Konzert-Video-Livestreaming, Video-Portale & Hinweise zu Webvideos
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Konzert-Video-Livestreaming, Video-Portale & Hinweise zu Webvideos

  • 1,991 views
Uploaded on

Zertifikatskurs "DigiMediaL - Strategisches Musikmarketing im Internet" an der UdK Berlin ...

Zertifikatskurs "DigiMediaL - Strategisches Musikmarketing im Internet" an der UdK Berlin

http://www.digimedial.udk-berlin.de

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,991
On Slideshare
1,898
From Embeds
93
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
18
Comments
0
Likes
0

Embeds 93

http://www.scoop.it 91
http://hubot-clb-2081983768.ap-northeast-1.elb.amazonaws.com 2

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. ZertifikatkursDigiMediaL – Strategisches Musikmarketing im InternetWeiterbildung für Musikerinnen und Musiker aus Berlin HandsOn-Session Konzert-Video-Livestreaming, Video-Portale & Hinweise zu Webvideos02.12.2010Matthias Krebs
  • 2. Zertifikatskurs„DigiMediaL – Strategisches Musikmarketing im Internet“ Professionelle Musikerinnen und Musiker aus Berlin können sich in dieser maßgeschneiderten Weiterbildung an der Universität der Künste Berlin zum Thema Selbstvermarktung qualifizieren. Die Teilnahme an diesem Zertifikatskurs ist kostenfrei (letzter Durchgang ab Januar 2011). Fundierte Kurzvorträge von Expertinnen und Experten aus Marketing und Musikbusiness mit aktuellen Beispielen zu Marktmechanismen und Marketingstrategien bieten den Einstieg. In den integrierten praktischen Anteilen können konkrete Fertigkeiten im Umgang mit ausgewählten Web- 2.0-Anwendungen an eigenen Maßnahmen ausgebildet werden. Projektseite: www.digimedial.udk-berlin.deMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 2
  • 3. Agenda1. Konzert-Video-Livestreaming-Plattformen2. Video-Portale und Webvideo-ToolsMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 3
  • 4. Konzert-VideoLIVESTREAMING-PLATTFORMENMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 4
  • 5. Allgemein …• Livestreaming bedeutet eine Übertragung in Echtzeit = Liveübertragung• Minimalvoraussetzung ist eine Internetverbindung mit mehr als 40kb/s upload, ein Mikrophon und eine Webcam • Über Zusatzsoftware (z.B. splitcam) können beliebige Videoquellen (etwa große Videokameras oder Videodateien) übertragen werden • Liveübertragungen lassen sich daher mit recht begrenztem Aufwand umsetzen• Liveübertragungen sind zunächst einmalige Events, d.h. exklusiv und können als solche nicht reproduzierbare Events vermarktet werden • Die Möglichkeit zur Aufnahme des Liveevents gibt es immer, doch muss diese nicht veröffentlicht werden• Konzertübertragungen sollten immer einen Mehrwert haben, der das fehlende Livefeeling wenigstens teilweise ausgleichen kann: z.B. Chat, Ortsunabhängigkeit, Möglichkeit zur Interaktion mit dem Musiker, bequeme regelmäßige Uhrzeit (Serien)Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 5
  • 6. Erfahrung …• Livestreaming-Erfahrung: Übertragung eines Festivals in der Schweiz (Winterthur 2009, Kissogram) • Veranstalter vor Konzert fragen: Genehmigung, Internetzugang, Ton • Erste Videotests und Produktion eines Trailers (zur Übung) auf der Videostreaming-Plattform (ustream.tv) • Embeden des Trailers bei MySpace & Facebook und auf der Homepage • Ankündigung auf allen Kanälen (Mail, Twitter, Bulletins, Facebook, Blog, HP etc.) • Die Konzertübertragung war ein Baustein einer ganzen Reihe an Marketingaktionen, die während der Festivalzeit im Sommer liefen. http://www.ustream.tv/channel/kissogram-in-concert-aug-09Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 6
