Your SlideShare is downloading. ×

Onedigicom think mobile - oliver schmitt, re-lounge gmb h

419
views

Published on

Published in: Business, Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
419
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. re-lounge GmbH
  • 2. Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen 06. FEBRUAR 2014
  • 3. 01 Ansprechpartner Oliver Schmitt // Geschäftsführer der re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com http://twitter.com/oliverschmitt http://xing.com/profile/Oliver_Schmitt16 3
  • 4. Meine Themen heute • Die Bedeutung des mobilen Web • Mobile Strategie • Apps • Mobile Websites • E-Mail-Marketing auf Mobile • QR-Codes • Autmented Reality • Mobile für Vertrieb und Messe 4
  • 5. 02 Die Bedeutung des mobilen Web 5
  • 6. http://bradfrostweb.com/blog/post/this-is-the-web/ 6
  • 7. Worldwide Device Shipments Smartphone Marktdurchdringung 70% 60% 56% 54% 47% 50% 40% 40% 26% 30% 20% (Thousands of Units) 62% 29% 43% 51% 44% 2.500.000 2.000.000 33% 1.500.000 14% 1.000.000 10% 500.000 0% Brasilien Deutschland China 2012 Schweiz USA Großbritannien 2013 Es werden mehr Smartphones verkauft als Computer, Laptops und Tablets zusammengenommen. http://www.thinkwithgoogle.com/mobileplanet/ http://www.gartner.com/newsroom/id/2645115 0 PC (Desk-Based and Notebook) 2012 Tablet (Ultramobile) 2013 2014 (Forecast) Mobile Phone Other Ultramobiles (Hybrid and Clamshell) 2015 (Forecast) 7
  • 8. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf 9
  • 9. 95% der mobilen Nutzung geschehen Zuhause. 79% der mobilen Nutzung passiert in Geschäften. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf 10
  • 10. Mobile unterstützt den stationären Handel. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf http://media-cache-ec2.pinterest.com/upload/323414816960384553_UP9rw5NJ.jpg 11
  • 11. Das mobile Web ist social. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf http://media-cache-ec2.pinterest.com/upload/323414816960384553_UP9rw5NJ.jpg 12
  • 12. „Second Screen“ http://www.thinkwithgoogle.com/insights/library/infographics/multi-screen-world-infographic/ http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf 15
  • 13. Die Zukunft ist schon Gegenwart Käufer vertrauen Ihren Handys mehr als dem Verkäufer. Always online: Die Grenze zwischen Privat und Business schwindet. Das Smartphone kontrolliert alles: TV, Fenster, Heizung,… Benennen Sie Ihre Vertriebsabteilung um: Sie muss „Mobile Sales“ heißen! Der Shop erkennt den Kunden. Mobile, Social Media und Shopping verschmelzen. http://t.co/N7F36avYxU (Trendstudie „Die Zukunft des Verkaufens“), Nokia HERE City Lens (http://www.basicthinking.de/blog/2012/09/12/nokia-city-lens-im-kurztest-erkunde-die-nachbarschaft-mitaugmented-reality/), Coop Virtual Store Zürich (Digicomp), Google Wallet (http://www.google.com/wallet/shop-in-stores/), iZettle (https://www.izettle.com/) 20
  • 14. Die Zukunft ist schon Gegenwart „Internet of Things“ Connectivity-Dienste: individuelle Produkte, mehr Service und Marketinginstrument Wearable Tech Mobile Gadgets ersetzen teure Medizintechnik Nike+ Fuelband SE (http://www.nike.com/de/de_de/c/nikeplus-fuelband), Mimo Baby Monitor (http://mimobaby.com/), Citroen Multicity Connect (http://www.citroen.de/technologie/comfort/citroenmulticity-connect/), Pebble Smartwatch mit Mercedes Services (http://www.digitaltrends.com/cars/smartwatch-mercedes-afar-pebble-technology-wrist/), Google Glass (http://www.google.com/glass/start/) 21
  • 15. Aber… 22
  • 16. 23
  • 17. Das mobile Web bereitet aber auch Frust • Websites, die nicht mobil-optimiert sind • Menüs, die per Touch nicht bedient werden können • E-Mails, die mobil nicht angezeigt werden können • Websites, die zu lange laden • Websites, die zu groß zum Laden sind • Websites, die zu viele Inhalte haben. 24
  • 18. 03 Mobile Strategie 25
