Your SlideShare is downloading. ×
0
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Eco sun neu2
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Eco sun neu2

133

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
133
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • The chart shows the ideal heating environment. The temperature is warmer at floor level decreasing to ceiling level. Flexel radiant heating systems are very close to this ideal situation, giving a gentle natural comfort heat to the room. However convection heating systems work in the opposite manner to the ideal system. Heat is concentrated at the ceiling and the floor area is much colder.
  • Transcript

    • 1. IF-Standard Radiant HeatersElektrische Infrarotheizungen for ceiling mounting
    • 2. IF Reihe AnwendungenStandardmodelle Vorteile TheorieSpezifikationen Installation
    • 3. IF Standard Reihen Platten IF-Standard mit niedriger Temperatur- Die Oberflächentemperatur der Strahlungsfläche ist 80 - 95°C.- Die IF Reihe mit Thermocrystalbeschichtung für bessere Abstrahlung (ca. 10% gegenüber glatter Variante) IF-Standard Thermocrystaloberfläche (IF) oder glatt Pulverbeschichtet (IFG)
    • 4. IF-Standard Vorzüge und Vorteile der Infrarotheizung Kleinere Energiekosten im Vergleich zur Konvektionsheizung Der Staub wird nicht aufgewirbelt Gleichmäßige Wärmeverteilung in der Horizontalrichtung (Temperaturunterschied zwischen dem Fußboden und der Decke nur 1-2°C gegenüber der Konvektionsheizung). Gesündere Umgebung mit größerer Luftfeuchtigkeit, die Schleimhaut wird nicht ausgetrocknet und es gibt keine respiratorischen Krankheiten Sie wirken gut auf die Kranken mit Gelenkleiden Keine Wartung der Strahlplatten Große Lebensdauer Keine Emissionen, die Umwelt schonende Heizungsweise Großer Wärmekomfort Aus der Oberfläche der Strahlplatte wird der Strom ausgestrahlt, dessen überwiegender Spektrumsteil im Bereich der als 5 Mikrometer größeren Wellenlängen liegt, und der von der Oberfläche des menschlichen Körpers absorbiert wird: es kommt also zu einem ähnlichen Erwärmungsprinzip wie bei den Gegenständen Bei der Erwärmung der Gegenstände durch Strahlungsstrom auf die Temperatur von 20-22°C ist es möglich, den Wärmekomfort bei den Lufttemperaturen von 18-19°C zu sichern und so wird die Energieeinsparung von mindestens 18-24% erreicht
    • 5. IF-Standard IF-StandardEr sendet die Strahlung in den ganzen Raum aus.
    • 6. IF-StandardKomfortable Strahlungsheizung durch die Platten IF-Standard 24°C Nichtkomfortabel Konvektionsheizung 20°C 22°C Ein überwiegender Teil der Strahlung wird von den Wänden in den Raum zurückgestrahlt.
    • 7. Vorteile der Infrarotheizung Aus der Oberfläche der Strahlplatte wird der Strom ausgestrahlt, dessen überwiegender Spektrumsteil im Bereich der als 5 Mikrometer größeren Wellenlängen liegt, und der von der Oberfläche des menschlichen Körpers absorbiert wird: es kommt also zu einem ähnlichen Erwärmungsprinzip wie bei den Gegenständen.• Bei der Erwärmung der Gegenstände durch Strahlungsstrom auf die Temperatur von 20 – 22°C ist es möglich, den Wärmekomfort bei den Lufttemperaturen von 18 – 19°C zu sichern und so wird die Energieeinsparung von mindestens 18-24% erreicht.• Es ist möglich eine weit gleichmäßigere Temperatur im Vertikalprofil zu erreichen – 1 – 2°C zwischen dem Fußboden und der Decke (bei der Konvektionsheizung wird der Unterschied von 1°C für 30 – 50 cm der Höhe angegeben).• In Folge der reduzierten Strömung – Luftwirbel im Zimmer – ist auch der Wirbel von Staubteilchen begrenzt und so ist auch die Gefahr des eventuellen Ausbruchs von unterschiedlichen Krankheiten – Asthma, Schleimhautentzündung usw. – reduziert.• Dank der erhöhten Temperatur der Wände ist die mögliche Bildung der Oberflächenkondensationen reduziert, die Luftfeuchtigkeit wird nicht bedeutend vermindert.
