Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
100 fragen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply
Published

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
410
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. ... was passiert, wenn Veolia Wasser, die Tochter von Veolia, Konkurs geht ? Volksentscheid „Unser Wasser“ 13. Februar: Ja!
  • 2. ... warum SPD und LINKE im Berliner Abgeordnetenhaus das Gesetz zur Offenlegung der Berliner Wasserver- träge nicht mit eigener Mehrheit beschließen?
  • 3. ... wie hoch das haftende Kapital der veolia Wasser sowie der RWE Aqua ist, die zusammen über unsere Trinkwasserinfra- struktur bestimmen?
  • 4. ...wer gegen das über den Volksentscheid geforderte Gesetz zur Offenlegung der Verträge klagen sollte?
  • 5. ... ob und warum in der Spree bald 75% der Fische weiblich sind ?
  • 6. ... welche Konsequenzen ein Börsengang der Holding der Wasserbetriebe haben könnte?
  • 7. ... wie oft es zu einem Abwasserrohrbruch wie vor drei Monaten in Tempelhof schon gekommen ist und noch kommen kann?
  • 8. ...von wem Wowereit nach einer Wahlniederlage ein Stellenangebot bekommt?
  • 9. ...für wen Annette Fugmann-Heesing außerdem arbeitet?
  • 10. ... was der Unterschied zwischen dem Bankenskandal und der Teilprivatisierung der Wasser- betriebe ist?
  • 11. ... in wessen Hand die Geschäftsleitung der Berliner Wasserbetriebe liegt?
  • 12. ...warum gerade ein Drittel des Stammkapital der Wasserbetriebe entnommen wurde - 526 Millionen €?
  • 13. ... wohin die zugesagten 2,55 Milliarden Euro Investitionen für den Zeitraum 1999 – 2009 geflossen sind?
  • 14. ... warum Senator Harald Wolf 2003 eine Änderung zu den Wasserverträgen unterschrieben hat?
  • 15. ... wer etwas zu verbergen hat?
  • 16. ... warum die Wasserpreise privater Anbieter im Bundesdurchschnitt 30% über denen von kommunalen Anbieter liegen?
  • 17. ... wie hoch die Standgebühr eines Würstchenverkäufers auf dem Eis ist?
  • 18. ... was in einem Vertrag der Unterschied zwischen „können” und „müssen” ist?
  • 19. ... nach wie vielen Jahren die Rohre des Berliner Wasserleitungsnetzes als erneuerungsbedürftig gelten?
  • 20. ...was Harald Wolf 2003 mit RWE ausgehandelt hat und warum RWE diesen Handel so gut findet?
  • 21. ...warum euer Keller immer feuchter wird?
  • 22. ... ob nach einer Rekommunalisierung Jahre lang viel Geld an Veolia + RWE für den Betrieb von Anlagen bezahlt werden muss?
  • 23. ...warum die Waldmoore vor Berlin - Kumme Lake und Pelzlaake – austrocknen?
  • 24. ...warum in Berlin das Grundwasser immer weiter steigt?
  • 25. ...warum ausserhalb von Berlin das Grundwasser sinkt?
  • 26. ...warum das Klärwerk in Marzahn geschlossen wurde?
  • 27. ...warum man in der Spree nicht baden sollte?
  • 28. ...warum in eurem Haus der Leitungs-wasserdruck fällt?
  • 29. ...welche Technologien veolia und RWE seit der Teilprivatisierung für die Wasserbetriebe eingeführt haben?
  • 30. ...was es kosten wird, wenn die Berliner Wasserbetriebe erst 2028 rekommuna- lisiert werden?
  • 31. ...warum im Jahr 1999 die SPD-Finanzsenatorin Annette Fugmann- Heesing unser Wasser verkauft hat ?
  • 32. ...wieviel Grundstücke den Berliner Wasserbetrieben noch gehören?
  • 33. ...in welchem Zustand RWE und veolia uns das Trinkwassernetz zurückgeben müssen?
  • 34. ...welche Vertragsstrafen vorgesehen sind, wenn sich herausstellt, dass unser Trinkwassernetz marode ist?
