DGZfP
AUSBILDUNG UND
TRAINING GMBH
Kursusprogramm 2014
Ausbildung und Qualifizierungsprüfungen nach DIN EN ISO 9712,
DIN 5...
InfraTec GmbH
Infrarotsensorik und Messtechnik
E-Mail: thermo@InfraTec.de
Internet www.InfraTec.de
Mobile und stationäre U...
1
DGZfP
AUSBILDUNG UND
TRAINING GMBH
Ausbildung und Qualifizierungsprüfungen nach DIN EN ISO 9712,
DIN 54 161 und Fachkund...
Herausgeber
DGZfP
Ausbildung und Training GmbH
Max-Planck-Str. 6
12489 Berlin
Redaktionell verantwortlich
Susanne Zeidler
...
3
Die Qualifizierung von Mitarbeitern im Bereich der Zerstörungsfreien Prüfung steht zunehmend
vor neuen Herausforderungen...
4
Inhalt
	 6	 So erreichen Sie uns
	 7	 Firmeninterne Kurse
	 10 	 Ausbildungsstätten im Überblick
	 11	 Terminübersicht 2...
5
Inhalt
		 Infrarotthermografie
	 	 Stufe 1
		 Stufe 2
	 	 Stufe 3
	
		 Ultraschallprüfung
	 	 Stufe 1
	 	 Stufe 2
	 	 St...
6
So erreichen Sie uns
Anmeldung zu Kursen, Praktika und Prüfungen
Wir können nur schriftliche An- und Abmeldungen akzepti...
7
Firmeninterne Kurse
Prüfwerker DIN 54 161
n Zielgruppe: Prüfhelfer, Anlagenpersonal
n Inhalt: Orientierungskursus zum Er...
Hochwertige praxisnahe Ausbildung
für Personal in der Zerstörungsfreien
Werkstoffprüfung (ZfP) in Europas
größtem Ausbildu...
Kurse
und Gebühren
Übersicht
10
Ausbildungsstätten im Überblick
DGZfP-Ausbildungszentrum
Berlin	
Max-Planck-Str. 6
12489 Berlin
Tel.: 030 67807-131
Fax...
11
Terminübersicht 2014
Schallemissionsprüfung
Digitale Radiologie
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
AT 1 ...
12
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
ET 2 K ET 2 P ET 2 Q
05.05.-13.05. 14.05.-15.05....
13
Terminübersicht 2014
Dichtheitsprüfung
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
LT 1 K LT 1 Q
10.02.-18.02. 18...
14
Terminübersicht 2014
02.06.-04.06. 05.06. DGZfP-AZ Berlin
10.06.-12.06. 13.06.
DGZfP-AZ Magdeburg/
PLR
15.07.-17.07. 18...
15
Terminübersicht 2014
31.03.-04.04. 05.04.
DGZfP-AZ Magdeburg/
PLR
05.05.-09.05. 10.05. DGZfP-AZ Dresden/LVQ
05.05.-09.0...
16
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
PT 1 K PT 1 Q
21.01.-22.01. 23.01.
DGZfP-AZ Hamb...
17
Terminübersicht 2014
20.01.-24.01. 25.01. DGZfP-AZ Dresden/LVQ
27.01.-31.01. 01.02.
DGZfP-AZ Hamburg/
Helling
17.02.-21...
18
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
RT 1 K RT 1 Q
13.01.-23.01. 24.01.
DGZfP-AZ Hamb...
19
Terminübersicht 2014
13.10.-24.10. 27.10.-30.10. 30.10.-31.10.
DGZfP-AZ Hamburg/
Helling
20.10.-04.11. 05.11.-11.11. 12...
20
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
TT 2 K A TT 2 Q A
07.07.-11.07. 12.07. DGZfP-AZ ...
21
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
UT 2 K UT 2 P UT 2 Q
13.01.-24.01. 27.01.-30.01....
22
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
VT 1/2 K VT 2 Q
13.01.-17.01. 18.01. DGZfP-AZ Do...
23
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
VT 3 K VT 3 Q
05.05.-08.05. 09.05. DGZfP-AZ Berl...
24
Terminübersicht 2014
Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort
SP K SP Q
20.01.-23.01. 24.01. DGZfP-AZ Dortmund...
25
Terminübersicht 2014
13.10.-16.10. 17.10.
DGZfP-AZ Magdeburg/
PLR
10.11.-13.11. 14.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV
08.12.-11....
26
Gebührenübersicht 2014
Stufe 1 und 2
Gebühren Stufe 1 und 2
Verfahren/ Kursus Praktikum Prüfung
Stufe Standard korp. Mt...
27
Gebührenübersicht 2014
Stufe 3 + Strahlenschutz
Gebühren Stufe 3
Verfahren/
Kursus Praktikum Prüfung
Stufe Standard kor...
28
Rezertifizierungsveranstaltungen
Termine und Anmeldung unter: http://www.dgzfp.de/Zertifizierung/Rezertifizierung.aspx
...
29
		 Rezertifizierungsveranstaltungen
Rezertifizierungsveranstaltungen inkl. Zertifikat
Veranstaltung/Stufe Dauer Standar...
DGZfP
AUSBILDUNG UND
TRAINING GMBH
Max-Planck-Str. 6 | 12489 Berlin | Tel.: 030 67807- 133, -134, -136 | E-Mail: Kursusanm...
Stufe 1
und Stufe 2
Kurse 2014
32
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Bei der Belastung von Bauteilen entstehen in diesen m...
Das High-End Schallemissionsmessgerät
Vallen AMSY-6
Benutzerfreundliche Anschlüsse
Mit der USB2.0 Schnittstelle schließen
...
34
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
AT 	 Schallemissionsprüfung
Stufe 2 	 Kursus
	 Ausbil...
35
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Digitale Radiologie	 DR
Kursus	 Stufe 1
Mit diesem Ku...
36
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
DR 		 Digitale Radiologie
Stufe 2 		 Kursus
Dieser Ku...
INDUSTRIELLE
COMUPTERTOMOGRAPHIE
S E M I N A R
F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R I N T E G R I E R T E S C H A L...
38
EMF	 Sachkunde
	 (Elektromagnetische Felder)
	 Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712...
39
Wirbelstromprüfung	 ET
Kursus	 	 Stufe 1
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildung...
40
ET 		 Wirbelstromprüfung
Stufe 1		 Praktikum
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
		 Ausbi...
41
Wirbelstromprüfung	 ET
Kursus		 Stufe 2
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildungs...
42
ET 		 Wirbelstromprüfung
Stufe 2		 Praktikum
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbil...
Wirbelstromprüfung, wir definieren Machbarkeit!
Rohmann GmbH • Carl-Benz-Str. 23 • 67227 Frankenthal • GERMANY • Tel. +49(...
44
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
HT 		 Mobile Härteprüfung	
		 an metallischen Werksto...
45
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Mobile Härteprüfung	 HT
an metallischen Werkstoffen
A...
46
LT Dichtheitsprüfung/Lecksuche
Stufe 1		 Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Die D...
47
Dichtheitsprüfung/Lecksuche	 LT
Kursus		 Stufe 2
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Au...
48
LT Dichtheitsprüfung/Lecksuche
Stufe 2		 Praktikum
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 ...
Potsdam
ZfP in
Forschung,
Entwicklung
und
AnwEndung
Bildnachweis:
Zerstörungsfreie materialprüfung
Potsdam
DGZfP-Jahr es t...
50
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Die Magnetpulverprüfung wird zum Auffinden von Oberfl...
www.mr-chemie.dewww.mr-chemie.de
52
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Der 3-tägige Kursus vermittelt in Vorträgen und Übung...
MAGNAFLUX GmbH
Bahnhofstraße 94-98
D-73457 Essingen
 +49 (0)7365 81 0
 +49 (0)7365 81 449
info@magnaflux.com.de • www.ti...
54
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
MT 		 Magnetpulverprüfung
Stufe 1+2		 Kursus
Bei glei...
55
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Gemeinsam mit der MTU München hat die DGZfP einen Kur...
56
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildungsinhalte
•	 Anwendungsbereich der Eindrin...
ZfP-Lösungen nach Maß
Anlagenbau Kölsch | Hardtweg 15 | D-59581 Warstein
Tel. +49-2902-4796 | Fax +49-2902-4501 | www.anla...
58
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildungsinhalte
•	 Prüfmittelsysteme
•	 Verfahre...
60
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Bei gleichzeitiger Anmeldung zu Kursen der Stufen 1 u...
Kennen Sie das ABC der Eindring-
und Magnetpulverprüfung?
Lumor®
Supramor®
Ardrox®
Britemor®
Checkmor®
Spezialchemikalien ...
62
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
PT Ia		 Eindringprüfung
Stufe 2		 Kursus nach DIN EN ...
Prüfmittel-Systeme
nach dem
FARBEINDRING-PRÜFVERFAHREN
und
MAGNETPULVER-PRÜFVERFAHREN
● DIFFU-THERM-PRÜFMITTELSYSTEME
bewä...
64
RT 		 Durchstrahlungsprüfung
Stufe 1		 Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbi...
©SGSSociétéGénéraledeSurveillanceHolding(Deutschland)GmbH–2013–Allrightsreserved-SGSisaregisteredtrademarkofSGSGroupManage...
66
RT 		 Durchstrahlungsprüfung
Stufe 2		 Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbi...
XXL-COMPUTERTOMOGRAPHIE
Z E R S T Ö R U N G S F R E I E P R Ü F U N G A N G R O S S E N O B J E K T E N
 Vollständige Prüf...
68
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildungsinhalte
•	 Erstellen eines Belichtungsdi...
69
Durchstrahlungsprüfung	 RI
Filmauswertung von Schweißnahtaufnahmen
Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entspre...
70
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
TT 		 Infrarotthermografie
Stufe 1 		 Kursus
	 Ausbil...
Q-DAS®
GmbH  Co. KG
TEQ®
GmbH
Eisleber Str. 2
69469 Weinheim
Tel. 06201/3941-15
www.teq.de
www.q-das.de
Training - Beratun...
72
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Der 5-tägige Kursus richtet sich an Absolventen des S...
NEUORDNUNG DER PRÜFTECHNISCHEN BERUFE
Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin
Fachrichtung Systemtechnik
ab 1. AUGUST 2013
 Neu...
74
UT		 Ultraschallprüfung
Stufe 1		 Kursus
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
	 Ausbildung...
75
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
		 Ausbildungsinhalte
•	 Handhabung der Ultraschallpr...
76
Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712
Der kombinierte UT 1 Kursus bietet die Möglichkeit di...
Für alle Fälle.
Ultraschallprüftechnik von GE.
Wir haben unser Portfolio in der Ultraschall­
prüftechnik erweitert: ultrap...