  • 7. Livestreaming-Portale - am Beispiel www.ustream.tv Teil 1 Ansicht des Chanels während der Liveübertragung Livechat während des Konzertes Ansicht der Aufzeichnung nach dem KonzertMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 7
  • 8. Livestreaming-Portale - am Beispiel www.ustream.tv Teil 2 Kanal-Einstellungsfenster bei ustream Ansicht während der AufnahmeMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 8
  • 9. Livestreaming-Portale - am Beispiel www.ustream.tv Teil 3 Aktuelle Zuschauerzahl Starten der Übertragung und/oder der Videoaufnahme Einstellung der Video-Weitere /Audioqualität je nachEinstellmöglichkeiten Bandbreite derum die Qualität zu Internetverbindungverbessern Auswahl des Videotreibers – Webcam oder z.B. Splitcam Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 9
  • 10. Um alle möglichen Videoquellen live übertragen zu können - Splitcamz.B. für vorproduzierte Videofilme oder eine externe Standkamerahttp://splitcamera.com Das Videofile nun bei ustream.tv Splitcam-Programmansicht Hier als Videoquelle SplitcamSplitcam kann natürlich noch viele sehr sinnvolle Funktionen mehr … auswählenMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 10
  • 11. Livestreaming-Portale (weitere Beispiele 1)http://de.justin.tv http://www.stickam.comMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 11
  • 12. Livestreaming-Portale (weitere Beispiele 2) aus Deutschland http://www.livestream.com http://www.blogtv.com http://www.peoplezapping.comMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 12
  • 13. Livestreaming vom eigenen Webspace aus?• Leider habe ich bisher noch kaum Möglichkeiten dazu gefunden …http://extensions.joomla.org/extensions/multimedia/streaming-a-broadcasting/7449• Wer noch was findet … gerne her damit.Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 13
  • 14. Kommerzielles Konzert-Streaming• Beispiel für eine kommerzielle Konzert- Streaming-Plattform• Kein Livestreaming für Consumer• http://concert-online.com/Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 14
  • 15. Webvideo-ToolsVIDEO-PORTALEMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 15
  • 16. Übersicht: Videoportale• Youtube - http://www.youtube.com• Vimeo - http://www.vimeo.com/• Sevenload - http://de.sevenload.com/• MySpace Video - http://vids.myspace.com/• Blip.tv - http://www.blip.tv/• Google videos - http://video.google.com• Dailymotion - http://www.dailymotion.com/de• Metacafe - http://www.metacafe.com/• MyVideo - http://www.myvideo.de• http://www.all-video-sites.com/Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 16
  • 17. Video-UploadYoutube.deVimeo.comWie soll das Video beschaffen sein?Link: http://www.vimeo.com/help/compression siehe auch hinten bei FormateMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 17
  • 18. Exkurs: Videoformate• Alle gebräuchlichen Videoformate sind verlustbehaftet• Auf einem Datenträger wie etwa einer beschreibbaren CD-R hätten gerade einmal 16 Sekunden Video Platz.• Die Komprimierung der Videoinformationen verringert den Bedarf an Übertragungskapazität bzw. Speicher erheblich, dazu werden die Video- Informationen unter Verwendung hoher Rechenaufwendungen vereinfacht und zusammengefasst. Dabei werden jedoch immer auch (weniger wichtige) Informationen verworfen - sie gehen verloren. • Vergleiche auch JPEG (Bildkomprimierungsverfahren).Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 18
