• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Dsw intern-2011-2
 

Dsw intern-2011-2

on

  • 497 views

Der DSW Intern liefert aktuelle Informationen aus der Arbeit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung für Spender, Förderer und Interessierte.

Der DSW Intern liefert aktuelle Informationen aus der Arbeit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung für Spender, Förderer und Interessierte.

Statistics

Views

Total Views
497
Views on SlideShare
497
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Dsw intern-2011-2 Dsw intern-2011-2 Document Transcript

    • August.2011 2 » D S IWE R N ] [ NT Aktuelles aus der Arbeit der Stiftung Weltbevölkerung Tansania Kenia FitÄthiopien für das Leben W as es bedeutet, ohne jede Rechte auf der Straße sein Geld zu verdienen, erfahren viel zu viele Mädchen in Entwicklungsländern. Ohne angemessene Ausbildung ist der so genannte informelle Sektor ihre einzige Chance, ein wenig Geld zu verdienen. Vor allem Mädchen müssen häufig die Schule vorzeitig abbrechen, entweder weil sie viel zu früh schwanger werden oder weil sie versuchen müssen, sich und ihre Familien zu ernähren. Sie arbeiten als Schuhputzerinnen und Obstverkäuferinnen oder unterbezahlt als Dienstmädchen in privaten Haushalten. Die Gefahr, der sie sich dabei aussetzen, ist größer als die meisten von uns ahnen. Die Sozialarbeiter der Stiftung Weltbevölkerung erfahren in den Jugendklubs häufig von Schicksalen, wie sie für uns unvorstellbar sind – in vielen Ländern Afrikas jedoch trauriger Alltag. Sie hören von Mädchen, die von ihrem Arbeit- geber vergewaltigt und kurz vor der Geburt auf die Straße gesetzt werden, von Mädchen, die ihren Körper verkaufen müssen, um das Essen für sich und ihre Familie zu bezahlen, von Mädchen, die als Teenager schwanger werden, weil sie nichts über Ver- hütungsmöglichkeiten wissen, von Mädchen, die keinerlei Rechte haben und nur schlechte Aussichten auf ein besseres Leben. Fast die Hälfte der Bevölkerung Äthiopiens, Kenias und Tansanias ist jünger als 15 Jahre und durchschnittlich 20 Prozent derFoto: Carsten Luther Menschen sind zwischen 15 und 24 Jahre alt. Eine Vielzahl dieser Jugendlichen verbringt ihre Zeit auf der Straße, ohne die Möglich- keit ihr Schicksal zu verändern. Doch genau diese Jugendlichen sind das entscheidende Potential für ihr Land, sie sind der Schlüssel für den Weg aus der Armut – doch dafür benötigen sie Diese junge Frau verdient auf der Straße ein wenig Geld Aufklärung und eine angemessene Ausbildung. Diesen Mädchen mit dem Verkauf von Fisch bis spät in die Nacht. und Jungen bieten die Jugendklubs der Stiftung Weltbevölkerung eine erste sichere Anlaufstelle für ihre Probleme und häufig die einzige Möglichkeit ihr Wissen zu erweitern. Leider hat unsere Die Verbindung von Aufklärung Erfahrung gezeigt, dass besonders Mädchen die Jugendklubs häufig erst dann besuchen, wenn sie bereits ungewollt schwanger und Ausbildung stärkt geworden sind oder begründete Angst vor einer Ansteckung mit die Jugendlichen nachhaltig. dem HI-Virus haben. *** Deutsche Stiftung Weltbevölkerung *** Spendenkonto 38 38 38 0 *** Commerzbank Hannover *** BLZ 250 400 66 *** *** DSW *** IBAN: DE56 2504 0066 0383 8380 00 *** BIC: COBADEFF 250 *** Commerzbank Hannover ***