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Kursusprogramm 2014
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Kursusprogramm 2014

3,332 views

Published on

Eine Übersicht über alle Kurse und Prüfungen des Jahres 2014.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
3,332
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
30
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Kursusprogramm 2014

  1. 1. DGZfP AUSBILDUNG UND TRAINING GMBH Kursusprogramm 2014 Ausbildung und Qualifizierungsprüfungen nach DIN EN ISO 9712, DIN 54 161 und Fachkunderichtlinien im Strahlenschutz Kursusprogramm2014 Zerstörungsfreie Materialprüfung wwwwww..wweerrkkssttooffffpprruueeffuunngg..ccoomm “Dass ich erkenne was das Innerste zusammenhält”... Goethe, Faust I, 382 Sichicherheit dudurch Qualität. D. Schmitt GmbH & Co. KG · Zentrale Frankenthal · Robert-Bosch-Straße 18 · D-67227 Frankenthal · Tel.: +49 62 33 / 37 81-70 Fax: +49 62 33 / 37 81-99 e-mail: schmitt-frankenthal@werkstoffpruefung.com Außenstelle Chemnitz · Burgstädter Straße 25 ·D-09114 Chemnitz · Tel.: +49 371 / 3 34 09 86-0 · Fax: +49 371 / 3 34 09 86-1 e-mail: schmitt-chemnitz@werkstoffpruefung.com Außenstelle Wietmarschen · Dieselstraße 3 · D-49835 Wietmarschen-Lohne · Tel.: +49 59 08 / 937 69 85 · Fax: +49 59 08 / 937 69 89 e-mail: schmitt-emsland@werkstoffpruefung.com Außenstelle Brielle Niederlande · ´t Woud 27 · 3232 LN Brielle · Tel: 0031-1 81- 48 80 55 · e-mail: schmitt-brielle@werkstoffpruefung.com Unsere Einsatzgebiete: G Kraftwerke nuklear/konventionell G Raffinerien G Chemische Anlagen G Druckbehälter G Stahlbau G Windkraftanlagen G Luftfahrt G Automotive G Schiffbau G Fliegende Bauten Unsere Dienstleistungen: G RT-, UT-, MT-, PT-, VT-, LT-, ET - Prüfungen G Ambulante Metallographie G Full Service G Einsatz modernster Gerätetechnik G Kompetenz für Großbaustellen G Weltweite Tätigkeit G Kosten- und leistungsorientiert G Reduzierung von Stillstandzeiten G Bauüberwachung
  2. 2. InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik E-Mail: thermo@InfraTec.de Internet www.InfraTec.de Mobile und stationäre Universal- und High-End-Thermografiesysteme Gostritzer Straße 61 - 63 01217 Dresden / GERMANY Tel.: +49 351 871-8610 Fax.: +49 351 871-8727 Infrarot-Thermografie Effizientes Verfahren zur Werkstoffprüfung Unsere Leistungen Schlüsselfertige Thermografie-Prüfsysteme Leistungsfähige Softwarepakete für die Aktiv-Thermografie Technische Beratung und Support Kundenspezifische Softwarelösungen Professionelle Schulungen und Machbarkeitsstudien http://termine.infratec.de Unsere Thermografiekameras Innovative Messtechnik aus Deutschland Hochauflösende mobile und stationäre Thermografiekameras mit Mikrobolometer-Detektoren in verschiedenen Formaten bis (1.024 x 768) IR-Pixeln und Bildfrequenzen bis 240 Hz High-End-Systeme mit gekühlten Photonendetektoren in verschiedenen Formaten bis (1.280 x 1.024) IR-Pixeln und Bildfrequenzen bis zu 4.500 Hz Exzellente thermische Empfindlichkeit < 20 mK Flexible Schnittstellenkonzepte zur Integration in bestehende System- umgebungen, integriertes Triggerinterface Unsere Produktneuheiten Universelle Lock-In-Thermografieprüfplätze mit Analysesoftware und verschiedenen, an die Prüfaufgabe angepassten Anregungseinheiten Komplettsystem PV-LIT zur Defekterkennung an Solarzellen und Solarmodulen Automatische Prüfsysteme für Schweiß- und Klebverbindungen sowie Lunkererkennung Prüfsystem ThermoCheck-Weld zur vollautomatischen Prüfung von Karosserien Hochauflösende Thermografiekameras mit Infrarot-Detektoren im MegaPixelformat Bildfrequenzen bis 240 H z Mikrobolometer-Detektor- Formate bis (1.024 x 768) IR-Pixel Innovation aus Deutschland VarioCAM®HD Bis(1.280 x1.024)IR-Pixel Therm .Em pfindlichkeit20 m K Schweißtechnik Lernen und Verstehen 60 Jahre 1952 - 2012 Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mannheim GmbH Staatlich anerkannte Stelle für Ausbildung, Prüfung und Zertifizierung in der Schweißtechnik Ausbildung zur Internationalen Schweißaufsichtsperson Internationaler Schweißfachmann Internationaler Schweißtechniker Internationaler Schweißfachingenieur Aus- und Fortbildung in der Schweißtechnik Ansprechpartner: Käthe-Kollwitz-Straße 19 I 68169 Mannheim I Telefon: 0621 3004 - 0 Frau Rawlewski Telefax 0621 3004 - 292 I E-Mail: info@slv-mannheim.de I www.slv-mannheim.de International Welding Inspector (Internationaler Schweißgüteprüfer, ZfP-Erfahrung kann anerkannt werden)
  3. 3. 1 DGZfP AUSBILDUNG UND TRAINING GMBH Ausbildung und Qualifizierungsprüfungen nach DIN EN ISO 9712, DIN 54 161 und Fachkunderichtlinien im Strahlenschutz Kursusprogramm 2014
  4. 4. Herausgeber DGZfP Ausbildung und Training GmbH Max-Planck-Str. 6 12489 Berlin Redaktionell verantwortlich Susanne Zeidler Tel.: 030 67807-131 Fax: 030 67807-139 E-Mail: ze@dgzfp.de Kursusabteilung Tel.: 030 67807 -133 / -134 / -136 Fax: 030 67807-139 E-Mail: kursusanmeldung@dgzfp.de www.dgzfp.de/ausbildung.aspx Personalzertifizierung Tel.: 030 67807-141 / -147 Fax: 030 67807-149 E-Mail: zert@dgzfp.de www.dgzfp.de/zertifizierung.aspx Alle Rechte vorbehalten © 2013 DGZfP Druck:enka-druckBerlin/2013
  5. 5. 3 Die Qualifizierung von Mitarbeitern im Bereich der Zerstörungsfreien Prüfung steht zunehmend vor neuen Herausforderungen. Der Wandel in der Gesellschaft hat unsere Branche erreicht und so müssen immer neue Wege gefunden werden, um Prüfer individuell an ihre zukünftige Aufgabe heranzuführen und lange im Beruf zu halten. Wir unterbreiten unseren Kunden ein umfassendes Angebot der Ausbildung, vom traditionellen Kursus in unseren Ausbildungszentren, über ange- passte Veranstaltungen in den Firmen, bis hin zum Auffrischungskursus vor der Rezertifizierung. Bei allen Veranstaltungen garantieren wir eine praxisnahe Wissensvermittlung, Aktualität, moderne Geräte und ein effektives pädagogisches Konzept. Dabei können wir auf einen umfangreichen Mitarbeiterpool aus festangestellten Dozenten und Mitgliedern des DGZfP e.V. bauen, sei es als nebenberuflich Vortragende, Mitarbeiter in Ausbil- dungsgremien oder Prüfungsbeauftragte. Ihnen gilt an dieser Stelle wieder unser Dank für die vielfältige Unterstützung. Dipl.-Ing. Ralf Holstein Geschäftsführer Vorwort
  6. 6. 4 Inhalt 6 So erreichen Sie uns 7 Firmeninterne Kurse 10 Ausbildungsstätten im Überblick 11 Terminübersicht 2014 26 Gebührenübersicht 2014 28 Rezertifizierungsveranstaltungen Schallemissionsprüfung 32 Stufe 1 34 Stufe 2 100 Stufe 3 Digitale Radiologie 35 Stufe 1 36 Stufe 2 Wirbelstromprüfung 39 Stufe 1 41 Stufe 2 101 Stufe 3 Mobile Härteprüfung 44 Grundkursus/Aufbaukursus Dichtheitsprüfung/Lecksuche 46 Stufe 1 47 Stufe 2 102 Stufe 3 Magnetpulverprüfung 50 Stufe 1 52 Stufe 2 104 Stufe 3 Eindringprüfung 56 Stufe 1 58 Stufe 2 106 Stufe 3 Durchstrahlungsprüfung 64 Stufe 1 66 Stufe 2 108 Stufe 3 69 RI (Filmauswertung von Schweißnahtaufnahmen) AT DR ET HT LT MT PT RT
  7. 7. 5 Inhalt Infrarotthermografie Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Ultraschallprüfung Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Aufbaukurse Sichtprüfung Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Grundkursus Stufe 3 Strahlenschutz Ausbildungssystem im Strahlenschutz Strahlenschutz für Beauftragte Strahlenschutz für Prüfer Aktualisierungskurse Ausbildung und Zertifizierung Das DGZfP Ausbildungssystem Fachleiter Ausbildung im Industriesektor Eisenbahn Personalzertifizierung Kursus- und Zertifizierungsmodalitäten Anhang DGZfP Arbeitskreise und Ausbildungszentren Ausschüsse Standorte im Detail Anerkannte Ausbildungsstätten Geschäftsbedingungen TT UT VT BC Strl/ Sch 70 71 110 74 78 112 81 86 87 114 98 121 122 123 127 136 140 141 142 144 147 150 152 163 182 131
  8. 8. 6 So erreichen Sie uns Anmeldung zu Kursen, Praktika und Prüfungen Wir können nur schriftliche An- und Abmeldungen akzeptieren. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit unserer Online- Anmeldung unter www.dgzfp.de oder verwenden Sie unser Anmeldeformular (siehe Homepage) und melden Sie sich möglichst frühzeitig, spätestens jedoch vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn an. Unabhängig vom Veranstaltungsort senden Sie Ihre Anmeldung bitte an: DGZfP Ausbildung und Training GmbH Kursusabteilung Max-Planck-Str. 6 12489 Berlin Fax: 030 67807-139 E-Mail: kursusanmeldung@dgzfp.de Homepage: www.dgzfp.de/ausbildung.aspx Kontaktpersonen Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Kursen, Praktika und Prüfungen an: Karina Bachmann 030 67807-133 Kathleen Bartusch 030 67807-136 Katharina Kröger 030 67807-134 Daniela Lehmann 030 67807-136 Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Prüfungen und Zeugnissen an: Petra Barner 030 67807-146 Petros Perakis 030 67807-142 Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Zertifizierung an: Michael Radtke 030 67807-147 Selma Yildirim 030 67807-143 Für sonstige Ausbildungswünsche wenden Sie sich bitte an: Gunnar Morgenstern 030 67807-135 Johann Pöppl 089 12286165-1 Sven Rühe 0391 50983-24
