Your SlideShare is downloading. ×
0
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung

1,947

Published on

Herr Holger Krebs erklärt in seinem Beitrag zum Kölner Marketing Tag 2014, die Kunst Markenentwicklung gezielt voranzutreiben.

Herr Holger Krebs erklärt in seinem Beitrag zum Kölner Marketing Tag 2014, die Kunst Markenentwicklung gezielt voranzutreiben.

Published in: Marketing
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,947
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
6
Actions
Shares
0
Downloads
20
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. © YouMagnus AG Marketing-Führungskraft vs. Markenführung Köln, 15. Mai 2014 Holger Krebs
  • 2. © YouMagnus AG © YouMagnus AG YouMagnus AG - eine Marke des DIM
  • 3. © YouMagnus AG © YouMagnus AG YouMagnus AG Die Erwartungen und Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte sind immer größer geworden. Gleichzeitig erwarten diese eine stärkere Akzeptanz und die Möglichkeit, sich im Job verwirklichen und einbringen zu können. Der Begriff „You“ ist für uns das Synonym für einen Mitarbeiter, der sich seiner Rolle als wesentlicher Leistungsträger bewusst ist. Modern, involviert, leistungsfähig und geachtet. Die lateinische Sprache gehört nicht mehr zu den aktiven, und trotzdem bietet sie einen guten Ansatzpunkt, um klassische Werte und Sichtweisen zu transportieren. Genau das, was unsere Erfahrungen ausmacht. Wir begleiten Mitarbeiter in Unternehmen, um gemeinsam Großes zu erreichen. Die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter ist das Ziel, um Organisationen und Menschen zu wahrer Größe zu formen.
  • 4. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Holger Krebs • Geboren am 18.08.1972 in Köln Lindenthal • Ledig, meine Freundin heißt Silke • Einen Bruder, der 1006 Tage älter ist • Diplomierter Sportwissenschaftler • Diplomierter Betriebswirt • Seit 30.04.2012 Vater von Jan Matti, der bei seiner Geburt 4590 Gramm gewogen hat • Ich wohne seit 42 Jahren in Bergisch Gladbach - Refrath
  • 5. © YouMagnus AG © YouMagnus AG
  • 6. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ausgangslage Quelle: www. claudia-goes-africa.deQuelle: www. Sauerland.de
  • 7. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Lässt sich die Führung einer Marke mit der Führung von Mitarbeitern vergleichen?
  • 8. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Führung einer Marke?
  • 9. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was macht erfolgreiche Führung aus? Quelle: Wiley – The Work of Leaders
  • 10. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was macht eine erfolgreiche Führungskraft aus? 1. Was gibt die Literatur/Forschung her? 2. Was hat die Praxis beizutragen? 3. Was bieten Trainer/Berater/Trainingsanbieter für Lösungen an? 4. Welche Rückmeldungen gibt es aus 360-Grad Projekten?
  • 11. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Vision – Einklang - Umsetzung Quelle: Wiley – The Work of Leaders
  • 12. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Wer Visionen hat soll ins Krankenhaus gehen. Quelle: www.wikipedia.de / Helmut Schmidt
  • 13. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Quelle: www. http://dict.leo.org/
  • 14. © YouMagnus AG © YouMagnus AGQuelle:www.fckoeln.de
  • 15. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was brauche ich für eine Vision? Vorstellung von der Zukunft. Ein inneres Zielfoto. Eine Idee wo ich hin will & mit wem (Produkt/Dienstleitung). Ich brauche ein Ziel (Zielgruppe) auf das ich hin arbeite. Eine klare Position (Positionierung).
  • 16. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ein Video-Abspielgerät bauen, dessen Größe und Preis für Privathaushalte geeignet ist. Quiz der Visionen Dafür sorgen, dass auf jedem Schreibtisch und in jedem Haushalt ein Computer steht. Microsoft Die Informationen der Welt organisieren, allgemein zugänglich und nutzbar machen. Google Sony, 1964
  • 17. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Für unsere Kunden den liebsten Ort und die liebste Weise zu essen bieten. Quiz der Visionen . Jedem Sportler der Welt Inspiration und Innovation bringen. Nike Eine Plattform schaffen, auf der Menschen alles finden und entdecken können, das sie jemals online kaufen möchten. Amazon Mc Donnald
  • 18. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ergebnis / Fazit
  • 19. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Missverständnis ist die Regel, Verständnis die Ausnahme.
  • 20. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was ist Einklang? Quelle: www.duden .de
  • 21. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Sigma Milieus®
  • 22. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Traditionelles Arbeitermilieu (4,9% / 3,4 Mil.)
  • 23. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Sigma Milieus®
  • 24. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Modernes Bürgerliches Milieu (11,9% / 8,2 Mil)
  • 25. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Wir haben DiSG®!