    • [ 2 ] DSW-Intern «2» August.2011 Aufklärung ist der erste Schritt für ein selbstbestimmtes Leben. Eine junge Äthiopierin präsentiert stolz ihr kleines Geschäft. Aufklärung schafft neue Perspektiven Um den Jugendlichen das Schicksal auf der Grund dieser zusätzlichen Angebote kommen Straße zu ersparen, verbindet die Stiftung Welt- immer mehr Jugendliche in die Klubs, die dort bevölkerung in Äthiopien, Kenia und Tansania außerdem über Familienplanung informiert mit dem im Juli gestarteten Projekt Fit for Life und aufgeklärt werden. Diese Entwicklung ihre bewärte Aufklärungsarbeit mit vielfältigen konnten wir bereits in unserem Pilotprojekt Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. So erhalten Fit for Future in Tansania beobachten, bei die Jugendklubmitglieder auch ohne einen dem erstmals Ausbildungsprogramme mit der Schulabschluss die Möglichkeit, einen Beruf zu Youth-to-Youth Aufklärungsinitiative kombi- erlernen und sich weiterzubilden. Sie lernen niert wurden. Um langfristig die ungenügenden beispielsweise kochen, um sich für die Arbeit in Arbeitsbedingungen im informellen Sektor zu einem Hotel zu qualifizieren, oder sie machen verbessern, spricht die Stiftung vor Ort zudem eine Ausbildung zur Näherin, so dass sie nach mit den Arbeitgebern und politischen Entschei- einer weiteren Schulung im Bereich Kleingewerbe- dungsträgern. Die erfolgreichsten Maßnahmen management ihre eigenen Geschäftsideen in die des Projektes werden anschließend dokumentiert Tat umsetzen können. Die Jugendlichen, die in um sie weiterentwickeln zu können und so noch einem Jugendklub der Stiftung Weltbevölkerung mehr Menschen zu erreichen. aktiv sind, erhalten so zum ersten Mal in ihrem Besonders jungen Frauen eröffnen sich durch Leben die Gelegenheit, ihr Schicksal selbst in das neue, von der EU geförderte Fit for Life die Hand zu nehmen und selbstbestimmt ihre Projekt eine völlig neue Lebensperspektive und Zukunft zu gestalten – wir machen sie also fit eine Zukunft, um die es sich zu kämpfen lohnt. für das Leben. Gleichzeitig steigt dadurch die Durch die Ausbildung und mit der Aussicht auf Attraktivität der Jugendklubs erheblich. Auf einen angemessenen Job werden sie weniger Kinder haben wollen – und auch bekommen. Somit tragen diese aufgeklärten Mädchen maßgeblich zur Verlangsamung des Bevölke- Aus 1 mach 5: EU-Kofinanzierung rungswachstums bei, einem der Hauptgründe für die große Armut in Äthiopien, Kenia und Bei dem Projekt Fit for Life haben wir die großartige Tansania. Chance, für jeden Euro, den wir von Ihnen erhalten, zusätzlich weitere vier Euro von der Europäischen Kommission zu bekommen. Denn die Europäische Kommission wird einen Anteil von 80 Prozent des gesamten Projektbudgets bereitstellen, wenn es der Stiftung Weltbevölkerung und ihren örtlichen Partnern gelingt, einen Eigenanteil von 20 Prozent aufzubringen. Bitte helfen Sie mit, damit das Potential dieses nach- haltigen Projektes in Äthiopien, Kenia und Tansania voll ausgeschöpft werden kann.*** Deutsche Stiftung Weltbevölkerung *** Spendenkonto 38 38 38 0 *** Commerzbank Hannover *** BLZ 250 400 66 *** *** DSW *** IBAN: DE56 2504 0066 0383 8380 00 *** BIC: COBADEFF 250 *** Commerzbank Hannover ***