  9. 9. 7 Firmeninterne Kurse Prüfwerker DIN 54 161 n Zielgruppe: Prüfhelfer, Anlagenpersonal n Inhalt: Orientierungskursus zum Erwerb von Grundkenntnissen im jeweiligen Ver- fahren n Abschluss: Zeugnis „Prüfwerker” nach deut- scher Norm DIN 54 161 Der Prüfwerker ersetzt nicht die Qualifikation nach DIN EN ISO 9712. Er ist unterhalb der Stufe 1 angesiedelt und kann nicht zertifiziert werden. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an: DGZfP Ausbildung Inhouse Zum Komplettpreis n Maßgeschneidert für Ihre Produkte, mit Ihren Geräten, in vertrauter Umgebung, flexibel terminiert, für mehrere Personen, kostensparend n Hohe Qualität: erfahrene Dozenten, kleine Gruppen, max. 2 Personen pro Arbeitsplatz, moderne Geräte und Übungsstücke n Keine Sorge: Alles, was fehlt, bringen wir mit! Bei Fragen zu Strahlenschutzkursen wenden Sie sich bitte an: Johann Pöppl Tel.: 089 12286165-1 • Fax: 089 12286165-9 E-Mail: po@dgzfp.de Charlotte Kaps Tel.: 030 67807-176 • Fax: 030 67807-139 E-Mail: ck@dgzfp.de Barbara Sölter Tel.: 030 67807-171 • Fax: 030 67807-139 E-Mail: so@dgzfp.de Gunnar Morgenstern Tel.: 030 67807-135 • Fax: 030 67807-139 E-Mail: ms@dgzfp.de
  10. 10. Hochwertige praxisnahe Ausbildung für Personal in der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP) in Europas größtem Ausbildungszentrum. Qualifizierung und Zertifizierung nach DIN EN ISO 9712. Heute schon an Morgen denken NIEDERSACHSEN Hannover/Wolfsburg Bremen ZWICKAU- CHEMNITZ HALLE-LEIPZIG DRESDENDÜSSELDORF SIEGEN FRANKFURT THÜRINGEN Jena/Ilmenau STUTTGART FRANKEN Fürth/Erlangen SAARBRÜCKEN OFFENBURG HAMBURG WITTENBERGE BERLIN MAGDEBURG MANNHEIM-LUDWIGSHAFEN MÜNCHEN DORTMUND Bereit für die Zukunft: http://ausbildung.dgzfp.de
  11. 11. Kurse und Gebühren Übersicht
  12. 12. 10 Ausbildungsstätten im Überblick DGZfP-Ausbildungszentrum Berlin Max-Planck-Str. 6 12489 Berlin Tel.: 030 67807-131 Fax: 030 67807-139 DGZfP-Ausbildungszentrum Dortmund Otto-Hahn-Str. 29 44227 Dortmund Tel.: 0231 975009-20 Fax: 0231 975009-9 DGZfP-Ausbildungszentrum Dresden/LVQ GmbH Chemnitz Bergstr. 2 01069 Dresden Tel.: 0371 5605230 Mobil: 0172 3700536 Fax: 0371 5605234 DGZfP-Ausbildungszentrum Hamburg/Helling Sylvesterallee 2 22525 Hamburg Tel.: 040 555034-39 Fax: 040 555034-42 DGZfP-Ausbildungszentrum Magdeburg/PLR Altenhäuser Str. 7 39126 Magdeburg Tel.: 0391 50983-0 Fax: 0391 50983-20 DGZfP-Ausbildungszentrum Mannheim in der SLV Mannheim GmbH Käthe-Kollwitz-Str. 19 68169 Mannheim Tel.: 0621 3004-121 Fax: 0621 3004-292 DGZfP-Ausbildungszentrum München Steinheilstr. 6 85737 Ismaning Tel.: 089 12286165-0 Fax: 089 12286165-9 DGZfP-Ausbildungszentrum Wittenberge/Bahn Schillerplatz 3 19322 Wittenberge Tel.: 03877 5619-00 Fax: 03877 5619-19 EZRT Fraunhofer Entwicklungszentrum für Röntgentechnik Dr.-Mack-Str. 81 90762 Fürth Tel.: 0911 58061-7530 Fax: 0911 58061-7599 GE Inspection Technologies GmbH Bogenstr. 41 22926 Ahrensburg Tel.: 04102 807 211 Fax: 04102 807 175 YXLON International GmbH Essener Bogen 15 22419 Hamburg Tel.: 040 52729-110 Fax: 040 52729-170
  13. 13. 11 Terminübersicht 2014 Schallemissionsprüfung Digitale Radiologie Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort AT 1 K AT 1 Q 10.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ München Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort AT 2 K AT 2 Q 20.10.-29.10. 30.10.-31.10. DGZfP-AZ München Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort DR 1 K DR 1 Q 13.01.-16.01. 17.01. YXLON International GmbH, Hamburg 20.01.-23.01. 24.01. Fraunhofer EZRT, Fürth 05.05.-08.05. 09.05. DGZfP-AZ Mannheim 12.05.-15.05. 16.05. DGZfP-AZ Dortmund 15.09.-18.09. 19.09. YXLON International GmbH, Hamburg 22.09.-25.09. 26.09. Fraunhofer EZRT, Fürth Bei Interesse an einem AT 3-Kursus lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir organisie- ren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de. Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort AT 3 K AT 3 Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort DR 2 K DR 2 Q 10.02.-13.02. 14.02. YXLON International GmbH, Hamburg 31.03.-03.04. 04.04. Fraunhofer EZRT, Fürth 19.05.-22.05. 23.05. DGZfP-AZ Dortmund 15.09.-18.09. 19.09. DGZfP-AZ Mannheim 10.11.-13.11. 14.11. YXLON International GmbH, Hamburg 17.11.-20.11. 21.11. Fraunhofer EZRT, Fürth Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort AT 2 P F AT 2 Q F Bei Interesse an einem AT 2-Vorpraktikum lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir orga- nisieren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de. Änderungen vorbehalten
  14. 14. 12 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort ET 2 K ET 2 P ET 2 Q 05.05.-13.05. 14.05.-15.05. 16.05. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 25.08.-02.09. 03.09.-04.09. 05.09. DGZfP-AZ Dortmund 15.09.-23.09. 24.09.-25.09. 26.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 06.10.-14.10. 15.10.-16.10. 17.10. DGZfP-AZ Dresden/LVQ Wirbelstromprüfung Mobile Härteprüfung Änderungen vorbehalten Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort ET 1 K ET 1 P ET 1 Q 10.03.-18.03. 19.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 24.03.-01.04. 02.04.-03.04. 04.04. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 31.03.-08.04. 09.04.-10.04. 11.04. DGZfP-AZ Dortmund 16.06.-24.06. 25.06.-26.06. 27.06. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 01.09.-09.09. 10.09.-11.09. 12.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort ET 2 P F ET 2 Q F 24.11.-26.11. 29.11. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort ET 3 K ET 3 Q 27.11.-04.12. 05.12. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort HT K HT Q 03.03.-07.03. 07.03. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 02.06.-06.06. 06.06. DGZfP-AZ München 08.09.-12.09. 12.09. DGZfP-AZ Berlin 03.11.-07.11. 07.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 08.12.-12.12. 12.12. DGZfP-AZ Dortmund Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort HT A K HT A Q 23.06.-27.06. 27.06. DGZfP-AZ München
  15. 15. 13 Terminübersicht 2014 Dichtheitsprüfung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort LT 1 K LT 1 Q 10.02.-18.02. 18.02.-19.02. DGZfP-AZ Dortmund 07.04.-15.04. 15.04.-16.04. DGZfP-AZ Berlin 05.05.-13.05. 13.05.-14.05. DGZfP-AZ München 02.06.-11.06. 11.06.-12.06. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 25.08.-02.09. 02.09.-03.09. DGZfP-AZ Berlin 08.09.-16.09. 16.09.-17.09. DGZfP-AZ Dortmund 13.10.-21.10. 21.10.-22.10. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort LT 2 K LT 2 P LT 2 Q 24.02.-07.03. 10.03.-12.03. 12.03.-13.03. DGZfP-AZ Dortmund 23.06.-04.07. 07.07.-09.07. 09.07.-10.07. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 22.09.-06.10. 07.10.-09.10. 09.10.-10.10. DGZfP-AZ München 10.11.-21.11. 24.11.-26.11. 26.11.-27.11. DGZfP-AZ Dortmund Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 1 K MT 1 Q 03.02.-05.02. 08.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 10.02.-12.02. 13.02. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 11.03.-13.03. 14.03. DGZfP-AZ München 17.03.-19.03. 20.03. DGZfP-AZ Dortmund 22.04.-24.04. 25.04. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling Magnetpulverprüfung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort LT 3 K LT 3 Q Bei Interesse an einem LT 3-Kursus lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir organisie- ren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de. Änderungen vorbehalten Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort LT 2 P F LT 2 Q F Bei Interesse an einem LT 2-Vorpraktikum lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir orga- nisieren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de.