  • 26. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ein Konzept um das Verhalten von Menschen zu verstehen und um mit ihnen zu kommunizieren! „Wir geben den Menschen eine Sprache, um über Ihr Verhalten zu sprechen. Respektvoll und wertschätzend.“
  • 27. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Die einfachste Form der Zuordnung  SCHNELL / GERADLINIG / UNERSCHROCKEN VORSICHTIG / NACHDENKLICH / METHODISCH AKZEPTIEREND HERZLICH AUFGESCHLOSSEN HINTERFRAGEND SKEPTISCH FOKUS AUF LOGIK
  • 28. © YouMagnus AG © YouMagnus AG
  • 29. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Der D – Stil (dominant) Ansprache: • direkt Kommunikation ausrichten auf: • Gewinnchancen • Zeitersparnis • Unabhängigkeit • Ergebniskontrolle Betonung auf: • Effizienz • Ersparnis • Gewinn
  • 30. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Der S – Stil (stetige) Ansprache: • persönlich Kommunikation ausrichten auf: • Transparenz • Vertrauen • Sicherheit • Stabilität Betonung auf: • Verlässlichkeit • Beständigkeit • Haltbarkeit
  • 31. © YouMagnus AG © YouMagnus AG
  • 32. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Lässt sich das Konzept auf die Kommunikation von Marken adaptieren?
  • 33. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Haben Marken eine Persönlichkeit? Studie von Anne Nauen
  • 34. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Gleich und gleich gesellt sich gern?
  • 35. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Gegensätze ziehen sich an?
  • 36. © YouMagnus AG © YouMagnus AG DiSG & Markenpersönlichkeit? D i G S D/G I/S D/I G/S D SG I
  • 37. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ergebnisse im Überblick 59% 26% 9% 6% Vodafone (D) 10% 56% 20% 14% o2 (I) 7% 10% 36% 47% T-Mobile (G/S) Dominant Initiaitv Stetig Gewissenhaft 2% 17% 24%57% E-plus (G)
  • 38. © YouMagnus AG © YouMagnus AG DiSG & Kommunikation? D i G S D/G I/S D/I G/S D SG I
  • 39. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ergebnisse von „Fantasia“ 82% 2% 9% 7% Fantasia D (D) 2% 76% 20% 2%Fantasia I (I) 8% 15% 50% 27% Fantasia S (S) Dominant Initiativ Stetig Gewissenhaft 6% 9% 10% 75% Fantasia G (G)
  • 40. © YouMagnus AG © YouMagnus AG
  • 41. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was brauche ich für den Einklang? • Zielgruppe oder Mitarbeiter • Zielgerichtete Kommunikation • Klare, bildhafte Sprache • Emotionen, da Kaufentscheidung = Bauchentscheidung • Wunscherfüllung durch die Befriedung der Grundbedürfnisse • Menschen denken rational und entscheiden emotional
  • 42. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Ergebnis / Fazit
  • 43. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Tue ich die richtigen Dinge und tue ich die Dinge richtig?
  • 44. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Führung im Wandel der Zeit Gemeinsame Grundlagen • Wandelnde Unternehmenskultur • Technologische Neuerungen / Vernetzung • Menschen bündeln Ihre Kräfte • Ansprüche werden mit Wucht durchgesetzt • Menschen agieren extrem schnell Quelle: www.funfire.de
  • 45. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Kooperative oder autoritäre Mitarbeiterführung Mitarbeiter wollen… • Ernst genommen werden • Bei Entscheidungen mitwirken • Brauchen Freiraum, um mitzugestalten • Wollen Vertrauen für Ihre Entscheidungen Argumente statt Ansagen Quelle: Wikipedia
  • 46. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Kooperative oder autoritäre Markenführung • Von zentraler Kommunikation zur viralen • Vom Verbraucher wird Dialog erwartet • Aus Kunden werden Fans • Authentische Kommunikation des Markenversprechens Überzeugen statt Überreden
  • 47. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Was ist zu tun: So bekommen Sie Fans ! • Kooperative Führung • Loyalität durch einen ehrlichen Umgang • Authentische Kommunikation • Vertrauen durch Verlässlichkeit • Stolz & Motivation entstehen durch Wertschätzung Quelle: www.bzberlin.de
  • 48. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Vom Überreden zum Überzeugen. Vom Monolog zum Dialog!
  • 49. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Erkenntnis des Tages quod erat demonstrandum • Bleiben Sie offen & neugierig • Schauen Sie über den Tellerrand • Genießen Sie das Leben • Es gibt immer was zu lernen • Machen Sie sich das Leben nicht zu kompliziert Viele Spaß am heutigen Tage!
  • 50. © YouMagnus AG Fragen Bei Fragen, Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Oder mich…
  • 51. © YouMagnus AG © YouMagnus AG Einsatzmöglichkeit in zwei Bereichen Marketingführungskraft • Anderen Blickwinkel auf mein Führungsverhalten • Führungskräfte auf jeder Ebene • Auch für kleine Teams geeignet • Selbstmarketing • Unabhängig von Vorkenntnissen und Erfahrungen • Regt an über die Organisation nachzudenken • Liefert konkrete Handlungsanweisungen Markenführung • Welche Vision haben Sie für Ihre Marke oder Dienstleistung? • Ist Ihre Kommunikation auf Ihre Zielgruppe abgestimmt? • Versteht Ihrer Kundschaft Ihre Botschaft? • Wie werden Sie und Ihre Marke wahrgenommen? • Wie messen Sie den Erfolg ihrer Kommunikation? • Welche Anpassungsprozesse nutzen Sie für den Fall der Fälle?
  • 52. © YouMagnus AG © YouMagnus AG

×