Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Bewegtbild // Blickfang in der digitalen B2B-Kommunikation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Bewegtbild // Blickfang in der digitalen B2B-Kommunikation

  • 1,187 views
Published

Begeistert konsumieren und produzieren Internetnutzer bewegte Bilder. In den Jahren 2006 bis 2010 hat sich die Nutzung von Videoinhalten verdoppelt, wie die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt. Der …

Begeistert konsumieren und produzieren Internetnutzer bewegte Bilder. In den Jahren 2006 bis 2010 hat sich die Nutzung von Videoinhalten verdoppelt, wie die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt. Der Grund: Wie keine andere Form der digitalen Präsentation transportieren bewegte Bilder Emotionen, vermitteln Authentizität und Nähe und sprechen so die Nutzer in besonderem Maße an. Für Unternehmen, die im B2B-Bereich tätig sind, bietet die Beliebtheit von Bewegtbild wertvolle Chancen: Wer mit qualifizierten Inhalten im Netz präsent ist und passende Maßnahmen
in die eigene Kommunikation integriert, bietet echten Mehrwert für seine Zielgruppe und baut so Vertrauen auf, das zu neuen Kundenbeziehungen führt.

Published in Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
1,187
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
37
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. BEWEGTBILD //BLICKFANG IN DERDIGITALEN B2B-KOMMUNIKATION
  • 2. DIE FIRMA GMBH // BEWEGTBILDBEWEGTBILD //BLICKFANG IN DERDIGITALEN B2B-KOMMUNIKATIONBegeistert konsumieren und produzieren Internetnutzer bewegte Bilder. In den Jahren 2006 bis 2010 hat sich dieNutzung von Videoinhalten verdoppelt, wie die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt. Der Grund: Wie keine andereForm der digitalen Präsentation transportieren bewegte Bilder Emotionen, vermitteln Authentizität und Nähe undsprechen so die Nutzer in besonderem Maße an. Für Unternehmen, die im B2B-Bereich tätig sind, bietet die Beliebt-heit von Bewegtbild wertvolle Chancen: Wer mit qualifizierten Inhalten im Netz präsent ist und passende Maßnah-men in die eigene Kommunikation integriert, bietet echten Mehrwert für seine Zielgruppe und baut so Vertrauen auf,das zu neuen Kundenbeziehungen führt.Kein Hype, Die Beliebtheit von Bewegtbild ist somit kein kurzlebigersondern logische Konsequenz Hype, sondern die logische Konsequenz aus menschlichen Bedürfnissen sowie den existierenden technischen Mög-In der Evolution des Menschen spielt die visuelle Wahrneh- lichkeiten. Denn erst der Ausbau der Bandbreiten und dasmung von Beginn an eine zentrale Rolle. Bereits für unsere Angebot kostengünstiger Flatrates machen Bewegtbild imVorfahren waren die Augen ein ebenso wichtiges Sinnesor- Internet für immer mehr Menschen zugänglich. Aber auchgan, wie für die Menschheit heute. die Etablierung von Standardformaten begünstigt die Ent- wicklung: Bisher benötigte Plug-Ins zum Abspielen der un-Zwar haben sich die Lebensumstände und damit die Anfor- terschiedlichen Medienformate entfallen mehr und mehrderungen geändert, doch nach wie vor eignet sich kein Sinn seitdem sich fast alle großen Browserhersteller auf ein Stan-besser zum Lernen, Erleben oder dem Schutz vor Gefahren. dardformat (Format H.264) geeinigt haben. Derzeit sind be-Das Sehen beeinflusst die Aufnahme von Informationen in reits rund 60 Prozent aller Bewegtbild-Beiträge im Netz inbesonderer Weise. diesem Format hinterlegt.Wie groß dieser Einfluss tatsächlich ist, zeigt sich auch inder Nutzung heutiger Kommunikationsmedien. Hier rückenvisuelle Aspekte dank neuer Technologien mehr und mehr inden Vordergrund. Auch am Medium Internet lässt sich diesfestmachen: Einst ausschließlich textbasiert, ist es