Your SlideShare is downloading. ×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Windows 8 Consumer Preview

724
views

Published on

Windows 8 Vorschau

Windows 8 Vorschau

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
724
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
28
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 28.03.2012 Windows 8 Vorschau Oliver.Ryf@digicomp.ch
  • 2. 28.03.2012Umfrage
  • 3. Windows 8 – Alles Neu!!!28.03.2012
  • 4. Windows 8 – Das Betriebssystem für...28.03.2012  Desktop-PCs  Notebooks  Netbooks  Tablets  SmartPhones  Unternehmen  Business-User  Privatpersonen  Intel/AMD-Prozessoren  RISC-Prozessore
  • 5. A propos RISC/ARM Prozessoren28.03.2012  Sind extrem stromsparend  Bevorzugt für «Form Factor» Geräte  Angekündigter Support für:  Nvidia Tegra 3  Qualcomm Snapdragon S4  Texas Instruments OMAP5  Intel Atom der Clover-Trail-Generation  Aber:  Keine Virtualisierung  Mögliche aber eingeschränkte Managebarkeit
  • 6. Windows Versionen der letzten Jahre28.03.2012
  • 7. Ein paar Fakten28.03.2012  1.2 Milliarden Benutzer verwenden ein Windows OS  Welcher Fokus-Gruppe wird Gehör geschenkt?  Feedbacks von Beta-Tester hat sich verändert  Apple: Der Benutzer weiss nicht was er will, wir sagen es ihnen; Microsoft scheint den gleichen Weg zu gehen  Private Beta Testing wurde praktisch eliminiert  «Consumer Preview» heisst die aktuelle "Betaversion"  Ist das ein Hinweis?
  • 8. Warum ein «Consumer» Preview?28.03.2012  Die Schuld hat Google, Apple und speziell Microsoft  Google:  Google Mail war in «Beta» von 2004 bis 2009  Es sollte heissen: «Dont get mad at us»  Apple:  iPhone 4S hatte ein Beta-Hinweis bei «Siri». Warum eigentlich?  Windows 8 «Consumer Preview»:  Erstens: Ist für «Consumer» gedacht und nicht für «IT- Pros»  Zweitens: Es ist eine «Preview», keine Testversion
  • 9. Gründe für ein «Consumer» Preview?28.03.2012  Die grösste Migrationswelle auf Windows 7 findet jetzt statt  Die erste und grösste Gruppe, welche sich innerhalb kürzester Zeit mit Windows 8 Geräten eindecken wird, sind die Consumer.  Die Zahl der verschiedenen Geräte wird immer grösser  Die hoffentlich begeisterten Consumer werden die Unternehmungen zur Migration auffordern  Unternehmen werden kaum vor 2013 mit Migrationen beginnen. Bis dahin werden die entsprechenden Tools vorhanden und erste Probleme behoben sein (SP1)
  • 10. 28.03.2012 User Interface
  • 11. Das neue User Interface28.03.2012  Erster Eindruck . . . . .  Komplett verloren  Aber dann . . .  Magic Corners  Und vor allem . . .  Tastenkombinationen
  • 12. Kleine Überlebenshilfe28.03.2012
  • 13. Benutzeroberfläche(n)?28.03.2012  Microsoft wird mit Windows 8 zukünftig 2 Benutzeroberflächen (UI) anbieten:  Ein Metro-style UI als primäre Oberfläche auf Tablets und anderen portablen Windows Devices  Der klassische Windows desktop als primäre Oberfläche auf traditionellen Desktop und Notebook Computer.
  • 14. Was bringt Metro-style?28.03.2012  Die Metro Umgebung ist speziell auch für Systeme mit Akkus entwickelt worden.  Nur eine oder (worst case) zwei Apps können in einem side-by-side multitasking Szenario verwendet werden.  Nicht sichtbare Apps sind nicht eingeschaltet oder “suspended”, um den Akku zu schonen.