  • 35. ... ob unser Wasser bald mit Chlor versetzt wird ?
  • 36. ... ob auch Babys ohne Schaden zu nehmen unser Trinkwasser trinken können ?
  • 37. ... wie die Teilprivati-sierung der Berliner Wasserbetriebe 1999 zustande gekommen ist ?
  • 38. ... wie der Filz regiert ?
  • 39. ... warum spezielle Programme zur Abfindung von Mitarbeitern aufgelegt wurden?
  • 40. ... warum günstige Verbraucherpreise nicht langfrsitig abgesichert wurden?
  • 41. ... warum der Abwasser-preis in Tarife für Schmutzwasser und Niederschlagswasser aufgesplittet wurde?
  • 42. ... warum zusätzlich zu den Verbrauchspreisen ein monatlicher Grundpreis eingeführt wurde?
  • 43. ... wem wertvolle ökologische Schutzgebiete verloren gehen?
  • 44. ... in welchem Zustand unser Abwassersystem ist?
  • 45. ... nach wie vielen Jahren die Rohre des Berliner Wasserleitungsnetzes als erneuerungs- bedürftig gelten?
  • 46. ...zu welchen Investitionen die Wasserbetriebe seit 2009 verpflichtet sind?
  • 47. ... wieviel Neuinvestitionen und Sanierungsinvesti- tionen („Wartung”) vorgenommen wurden?
  • 48. ... wie private Betreiber mit einer Monopolsituation umgehen?
  • 49. ... wie man mit Wasser Geld drucken kann?
  • 50. ... wie das Bieterverfahren bei der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbe- triebe gelaufen Ist?
  • 51. ... warum günstige Verbraucherpreise nicht langfristig abgesichert wurden?
  • 52. ... warum in Berlin Werbung für sauberes Wasser gemacht wird?
  • 53. ... warum vor den Toren von Berlin Wasserschutzgebiete aufgegeben werden?
  • 54. ... warum in eurem Haus der Leitungswasser-druck fällt?
  • 55. ... wer die Entchenwerbung der Wasserbetriebe bezahlt hat?
  • 56. ... wie hoch der berlinweite Phosphatgehalt unserer Gewässer ist?
  • 57. ... was mehr kostet: die Ausübung öffentlicher Kontrolle über Investoren...
  • 58. ... oder der Verzicht auf diese Kontrolle?
  • 59. ... was mehr kostet: die Durchführung eines Volksentscheids...
  • 60. ... oder eine Werbekampagne zur Wasserqualität der Berliner Wasser- betriebe?
  • 61. ... was die Werbeplakate mit der Ente sollen?
  • 62. ...w arum für einen Monopolbetrieb, wie die Berliner Wasserbetriebe, der Senat von Berlin die Rendite garantiert?
  • 63. ... warum Sorgen um Arbeitsplätze bei den Berliner Wasserbetrieben bestehen?
  • 64. ... warum die Staatsan-waltschaft noch keine Anklage gegen die Verantwortlichen der Wasserverträge erhoben hat?
  • 65. ... warum die Staatsanwalt-schaft gegen die Verantwortlichen der Wasserverträge keinen Anfangsverdacht z.B. wegen Untreue sieht?
  • 66. ... was der Unterschied zwischen dem Bankenskandal und der Teilprivatisierung der Wasserbetriebe ist?
  • 67. ... inwieweit sich für das Land Berlin nach der Wasser-privatisierung die Möglich-keiten der Umweltvor- und Nachsorge verändert haben?
  • 68. ... was an den Verträgen zur Teilprivatisierung der Wasserbetriebe sittenwiedrig ist?
  • 69. ... ob in Berlin Verfahren nach dem Stand der Technik zur Verbesse- rung der Abwasser- reinigung genutzt werden?
  • 70. ...w arum Senator Harald Wolf 2003 eine Änderung zu den Wasserverträgen unterschrieben hat?
  • 71. ... warum Teile der 1999 abgeschlossenen Wasserverträge für verfassungswidrig erklärt worden sind?