    • 8. Vorteile der Infrarotheizung•Die Platten erfordern keine Wartung.•Gesündere Umgebung mit größerer Luftfeuchtigkeit, die Schleimhaut wird nichtausgetrocknet und es gibt keine respiratorischen Krankheiten.•Sie wirkt gut auf die Kranken mit Gelenkleiden.•Große Lebensdauer.•Keine Emissionen, die Umwelt schonende Heizungsweise.•Großer Wärmekomfort.•Die Infrarotstrahlung ist für die Entfeuchtung der Zimmerwände (z.B. in Folge derÜberschwemmung) am geeignetsten.
    • 9. Die Strahlplatten IF-Standard lösen z.B. auch das Problem der separierten kalten Stellen und der isolierten Arbeitsumgebung. Eine schonende Heizungsweise ohne Lufttrocknung und ohne Verstaubung! Gute Bedingungen der Arbeitsumgebung gesichert.
    • 10. wärmeisolierte Gebäude (Produktionshallen,Büros, Geschäftszentren, Lager, usw.) Krankenhäuser, Schulen, Rezeptionen, Warteräume usw.
    • 11. IF-Standard – Prinzip der Strahlungsheizung IF-Standard
    • 12. IF-Standard Prinzip der Strahlungsheizung Die Strahlplatten IF Standard „beheizen“ ähnlich wie die Sonne. Ihre Strahlung erwärmt primär und allmählich die Oberfläche von Gegenständen und Menschen im Raum (Lufterwärmung ist erst sekundär). Es handelt sich um ein allmähliches, natürliches und komfortables Heizungssystem, das gegenüber der Konvektionsheizung deutliche Vorteile anbietet.
    • 13. 2.5 m 2.0 1.5 1.0 0.5 020 º 22 º 24 º 26 º
    • 14. Prinzip der Wärmeübertragung durch Strahlung • Jeder Körper mit einer gewissen Temperatur hat eine gewisse innere Wärmeenergie. • Die Wärmeenergie ändert sich durchlaufend in elektromagnetische Wellenbewegung, die sich im Raum verbreitet. Wird dem Körper keine Wärme geliefert, wird er kalt. • Trifft die elektromagnetische Wellenbewegung einen anderen Körper, wird sie durch seine Oberfläche absorbiert und ändert sich durchlaufend in Wärmeenergie. Wird dem Körper keine Wärme abgenommen, wird er warm. • Die elektromagnetische Wellenbewegung ist auf die Außenumgebung (Medium) nicht gebunden, sie kann auch im absoluten Vakuum vorkommen. • Die bekannteste Wärmeübertragung durch Strahlung ist die natürliche Sonnenstrahlung, die die Erdoberfläche erwärmt.
    • 15. WÄRMESTRAHLUNG • Übertragung der Wärmeenergie aus einem Körper auf einen anderen durch den Raum, von dem sie getrennt sind. (Die Luft wird erst sekundär erwärmt!). • Verwendung der elektromagnetischen Wellenlängen (Mikron) wie eines Übertragungsvektors.
    • 16. Ideales Heizungssystem IF-Standard Konvektion (die Luft wird primär erwärmt) Decke Ideal Ecosun Konvektion 16º 19º 23º 18º 20º 22º 19º 20º 21º 20º 20º 20º 21º 21º 19º 22º 22º 18º16º 18º 20º 22º 24º Fußboden
    • 17. IF-Standard Spezifikationen
    • 18. Platte IF-Standard mit niedriger Temperatur • Oberflächentemperatur der Strahlfläche 80 – 95°C. • Leistungsreihe – 100 - 850 W • IP Klasse: IP44 (IF), IP20 (IFG) • Spannung 230 V • universale Ausführung für Decken- und Wandmontage • Sie kann auch in Kassettenuntersichte installiert werden.
    • 19. IF-Standard Technologie des AufbauGeschlossene Karosserie aus FeZn Blech, mit innererIsolierung aus Mineralwolle versehen. Heizelement – Heizfolie oder Heizkabel THERMOQUARTZ® - spezielle innere Oberfläche der Strahlfläche – hohe Absorption der Strahlung THERMOCRYSTAL® - spezielle äußere Oberfläche der Strahlfläche – Erhöhung des Gesamtemissionsvermögens der Strahlung.
    • 20. MONTAGE Platten IF-Standard für Wand- und Deckenmontage • Die Platten sind mit einem Anschlusskabel von 1 m versehen. Die Montage der Platten kann direkt auf die Wand- oder Decke mittels eines Befestigungs-Montagerahmens erfolgen. • Die Montageweise ist auf der Abbildung angeführt:Befestigung der Heizplattezur Wand- undDeckenmontageRahmenLeitungHeizplatte

    ×