  • 15. 28.03.2012Touch!
  • 16. Touch me, Baby28.03.2012  Weder Apple noch Google hatten «grössere» Devices bei der Entwicklung ihrer OS im Fokus  Heutige Tablets können nur schwer oder gar nicht mit beiden Händen bedient werden  Die Daumen werden in Windows 8 beidseitig zur Bedienung eingesetzt
  • 17. 28.03.2012UI Basics
  • 18. 28.03.2012 Startmenu
  • 19. Startmenu28.03.2012  Tippen zum Suchen  Kacheln anordnen  Pin/Unpin  Programme gruppieren/benennen
  • 20. 28.03.2012 Charms
  • 21. Charms28.03.2012  Vergleichbar mit der Windows Start Bar  5 Optionen  Start  Suchen/Search  Teilen/Share  Geräte/Devices  Einstellungen/Settings  Maus - Obere/Untere rechte Ecke  Tastatur - Windows-Taste + C
  • 22. 28.03.2012 Switcher
  • 23. Switcher28.03.2012  Übersicht der zuletzt verwendeten Apps  Maus - Obere linke Ecke  Tastatur - Windows-Taste + Tab (ehemals 3D-Flip)
  • 24. 28.03.2012 Start
  • 25. Start28.03.2012  Link zum Öffnen des Startmenüs  Maus - Untere linke Ecke  Tastatur - Windows-Taste  WinX  C:Users<user>AppDataLocalMicrosoftWindowsWinX  Maus - Rechte Maustaste untere linke Ecke  Tastatur – Windows-Taste + X
  • 26. 28.03.2012Apps
  • 27. Fakten zu Metro-style Apps28.03.2012  Füllen den gesamten Bildschirm aus  Bieten interessante Informationen und stellen zu anderen Benutzern eine Verbindung her  Sind verbunden (z.b. mit Skydrive)  Interaktiv und Touch-basierend, unterstützen auch Maus und Tastatur  Flüssiges» Layout, Inhalte fliessen über die verfügbare Sichtfläche  Sind Multitasking  Können mit Visual Studio 11 entwickelt werden
  • 28. Weitere Fakten zu Metro-style Apps28.03.2012  Apps sind isoliert, resp. «sandboxed»  Untereinander  Vom Betriebssytem  Malware und fehlerhafte Apps haben keine Auswirkung auf den Rest des Systems  Metro ist die Zukunft!  Oder können Sie sich vorstellen ein Outlook mit Touch zu bedienen?  Verschiedene Hersteller kündigen bereits eine Metro-style Version ihrer Software an
  • 29. Windows Store28.03.2012
  • 30. Windows Store28.03.2012  Zentraler «Supermarkt» für Metro-style Apps  Entwicklern können Apps weltweit vertreiben  Windows Store bietet  Sichtbarkeit des Apps  Erreichbarkeit, global oder regional  Lizenzvereinbarungen & Preismodelle  Liefermöglichkeiten  Windows Store  Aus Apps heraus  Werbung innerhalb und ausserhalb eines Apps
  • 31. Metro-Style Apps (App Preview)28.03.2012  Sind noch keine finalen Apps!  Internet Explorer 10  Fotos  Videos  Musik  Mail  Kontakte  Kalender
  • 32. Microsoft Dynamics Metro-style28.03.2012
  • 33. Microsoft Dynamics Metro-style28.03.2012
  • 34. Wer sucht der findet...28.03.2012  Wie schliesst man eine App?  Mit der Maus nach unten ziehen  Alt + F4  Wie wechselt man im IE10 (Metro-Style) zwischen den Tabs?  + Z
  • 35. Windows Desktop28.03.2012  Improved Windows Explorer  Ribbon  Copying and Moving  File History  Pin to Start  Mounting disk images (ISO & VHD)  SmartScreen  Task Manager  Control Panel
  • 36. Ribbons everywhere28.03.2012
  • 37. Windows Explorer28.03.2012
  • 38. Copying and Moving28.03.2012
  • 39. File History28.03.2012
  • 40. Mounting VHDs & ISOs28.03.2012
  • 41. Task-Manager28.03.2012
  • 42. Einstellung - neu28.03.2012
  • 43. Einstellungen - klassisch28.03.2012
  • 44. 28.03.2012 Ein neuer Browser?