  • 72. ... warum der Senat versucht hat, verfassungswidrige Teile der Verträge durch neue inhaltsgleiche Regelungen zu ersetzen?
  • 73. ... ob ein verfassungswidriger Vertragspassus „heilbar“ ist...
  • 74. ... oder auch bei nachträglicher Vertragsänderung nichtig bleibt?
  • 75. ... warum alle Namen und Unterschriften im offen gelegten Konsortialvertrag unkenntlich gemacht wurden?
  • 76. ... warum es in Berliner Gewässern vermehrt zu Bildung der giftigen Blaualgen kommt?
  • 77. ... ob die Praxis der Entscheidungsfindung bei den Berliner Wasser- betrieben...
  • 78. ... mit den Prinzipien des Urteils des Verfassungsgerichts vereinbar ist?
  • 79. ... von wem die teilprivatisierten Berliner Wasserbetriebe kontrolliert werden?
  • 80. ... ob die Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe gegen europäisches Recht verstößt?
  • 81. ... was in einem Vertrag der Unterschied zwischen „können” und „müssen” ist?
  • 82. ... wer etwas zu verbergen hat?
  • 83. ... wer 1.270 Millionen und wer 696 Millionen Euro erhalten hat?
  • 84. ... wieviel Geld der Berliner Innovations-, Zukunfts- und Forschungsfonds erhalten hat?
  • 85. ... wem genau unsere Wasserwerke gehören?
  • 86. ... mit wie hoch der Rückkaufpreis der Wasserbetriebe im Vergleich zum Einkaufspreis anzusetzen ist?
  • 87. ... warum das Land Berlin viel weniger Gewinne kassiert als die Privaten, obwohl es den Großteil der Anteile hat?
  • 88. ... warum die Abschreibungen auf den Wieder-beschaffungspreis umgestellt werden?
  • 89. ... warum spezielle Programme zur Abfindung von Mitarbeitern aufgelegt wurden?
  • 90. ... ob nach einer Rekommu-nalisierung Jahre lang viel Geld an Veolia + RWE für den Betrieb von Anlagen bezahlt Werden muss?
  • 91. ... ob ab 2014 bei den Berliner Wasserbetrieben Leute entlassen werden?
  • 92. ... wie die Tochterfirma Veolia Enviroment am Berliner Wasser verdient?
  • 93. ... was heute der Grundstückspreis für einen Quadratmeter eines ehemaligen Wasserschutz- gebietes ist?
  • 94. ... wer die Rechte an den Patenten und den seit der Privatisierung eingeführten Technologien inne hat?
  • 95. ... warum in Berlin das Grundwasser immer weiter steigt ?
  • 96. ... wer bei den Glühweinverkäufern auf dem Eis der Berliner Seen kassiert?
  • 97. ... wer für die Entsorgung des Regenwassers bezahlt?
  • 98. ... was Harald Wolf 2003 mit RWE ausgehandelt hat - und warum RWE diesen Handel so gut findet ?
  • 99. . .. ob die Gewinne der Wasserbetriebe auch durch Grundstücks- verkäufe erfolgen?
  • 100. ... ob es es eine kostengünstige Rekommunalisierung gibt?
  • 101. ... wohin die Rückstände aus den Berliner Krankenhäusern fließen?
  • 102. ... ob der Berliner Senat privaten Konzernen Gewinne zusagen kann?
  • 103. ... was passiert, wenn das Berliner Rohrnetz von Veolia und RWE ähnlich vernachlässigt wird wie die S-Bahn von der DB?
  • 104. ... warum öffentliches Eigentum nicht unter den Bedingungen des öffentlichen Rechts, sondern des Privat- rechts verkauft wurden?
  • 105. ... wie sich bei den BWB das Betriebsklima durch den Abbau von mehr als 2000 Stellen seit der Teilprivatisierung verändert hat?
  • 106. ... warum ausserhalb von Berlin das Grundwasser sinkt?
  • 107. ... was ein Meter Rohrleitung bei kommunalen Zulieferbetrieben vor der Privatisierung kostete, und was er seitdem kostet?
  • 108. ... ob RWE und Veolia 2029 eine Ablösesumme verlangen können, wenn der Vertrag dann gekündigt wird?
