Your SlideShare is downloading. ×
0
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Barcamp Klu 0209
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Barcamp Klu 0209

1,232

Published on

Published in: Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,232
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Affiliate Marketing ist Sexy! Ritchie Pettauer http://blog.datenschmutz.net Hans-Peter Manzenreiter http://www.dieliste.at
  • 2. Affiliate Marketing Aufteilung
    • Affiliate
    • Bewirbt Produkte auf seiner Webseite, Email Newsletter, Vergleichsseite,…
    • Hat keinen direkten Kundenkontakt
    • Merchant
    • Stellt dem Affiliate Werbesujets zur Verfügung
    • Betreut Affiliates & Kunden
    WIN-WIN Situation
  • 3. Sichtweise des Merchants
    • Abwicklung entweder über Affiliate Netzwerke oder intern.
    • Eigenen Affiliate Manager, der die Bestellungen „managed“
    • Wichtig: Besondere Betreuung der Top Affiliates
  • 4. Sichtweise des Affiliates
    • Bestehende Seiten
    • Passsende Produkte für bestehende Besucher & Inhalte finden
    • Affiliate Produkt richten sich nach dem Inhalt der Seite aus.
    • Bsp:
      • Datenschmutz
      • http://blog.datenschmutz.net
    • Nischenprodukte
    • Produkte für jeweilige Nische finden.
    • Homepage rund um Affiliateprodukte erstellen.
    • Bsp:
      • Review Seiten
      • http://www-thehostingchart.com
    Content is King! Werbesujets & -text testen! Traffic generieren! Optimierung der eigenen Seite, anhand von Statistiken.
  • 5. Wie optimiere ich meine Seite?
    • Analysesoftware
      • Google Analytics, Mint, Omniture,…
    • Userfly
      • Besonders bei neuen Projekten verfolgen! (http://www.userfly.com)
    • Heatmaps
      • Clickheat (http://www.labsmedia.com/clickheat/index.html)
  • 6. Ablauf Affiliate Marketing
  • 7. Affiliate Konditionsmodelle
    • Der vermittelte Besucher kauft etwas bei einem Händler (pay per sale).
    • Der vermittelte Besucher füllt ein Kontaktformular aus (pay per lead).
    • Der vermittelte Besucher benutzt oder downloaded ein Produkt (pay per action).
    • Der vermittelte Besucher klickt auf einen Link (pay per click).
  • 8. Local based affiliate Markting
    • GRUNDLAGEN
    • Performance Based Marketing stellt eine zunehmend attraktive Alternative für KMUs dar.
    • Das „unternehmerische Risiko“ trägt dabei einzig und allein der Vermarkter.
    • Für den Kunden bzw. das zu bewerbende Unternehmen ist die Auftragsvergabe vollkommen risikolos und leicht kalkulierbar.
    • VORAUSSETZUNGEN:
    • Vertrauen. Oder wahlweise auch TRUST. (psychologisches Problematik *und* die Auswahl der geeigneten Partner.
    • Recherche: wie umkämpft ist ein bestimmtes Businessfeld?
    • Aufgabe des Affiliate-Vermarkters: Identifikation lukrativer Märkte
  • 9. Beispiel: Försters Antike Kachelöfen
    • KMU-Hafnerunternehmen
    • sehr spezialisierte Nische: historische Kachelofen-Einzelstücke
    • Europäische Konkurrenz: 2 deutsche Händler
    • Webpräsenz: 6 Jahre lang Frameset
    • Investition in „Webmarketing“: overall ca. 6.000 Euro / Jahr für 6 Jahre = 36.000 Euro
    • Online generierte Leads / Verkäufe: Null und… Null
    • Learning: Online-Marketing bringt nix…
  • 10. Es ist nicht die Aufgabe des Kunden, Experte für Internet-Marketing zu sein !!!
  • 11. Win-Win Situation: CPS-Analyse
    • RECHENBEISPIEL:
    • Cost per Acquisition / Sale: vom Kunden festzulegen
    • Entscheidung des Affiliate: Ist dieses Businessfeld für mich lukrativ?
    • 1. strategische Entscheidung: Um wieviel sind meine Eigenkosten pro Lead/Sale niedriger als die CpA meines Kunden?
    • 2. strategische Entscheidung:
    • Was mache ich inhouse / was lagere ich aus?
    • ERFOLGSFAKTOREN
    • Optimierung der Landing Page(s) = Voraussetzung für Conversions -> enge Kooperation mit Kreation
    • Adäquates Toolset: Keyword Research, Twitter, SEO, AdWords… angepasst an jeweiliges Produkt, genaue Übersicht
    • Genaue Definition der Zuständigkeitsbereich zwischen Affiliate-Vermarkter und Kunde: Vermeidung von Missverständnissen im Nachhinein!
  • 12. Walk away happy!
    • Tracking-Lösungen müssen auch bei unerwartetem Erfolg „halten“.
    • Erfolgsfaktor für Affiliates: Welche Jobs übernehme ich *nicht*? (vgl. Seth Godin: „The Dip“)
    • Spend money to make money – and learn to use your calculator!
    • Monitoring: Tracking-Tools sind frei verfügbar, die Daten *müssen* zur laufenden Optimierung herangezogen werden.
    • Leadtracking muss nicht notwendigerweise über Online-Tracking erfolgen!
  • 13. Now, Go Ahead & Make Money!
    • Wir zwitschern auf
    • @datadirt
    • http://blog.datenschmutz.net
    • @dieliste
    • http://www.dieliste.at , http://www.dieliste.me , http://www.dieliste.tv , http://www.dieliste.net

×