heuteinteraktiv und visuell erlebbar. Die Geschwindigkeit, mit dersich in den letzten Jahren das Nutzungsverhalten im Netzgrundlegend geändert hat, ist beeindruckend und zwingtUnternehmen, die neuen Gewohnheiten der Nutzer in ihreKommunikation mit einzubeziehen. Dabei spielen bewegteBilder eine besondere Rolle, denn die Nutzer fragen sie ver-stärkt nach. Der Grund: Videos bilden die Realität so umfas-send ab, wie es keine andere Kommunikationsform kann.Sie erzählen Geschichten, zeigen Personen und Abläufescheinbar unmittelbar am Ort des Geschehens und liefernden passenden Ton. Damit sprechen sie die menschlichenBedürfnisse nach Nähe und Gemeinschaft an und weckenso Interesse und Emotionen. 2
  • 3. DIE FIRMA GMBH // BEWEGTBILD Bewegtbild-Inhalte Auge Gehirn Information 0,05 Sekunden optischer Impuls bioelektrischer Impuls Text-Inhalte Auge Gehirn Information 0,5 Sekunden pro Wort optischer Impuls bioelektrischer Impuls INFORMATIONEN IN FORM VON BEWEGTEN BILDERN WERDEN SCHNELLER VERARBEITETUnternehmenskommunikation, Doch Bewegtbild bietet Unternehmen noch weitere Vorteiledie ankommt im Hinblick auf die Zielgruppenansprache: Bewegte Bilder präsentieren komplexe Prozesse übersichtlicher, weckenDas Thema Bewegtbild sollte von Unternehmen als nachhal- leichter das Interesse des Nutzers, sprechen ihn emoti-tige Entwicklung erkannt und in die Kommunikation einbe- onal an und bleiben somit besser in Erinnerung als jedezogen werden. Gerade im Hinblick auf das Content-Marke- andere Form der digitalen Präsentation. Das Unternehmenting lohnt sich dies für Unternehmen im B2B-Bereich. bekommt ein Gesicht und schafft so die nötige Nähe zum Kunden. Dazu ist es jedoch unerlässlich, die vorhandenenContent-Marketing baut langfristige Kontakte zu bestehen- gestalterischen Richtlinien sinnvoll auf das Medium zuden und potenziellen Kunden auf, in dem es Inhalte mit übertragen. Denn auch hier erzeugt die einheitliche Stilis-echtem Nutzwert liefert, anstatt direkt zum Kauf aufzufor- tik, d.h. Farbstimmung, Perspektiven, grafische Elementedern. So positioniert sich das Unternehmen als Experte für und Typografie, einen Wiedererkennungseffekt beim Kun-sein Thema und baut Vertrauen auf, das erst im zweiten den. Alle Richtlinien sollten darum als Bestandteil desSchritt Kaufentscheidungen positiv beeinflusst. Corporate Design Manuals fest in einem ergänzenden Style- guide verankert werden. Ein konsistentes Branding für dasGelungene Videos mit Nutzwert versetzen Unternehmen in Unternehmen entsteht jedoch erst durch die Kombinationdie Lage, Ziele zu realisieren die von der Generierung qua- der einheitlichen Darstellung mit nutzwertigen, redaktionelllifizierter Leads bis hin zum Imageaufbau als kompetentes aufgearbeiteten Inhalten.und innovatives Unternehmen reichen. Auch eine Such-maschinenoptimierung der eigenen Internetpräsenz durchBewegtbildinhalte ist möglich, da interessante Videos Nut-zer zur Weiterverbreitung animieren und Suchalgorithmenvon Google & Co diese Verlinkungen hoch bewerten. Auchdie recht neue Suche nach bestimmten Inhalten, wie z.B.Online-Videos, eröffnet großes Potenzial für eine strategischausgerichtete Lead-Generierung im B2B-Umfeld. 3