  • 19. Mobile Strategie ist Pflicht Bestandsaufnahme: Ziele, Zielgruppen, Mehrwerte,… Designentscheidung Technologieentscheidung Schnittstellen Content Strategie URL Management Distribution und Store Management: Bewertungen, Support,… Weiterentwicklung 26
  • 20. 04 Apps 27
  • 21. Apple (03.03.2012) 28
  • 22. App ist ungleich App Native App Web App Hybrid App 30
  • 23. App ist ungleich App Web App Native App x Programm Analogie: „Windows-Programm“ Hybrid App x www.example.com Mobiloptimierte Website (Webanwendung) Analogie: „Browser mit mobiloptimierter Website (Webanwendung)“ Programm www.example.com Mobiloptimierte Website (Webanwendung) Analogie: „Windows-Programm mit integriertem Browser mit mobiloptimierter Website (Webanwendung)“ 31
  • 24. App ist ungleich App Native App Web App Hybrid App • Native Programmierung (Android: Java/C/C++, BlackBerry: Java, iOS: Objective-C, Windows Phone: C#,…) • HTML5/CSS3, ggf. in Kombination mit Mobile (GUI) Framework • HTML5/CSS3 in Kombination mit Mobile Framework, Build als „native App“ • Benutzeroberfläche (GUI) meist an Betriebssystem angelehnt (GUIGuidelines) • Benutzeroberfläche (GUI) über Mobile (GUI) Framework • Benutzeroberfläche (GUI) über Mobile (GUI) Framework • Distribution über App-Shop (Achtung InApp Purchase) • Distribution als Website (kein InApp Purchase) • Distribution über App-Shop (Achtung InApp Purchase) • Prüfung und Freigabe durch AppShop • Keine Prüfung und Freigabe • Prüfung und Freigabe durch AppShop • Installation auf dem Endgerät (inkl. Icon auf dem Desktop) • Keine Installation, kein Icon (Icon als Favorit auf dem Desktop möglich) • Installation auf dem Endgerät (inkl. Icon auf dem Desktop) • Zugriff auf alle Hardwarefunktionen • Kein Zugriff auf Hardwarefunktionen • Zugriff auf Hardwarefunktionen • Hohe Performance • Schlechtere Performance • Schlechtere Performance 32
  • 25. Wann ist eine App besser als eine mobiloptimierte Website? • App soll auch offline nutzbar sein • App bietet eine besondere Funktion („Helferlein“ bzw. „Schweizer Messer“) • Appinhalte und –funktionen sind unabhängig von der Website • App bietet einen wiederkehrenden Nutzen • App „lohnt“ die Installation • App nutzt Gerätefunktionen wie Kompass, Kamera, Sensoren,… 33
  • 26. Haufe | ONLINE TRAINING PLUS MOBILE Haufe online training plus mobile erhielt beim Innovationspreis-IT die Auszeichnung „Best of 2012“ in der Kategorie „Apps“. 34
  • 27. Falk Foundation | THERAPY ALGORITHMS 35
  • 28. 05 Mobile Websites 36
  • 29. Mobile Website Meine Website Meine mobile Website 37
  • 30. Mobile Website Meine Website Responsive mobile Website Separate mobile Website Meine mobile Website 38
  • 31. Responsive Webdesign/Adaptive Webdesign 39
  • 32. Separate mobile Website 40
  • 33. Responsive mobile Website 43
  • 34. Einheitliches URL-Management m.spiegel.de mobile.nzz.ch Separate mobile Website smashingmagazine.com mashable.com Responsive mobile Website 44
  • 35. URL Management 45
  • 36. Responsive Website 46
  • 37. Responsive Website 47
  • 38. Content Strategie unwichtig unwichtig wichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig 48
  • 39. Content Strategie unwichtig unwichtig wichtig unwichtig unwichtig unwichtig wichtig wichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig unwichtig 49
  • 40. Mobile First Ansatz 50
  • 41. Content Strategie 51
  • 42. Content Strategie 52
  • 43. Content Strategie 53
  • 44. Bandbreite und Performance DSL1000 (1 Mbit/s) DSL6000 (5,86 Mbit/s) VDSL 25 (24,48 Mbit/s) VDSL 25 (50,19 Mbit/s) http://www.t-mobile.de/netzqualitaet/geschwindigkeit/0,23955,27407-_,00.html http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-GK-Site/de_DE/-/EUR/ViewCategoryTheme-Start?CatalogCategoryID=V_UFC7IUKcoAAAE30jVQwjX8 54