  16. 16. 14 Terminübersicht 2014 02.06.-04.06. 05.06. DGZfP-AZ Berlin 10.06.-12.06. 13.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 15.07.-17.07. 18.07. DGZfP-AZ München 10.09.-12.09. 13.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 29.09.-01.10. 02.10. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 21.10.-23.10. 24.10. DGZfP-AZ München 03.11.-05.11. 06.11. DGZfP-AZ Dortmund 11.11.-13.11. 14.11. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 18.11.-20.11. 21.11. DGZfP-AZ München Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 1 K MT 1 Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 2 K MT 2 Q 05.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 17.03.-19.03. 20.03. DGZfP-AZ Dortmund 19.05.-21.05. 22.05. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 18.06.-20.06. 21.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 17.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 03.11.-05.11. 06.11. DGZfP-AZ Dortmund 10.12.-12.12. 13.12. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 1/2 K MT 2 Q 13.01.-17.01. 18.01. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 20.01.-24.01. 25.01. DGZfP-AZ München 27.01.-31.01. 01.02. DGZfP-AZ Dortmund 03.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 03.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 03.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 03.03.-07.03. 08.03. DGZfP-AZ Berlin 03.03.-07.03. 08.03. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 24.03.-28.03. 29.03. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 31.03.-04.04. 05.04. DGZfP-AZ München Änderungen vorbehalten
  17. 17. 15 Terminübersicht 2014 31.03.-04.04. 05.04. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 05.05.-09.05. 10.05. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 05.05.-09.05. 10.05. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 12.05.-16.05. 17.05. DGZfP-AZ Dortmund 02.06.-06.06. 07.06. DGZfP-AZ Berlin 16.06.-20.06. 21.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 23.06.-27.06. 28.06. DGZfP-AZ München 14.07.-18.07. 19.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 01.09.-05.09. 06.09. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 15.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 15.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 22.09.-26.09. 27.09. DGZfP-AZ Dortmund 13.10.-17.10. 18.10. DGZfP-AZ München 17.11.-21.11. 22.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ Berlin 01.12.-05.12. 06.12. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 08.12.-12.12. 13.12. DGZfP-AZ Dortmund 08.12.-12.12. 13.12. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 1/2 K MT 2 Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 2 P F MT 2 Q F 06.03.-07.03. 08.03. DGZfP-AZ Berlin 19.11.-20.11. 21.11. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 3 K MT 3 Q 17.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ Berlin 01.12.-04.12. 05.12. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort MT 2 K Ia MT 2 Q Ia 17.03.-21.03. 22.03. DGZfP-AZ München 21.07.-25.07. 26.07. DGZfP-AZ München 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ München Änderungen vorbehalten
  18. 18. 16 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 1 K PT 1 Q 21.01.-22.01. 23.01. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 17.02.-18.02. 22.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 26.02.-27.02. 28.02. DGZfP-AZ München 03.03.-04.03. 05.03. DGZfP-AZ Dortmund 24.03.-25.03. 26.03. DGZfP-AZ Berlin 28.04.-29.04. 30.04. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 21.05.-22.05. 23.05. DGZfP-AZ München 10.06.-11.06. 12.06. DGZfP-AZ Berlin 23.06.-24.06. 28.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 10.09.-11.09. 12.09. DGZfP-AZ München 06.10.-07.10. 11.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 08.10.-09.10. 10.10. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 10.11.-11.11. 12.11. DGZfP-AZ Dortmund 03.12.-04.12. 05.12. DGZfP-AZ München 08.12.-09.12. 10.12. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 2 K PT 2 Q 19.02.-21.02. 22.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 03.03.-05.03. 06.03. DGZfP-AZ Dortmund 12.05.-14.05. 15.05. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 25.06.-27.06. 28.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 08.10.-10.10. 11.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 27.10.-29.10. 30.10. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 24.11.-26.11. 27.11. DGZfP-AZ Dortmund Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 1/2 K PT 2 Q 06.01.-10.01. 11.01. DGZfP-AZ Dortmund 13.01.-17.01. 18.01. DGZfP-AZ München Farbeindringprüfung Änderungen vorbehalten
  19. 19. 17 Terminübersicht 2014 20.01.-24.01. 25.01. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 27.01.-31.01. 01.02. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 17.02.-21.02. 22.02. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 17.02.-21.02. 22.02. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 24.02.-28.02. 01.03. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 10.03.-14.03. 15.03. DGZfP-AZ Berlin 24.03.-28.03. 29.03. DGZfP-AZ München 31.03.-04.04. 05.04. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 07.04.-11.04. 12.04. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 05.05.-09.05. 10.05. DGZfP-AZ Dortmund 12.05.-16.05. 17.05. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 16.06.-20.06. 21.06. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 23.06.-27.06. 28.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 30.06.-04.07. 05.07. DGZfP-AZ München 21.07.-25.07. 26.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 25.08.-29.08. 30.08. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 08.09.-12.09. 13.09. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 15.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ Dortmund 06.10.-10.10. 11.10. DGZfP-AZ München 06.10.-10.10. 11.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 01.12.-05.12. 06.12. DGZfP-AZ Berlin 08.12.-12.12. 13.12. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 15.12.-19.12. 20.12. DGZfP-AZ Dortmund 15.12.-19.12. 20.12. DGZfP-AZ Mannheim/SLV Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 1/2 K PT 2 Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 2 K Ia PT 2 Q Ia 03.03.-07.03. 08.03. DGZfP-AZ München 15.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ München 08.12.-12.12. 13.12. DGZfP-AZ München Änderungen vorbehalten
  20. 20. 18 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RT 1 K RT 1 Q 13.01.-23.01. 24.01. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 27.01.-06.02. 07.02. DGZfP-AZ München 10.02.-20.02. 21.02. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 24.02.-06.03. 07.03. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 03.03.-13.03. 14.03. DGZfP-AZ Dortmund 05.05.-15.05. 16.05. DGZfP-AZ Berlin 05.05.-15.05. 16.05. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 18.08.-28.08. 29.08. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 25.08.-04.09. 05.09. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 08.09.-18.09. 19.09. DGZfP-AZ Dortmund 06.10.-16.10. 17.10. DGZfP-AZ München 13.10.-23.10. 24.10. DGZfP-AZ Dresden/LVQ Durchstrahlungsprüfung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RT 2 K RT 2 P RT 2 Q 10.02.-21.02. 24.02.-27.02. 27.02.-28.02. DGZfP-AZ München 03.03.-14.03. 17.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 03.03.-14.03. 17.03.-20.03. 20.03.-21.03. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 23.06.-04.07. 07.07.-10.07. 10.07.-11.07. DGZfP-AZ Dortmund 23.06.-04.07. 07.07.-10.07. 10.07.-11.07. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 08.09.-19.09. 22.09.-25.09. 25.09.-26.09. DGZfP-AZ Berlin 06.10.-17.10. 20.10.-23.10. 23.10.-24.10. DGZfP-AZ Mannheim/SLV Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 2 P F PT 2 Q F 13.03.-14.03. 15.03. DGZfP-AZ Berlin 29.10.-30.10. 31.10. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort PT 3 K PT 3 Q 31.03.-03.04. 04.04. DGZfP-AZ Berlin 24.11.-27.11. 28.11. DGZfP-AZ Berlin Änderungen vorbehalten
  21. 21. 19 Terminübersicht 2014 13.10.-24.10. 27.10.-30.10. 30.10.-31.10. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 20.10.-04.11. 05.11.-11.11. 12.11. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 03.11.-14.11. 17.11.-20.11. 20.11.-21.11. DGZfP-AZ München 01.12.-12.12. 15.12.-18.12. 18.12.-19.12. DGZfP-AZ Dortmund 01.12.-12.12. 15.12.-18.12. 18.12.-19.12. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RT 2 P F RT 2 Q F 17.02.-20.02. 21.02. DGZfP-AZ Berlin 06.10.-09.10. 10.10. DGZfP-AZ Berlin Filmauswertung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RT 3 K RT 3 Q 24.02.-06.03. 07.03. DGZfP-AZ Berlin 13.10.-23.10. 24.10. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RI K RI Q 13.01.-21.01. 22.01. DGZfP-AZ München 10.02.-18.02. 19.02. DGZfP-AZ Dortmund 12.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 05.05.-13.05. 14.05. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 12.05.-20.05. 21.05. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 22.09.-30.09. 01.10. DGZfP-AZ München 03.11.-11.11. 12.11. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 10.11.-18.11. 19.11. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 08.12.-16.12. 17.12. DGZfP-AZ Mannheim/SLV Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort RT 2 K RT 2 P RT 2 Q Infrarotthermografie Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort TT 1 K TT 1 Q 03.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ München 02.06.-06.06. 07.06. DGZfP-AZ München 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ München Änderungen vorbehalten