  • 109. ... was Kontrastmittel im Tegeler See verloren haben?
  • 110. ... ob die Politik geregelt hat, unter welchen Bedingungen öffentliches Eigentum überhaupt verkauft werden darf?
  • 111. ... warum Paris den Vetrag mit Veolia nicht verlängert hat?
  • 112. ...w arum ein Stromkonzern und ein Wassermulti den Berliner Abgeordneten vorschreiben können, wie die Gesetze geändert werden?
  • 113. ...w arum im Jahr 2003 die Gesetze in Berlin so geändert worden sind, dass die BerlinerInnen bis heute eine halbe Milliarde € mehr für das Wasser bezahlen mußten?
  • 114. ... warum die BWB gegen den Senat mit Forderungen in Millionenhöhe klagten?
  • 115. ... wie Veolia seine geplante Klage gegen den "Film Water Makes Money" mit dem Recht auf Presse- und Meinungsfreiheit vereinbart?
  • 116. ... ob Berlin zukünftig technische Anlagen zur Wasserklärung überhaupt noch ohne Hilfe von Veolia und RWE betreiben kann?
  • 117. ... wieviel uns unser Berliner Wasser wirklich kostet?
  • 118. ... was die Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe für die privaten Investoren RWE und Veolia zu einem Steuersparmodell gemacht hat?
  • 119. ... warum RWE jetzt seine Anteile verkaufen möchte?
  • 120. ... wie RWE und Veolia (jenseits der Rendite) ihr eingesetztes Kapital zurückbekommen?
  • 121. ... ob ein Weiterverkauf von Anteilen (z.B. von RWE) an die internationalen Finanzmärkte für Infrastruktur ausgeschlossen ist?
  • 122. ... warum der Senat in seiner Argumentation so stark die Interessen der Privaten und nicht die der Öffentlichkeit vertritt?
  • 123. ... welche Kostenrechnung zu den exorbitant hohen Wasserpreisen in Berlin geführt haben?
  • 124. ... wieviel die Berliner Wasserbetriebe für die Wasserentnahme an den Senat bezahlen?
  • 125. ... welche Zusagen der Senat den privaten Konzernen gemacht hat?
  • 126. ... wem die Berliner Seen gehören?
  • 127. ... was in 180 Aktenordnern zur Berliner Wasserbetrieben in der Senatsverwaltung für Finanzen steht?
  • 128. ... warum zwei Wasserwerke in Berlin geschlossen wurden?
  • 129. ... was das Kartellamt zu den Berliner Wasserpreisen sagt?
  • 130. ... wer am Verkauf ehemaliger Wasserschutzgebiete verdient?
  • 131. ... wie es erlaubt sein kann, dass der Berliner Senat Monopolbetrieb an Private verkauft mit dem Argumenten der Marktwirtschaft?
  • 132. ...w as bei einem Börsengang der Holding der Wasserbetriebe passiert?
  • 133. ... welche Immobilien der Wasserbetriebe 1999 mit privatisiert wurden und welche davon seitdem verkauft wurden?
  • 134. ... wer am Verkauf ehemaliger Wasserschutzgebiete verdient?
  • 135. ...was passiert, wenn RWE Auqa ihre Anteile auf den internationalen Finanz- märkten für Infrastruktur verkauft ?
  • 136. ... wer eine garantierte Rendite bekommt - unabhängig von der Wasserqualität ?
  • 137. ... warum es heute mehr aus den Gullis stinkt als früher?
  • 138. ... warum bei den Wasserbetrieben und im in der Wasserversorgung tätigen Handwerk tausende Stellen abgebaut wurden?
  • 139. ... in welchem Zustand unser Trinkwassernetz ist ?
  • 140. ... welche Ziele Veolia mit einer Klage gegen die Filmemacher von "Water Makes Money" verfolgt?
  • 141. ... warum RWE seine Anteile an Thames Water, der Londoner Wasserversorgung, verkauft hat?
  • 142. ... wie es kommen konnte, das RWE ein Patent zur Klärung von Uferfiltrat nach Spanien Verkaufen kann?