  • 19. Link:Exkurs: Wichtige Videoformate http://lehrerfortbildung-bw.de/werkstatt/video/formate/NAME.mpg (NAME.mp4) MPEG-1 Part 2 (Typische Verwendung: Video-CD (VCD)) MPEG-2 Part 2 (Typische Verwendung: SuperVideo-CD (SVCD), DVD) MPEG-4 Part 2 (Verwendung häufig in mit DivX oder Xvid erstellten AVI-Dateien) MPEG-4 Part 10, auch als AVC oder H.264 bekannt (Typische Verwendung: HD-DVD, HDTV, iTunes, in Flash-Video-Dateien ab Flash 10)NAME.flv Abkürzung für Flash Video (Typische Verwendung: Videos im Internet)NAME.wmv Windows Media Video bzw. VC-1 (Typische Verwendung: Internet Streaming)NAME.mov Abkürzung für Movie (Quicktime Standard)NAME.avi Abkürzung für Audio Video Interleaved (Typische Verwendung: Standardformat, große Dateigröße)NAME.rm RealVideo (Typische Verwendung: Internet Streaming)Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 19
  • 20. Exkurs: Video Converter• Um beispielsweise Videos von der Kamera (große Videodateien, z.B. avi oder mpg) in Web-Videos (kleinere Videodateien, z.B. wmv oder flv) umzuwandeln braucht ihr ein Konvertierprogramm.z.B.: Any Video Converter (liegt manchmal einer Computerzeitschrift bei) Link: http://www.pcwelt.de/downloads/grafik_videomultimedia/169255/any_video_converter_freez.B. Einstellungen:Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 20
  • 21. Exkurs: Videos von Videoportalen downloaden (online video converter)Gleich im Web:http://vixy.net/Oderhttp://online.movavi.com/oder als Browser-Erweiterung:z.B.: https://addons.mozilla.org/de/firefox/Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 21
  • 22. Youtube – Beschreibung, Tags und Co Tipps: • URL ganz oben, da sie dann für den Video- Sehenden gleich zu sehen ist. • Kurze Beschreibung • Guter Satz an TagsMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 22
  • 23. Youtube – interaktive Videos: über „Anmerkungen“z.B.:http://www.youtube.com/watch?v=FgrWv9nb7ZIhttp://www.youtube.com/watch?v=sjL5KBjplD8Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 23
  • 24. Youtube – Video-Editorhttp://www.youtube.com/editor Alles andere als eine Gefahr für “richtige” Schnittsoftware, aber vielleicht ein Einstieg mit einem Remix-Projekt auf YouTube. Gegenüber dem alten “Remixer” ist der “YouTube Video Editor” sehr einfach. Trotzdem lassen sich mit ihm Filme, die im eigenen Konto bei YouTube hochgeladen sind, trimmen und aneinander montieren. Alles sehr eingeschränkt, technisch ganz ausgereift und lässt auf mehr gespannt sein.Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 24
  • 25. RSS-Feed der neusten Videos zu einem Keyword Eine Möglichkeit automatisch darüber informiert zu werden, wann ein neues Video bei Youtube hochgeladen wurde per RSS: Z.B. für den Begriff „Kissogram“: http://gdata.youtube.com/feeds/base/videos?q=kissogram&client=ytapi- youtube-search&alt=rss&v=1&orderby=publishedMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 25
  • 26. Kunst?: Interaktive Videoshttp://theknightofwands.com• Au Revoir Simone - Knight of Wandshttp://www.thewildernessdowntown.com/• Arcade Fire - We Used To WaitMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 26
  • 27. Videoplaylist - Widget• Eine komfortable Möglichkeit eine Sammlung (Playlist) von Videos (von verschiedenen Hostingportalen) z.B. auf der eigenen HP oder auf MySpace embeden zu können• Kein Livestreaming von Videos• http://embedr.com/Matthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 27
  • 28. Creative-Commons-Lizenz für diese VortragsfolienMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de | / 28
  • 29. Ich freue mich auf Ihre Fragen und Hinweise Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) Matthias Krebs Wissenschaftliche Projektentwicklung DigiMediaL krebs@udk-berlin.de www.matthiaskrebs.net Projektseiten: http://www.digimedial.udk-berlin.de http://twitter.com/digimedial Zertifikatkurs http://facebook.com/digimedial DigiMediaL – Strategisches Musikmarketing im Internet http://myspace.com/digimedial Weiterbildung für Musikerinnen und http://slideshare.net/digimedial Musiker aus BerlinMatthias Krebs | DigiMediaL 2010 | www.digimedial.udk-berlin.de |