  22. 22. 20 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort TT 2 K A TT 2 Q A 07.07.-11.07. 12.07. DGZfP-AZ München Ultraschallprüfung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 1 K UT 1 P UT 1 Q 09.12.-13.12.12 (1. Woche) 20.-23.01. 23.-24.01. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR13.01.-17.01. (2. Woche) 13.01.-24.01. 27.01.-30.01. 30.01.-31.01. DGZfP-AZ München 03.02.-14.02. 17.02.-20.02. 20.02.-21.02. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 10.02.-21.02. 24.02.-27.02. 27.02.-28.02. DGZfP-AZ Dortmund 03.03.-14.03. 17.03.-20.03. 20.03.-21.03. DGZfP-AZ Berlin 03.03.-14.03. 17.03.-20.03. 21.03. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 03.03.-14.03. 17.03.-20.03. 20.03.-21.03. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 24.03.-04.04. 07.04.-11.04. 23.10.-24.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 05.05.-16.05. 19.05.-22.05. 22.05.-23.05. DGZfP-AZ München 25.08.-05.09. 08.09.-11.09. 11.09.-12.09. DGZfP-AZ Dortmund 08.09.-19.09. 22.09.-25.09. 25.09.-26.09. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 15.09.-25.09. 26.09.-01.10. 02.10. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 06.10.-17.10. 20.10.-23.10. 23.10.-24.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 03.11.-14.11. 17.11.-20.11. 20.11.-21.11. DGZfP-AZ München 01.12.-12.12. 15.12.-18.12. 18.12.-19.12. DGZfP-AZ Dortmund 08.12.-12.12. (1. Woche) DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort TT 3 K TT 3 Q Bei Interesse an einem TT 3-Kursus lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir organisie- ren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de. Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort TT 2 P F TT 2 Q F Bei Interesse an einem TT 2-Vorpraktikum lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Wir orga- nisieren die Kurse nach Bedarf. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: kursusanmeldung@dgzfp.de. Änderungen vorbehalten
  23. 23. 21 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 2 K UT 2 P UT 2 Q 13.01.-24.01. 27.01.-30.01. 30.01.-31.01. DGZfP-AZ Dortmund 10.02.-21.02. 24.02.-27.02. 27.02.-28.02. DGZfP-AZ München 24.03.-04.04. 07.04.-10.04. 10.04.-11.04. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 24.03.-04.04. 07.04.-10.04. 10.04.-11.04. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 05.05.-16.05. 19.05.-22.05. 22.05.-23.05. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 02.06.-16.06. 17.06.-20.06. 21.06. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 23.06.-04.07. 07.07.-10.07. 10.07.-11.07. DGZfP-AZ Dortmund 14.07.-25.07. 28.07.-31.07. 31.07.-01.08. DGZfP-AZ München 04.08.-15.08. 18.08.-21.08. 21.08.-22.08. DGZfP-AZ Berlin 03.11.-14.11. 17.11.-20.11. 21.11. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 03.11.-14.11. 17.11.-20.11. 20.11.-21.11. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 10.11.-21.11. 24.11.-27.11. 27.11.-28.11. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 01.12.-12.12. 15.12.-18.12. 18.12.-19.12. DGZfP-AZ München Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 2 K TOFD UT 2 Q TOFD 17.03.-21.03. 22.03. DGZfP-AZ Dortmund 15.09.-19.09. 20.09. DGZfP-AZ München 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ Dortmund Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 2 K Pc UT 2 Q Pc 02.06.-05.06. 06.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 2 K PA UT 2 P PA UT 2 Q PA 31.03.-04.04. 07.04.-08.04. 09.04. DGZfP-AZ Dortmund 14.07.-18.07. 21.07.-22.07. 23.07. DGZfP-AZ München 20.10.-24.10. 27.10.-28.10. 29.10. DGZfP-AZ Dortmund Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 1 K Ia UT 1 Q Ia 13.01.-24.01. 25.01. DGZfP-AZ München 05.05.-16.05. 17.05. DGZfP-AZ München 03.11.-14.11. 15.11. DGZfP-AZ München Änderungen vorbehalten
  24. 24. 22 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort VT 1/2 K VT 2 Q 13.01.-17.01. 18.01. DGZfP-AZ Dortmund 20.01.-24.01. 25.01. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 27.01.-31.01. 01.02. DGZfP-AZ München 03.02.-07.02. 08.02. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 10.02.-14.02. 15.02. DGZfP-AZ Berlin 24.02.-28.02. 01.03. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 10.03.-14.03. 15.03. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 17.03.-21.03. 22.03. DGZfP-AZ München 24.03.-28.03. 29.03. DGZfP-AZ Dortmund 31.03.-04.04. 05.04. DGZfP-AZ Berlin 07.04.-11.04. 12.04. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 05.05.-09.05. 10.05. DGZfP-AZ München 12.05.-16.05. 17.05. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 19.05.-23.05. 24.05. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 02.06.-06.06. 07.06. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 16.06.-20.06. 21.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 23.06.-27.06. 28.06. DGZfP-AZ Dortmund 30.06.-04.07. 05.07. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 30.06.-04.07. 05.07. DGZfP-AZ München 07.07.-11.07. 12.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 01.09.-05.09. 06.09. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 2 P F UT 2 Q F 24.03.-27.03. 28.03. DGZfP-AZ Berlin 16.06.-19.06. 20.06. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort UT 3 K UT 3 Q 31.03.-10.04. 11.04. DGZfP-AZ Berlin 06.10.-16.10. 17.10. DGZfP-AZ Berlin Sichtprüfung Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort VT 1 K VT 1 Q 10.02.-12.02. 13.02. DGZfP-AZ Berlin Änderungen vorbehalten
  25. 25. 23 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort VT 3 K VT 3 Q 05.05.-08.05. 09.05. DGZfP-AZ Berlin 15.12.-18.12. 19.12. DGZfP-AZ Berlin 08.09.-12.09. 13.09. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 22.09.-26.09. 27.09. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 03.11.-07.11. 08.11. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 10.11.-14.11. 15.11. DGZfP-AZ Dortmund 17.11.-21.11. 22.11. DGZfP-AZ Berlin 24.11.-28.11. 29.11. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 01.12.-05.12. 06.12. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 01.12.-05.12. 06.12. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 15.12.-19.12. 20.12. DGZfP-AZ München Grundkursus Strahlenschutz Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort VT 1/2 K VT 2 Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort VT 2 P F VT 2 Q F 27.03.-28.03. 29.03. DGZfP-AZ Dortmund 10.12.-11.12. 12.12. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort BC 3 K BC 3 Q 13.01.-24.01. (M1) 25.01. (M1) DGZfP-AZ Berlin 03.02.-07.02. (M2) 14.02. (M2/3) DGZfP-AZ Berlin 10.02.-14.02. (M3) DGZfP-AZ Berlin 01.09.-12.09. (M1) 13.09. (M1) DGZfP-AZ Berlin 15.09.-19.09. (M2) 26.09. (M2/3) DGZfP-AZ Berlin 22.09.-26.09. (M3) DGZfP-AZ Berlin Änderungen vorbehalten Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SB K SB Q 24.02.-28.02. 01.03. DGZfP-AZ Dortmund 31.03.-04.04. 05.04. DGZfP-AZ München 30.06.-04.07. 05.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 17.11.-21.11. 22.11. DGZfP-AZ Berlin
  26. 26. 24 Terminübersicht 2014 Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SP K SP Q 20.01.-23.01. 24.01. DGZfP-AZ Dortmund 17.02.-20.02. 21.02. DGZfP-AZ Berlin 07.04.-10.04. 11.04. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 19.05.-22.05. 23.05. DGZfP-AZ München 02.06.-05.06. 06.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 01.09.-04.09. 05.09. DGZfP-AZ Dortmund 15.09.-18.09. 19.09. DGZfP-AZ München Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SB K A FA SB Q A FA 18.03. 18.03. DGZfP-AZ Berlin 29.04. 29.04. DGZfP-AZ Dortmund 28.10. 28.10. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SB K Rö SB Q Rö 02.06.-06.06. 06.06. DGZfP-AZ Dortmund 03.11.-07.11. 07.11. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SB K Rö RG Z1 SB Q Rö RG Z1 27.01.-28.01. 28.01. DGZfP-AZ Dortmund 11.02.-12.02. 12.02. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 26.03.-27.03. 27.03. DGZfP-AZ München 28.04.-29.04. 29.04. DGZfP-AZ Dortmund 05.05.-06.05. 06.05. DGZfP-AZ Berlin 08.07.-09.07. 09.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 25.08.-26.08. 26.08. DGZfP-AZ Berlin 06.10.-07.10. 07.10. DGZfP-AZ Dortmund 25.11.-26.11. 26.11. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 03.12.-04.12. 04.12. DGZfP-AZ Mannheim/SLV Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SB K FA SB Q FA 17.03.-18.03. 18.03. DGZfP-AZ Berlin 28.04.-29.04. 29.04. DGZfP-AZ Dortmund 27.10.-28.10. 28.10. DGZfP-AZ Berlin Änderungen vorbehalten
  27. 27. 25 Terminübersicht 2014 13.10.-16.10. 17.10. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 10.11.-13.11. 14.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 08.12.-11.12. 12.12. DGZfP-AZ Dresden/LVQ Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SP K Rö SP Q Rö 02.06.-04.06. 04.06. DGZfP-AZ Dortmund 03.11.-05.11. 05.11. DGZfP-AZ Berlin Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SP/B A SP/B R 24.01. 24.01. DGZfP-AZ Dortmund 13.02. 13.02. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 28.02. 28.02. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 28.03. 28.03. DGZfP-AZ München 07.05. 07.05. DGZfP-AZ Berlin 06.06. 06.06. DGZfP-AZ Dortmund 06.06. 06.06. DGZfP-AZ Magdeburg/ PLR 07.07. 07.07. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 22.08. 22.08. DGZfP-AZ Hamburg/ Helling 06.09. 06.09. DGZfP-AZ Dortmund 02.10. 02.10. DGZfP-AZ München 08.10. 08.10. DGZfP-AZ Dortmund 29.10. 29.10. DGZfP-AZ Berlin 15.11. 15.11. DGZfP-AZ Mannheim/SLV 27.11. 27.11. DGZfP-AZ Dresden/LVQ 05.12. 05.12. DGZfP-AZ Mannheim/SLV Änderungen vorbehalten Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SP K SP Q Kursustermine Praktikatermine Prüfungstermine Ort SP/B A Rö SP/B R Rö 28.01. 28.01. YXLON International GmbH, Hamburg 29.01. 29.01. DGZfP-AZ Dortmund 08.05. 08.05. DGZfP-AZ Berlin 05.09. 05.09. DGZfP-AZ Dortmund 30.10. 30.10. DGZfP-AZ Berlin
  28. 28. 26 Gebührenübersicht 2014 Stufe 1 und 2 Gebühren Stufe 1 und 2 Verfahren/ Kursus Praktikum Prüfung Stufe Standard korp. Mtgl. Standard korp. Mtgl. Standard korp. Mtgl. AT 1 3.374,00 € 2.868,00 € 873,00 € 742,00 € AT 2 2.460,00 € 2.091,00 € 873,00 € 742,00 € DR 1 1.328,00 € 1.129,00 € 536,00 € 455,00 € DR 2 1.328,00 € 1.129,00 € 536,00 € 455,00 € EMF 1.302,00 € 1.107,00 € 443,00 € 377,00 € ET 1 2.297,00 € 1.953,00 € 1.102,00 € 937,00 € 867,00 € 737,00 € ET 2 2.297,00 € 1.953,00 € 1.102,00 € 937,00 € 867,00 € 737,00 € LT 1 2.703,00 € 2.298,00 € 899,00 € 764,00 € LT 2 2.975,00 € 2.529,00 € 1.221,00 € 1.038,00 € 899,00 € 764,00 € MT 1 956,00 € 812,00 € 808,00 € 687,00 € MT 2 1.093,00 € 929,00 € 808,00 € 687,00 € MT 1 / 2 1.846,00 € 1.569,00 € 808,00 € 687,00 € MT 2 Ia 1.846,00 € 1.569,00 € 808,00 € 687,00 € PT 1 847,00 € 720,00 € 621,00 € 528,00 € PT 2 1.093,00 € 929,00 € 621,00 € 528,00 € PT 1 / 2 1.748,00 € 1.486,00 € 621,00 € 528,00 € PT 2 Ia 1.748,00 € 1.486,00 € 621,00 € 528,00 € RI 2.039,00 € 1.733,00 € 653,00 € 555,00 € RT 1 2.779,00 € 2.362,00 € 1.002,00 € 851,00 € RT 2 2.879,00 € 2.447,00 € 1.597,00 € 1.358,00 € 1.002,00 € 851,00 € TT 1 1.831,00 € 1.557,00 € 888,00 € 755,00 € TT 2 A 1.842,00 € 1.566,00 € 888,00 € 755,00 € UT 1 2.699,00 € 2.294,00 € 1.095,00 € 931,00 € 718,00 € 610,00 € UT 1 Ia 2.699,00 € 2.294,00 € 780,00 € 663,00 € UT 2 2.806,00 € 2.385,00 € 1.087,00 € 924,00 € 718,00 € 610,00 € UT 2 Pc 2.066,00 € 1.757,00 € 636,00 € 541,00 € UT 2 PA 2.131,00 € 1.811,00 € 798,00 € 678,00 € 636,00 € 541,00 € UT 2 TOFD 2.131,00 € 1.811,00 € 636,00 € 541,00 € VT 1 1.441,00 € 1.225,00 € 621,00 € 528,00 € VT 2 1.441,00 € 1.225,00 € 621,00 € 528,00 € VT 1 / 2 2.158,00 € 1.834,00 € 621,00 € 528,00 € HT 1.201,00 € 1.020,00 € 393,00 € 334,00 € HT A 1.367,00 € 1.162,00 € 459,00 € 390,00 €