    • DSW-Intern «2» August.2011 [3] Danke! Ihre Hilfe für Uganda kam an. Fast 25.000 Euro haben wir auf Grund des letzten DSW-Interns für die Aufklärungsarbeit mit den Jugendlichen in Uganda Tag der 7 Milliarden Menschen erhalten. Eine stolze Summe, für die wir uns bei allen Danke Mit den neuesten Bevölkerungsprognosen von Spendern ganz herzlich bedanken! Mai 2011 korrigieren die Vereinten Nationen ihre Hochrechnung für das Jahr 2050 um rund 200 Millionen Menschen nach oben. Das Bevölkerungswachstum der Zukunft – jährlich kommen etwa 79 Millionen Menschen hinzu – findet dabei fast ausschließlich in Entwicklungs- ländern statt. Allein in Afrika wird sich die Bevölkerung von heute 1,02 Milliarden auf voraussichtlich knapp 3,6 Milliarden Menschen im Jahr 2100 mehr als verdreifachen. Innerhalb DSW-Mitarbeiterin Sabine Weber der letzten 50 Jahre hat sich die Weltbevölkerung (links) im Gespräch beim mehr als verdoppelt: von drei Milliarden NGO-Forum 2009 in Berlin. Menschen auf sieben Milliarden Menschen. Auf Grundlage dieser Berechnungen wurde Internationale Arbeit im Büro Hannover der 31. Oktober 2011 als der Tag errechnet, an dem der 7.000.000.000. Mensch zur Welt Sabine Weber arbeitet bereits seit mehr als drei Jahren bei der kommen wird. Stiftung Weltbevölkerung. Zwar sitzt die gelernte Kommunika- tionswissenschaftlerin in den hannoverschen Büroräumen, organisatorisch gehört sie jedoch dem International Affairs Team an. In enger Zusammenarbeit mit den DSW-Länderbüros stärkt sie durch zahlreiche Schulungen die verschiedenen Partnerorganisationen in unseren Projektländern in ihrer politischen Arbeit. Denn nur, wenn auch Nichtregierungs- organisationen in den Ländern des Südens Druck auf ihre Regierungen ausüben, wird sich dort die Gesundheitsversorgung und das Angebot an Familienplanung verbessern. 2100: 10,12 Mrd. 2083: 10 Mrd. 100 2043: 9 Mrd. 90Entwicklung der Weltbevölkerung 2025: 8 Mrd. 80Bis zum Jahr 2050 wächst die Weltbevölkerung um voraussichtlich 2011: 7 Mrd. 702,3 Milliarden auf 9,3 Milliarden Menschen – fast ausschließlich in Zuwachs in Millionen 1999: 6 Mrd. 60Entwicklungsländern. Allein 75 Millionen Schwangerschaften in Entwick-lungsländern sind jedes Jahr ungewollt. Bei der Armutsbekämpfung 1987: 5 Mrd. 50wäre deshalb viel erreicht, wenn alle Menschen, die verhüten wollen, 1974: 4 Mrd.dies auch könnten. 40 1960: 3 Mrd. 30 Weltbevölkerung in Milliarden Durchschnittlicher jährlicher Zuwachs innerhalb von 10 Jahren 1927: 2 Mrd. 20 1804: 1 Mrd. 10 01700 1750 1800 1850 1900 1950 2000 2050 2100 Grafik: Stiftung Weltbevölkerung Quelle: Vereinte Nationen, World Population Prospects: The 2010 Revision, 2011*** Deutsche Stiftung Weltbevölkerung *** Spendenkonto 38 38 38 0 *** Commerzbank Hannover *** BLZ 250 400 66 *** *** DSW *** IBAN: DE56 2504 0066 0383 8380 00 *** BIC: COBADEFF 250 *** Commerzbank Hannover ***