  • 45. Was erwarten Sie von einem Browser?28.03.2012  Security?  Compatibility?  Speed!!!!!!!
  • 46. Internet Explorer 1028.03.2012  Der schnellste Browser unter der Sonne?!?  Minimum an AddOns  Wird auch als App geliefert  Adressleiste unten statt oben  Microsoft hat ein «IE10 Testlab» eingerichtet. Darin wird gemessen:  Inhalte laden  Interaktive Web Apps  Der Browser als Anwendung  Synthetische Benchmarks wie WebKit oder SunSpider
  • 47. IE 10 TestLab28.03.2012
  • 48. 28.03.2012 Es gibt noch mehr
  • 49. Weitere Windows 8 Neuerung28.03.2012  Windows To Go  Hyper-V 3.0  Storage Spaces  Trusted Boot Process  Measured Boot Process  Cloud-connected  BitLocker enhancements  AppLocker  Claim-based Access Control  Computer Refresh und Reset  WiFi-Verbindungsherstellung
  • 50. Windows To Go28.03.2012  Jeder PC wird zum Unternehmens-PC  Von einem USB-Stick booten  Windows 8 erkennt Hardware und installiert die benötigten Treiber  Wird der gleiche PC wiederverwendet sind alle Geräte schon konfiguriert  Windows 8 auf einem PC testen ohne diesen zu verändern
  • 51. Windows To Go28.03.2012  Anforderungen:  USB-Festplatte oder Stick (32GB und USB 3.0!)  Windows 8 PC um Windows To Go zu erstellen  Windows 8 DVD  ImageX (im WAIK enthalten)  Vorgehensweise:  USB Stick partitionieren, formatieren  Mit «ImageX /apply» das Betriebssystem kopieren  bcdboot.exe <usb>:windows /s <usb>:
  • 52. Hyper-V28.03.2012 Windows 8 unterstützt nun auch Hyper-V  Ein 64-Bit Betriebssystem ist erforderlich  Mindestens 4 GByte sind erforderlich  Snapshots  Drahtlos-Netzwerkkarten werden unterstützt
  • 53. Storage Spaces28.03.2012  Organisieren von physikalischen Festplatten in so genannte «Storage Pools». USB, ATA, SATA, SAS  Verwendung von virtuellen Festplatten mit mehr neuen Features  Angezeigter Speicherplatz unabhängig des Tatsächlichen  Unterstützt Spiegelung und Paritätsprüfung  Datensicherheit; trotz Ausfall einer Festplatte gehen keine Daten verloren
  • 54. Storages Spaces28.03.2012  Werden über die Systemsteuerung oder PowerShell erstellt.