  29. 29. 27 Gebührenübersicht 2014 Stufe 3 + Strahlenschutz Gebühren Stufe 3 Verfahren/ Kursus Praktikum Prüfung Stufe Standard korp. Mtgl. Standard korp. Mtgl. Standard korp. Mtgl. AT 3 2.988,00 € 2.540,00 € 900,00 € 765,00 € BC M1 3 3.085,00 € 2.622,00 € 763,00 € 649,00 € BC M2 BC M3 3 1.542,00 € 1.542,00 € 1.311,00 € 1.311,00 € 437,00 € 371,00 € ET ET 2 F 3 2.554,00 € 2.171,00 € 1.381,00 € 1.174,00 € 407,00 € 926,00 € 346,00 € 787,00 € LT LT 2 F 3 3.597,00 € 3.058,00 € 1.751,00 € 1.489,00 € 419,00 € 959,00 € 356,00 € 815,00 € MT MT 2 F 3 1.473,00 € 1.252,00 €   738,00 € 628,00 € 407,00 € 664,00 € 346,00 € 564,00 € PT PT 2 F 3 1.473,00 € 1.252,00 €   699,00 € 594,00 € 427,00 € 664,00 € 363,00 € 564,00 € RT RT 2 F 3 3.984,00 € 3.387,00 € 2.066,00 € 1.757,00 € 407,00 € 1.002,00 € 346,00 € 851,00 € TT TT 2 F 3 4.427,00 € 3.763,00 €   1.381,00 € 1.174,00 € 407,00 € 825,00 € 346,00 € 701,00 € UT UT 2 F 3 3.984,00 € 3.387,00 € 1.670,00 € 1.420,00 € 407,00 € 1.002,00 € 346,00 € 851,00 € VT VT 2 F 3 1.787,00 € 1.519,00 € 863,00 € 734,00 € 407,00 € 900,00 € 346,00 € 765,00 € Korporative Mitglieder der DGZfP e.V. erhalten einen Preisnachlass auf die Standardgebühr. Unsere Leistungen sind gemäß § 4 Nr. 22 a UStG von der Mehrwertsteuer befreit. *inklusive IHK Gebühr Gebühren Strahlenschutz Kursus Prüfung Bezeichnung Standard korp. Mtgl. Standard korp. Mtgl. SB 1.321,00 € 1.123,00 € 474,00 € 403,00 € SP 901,00 € 766,00 € 315,00 € 268,00 € SB FA 495,00 € 421,00 € 77,00 € 65,00 € SB A FA inkl. Prüfung 297,00 € 253,00 € SP/B A inkl. Erfolgskontrolle 358,00 € 304,00 € SB Rö 1.127,00 € 958,00 € 280,00 € 238,00 € SP Rö 592,00 € 503,00 € 134,00 € 114,00 € SB Rö RG Z1 495,00 € 421,00 € 77,00 € 65,00 € SP/B A Rö inkl. Erfolgskontrolle 323,00 € 275,00 € ADR/GGVSEB Basis* 421,00 € ADR/GGVSEB Aufbau* 213,00 € ADR/GGVSEB Fortbildung* 276,00 €
  30. 30. 28 Rezertifizierungsveranstaltungen Termine und Anmeldung unter: http://www.dgzfp.de/Zertifizierung/Rezertifizierung.aspx Gebühren: siehe Seite 29 oder auf unserer Homepage: http://www.dgzfp.de/Zertifizierung/ Gebühren.aspx Ansprechpartner bei Fragen zur Ansprechpartner bei Fragen zu Terminen Zertifizierung/Rezertifizierung Personalzertifizierungsstelle Kursusabteilung Tel.: 030 67807-141 / -147 Tel.: 030 67807-133 / -134 / -136 Fax: 030 67807-139 E-Mail: zert@dgzfp.de E-Mail: kursusanmeldung@dgzfp.de Nach Ablauf von 10 Jahren ist zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit des Zertifikates eine Rezertifi- zierung erforderlich. Dafür ist innerhalb von sechs Monaten vor Ablaufdatum der Zertifizierung ein Rezertifizierungsantrag einzureichen. In der Rezertifizierungsveranstaltung werden zu Beginn neueste Kenntnisse zu Verfahren und Regelwerken vermittelt, der Umgang mit den Protokollen für die Prüfung geübt und früher er- worbene Kenntnisse und Fähigkeiten aufgefrischt. Im Anschluss wird im Rahmen der Veranstaltung die Rezertifizierungsprüfung abgelegt: In Stufe 1 und 2 besteht diese aus der praktischen Prüfung. Der Kandidat muss an typischen Prüfobjekten seine Fähigkeiten zur korrekten Anwendung des Prüfverfahrens beweisen. In der Stufe 2 ist zusätzlich eine Prüfanweisung anzufertigen. In der Stufe 3 sind mehrere Kombinationen zur Rezertifizierung möglich: 1. Schriftliche Prüfung + Nachweis fortgesetzter praktischer Fähigkeit 2. Schriftliche Prüfung + Praktische Prüfung 3. Strukturiertes Kreditsystem + Praktische Prüfung
  31. 31. 29 Rezertifizierungsveranstaltungen Rezertifizierungsveranstaltungen inkl. Zertifikat Veranstaltung/Stufe Dauer Standardgebühren korp. Mitglied AT 1 4 Tage 1.670,00 € 1.420,00 € AT 2 5 Tage 1.920,00 € 1.632,00 € AT 3* 4 Tage 1.630,00 € 1.386,00 € DR 1 2,5 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € DR 2 3,5 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € ET 1 2,5 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € ET 2 3,5 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € ET 3* 4 Tage 1.630,00 € 1.386,00 € LT 1 3 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € LT 2 4 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € LT 3* 4 Tage 1.630,00 € 1.386,00 € MT 1 2 Tage 1.020,00 € 867,00 € MT 2 2 Tage 1.020,00 € 867,00 € MT 3* 3 Tage 1.280,00 € 1.088,00 € PT 1 1,5 Tage 870,00 € 740,00 € PT 2 2 Tage 1.020,00 € 867,00 € PT 3* 3 Tage 1.280,00 € 1.088,00 € RT 1 3 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € RT 2 4 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € RT 3* 4 Tage 1.630,00 € 1.386,00 € TT 1 3 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € TT 2 4 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € TT 3* 4 Tage 1.630,00 € 1.386,00 € UT 1 4 Tage 1.570,00 € 1.335,00 € UT 2 5 Tage 1.920,00 € 1.632,00 € UT 3* 5 Tage 1.780,00 € 1.513,00 € VT 1 2 Tage 1.020,00 € 867,00 € VT 2 2,5 Tage 1.220,00 € 1.037,00 € VT 3* 3 Tage 1.280,00 € 1.088,00 € * Gebühr für die Rezertifizierung mit der Variante 2 (siehe Seite 28). In der Stufe 3 sind mehrere Kombinationen zur Rezertifizierung möglich. Weitere Informationen sowie die Gebühren dazu finden Sie unter http://www.dgzfp.de/ISO9712.
  32. 32. DGZfP AUSBILDUNG UND TRAINING GMBH Max-Planck-Str. 6 | 12489 Berlin | Tel.: 030 67807- 133, -134, -136 | E-Mail: Kursusanmeldung@dgzfp.de MIT ZfP IN DIE ZUKUNFT Kursus-Inhalte  Der Kursus der DGZfP bereitet die Teilnehmer auf die Tätigkeit des Sachkundigen EMF vor.  In dem 3 tägigen Kursus werden Kenntnisse zu physikalischen Grundlagen, biologischen Wirkungen und den entsprechenden Grenzwerten vermittelt.  Die Teilnehmer werden durch praktische Messaufgaben auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Sie werden befähigt, Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen und eine Betriebsanweisung zu verfassen.  Der Kursus endet mit einer Prüfung. Kursus Ort Standard-Gebühr korp. Mitglieder 11. – 14.03.2014 München 1.302,00 € 1.107,00 € Prüfung 14.03.2014 München 443,00 € 377,00 € Ausbildung zum Sachkundigen für EMF Anmeldung: Diese Ausbildung wird für eine Bestimmung der Expositionsverhältnisse an Arbeitsplätzen durch EMF und die daraus abzuleitenden Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten benötigt, insbesondere aber für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung.
  33. 33. Stufe 1 und Stufe 2 Kurse 2014
  34. 34. 32 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Bei der Belastung von Bauteilen entstehen in diesen mechanische Spannungen, die zunächst zu elastischen, dann zu plastischen Verformungen führen können und als Folge zu örtlichen Risserscheinungen bis hin zum kompletten Bauteilversagen. Dabei entstehen sowohl kurzzeitige als auch kontinuierliche Schallereignisse im hörbaren und im Ultraschallbereich. So lassen sich Schädigungen bei Überdruckversuchen von Anlagen wie Kesseln, Druckbehältern, Reaktoren oder Leitungssystemen vor dem Eintritt von Brüchen oder Undichtigkeiten feststellen und an großen komplexen Strukturen durch Multisensorsysteme lokalisieren. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Produktkenntnisse und Fähigkeiten der Methode • Gerätetechnik: Sensoren, Vorverstärker, Signalverarbeitung, Ortungsverarbeitung • Geräteverifikation • Gerätetechnik - Bedienung - Erfassung - Visual AE • Prüfdurchführung - Informationen vor der Prüfung • Prüfdurchführung - Tätigkeiten während der Prüfung • Auswertung und Berichtserstellung - Dokumentation • Einschätzung AT Schallemissionsprüfung Stufe 1 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus AT 1 K 3.374,00 € 2.868,00 € 9 Tage Prüfung inkl. Zertifikat AT 1 Q 873,00 € 742,00 € 2 Tage Termine: siehe Seite 11 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  35. 35. Das High-End Schallemissionsmessgerät Vallen AMSY-6 Benutzerfreundliche Anschlüsse Mit der USB2.0 Schnittstelle schließen Sie das AMSY-6 genauso einfach an den PC an wie eine Maus oder eine Tastatur. TR-Daten werden nun 3-10 mal schneller übertragen. Zuverlässig und effizient Zuverlässigkeit, Kompatibilität und geringe Ausfallszeiten garantieren höchste Qualität bei Inspektionen und niedrige Gesamtkosten. Flexibel und vielseitig Robuste Gehäuse in unterschiedlichen Größen (4-,12- und 38-Kanalsysteme) ermöglichen z.B. 8 AMSY-6 Systeme mit bis zu 254 Kanälen innerhalb weniger Minuten miteinander zu verbinden. Benutzerfreundlich Die branchenführende Software VisualAE™, überzeugt durch Transparenz und Flexibilität. Der Embedded Code Processor erlaubt selbst geschriebenen Code in Echtzeit auszuführen. Fernüberwachung / Fernsteuerung Über Internet kann das AMSY-6 von überall auf der Welt überwacht und bedient werden. Der Alarm-Manager informiert über kritische Ereignisse. Wirtschaftlichkeit Hohe Qualität, verbunden mit einer zwei- jährigen Garantiezeit, Kontinuität und Kompatibilität garantieren eine ausgezeichnete Wirtschaftlichkeit und Investitionssicherheit. AMSY-6 mit 38 AE-Kanälen Think AE - Think Vallen! Wir entwickeln und produzieren hochwertige Schallemissionsmessgeräte nach internationalen Standards und können dabei auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen. Seit 1980 steht Vallen für verlässliche Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern aus Industrie, Dienstleistungsgewerbe und Forschung. Unser Ziel, weltweit der bevorzugte Anbieter von Schallemissionsmess- geräten zu werden, wollen wir durch hervorragenden Kundenservice und fort- schrittliche Technologie erreichen. Think AE - think Vallen! User-friendly, reliable, up to date D-82057 Icking, Germany, http://www.vallen.de, sales@vallen.de, Phone: +49-8178-9674-400, Fax: -444
