.B. Weleda AG, Schwäbisch-Gmünd) © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 33. ToolProblemfeld Kollege“Mein Haus – mein Auto – mein Boot”– Schluss mit dem Ich-hab-aber-mehr-SpielCHECK: 10.000-Euro-Dilemma … Eigentlich wollen wir so geliebt werden, wie wir sind – betrachten Sie daher die Statussymbole des Kollegen als “cry for love”. Sie haben sowas nicht nötig – Sie wissen auch so, dass Sie ein wertvoller Mensch sind und keine Sachwerte brauchen. Investieren Sie in die Beziehungen zu den Kollegen – umso wichtiger werden sie für Sie: Man schätzt nur, was/wen man kennt.TIPP !Respektvoll bleiben und Respekt einfordern – das verschafft Respekt. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 34. Tool:Problemfeld KollegeWertschätzend auch in Konflikt-Situationen Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers! – Setzen Sie ein Stopp! Unterstellen Sie die beste Absicht: Wozu macht der andere das? Wo ist sein “Tanzbereich” gefährdet? WoFÜR kämpft er? Haben Sie den Mut, Ihre Gefühle zu äußern – das entwaffnet oft! Äußern Sie Ihre Wünsche, positionieren Sie sich! Alte Weisheit: Der Klügere gibt nach!TIPP !Steigen Sie aus – aus der Kränkungs-Rache-Spirale! © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 35. ToolWertschätzende Haltung“Was fährt der Idiot so dicht vor mir her?”– Eine wertschätzende Haltung entwickeln Suchen Sie nach Alternativerklärungen für Missverhalten. Überlegen Sie täglich, wofür Sie dankbar sind. … deinen Nächsten wie dich selbst.TIPP !Fragen Sie sich: Wann sind Sie bereit, jemanden wertzuschätzen?Oft gilt: Wenn er Ihnen wertschätzend begegnet ... © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 36. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 37. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 38. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 39. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 40. Wertschätzende HaltungDie Perspektive entscheidet … Wer hat Recht? Wer kann besser abschalten? Wer hat die schöneren Träume? Wer ist kreativer? Wer spendet mehr? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 41. Problemfeld Selbstkritik Anerkennung ist ansteckend – Anerkennungsgeiz ebenfalls ... entnommen aus A.K. Matyssek (Universum Verlag Wiesbaden): Chefsache: Gesundes Team – gesunde Bilanz. Ein Leitfaden zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung. Cartoon von Thomas Plaßmann © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 42. Tool:Das haben Sie sich verdient …! Eine Runde URLAUB! © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 43. Tool:Problemfeld Selbstkritik “Eigenlob stimmt?” – Schluss mit zermürbender Selbstkritik! smart start: Holen Sie sich Bestätigung statt Anerkennung. Verbieten Sie sich jeden Perfektionismus. Keine Vergleiche mehr! Setzen Sie Haken oder Smileys hinter Erledigtes. ☺ Gehen Sie in Gedanken freundlich mit sich um (z.B. Attributionen). Suchen Sie Bestätigung auch außerhalb der Arbeit. TIPP ! Fragen Sie sich jeden Abend vorm Einschlafen: Was ist mir heute nicht völlig misslungen? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 44. Tool:Problemfeld Selbstkritik Die Selbstwertschätzung stärken: Weil ich es mir wert bin … … überrede ich mich selbst zum Sport … … setze ich mir feste Ziele … … arbeite ich täglich an meiner Stimmung … … schaue ich nicht mehr täglich 5 Leichen im TV an … … gönne ich mir 5-6mal täglich eine Auszeit für den Blick aufs Gute © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 45. Tool:Anerkennung ernten“Respekt!”– Wie Sie Anerkennung ernten Indem Sie sie geben: Machen Sie die ersten 3 Schritte. Anerkennung stärkt Beziehungen und verbessert das Wohlbefinden aller. Halten Sie gezielt Ausschau nach Wertschätzung Ihrer Person (statt nach Anerkennung Ihrer Leistungen). Betrachten Sie jedes Lächeln als Geschenk. Entwickeln Sie selbst eine wertschätzende Haltung und lassen Sie andere gut da stehen. Und holen Sie sich Ihre Lorbeeren! TIPP ! Wenn Sie anerkennende Worte hören: Einfach lächeln ... Darüber nachdenken und darauf reagieren können Sie auch später noch. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 46. Analyse ja Bekommen Sie genug Anerkennung im Beruf? Herzlichen Glückwunsch! nein ja nein Tool: 2 Erinnerungshilfen: Liegt‘s am Gibt er anderen Klarkommen mit dem Anerkennung? Chef? Nie-Lober-Chef ja nein ja Tools: ja Spielen die sich ja • Schluss mit dem Liegt‘s an in den Ich-hab-aber-mehr-Spielden Kollegen? Vordergrund? • Wertschätzend in Konflikten Liegt‘s an Tools: Ihrem • Wertschätzende nein Verhalten? Führung • Anerkennung geben – Check: authentisch ohne Tool: Liegt‘s an Ihr Chef und Sie Schleimverdacht Anerkennung ernten Ihnen? Üben Sie zu ja Tools: Respekt! viel Die Selbstwert- Wie Sie Aner- Selbstkritik? schätzung steigern kennung ernten © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 47. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 48. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 49. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 50. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 51. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 52. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 53. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 54. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 55. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 56. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 57. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 58. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 59. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 60. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 61. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 62. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 63. © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 64. Erinnerungshilfe:Anerkennung ernten © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 65. 0 = sehr schlecht 1.052 = sehr gut Wie ist Ihre Stimmung jetzt? © Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“
  • 66. www.wohlbefinden-im-job.de© Dr. Anne Katrin Matyssek „Den Blick aufs Gute kultivieren.“

×