  • 55. Storage Spaces28.03.2012
  • 56. Trusted Boot28.03.2012  Trusted Boot validiert die Integrität des kompletten Boot-Prozesses, inklusive Hardware, Boot Loader, Kernel, boot-related System files und Drivers.  Antimalware vor(!) allen nicht-kritischen Windows- Komponenten geladen.  Die UEFI 2.3.1 Firmware authentisiert Windows Boot-Komponenten.  Ist eine Komponente nicht korrekt von Microsoft signiert startet automatisch das Windows Recovery Environment (Windows RE)
  • 57. Measured Boot28.03.2012  Alle Aspekte des Trusted Boot Prozesses können überwach und dokumentiert werden  Die Informationen werden im TPM chip gespeichert  Diese können von einem Remote Service abgerufen und weiter analysiert werden
  • 58. Cloud-connected mit der Live-ID28.03.2012  Speicherung aller wichtigen Einstellungen auf Wunsch bei Live ID  Ähnliches Verhalten wie die wandernden Profile  Verteilung aller Metro-Apps auf alle Rechner  Alle Apps erhalten die gleichen Anmeldedaten  Automatische Anmeldung bei allen Diensten, welche die Live ID verwenden
  • 59. SkyDrive28.03.2012  Bisher keine wirklich grosse Verbreitung  Lediglich 17 Millionen aktive Benutzer  Bietet 25 GByte Standard-Speicherplatz  Für Dokumente OK, aber für Fotos? 14.4 MPixel?  Ist mit den Office Web Apps integriert  SkyDrive ist bei Windows 8 die Verbindung in die Cloud
  • 60. SkyDrive28.03.2012  Features:  Synchronisation «Eigene Dateien»  Versand von grossen E-Mails (Attachments in SkyDrive abgelegt)  Zugriff auf die Dateien auf dem PC zuhause (der natürlich eingeschaltet sein muss)  Remote-Unterstützung  Soll dahingehend erweitert werden, dass der Zugriff auch mit Windows XP/Vista/7 und Windows Phone möglich ist
  • 61. SkyDrive – Die Verbindung in die Cloud28.03.2012  Synchronisation zwischen «Eigene Dateien» und der Cloud  Ähnlich wie ein Serverbasierendes «Eigene Dateien»  Eine SkyDrive App verwaltet die Verbindung
  • 62. SkyDrive App28.03.2012
  • 63. BitLocker28.03.2012  Die Verschlüsselung erfolgt neu Block-basierend  Es muss nicht mehr die ganze Disk verschlüsselt werden  Enormer Zeitgewinn  Unterstützt neu Encrypted Hard Disk Drives (EHDD)  Offload der Kryptographie zu der Hardware
  • 64. AppLocker28.03.2012  Unterstützt neu auch Apps
  • 65. Claim-based Access Control28.03.2012  Dynamische Access Policies  Basierend auf:  Gruppenzugehörigkeiten  Benutzerrollen  Abteilungen  Länder  Dem Device, dass der Benutzer verwendet  ...  Setzt Windows Server 8 voraus
  • 66. Computer Refresh und Reset28.03.2012  Sollte Windows nicht mehr booten wird automaitsch Windows RE gestartet  Der Benutzer hat die Optionen:  Refresh: Neuinstallation unter Beibehaltung aller persönlichen Daten  Reset: Komplette Neuinstallation
  • 67. WiFi-Verbindungsherstellung28.03.2012
  • 68. 28.03.2012 Migrieren, oder?
  • 69. Die Top 5 Enemies von Windows 828.03.2012  5. Linux & Mac Desktops  Linux = Power User , Mac = Einfachheit  4. Google Chrome Betriebssystem und die Cloud  Google Chromebooks minimale Marktdurchdringung,  3. iPad und Android Tablets  Brauchen wir Office auf einem Tablet?  2. Windows XP  If it’s not broke, why fix it? 1. Windows 7 !
  • 70. The "15" Wave: Office / SharePoint / Exchange28.03.2012  Wird für 2013 erwartet (Office 2012? Office 2013?)  Microsoft hat höchste Priorität (und Geheimhaltung) verordnet  Soll für ARM «Metro-isiert» zur Verfügung stehen  Eine «Public Beta» ist für Sommer 2012 angekündigt  «…everyone will have the opportunity to try the Office 15 public beta later this summer…» (Microsoft Office Division Manager)
  • 71. 28.03.2012 Good to know!
  • 72. Tools für Windows 828.03.2012  Für Nostalgiker - Start8 von www.stardock.com  WAIK wird zu ADK  Windows Assessment and Deployment Kit (ADK) for Windows® 8 Consumer Preview  Compatibility Center for Windows 8 Consumer Preview
  • 73. 28.03.2012Fragen?