  • 45. 86% der Responsive Websites laden in der Smartphone-Ansicht die gleiche Datenmenge wie in der Desktop-Ansicht http://www.guypo.com/mobile/performance-implications-of-responsive-design-book-contribution/ 55
  • 46. www.compuware.com/d/release/592528/new-study-reveals-the-mobile-web-disappoints-global-consumer • 71% der Mobilnutzer erwarten, dass Seiten mobil ebenso schnell laden wie auf dem Desktop Performance-Optimierung • 74% der Mobilnutzer warten nur 5 Sekunden • 77% Conditional Loading der mobilen Websites der Top- Unternehmen benötigen mehr als 5 Sekunden • 60% der Mobilnutzer warten nur 3 Sekunden Responsive Images weniger oder 57% der Mobilnutzer würden eine solche Website nicht empfehlen Code-Optimierung • • 43% der Mobilnutzer kehren ungern auf eine langsame Seite zurück 56
  • 47. Conditional Loading und Responsive Images Infos Infos Infos Infos … 57
  • 48. 06 E-Mail-Marketing auf Mobile 61
  • 49. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf 62
  • 50. E-Mail-Marketing muss mobil gedacht werden. http://www.returnpath.de/resource/infografik-e-mail-in-bewegung/ http://www.returnpath.com/wp-content/uploads/resource/email-mostly-mobile/Return-Path-Email-Mostly-Mobile1.jpg 63
  • 51. Geplante Investitionen (E-Mail-Marketing Trends 2013) http://www.absolit .de | Dr. Schwarz Consulting 64
  • 52. Kundenbeispiel: Anteil mobiler E-Mail-Clients 35 30 29,08 % 25 20 Mobile E-MailClients 15 10 14,78 % 5 0 Kunden Inland Vertriebsinfo Zahlen auf Basis der Öffnungsrate (innerhalb der letzten 12 Monate) 65
  • 53. Pearl Izumi 66
  • 54. Hannover Messe 67
  • 55. Preheader 68
  • 56. Responsive Newsletter 69
  • 57. Responsive Newsletter 70
  • 58. 07 QR-Codes 71
  • 59. QR-Werbung und -Produktinformation 72
  • 60. QR-Shopping in Virtual Stores 73
  • 61. Gesetz QR-Code MOBILOPTIMIERTE INHALTE (App oder mobiloptimierte Website) 74
  • 62. 08 Augmented Reality 75
  • 63. Augmented Reality 76
  • 64. Augmented Reality 78
  • 65. Augmented Reality 79
  • 66. 09 Mobile für Vertrieb und Messen 81
  • 67. Mobile Endgeräte als ideale Vertriebstools • Portabel • Handlich • Schön • Sexy • Schnell • Einfach • Hochaufgelöst. 82
  • 68. Auf Messen oder im Außendienst 83
  • 69. Aber oho! • Datenanbindung an das Product Information Management (PIM) • Animationen, Videos, Audios, Bilder, Technische Daten • Mehrsprachig • Zentrale Verteilung • Automatische Updates • Offline-fähig • Multidevice- und Multiplattform-fähig • Einbindung in IT-Infrastruktur. 87
  • 70. 09 Key Facts 88
  • 71. Key facts • Smartphones (und bald auch Tablets) werden häufiger gekauft als Desktop- und LaptopComputer. • Die Grenzen zwischen beruflicher und privater Nutzung sind fließend. • Die Erwartungshaltung an die Nutzbarkeit von Websites und Apps auf mobilen Endgeräten steigt zunehmend. • Keine Schnellschüsse starten um dabei zu sein: nicht „App um jeden Preis“. • Entwickeln Sie für Ihr Unternehmen eine mobile Strategie: Content Strategie, Technologie Strategie, Plattform Strategie. • E-Mail-Marketing ist schon jetzt mobil: Ihre Mailings und Newsletter auch? • Mobile Endgeräte sind für Messen und Vertrieb ideal. • Unternehmen kommen an „Mobile“ nicht mehr vorbei. 89
  • 72. re-lounge GmbH – 100% Digitalagentur Kompetenzen • Corporate Websites auf Basis führender (Enterprise) Content Management Systeme • E-Mail-Marketing für E-Mail-Kampagnen und Newsletter • Mobile Websites und Apps • Kampagnen-Websites und Microsites • Verkaufsstarke E-Shops • Smarte Kiosk- und Außendienst-Apps für Messe und Vertrieb • Social Media für Marken und Recruiting • Intranets und Extranets Kunden (Auswahl) […] Weitere Informationen: www.re-lounge.com 90
  • 73. re-lounge GmbH – 100% Digitalagentur Auszeichnungen …oder auf unserer Website: www.re-lounge.com 91
  • 74. Vielen Dank. re-lounge GmbH Brombergstraße 17c // 79102 Freiburg Tel. +49 (0)761 - 88 85 24 - 0 // Fax +49 (0)761 - 88 85 24 - 11 www.re-lounge.com // post@re-lounge.com

×