  • 4. DIE FIRMA GMBH // BEWEGTBILDErfolgsrezept: Inhaltlich überzeugen Es zeigt sich, dass – wie bei anderen Kommunikationspro- jekten – zu Beginn eines konkreten Vorhabens vor allem dieDie gute Vorbereitung und Planung eines Bewegtbild-Pro- Ausrichtung geklärt und die grundsätzlichen Ziele definiertjekts ist der erste Schritt zum Erfolg. Für eine gelungene werden sollten:Zielgruppenansprache müssen Unternehmen ihre Kundenkennen. Nur so können sie beurteilen, welche Informationen + Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?an welchem Ort und zu welcher Zeit wirklichen Nutzwert (Mitarbeiter, Buying-Center)besitzen. Allein die klare Definition der Zielgruppe macht esmöglich, interessante Inhalte zu erstellen, die Aufmerksam- + Welchen Zweck verfolgt das Bewegtbild-Projekt?keit erhalten und Verbreitung finden. Doch auch die Wahl (Präsentation eines Produkts, Verkaufsunterstützung,der richtigen Vorgehensweise ist erfolgsentscheidend. Eine Imagebildung und -pflege oder ein Webinar für Anwender)Methode eignet sich hier besonders: das Storytelling. Ge-schichten und Metaphern transportieren dabei Wissen in Er- + Wo und wann kommt es zum Einsatz?zählform. Die Zuschauer reagieren konzentriert und denkeneigenständig mit. Dadurch sind Inhalte leichter verständlich + Welche Themen stehen im Mittelpunkt?und bleiben besser in Erinnerung. + Welche Informationen werden dazu benötigt? + Welcher Darstellungstyp wird eingesetzt? (Simulation, Realfilm, 2D- oder 3D-Animation) + Wie werden die neuen Inhalte verwaltet? (CMS, Online Video Channel) Ist zudem ein Test mit verschiedenen Varianten der Bewegt- bildinhalte geplant, lässt sich Erfolg oder Misserfolg leicht er- fassen. Eine solche Erfolgskontrolle ist wichtig und ermöglicht eine schnelle und optimale Anpassung an die Zielgruppe. Doch auch der Vertrieb sollte von Anfang an in die Konzepti- on einbezogen werden, denn nur eine gute Nachbearbeitung der zu erwartenden Leads verbessert den Umsatz. Es lohnt sich somit, vorab die internen Prozesse zu klären: Was pas- siert nach einer Anfrage, wer ist wann Ansprechpartner und was geschieht mit Leads, die nicht in einen erfolgreichen Verkauf überführt werden können? Inspiration Bedarf Evaluierung / Beschaffung Service / Bindung + Viral Video + How-to Video + Customer Information + Webinar + Recruiting Video + Keyword Video + Case Study + Screenvideo + Video Ad + Produkt- + Testimonial + Videocast + Image Video visualisierung + Unternehmensinformation + Web TV + Produkt- information EINSATZ VON BEWEGTBILD-INHALTEN IM BUyING-PROZESS 4
  • 5. DIE FIRMA GMBH // BEWEGTBILDMaßnahmen gezielt einsetzen Die Entscheidung für Bewegtbild bedeutet nicht, dass in jedem Fall ein Spielfilm mit Stars in Kinolänge entstehenIn der Umsetzung können B2B-Unternehmen aus einer Viel- muss. Kurze Clips, in denen statische Bilder animiert undzahl von Möglichkeiten schöpfen, bei denen der Einsatz von überblendet werden, sind für die Erfüllung bestimmter ZieleBewegtbild lohnt: eine wirkungsvolle Alternative – gerade auch für eine Un- ternehmens- oder Produktpräsentation auf der firmenei-+ Produktvisualisierungen genen Internetpräsenz. Für jeden Anwendungszweck lässt sich die richtige Lösung finden: So sind Flash-Animationen+ Produktbeschreibungen und Detailansichten oder animierte, mit Ton hinterlegte Grafiken in der Lage, auch komplexe Zusammenhänge anschaulich zu präsentie-+ Anwendungsbeispiele für Produkte ren. Genutzt wird dies unter anderem, um die Anwendung von Produkten verständlich zu demonstrieren. Mit vertonten+ Dienstleistungsprozesse und Abläufe Screenvideos ist es zudem möglich, Tutorials zu erstellen, die eine gedruckte Bedienungsanleitung ersetzen und in der+ Unternehmenspräsentationen Benutzerfreundlichkeit sogar übertreffen. Die Erstellung von verschiedenen Varianten hilft, auch auf die Bedürfnisse von unterschiedlichen Zielgruppen einzugehen. Film Clip 1 Animation Webinar Screenvideo Produkt- beschreibung Produkt- anwendung PR Unternehmens- information Service ) Clips unterscheiden sich aufgrund ihrer Länge (meist nur wenige Minuten) von Filmen. Früher waren 1 Clips oft Ausschnitte aus größeren Filmen, heute handelt es sich meist um eigenständige Werke. MöGLICHE EINSATZSZENARIEN UNTERSCHIEDLICHER BEWEGTBILD-FORMATE 5
