DigiMediaL Crowdfunding Artikel musikmarkt

2,701 views
2,658 views

Published on

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,701
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

DigiMediaL Crowdfunding Artikel musikmarkt

  1. 1. u crowdfunding ~ ·Vi " ::::J ~ E Vi -es ~ cv .... -es Musiker und Crowdfunding - geht das? 0 u cv ....Aufstrebende Musiker brauchen Unterstützung. Im letzten Jahrhundert wurde das Risiko für die nö-tige Anschubsfinanzierung überwiegend von der Musikindustrie getragen. Mit Crowdfunding imInternet betritt ein weiterer Akteur die Bühne: der Musik-Fan. auch der Pianist ding würde er nur sehr gezielt für kleine Pro- Alex Sebastian er- jekte, beispielsweise eine spezielle fahren. Seinen Le- Crowdfunding-Band oder -Platte, einsetzten. bensunterhalt kann er davon zwar nicht "Zu ökonomisch u bestreiten, auf mys- Den meisten Musikern ist Crowdfunding je- herpas.com hat er doch eher suspekt. So will Jonas Poppe von jedoch 2696 Euro für der Berliner Elektro-Pop-Band Kissogram eine Single-Produk- Crowdfunding nicht ausprobieren. Für ihn tion eingeworben. können solche Aktivitäten allenfalls eine Not- "Das zeigte mir, lösung sein: "Das Verkaufen von Anteilen, dass es da draußen etwa wie Aktien, ist mir zu ökonomisch. IchI Würden Crowdfunding nur sehr gezielt in Anspruch nehmen: die Berliner Band Bonaparte I Foto:Melissa Hostetier Musik-Enthusiasten bin doch kein Unternehmer. Crowdfunding gibt, die nicht nur das kann keine richtige Plattenfirma ersetzen."Einige Vertreter der deutschen Musikwirt- über Medien vermittelte ,Industrie-Material Besonders kritisch sieht der Musiker das öko-schaft reagieren auf die vermeintliche neue möglichst kostenlos herunterladen möchten", nomische Verhältnis zum Publikum, wo-Konkurrenz gelassen. Für Stephan Steiglei- so der Musiker. Nüchtern erklärt er weiter: durch die künstlerische Freiheit beeinträchti-der, Director Digital Media bei Universal Mu- "Allein die Tatsache, dass ein Künstler auf gen werden könnte. "Das ist Anbiedern. Mansic Classic & Jazz, ist Crowdfunding aus kom- Crowdfunding-Plattformen sta ttfindet, verkauft sich dann doch bis aufs letzte Hemd.merzieller Sicht wenig erfolgversprechend. bringt noch keinen einzigen Euro. Der Pro- Der Künstler muss sein Ding machen können"Mir sind keine Künstler bekannt, die es jekteigentümer muss selbst die Werbetrom- und nicht das, was das Publikum verlangt. "durch Crowdfunding-Plattformen wie Sella- mel rühren, sonst passiert da gar nichts." Daher sei ihm Distanz zwischen Künstler undband oder Kickstarter in die deutschen Publikum wichtig.Charts gebracht haben", resümiert der Ange- Noch besteht Erklärungsbedarf Es existieren allerdings immer meh r Nutzer,stellte des größten Majorlabels. "Für uns sind Auch Johannes Marx von der deutsch-japani- die sich im Internet nicht nur über Musik in-solche Plattformen vielleicht aus A&R-Per- schen Elektro-Rock-Band Pitchtuner sieht formieren, sondern auch aktiv am Entste-spektive interessant." Crowdfunding als eine Art Vorschuss, um hensprozess partizipieren wollen. Sie nutzen aufwendigere Musikproduktionen zu finan- die Kommunikationskanäle im Social Web,Die "positiv Verrückten u zieren: "Die Idee, dass die Fans das Geld eher um für sie relevante Inhalte weiterzuverbrei-Direkte Erfahrungen mit dem Phänomen als Investition sehen können, finde ich gut". ten, zu unterstützen und gegebenenfalls so-Crowdfunding hat Andreas Bischof vom In- Probleme bereitet ihm der niedrige Bekannt- gar selbst daran teilzuhaben. Crowdfundingdie-Label Analogsoul dagegen schon 2009 heitsgrad dieser Plattformen: ,,80 Prozent der beschreibt dabei die Art der finanziellen Be-sammeln können. Damals finanzierte er er- Zeit haben wir damit verbracht, den poten- teiligung. Ein weiterer Schritt wäre diefolgreich Benzin und Busmiete für eine Tour- ziellen Unterstützern Sellaband zu erklären. Teilhabe am musikalischen Gestaltungspro-nee d u rch Osteuropa. "Crowdfunding Ich musste feststellen, dass selbst Leute, die zess. I Matthias Krebs & Jens Kupillasschließt eine Lücke. Es ist eine Möglichkeit Geld bezahlt hatten, das Prinzip noch nich t soohne eigenen finanziellen Einsatz Projekte zu richtig begriffen haben." c:realisieren", sagt der Leipziger Student der Die Wahlberliner Band Bonaparte um Haupt- ~ Michael Krebs undKul turwissenschaften. Ideengeber Tobias Jundt ist mit zahlreichen ~ Jens Kupillas CLMomentan wird auf der Crowdfunding- Aktivitäten im Social Web vertreten. Trotz- .... ::::JPlattform visionbakery.de schon die zweite dem wurde die Form einer Projektfinanzie- NEP-Veröffentlichung von Analogsoul mit ei- rung, die vom Publikum getragen wird, bis-nem Volumen von knapp 1500 Euro mitfi- her nicht von ihnen in Betracht gezogen. ,,Ichnanziert. Doch wer engagiert sich für solche agiere lieber autonom. Viele Menschen undProjekte? "Die vier Fs: Familie, Freunde, Geld: Das endet sehr oft im Chaos", begrün-Fans und Fools", beschreibt Bischof seine För- det Jundt seine Entscheidung. Ihm gefällt es,derer. Die positiv "Verrückten" sind dabei dass eine Platte immer nur die aktuellen fi- Matthias Krebs und Jens Kupillas (v. 1.) sind Dozen- ten für Musikmarketing an der Universität der .die Nutzer, die sich auf den Plattformen be- nanziellen Möglichkeiten der Band wieder- Künste Berlin. Im Zertifikatskurs " DigiMedial-wegen und selbst Projekte finanzieren, die sie spiegelt. "Das erste Bonaparte-Album wurde Strategisches Musikmarketing im Internet" lernenvorher noch nicht kannten. im Wohnzimmer aufgenommen und das Musiker/-innen Social-Media-Strategien erfolg- reich im Selbstmarketing einzusetzen.Dass anonyme Unterstützer existieren, die bis durfte man auch hören", so der aus der www.dlglmedlal.udk-berlln.dezu dreistellige Beträge "locker" machen, hat Schweiz stammende Musiker. Crowdfun- 17
  2. 2. Juni 126-11 1. Juli 2011, Jahrgang 53 www.musikmarkt.de Baden-Württemberg Wir können alles. Außer Hochdeutsch. ·"jf.:·MVV· Energie RADIOthema des monatsNeu hier?Newcomer brauchenTalent und Glückrecorded musicCrowdfundingFans finanzieren diePlatten ihrer Starslive entertainmentRekordhumorLive-Comedy in derArena und im Stadion STADTMANNHEIM fl STADTMARKETINGMANNHEIM fl

×