    • Herausgeber Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) [ 4 ] DSW-Intern «2» August.2011 Göttinger Chaussee 115, 30459 Hannover Telefon: 05 11 9 43 73-0 Fax: 05 11 9 43 73-73 E-Mail: info@dsw-hannover.de Besuchen Sie unsere neue Webseite Internet: www.weltbevoelkerung.de Redaktion Sina Rabe, Renate Bähr (V.i.S.d.P.) Die Stiftung Weltbevölkerung wird im Dezember 20 Jahre alt und wir feiern dieses Jubiläum mit einem neuen Onlineauftritt. Durch Gestaltung Simone Schmidt, Hannover die intuitive Navigation erhalten Sie noch leichter vielfältige Einblicke in die Arbeit der Stiftung. Ob es um Bevölkerungs- wachstum, Müttersterblichkeit oder HIV/Aids geht: In Grafiken,www.weltbevoelkerung.de thematischen Weltkarten, einer Länderdatenbank und zahl- reichen Publikationen finden Sie Daten und Fakten einfach und schnell. Durch die Einbindung sozialer Medien wie Facebook und Twitter sind Sie außerdem herzlich eingeladen, mit uns in den Dialog zu treten. Neues Stiftungs-Logo Helfen Sie mit! Gedruckt auf PEFC zertifiziertem Papier – födert die nachhaltige Waldbewirtschaftung Der anstehende 20. Stiftungsgeburtstag war • 30 Euro helfen, die Ausbildung eines Neu: zudem Anlass, das Stiftungslogo moderner zu Jugendlichen für sechs Wochen zu gestalten. Seit mehr als 15 Jahren steht die gewährleisten. blaue Weltkugel mit der Unterschrift „Deutsche Stiftung Weltbevölkerung“ unverändert als • 50 Euro helfen, die zukunftsträchtigen Erkennungszeichen der Stiftung. Zukünftig wird Geschäftsideen von Jugendlichen zu Alt: das Logo kompakter und frischer. Mit der realisieren. modernisierten Weltkugel ergibt sich ein ein- gängigeres und zeitgemäßeres Stiftungslogo, • 150 Euro helfen, einen Trainings- das vom Stiftungsvorstand in der letzten workshop für Jugendliche im Bereich Sitzung beschlossen wurde. Familienplanung und Kleingewerbe- management durchzuführen. Ausgezeichnet sparsam Wir bitten Sie herzlich, unterstützen Das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen Sie uns und helfen Sie mit Ihrer Spende (DZI) bescheinigte der Stiftung Weltbevölkerung den Jugendlichen in Äthiopien, Kenia in diesem Jahr erstmals einen Werbe- und und Tansania. Verwaltungskostenanteil von unter 10 Prozent. Damit gehört die Stiftung zu der Minderheit der vom DZI geprüften spendensammelnden ng chaftu ewirts Waldb Organisationen, deren Werbe- und Verwaltungs- altige   nachh ert die Datenreport 2011 r – föd  Papie aufwendungen mit „niedrig“ bewertet wurden. ziertem  zertifi D a te n f PEFC 2011 ckt au re p o rt Gedru Der sparsame Umgang mit unseren Geldern hat Sozia der Stift ung W eltbevö Der neue Datenreport 2011 ist da le und lkerun demo g gra phisc he Da damit eine quantitative Kennzahl, die die sorg- ten we ltw eit und kann ab sofort auf unserer same Verwendung der uns anvertrauten Gelder Webseite www.weltbevoelkerung.de http://twitt bescheinigt. Das DZI-Siegel steht seit 20 Jahren er.com /die_d http://faceb sw ook.com/de utschestift ungweltbev oelkerung heruntergeladen werden. 20  Jahre Popul ation Refer ence Burea u für geprüfte Transparenz und Wirtschaftlichkeit Aufklärun g schafft  Zukunft im Spendenwesen und wird nach eingehender Ab dem 10. August können Sie den Datenreport Prüfung nur an solche Hilfsorganisationen ver- auch in gedruckter Form bei uns bestellen. Bitte geben, die eine ordnungsgemäße Verwendung wenden Sie sich an Anke Wendler, Tel. 05 11 der Spenden nachweisen können. 9 43 7-13 oder anke.wendler@dsw-hannover.de *** Deutsche Stiftung Weltbevölkerung *** Spendenkonto 38 38 38 0 *** Commerzbank Hannover *** BLZ 250 400 66 *** *** DSW *** IBAN: DE56 2504 0066 0383 8380 00 *** BIC: COBADEFF 250 *** Commerzbank Hannover ***