  • 6. DIE FIRMA GMBH // BEWEGTBILDWebinare: Optimale PräsentationFavorit für B2B-Kommunikation Ist ein Bewegtbild-Projekt realisiert, gilt es, die neuen Inhal-Für B2B-Unternehmen bieten insbesondere Webinare, d.h. te optimal zu präsentieren und zu platzieren. Je nach einge-interaktive Seminare im Internet, interessantes Potenzial. setztem Content-Management-System kann die Einbindung und Verwaltung von Bewegtbildinhalten direkt über dieDie Teilnehmer eines Webinars sind interessiert und aktiv Verwaltung der Unternehmenspräsenz erfolgen. Stark nach-und können so vom Unternehmen kosten- und zeitgünstig gefragt werden professionelle Angebote von Unternehmenauf Service und Produkte aufmerksam gemacht werden. Da- jedoch mittlerweile auch über Online-Video-Plattformen wiebei ist es besonders wichtig, die Teilnehmer mit dem ange- youTube, die dank nutzergenierten Inhalten lange Zeit alsbotenen Service zu überzeugen und eventuelle Rückfragen Synonym für Video-Content standen. Für die zentrale Bün-kompetent und schnell zu verarbeiten. Weiterführende Soci- delung von Bewegtbildinhalten auf einem dafür ausgelegtenal-Media-Aktivitäten, wie beispielsweise ein Live-Chat oder Videoportal wie youTube gibt es gute Gründe. Unter ande-die Kommunikation über Twitter, verstärken den Erfolg von rem erreichen die Plattformen eine optimale Vernetzung derWebinaren. Gleichzeitig ermöglicht der Kommunikations- Inhalte, da auch aus anderen sozialen Medien leicht Zugriffprozess innerhalb des Webinars viele Anknüpfungspunkte erfolgen kann. Dabei bleibt der Wiedererkennungseffekt ge-mit den Teilnehmern. Durch den Informationsgewinn geben wahrt, denn die gestalterischen Möglichkeiten vieler Video-überzeugte Teilnehmer gerne ihre Kontaktdaten als Gegen- portale erlauben eine Anpassung an das Corporate Designleistung. E-Mails, die vom Unternehmen als Veranstalter des Unternehmens. Doch auch redaktionelle Angebote imdes Webinars versendet werden, nehmen diese Personen als Netz sind stets an relevantem Videomaterial für ihre NutzerTransaktionsmails wahr und nicht als Werbung. Und darin interessiert. Ein entsprechendes Angebot an Redaktionenschlummert Potenzial: Transaktionsmails, d.h. automatisch sollte erfolgen – ebenso wie die Überlegung, ob eine Werbe-generierte, individuelle E-Mails, wie Anmeldebestätigungen schaltung von Videos für bestimmte Onlineangebote lohnt.oder Rechnungen, haben eine öffnungsrate von fast 100Prozent, da die Nutzer sie wegen wichtiger Inhalte erwar-ten. Für Marketingzwecke genutzt, bieten sie so wertvolleChancen. FALLBEISPIELE Links zu interessanten und spannenden Anwendungsfällen: Webinar-Fakten www.diefirma.de/bewegtbild + Markenbekanntheit wird gesteigert + Positives Markenimage aufgebaut + Technologie-Know-how wird aufgebaut + Traffic der Internetpräsenz wird gesteigert + Aktive und involvierte Webinar-Nutzer + Auf- und Ausbau der Kundendatenbank + Erhöhung der Kundenbindung + Generierung von Leads 6
  • 7. Ihr Experte: Die Firma GmbHDie Firma, Spezialist für digitale Kommunikation, verfügt überumfassende Expertise mit Online-Projekten in unterschiedlichenBranchen sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich.Die Agentur berät mit seinem hochspezialisierten Partnernetz-werk Unternehmen bei der Entwicklung von Bewegtbildinhaltenund deren erfolgreicher Integration für Vertrieb und Kommuni-kation.Sie haben Interesse an weiterführenden Informationen odereinem persönlichen Termin? Dann freuen sich Marco Fischeroder Christoph Kremers über Ihre Kontaktaufnahme.Die Firma GmbH / Schwalbacher Str. 74 / 65183 Wiesbaden06 11 . 2 38 50 . 10 / kontakt@diefirma.dewww.diefirma.deFollow us on Twitter: www.twitter.com/diefirmaLike us on Facebook: www.facebook.com/diefirma 7