  36. 36. 34 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 AT Schallemissionsprüfung Stufe 2 Kursus Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Produktkenntnisse • Gerätetechnik • Prüfdurchführung • Auswertung und Bericht • Datenbewertung • Qualitätsmanagement • Neue Entwicklungen Dieser Kursus vermittelt in insgesamt 64 Stunden durch Vorträge und praxisbezogene Übungen Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Schallemissionsprüfung, wie sie für höherwertige Prüfaufgaben verlangt werden. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus AT 2 K 2.460,00 € 2.091,00 € 8 Tage Prüfung inkl. Zertifikat AT 2 Q 873,00 € 742,00 € 2 Tage Termine: siehe Seite 11 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  37. 37. 35 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Digitale Radiologie DR Kursus Stufe 1 Mit diesem Kursus wird den Anwendern der filmlosen Röntgenprüfung, die im Bereich der Gussteil- und Rohrproduktion, im Kfz-Bereich und auf diversen anderen Gebieten mit dieser Prüftechnik befasst sind, gezielt Ausbildung angeboten. Der Kursus ist vorwiegend auf metallische Werkstoffe ausgerichtet. Er wendet sich an Prüf- und Prüfaufsichtspersonal, das mit dem Einsatz von filmlosen Röntgenprüfeinrichtungen betraut ist und diese Anlagen in der Praxis anwenden, optimieren und kontrollieren soll. Der Kursus umfasst die physikalischen Grundlagen, zeigt die Funktionsweise und Randbedingungen analoger und digitaler Detektoren mit nachgeschalteter Bildverarbeitung auf und lässt insbesondere durch Übungen und Demonstrationen physikalische Zusammenhänge erkennen. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik • Strahlungsschwächung • Strahlenkontrast • Aufbau und Bedienung von industriellen Röntgenanlagen • Analoge Detektoren • Digitale Detektoren • Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung • Geometrische Abbildungsbedingungen • Kenngrößen von Detektoren • Anwendungsbezogene Systemanforderungen • Einflüsse auf die Bildqualität, Optimierung • Kontrolle der Bildqualität • Regeln des Strahlenschutzes • Unregelmäßigkeiten in Schweißverbindungen • Unregelmäßigkeiten in Gussteilen Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus DR 1 K 1.328,00 € 1.129,00 € 4 Tage Prüfung inkl. Zertifikat DR 1 Q 536,00 € 455,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 11 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  38. 38. 36 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 DR Digitale Radiologie Stufe 2 Kursus Dieser Kursus vermittelt den Anwendern der filmlosen Röntgenprüfung den Stand der Normung, Aufbau und Funktion unterschiedlicher digitaler Detektorsysteme (Filmdigitalisierung, Speicherfolien, Flächendetektoren in Silizium- und Selentechnologie, CMOS-Detektoren), die Grundlagen und die zielgerichtete Anwendung der digitalen Bildverarbeitung, das Anfertigen von Prüfanweisungen und die Grundlagen von Mehrwinkeltechniken und Computertomographie. Der Kursus ist vorwiegend auf metallische Werkstoffe ausgerichtet. Er wendet sich an Prüf- und Prüfaufsichtspersonal, das mit dem Einsatz von filmlosen Röntgenprüfeinrichtungen betraut ist und diese Anlagen in der Praxis optimieren, einrichten und kontrollieren soll und lässt insbesondere durch Übungen und Demonstrationen physikalische Zusammenhänge erkennen. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik • Strahlenkontrast und Abbildungsbedingungen • Normung - Gerätekennwerte • Normung - Bildqualität • Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung • Röntgenempfindliche Detektoren • Bildverarbeitungssystem - Aufbau • Bildaufnahme und Bildvorverarbeitung • Filterung von Bilddaten • Anwendung digitaler Filter • Vermessungsfunktionen im Bild • Bewertung digitaler Bilddaten • Erstellen von Prüfanweisungen • Automatische Bildauswertung • Computertomographie Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus DR 2 K 1.328,00 € 1.129,00 € 4 Tage Prüfung inkl. Zertifikat DR 2 Q 536,00 € 455,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 11 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  39. 39. INDUSTRIELLE COMUPTERTOMOGRAPHIE S E M I N A R F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R I N T E G R I E R T E S C H A LT U N G E N I I S E N T W I C K L U N G S Z E N T R U M R Ö N T G E N T E C H N I K E Z R T Wir vermitteln Ihnen Grundkenntnisse in der industriellen Computertomographie. Dieses Basiswissen wird ergänzt durch einen umfangreichen, herstellerunabhängigen Praxisteil. Unsere vielfältigen Röntgenanlagen stehen Ihnen im Rahmen des Seminarprogramms für eigene Messungen zur Verfügung. T E R M I N E 1 7 . - 1 9 . 0 3 . 2 0 1 4 0 1 . - 0 3 . 1 2 . 2 0 1 4 O R T F R A U N H O F E R - E N T W I C K L U N G S Z E N T R U M R Ö N T G E N T E C H N I K E Z R T F L U G P L AT Z S T R . 7 5 9 0 7 6 8 F Ü R T H - AT Z E N H O F K O S T E N 1 5 0 0 € Erfahren Sie mehr unter www.iis.fraunhofer.de/ezrteducation K U R S I N H A LT G R U N D L A G E N R Ö N T G E N P H Y S I K A N L A G E N K O N Z E P T E Q U A L I TÄT S A S P E K T E A U S W E R T U N G U N D D AT E N M A N A G E M E N T P R A K T I K U M S T R A H L E N S C H U T Z
  40. 40. 38 EMF Sachkunde (Elektromagnetische Felder) Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Der 3,5-tägige Kursus bereitet die Teilnehmer auf die Tätigkeit des Sachkundigen für Elektroma- gnetische Felder vor. Diese Ausbildung wird für eine Bestimmung der Expositionsverhältnisse an Arbeitsplätzen durch EMF und die daraus abzuleitenden Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten benötigt, insbesondere aber für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung. Die ICNI RP, Internationale Commission on Non-Ionizing Radiation Protection, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gesundheitliche Wirkung von elektrischen, magnetischen und elektroma- gnetischen Feldern, optischer Strahlung und Laser zu analysieren und zu bewerten. Dabei wird eine internationale Harmonisierung der Standardrichtlinien angestrebt. Zu diesem Zweck arbeitet die ICNI RP unter anderem auf dem Gebiet der elektromagnetischen Umweltverträglichkeit im internationalen EMF-Projekt mit der WHO zusammen. Eine Zusammenarbeit besteht auch mit der Internationalen Arbeitsorganisation auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes. Die international erarbeiteten Rechtsgrundlagen finden sich in der nationalen Umsetzung im Arbeitsschutzgesetz und der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGV B11 „Elektromagnetische Felder“ sowie in der entsprechenden Normung wieder. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Biologische Wirkung elektromagnetischer Felder • Grenzwerte • Praktische Messaufgaben • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen • Verfassen einer Betriebsanweisung Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus EMF K 1.302,00 € 1.107,00 € 3,5 Tage Prüfung EMF Q 443,00 € 377,00 € 0,5  Tage Termine: siehe Seite 30 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  41. 41. 39 Wirbelstromprüfung ET Kursus Stufe 1 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Anwendungsübersicht • Physikalische Grundlagen • Grundlagen induktiver Verfahren • Spulensysteme/Sensoren • Prüfgeräte - Aufbau und Funktion • Justier- und Vergleichskörper • Signaldarstellung • Bestimmung der Werkstoffeigenschaften • Fehlerprüfung mit Tastsensoren in der Luftfahrt • Produktkenntnisse • Normen, Prüfanweisungen und Dokumentation • Wirbelstromprüfung von Halbzeugen • Schweißnahtprüfung • Schichtdickenmessung Bei der Wirbelstromprüfung wird der Effekt ausgenutzt, dass die meisten Verunreinigungen und Beschädigungen in einem elektrisch leitfähigen Material auch eine andere elektrische Leitfähigkeit oder eine andere Permeabilität als das eigentliche Basismaterial haben. Neben der Detektion von Fehlstellen und Materialinhomogenitäten an der Oberfläche und in Oberflächennähe von elek- trisch leitenden Werkstoffen wird dieses Messverfahren auch zur Bestimmung von mechanisch technologischen Materialeigenschaften (z. B. Härte, Festigkeit, Gefügezustand, Eigenspannungen, usw.) sowie zur Verwechslungsprüfung angewandt. Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Gebühren und Unterrichtszeit: siehe Seite 40
  42. 42. 40 ET Wirbelstromprüfung Stufe 1 Praktikum Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Handhabung der Prüfgeräte und des Zubehörs • Justierung der Prüfgeräte einschließlich definierter Empfindlichkeitseinstellung • Anwendung der Kontrollkörper • Fehlerprüfung • Bestimmung von Werkstoffeigenschaften • Maßprüfung • Arbeiten nach Prüfanweisungen • Protokollführung und Dokumentation Dieses Praktikum soll in intensiver Form die im Kursus erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen und auf die Qualifizierungsprüfung vorbereiten. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus ET 1 K 2.297,00 € 1.953,00 € 7 Tage Praktikum ET 1 P 1.102,00 € 937,00 € 2 Tage Prüfung inkl. Zertifikat ET 1 Q 867,00 € 737,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  43. 43. 41 Wirbelstromprüfung ET Kursus Stufe 2 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Gerätetechnik, Anwendungsübersicht • Permeabilität • Leitfähigkeit • Objektkunde - Unregelmäßigkeiten • Prüfung von Oberflächen • Technische Vorschriften in der ZfP • Erstellen von Prüfanweisungen • Rohrprüfung in der Fertigung Der Kursus vermittelt in Vorträgen und Übungen auf dem Gebiet der Wirbelstromprüfung eine Vertiefung der Kenntnisse, wie sie für höherwertige Prüfaufgaben verlangt werden. Er umfasst 56 Stunden. Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Gebühren und Unterrichtszeit: siehe Seite 42
  44. 44. 42 ET Wirbelstromprüfung Stufe 2 Praktikum Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Empfindlichkeitsjustierung an verschiedenen Geräten • Kontrolle der Prüfsystemeigenschaften • Durchführung schwieriger Maßprüfungen • Fehlerprüfung unter speziellen Bedingungen • Dokumentation und Beurteilung von Prüfergebnissen Im ET 2 Praktikum werden die im Kursus erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten intensiv vertieft und es wird auf die Qualifizierungsprüfung vorbereitet. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus ET 2 K 2.297,00 € 1.953,00 € 7 Tage Praktikum ET 2 P 1.102,00 € 937,00 € 2 Tage Prüfung inkl. Zertifikat ET 2 Q 867,00 € 737,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  45. 45. Wirbelstromprüfung, wir definieren Machbarkeit! Rohmann GmbH • Carl-Benz-Str. 23 • 67227 Frankenthal • GERMANY • Tel. +49(0)62 33 - 3789-0 www.rohmann.de • E-Mail: info@rohmann.de ELOTEST M3 - Handliches 2-Frequenz- Wirbelstromprüfgerät mit großem 5,7“ Display Wirbelstrom-Prüfgeräte für jede Anforderung von der hochauflösenden Rissprüfung bis zur Mehrfrequenz Sortierung ELOTEST PL500 - High-End Universalprüfgerät für anspruchsvolle In-Line-Anwendungen ELOTEST B300 - Multifunktionales Labor- und Feldgerät für universelle Aufgaben ELOTEST M2 V3 - Ergonomisches Einhand-Prüfgerät als „Leichtgewicht“ mit ca. 900 g Rohmann GmbH Wirbelstrom-Prüfgeräte und -Systeme • Eddy Current Instruments and Systems ELOTEST IS500 - Inline-Prüfgerät im robusten IP54-Gehäuse ELOTEST IS3 - für einfache automatisierte Prüf- und Sortieraufgaben Transportabel und universell einsetzbar: Zuverlässig und einfach integrierbar:
