Infografik zum B2B Online-Monitor 2013

558 views
531 views

Published on

Der gesamte Bericht 2013 kann unter folgendem Link kostenfrei heruntergeladen werden:
http://www.b2b-online-monitor.de/home/

Der aktuelle B2B Online-Monitor zeigt: Online-Kommunikation hat sich in den Köpfen von B2B-Entscheidern manifestiert. Mit Social Media als wichtigen Bestandteil gewinnt sie an Vorsprung gegenüber der restlichen Unternehmenskommunikation. Auch ein Bemühen um ganzheitliche Strategien wird immer offensichtlicher. Überraschend ist das Für und Wider, mit dem sich unterschiedliche Altersgruppen zu einzelnen Themen äußern, beispielsweise zum Erfolg mobiler Kommunikationsmaßnahmen.

Published in: Business
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
558
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
13
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Infografik zum B2B Online-Monitor 2013

  1. 1. B2B Online-Monitor 2013 neueste erkenntnisse AUS der online-wissenschaft + 49 % Anstieg des Online-Budgets insgesamt von 2010 bis 2013 mangelhaft ahnungs- los? HeiSSe Luft bei DER Kunden­orientierung? Feuer und Flamme für Online? Hype vorbei? Service­ wüste? 64 % Social Media sind kein integraler Bestandteil der Konzernstrategie 50 % bewerten Social-Media-Kanäle als erfolgreich 65 % betreiben kein Social- Media-Monitoring 85 % VS bewerten klassische Online-Kanäle als erfolgreich Erfolg? Erkenntnis: Die Zukunft ist mobil analytische Probleme und Datenstau die zutaten der mobilen wirklichkeit nur noch 12 % wollen QR-Codes einsetzen nur 55 % + analysieren die Nutzer­­­- aktivitäten auf ihrer Website 6 % nutzen Location-based Services 14 % Werkzeuge zur Analyse Entwicklung: Social Media bietet noch viel Potenzial Problem! Anstieg 26 % Anteil der Online-­Kommunikation am Gesamtbudget Durchschnitt Weitere Informationen: www.b2b-online-monitor.de inspired by webthinking® : www.diefirma.de/webthinking unter 20 % liegt das Online-Budget bei 63 % der Unternehmen über 5.000 Mitarbeiter Spar­flamme? + 11 % vorraussichtliche Steigerung des Online-Budgets in 2013 Entwicklung ? 8 % planen nur 18 % verwenden Erhebungs­methoden zur Bedürfniserkennung nur 36 % berücksichtigen Kundenbedürfnisse in ihrer Online-Strategie augen zu und durch? 50 % sehen die Kundenbeziehung als primäres Anliegen der Strategie 40 % verfügen über eine ganz­heitliche Online-Strategie halb leer oder halb voll? 75 % der Unternehmensklasse 1.000 – 5.000 Mitarbeiter planen eine mobile Website! 70 % VS der  30-jährigen sind dieser Überzeugung! 20 % der  49-jährigen 20132012 Kultur: Facebook verändert die Unternehmen Essenz: Kundengewinnung ist nicht das wichtigste Ziel überzeugend?me-too? 60 % wollen Marke und Produkte bekannter machen 82 % stufen Webinare als erfolgreich ein 52 % wollen neue Kunden gewinnen 11 % nutzen Webinare nur 35 % wollen sich vom Wett­ bewerb differenzieren nur 5 % wollen mit Webinaren den Verkauf unterstützen fragwürdig nur 13 % nutzen Facebook zur Beratung der Kunden 49 % VS der Altersklasse 30 bis 39 nutzen Facebook für ihr Unternehmen 77 % der Altersklasse bis 29 nutzen Facebook für ihr Unternehmen

×