  46. 46. 44 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 HT Mobile Härteprüfung an metallischen Werkstoffen Grundkursus Dieser Kursus richtet sich an Interessierte, Werkstoffprüfer, ZfP-Prüfer und Prüfaufsichten sowie an andere verantwortliche Personen, die Härteprüfverfahren für mobile Anwendungen auswählen oder auch beurteilen müssen. Grundkursus (HT K) 1. Tag: 08:30 – 17:00 Uhr • Übersicht über die Verfahren der mobilen Härteprüfung • Objektkunde: Werkstoffkunde im Bereich der Prüfgegenstände • Übersicht über die klassischen stationären Härteprüfverfahren (HB, HV, HR) 2. Tag: 08:00 – 17:30 Uhr • Vorstellung des Verfahrens und praktische Übungen zu Rückprallverfahren (Leeb) UCI TIV • Härtevergleichsplatten • Umwertung, Kalibrierung • Probenvorbereitung, Oberflächengüte 3. Tag: 08:00 – 17:00 Uhr • Vorstellung und Übungen zu weiteren Verfahren (Rockwell-Prinzip, Esatest, Poldi-Hammer, Scherkraft) • Qualifikation von Prüfpersonal • Validierung • Kriterien zur Auswahl eines Verfahrens • Vorstellung der Richtlinie MC1 4. Tag: 08:00 – 17:00 Uhr • Gesamtwiederholung • Abschlussprüfung schriftlicher und praktischer Teil • Abschlussdiskussion Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus HT K 1.201,00 € 1.020,00 € 3,5 Tage Prüfung HT Q 393,00 € 334,00 € 0,5 Tage Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: siehe oben
  47. 47. 45 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Mobile Härteprüfung HT an metallischen Werkstoffen Aufbaukursus Aufbaukursus (HT A K) 1. Tag: 08:30 – 17:00 Uhr • Objektkunde (Metalle, Wärmebehand- lung, Sinterwerkstoffe, Schweißnähte, Rohre, Druckbehälter) • Objektkunde (Kunststoffe) • Stationäre Härteprüfverfahren • Prüfverfahren zur Kunststoffprüfung • Kriterien zur Auswahl eines Verfahrens 2. Tag: 08:00 – 17:30 Uhr • Probenvorbereitung • Aktuelle Normung der mobilen und stationären Härteprüfung • Mobile Härteprüfung (Bedienfehler und Auswirkungen) • Auswahl der mobilen Härteprüfverfahren für praktische Probleme (Vortrag, Übungen, Schweißnähte, Rohrleitungen, Druckbehälter, Gusswerkstoffe, spezielle Probleme) 3. Tag: 08:00 – 17:00 Uhr • Erstellung der Prüfanweisung • Prüfprotokoll • Statistische Auswertung, Messunsicherhei- ten, Messfehler • Auswahl der mobilen Härteprüfverfahren für praktische Probleme (Vortrag, Übungen, Härterei, Kraftwerke, Chemie- und Petrolindustrie, Kunststoffe, Gummi, Sinterwerkstoffe, Verbundwerkstoffe, spezielle Probleme) • Qualifikation von Prüfpersonal • Validierung 4. Tag: 08:00 – 17:00 Uhr • Gesamtwiederholung • Abschlussprüfung schriftlicher und praktischer Teil • Abschlussdiskussion Dieser Kursus richtet sich an Interessierte, Werkstoffprüfer, ZfP-Prüfer und Prüfaufsichten sowie an andere verantwortliche Personen, die Härteprüfverfahren für mobile Anwendungen auswählen oder auch beurteilen müssen. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus HT A K 1.367,00 € 1.162,00 € 3,5 Tage Prüfung HT A Q 459,00 € 390,00 € 0,5 Tage Termine: siehe Seite 12 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: siehe oben
  48. 48. 46 LT Dichtheitsprüfung/Lecksuche Stufe 1 Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Die Dichtheitsprüfung dient zur Kontrolle druckbeaufschlagter Systeme. Deren Zustand ist nur aufrechtzuerhalten, wenn im gesamten System keine Undichtigkeiten vorhanden sind. Hierzu wird das zu überprüfende System unter Über- oder Unterdruck gesetzt. Bei vorhandenen Lecka- gen ändert sich der Druckzustand des Prüfobjektes, wobei der Gradient der Druckänderung in Zusammenhang mit der Leckagerate steht. Neben Luft und Flüssigkeiten finden auch spezielle niedermolekulare Gase Anwendung, um die Nachweisempfindlichkeit der Dichtheitsprüfung zu erhöhen bzw. zur Leckortung. Ausbildungsinhalte • Einführung in die Dichtheitsprüfung und Lecksuche • Physikalische Grundlagen • Dichtheitsprüfung mit Flüssigkeiten und Indikatoren • Prüfgasverfahren • Integrales Helium - Überdruckverfahren • Helium-Schnüffelmethode (lokal) • Blasenprüfverfahren • Druckänderungsverfahren • Erstellung und Bewertung von Prüfprotokollen • Permeation • Arbeitssicherheit (Sicherheitsbestimmungen und Umweltschutz) • Funktionskontrolle und Kalibrierung von Lecksuchgeräten • Helium-Dichtheitsprüfung Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus LT 1 K 2.703,00 € 2.298,00 € 6,5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat LT 1 Q 899,00 € 764,00 € 1,5 Tage Termine: siehe Seite 13 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  49. 49. 47 Dichtheitsprüfung/Lecksuche LT Kursus Stufe 2 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Druck- und Vakuummessgeräte • Strömung von Gasen in Lecks • Dichtheitsanforderungen • Vorvakuumpumpen • Hochvakuumpumpen • Grundlagen der Objektkunde • Dichtheitsprüfung mit Blasenmethoden • Prüfgasverfahren - Überdruck • Kältemittel - Lecksuche • Reale und virtuelle Lecks • Geräte zur Dichtheitsprüfung mit Helium • Durchführung von Dichtheitsprüfungen mit Helium - Leckdetektoren • Erstellung und Bewertung von Prüfprotokollen • Erstellen von Prüfanweisungen • Partialdruckmessung und Restgasanalyse • Normen und Regelwerke • Auswahl eines geeigneten Dichtheitsprüfverfahrens • Dichtheitsprüfung an Druckgeräten nach einer Wasserdruckprüfung • Andere Verfahren, automatische Prüfanlagen und Grenzen • Arbeitssicherheit und Umweltschutz Der Kursus vermittelt in Vorträgen und Übungen auf dem Gebiet der Dichtheitsprüfung/Leck- suche eine Vertiefung der Kenntnisse und Fertigkeiten, wie sie für höherwertige Prüfaufgaben verlangt werden. Termine: siehe Seite 13 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Gebühren und Unterrichtszeit: siehe Seite 48
  50. 50. 48 LT Dichtheitsprüfung/Lecksuche Stufe 2 Praktikum Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Funktionskontrolle und Kalibrierung von Lecksuchgeräten • Helium - Dichtheitsprüfung • Verfahrensvarianten • Zweckmäßiger Aufbau der Prüfanordnung • Durchführung der Prüfung • Protokollierung • Erstellen von Prüfanweisungen Im LT 2 Praktikum werden die im Kursus erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten intensiv vertieft und es wird auf die Qualifizierungsprüfung vorbereitet. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus LT 2 K 2.975,00 € 2.529,00 € 10 Tage Praktikum LT 2 P 1.221,00 € 1.038,00 € 2,5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat LT 2 Q 899,00 € 764,00 € 1,5 Tage Termine: siehe Seite 13 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  51. 51. Potsdam ZfP in Forschung, Entwicklung und AnwEndung Bildnachweis: Zerstörungsfreie materialprüfung Potsdam DGZfP-Jahr es tagung 2014 DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG E.V. 26. – 28. Mai 2014 dgZfP | max-Planck-str. 6 | 12489 Berlin | tel.: +49 30 67807-120 | e-mail: tagungen@dgzfp.de | www.dgzfp.de Potsdam Plakat_Potsdam.indd 1 06.03.2013 10:01:28
  52. 52. 50 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Die Magnetpulverprüfung wird zum Auffinden von Oberflächenfehlstellen in ferromagnetischen Werkstoffen (vorwiegend Stahl) verwendet und bietet höchste Empfindlichkeit für den Nachweis von Oberflächenrissen. Sie ist im Vergleich zu anderen zerstörungsfreien Prüfmethoden auch bei komplizierter Werkstoffgeometrie und unbearbeiteten Oberflächen einsetzbar. Ausbildungsinhalte • Grundlagen • Magnetischer Streufluss • Prüfmittel für die Magnetpulverprüfung • Magnetisierungstechniken/Entmagnetisierung • Durchführung der Magnetpulverprüfung • Technische Regelwerke • Auswertung und Dokumentation • Objektkunde • Arbeitssicherheit und Umweltschutz MT Magnetpulverprüfung Stufe 1 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus MT 1 K 956,00 € 812,00 € 3 Tage Prüfung inkl. Zertifikat MT 1 Q 808,00 € 687,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 13 f. Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  53. 53. www.mr-chemie.dewww.mr-chemie.de
  54. 54. 52 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Der 3-tägige Kursus vermittelt in Vorträgen und Übungen auf dem Gebiet der Magnetpulver- prüfung eine Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse, wie sie für höherwertige Prüfaufgaben verlangt werden. Die Teilnehmer erhalten in 24 Stunden ausreichend Zeit, nach selbsterstellten Prüfanweisungen praktische Prüfprobleme zu lösen. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Magnetisierung • Prüfmittel • Messungen und Kontrollen • Grenzen des Verfahrens/Anzeigenbewertung • Prüfanweisung • Verfahrensbezogene Regelwerke • Produktbezogene Regelwerke • Objektkunde • Arbeitssicherheit und Umweltschutz MT Magnetpulverprüfung Stufe 2 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus MT 2 K 1.093,00 € 929,00 € 3 Tage Prüfung inkl. Zertifikat MT 2 Q 808,00 € 687,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 14 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  55. 55. MAGNAFLUX GmbH Bahnhofstraße 94-98 D-73457 Essingen  +49 (0)7365 81 0  +49 (0)7365 81 449 info@magnaflux.com.de • www.tiede.de Prüfwerker-Ausbildung Anerka Kettenprüfeinrichtungen Mobile und Stationäre Rissprüfanlagen Prüfmittel / Eindringmittel Sonderanlagen Prüfzubehör Messgeräte Wartung Instandsetzung Rissprüfanlagen Made in Germany Magnetpulverprüfung Eindringprüfung Ihr Partner für die Oberflächenrissprüfungaus wurde
  56. 56. 54 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 MT Magnetpulverprüfung Stufe 1+2 Kursus Bei gleichzeitiger Anmeldung zu Kursen der Stufen 1 und 2 gelten die in der folgenden Tabelle aufgeführten reduzierten Gebühren. Dies gilt auch für Kurse, die nicht zeitlich zusammen­hängend angeboten werden. Kombinationskursus Stufe 1 und 2 Der Kombinationskursus MT 1/2 K ist speziell für die Teilnehmer eingerichtet, die grundsätzlich eine Zertifizierung in der Stufe 2 anstreben. Der Kursus schließt generell mit einer Prüfung MT 2 Q ab. Den Teilnehmern bleibt es selbstverständlich vorbehalten, für die Zertifizierung in Stufe 2 auch die Einzelkurse MT 1 K und MT 2 K zu buchen. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus MT 1/2 K 1.846,00 € 1.569,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat MT 2 Q 808,00 € 687,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 14 f. Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen Ausbildungsinhalte siehe Seite 50 und 52
  57. 57. 55 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Gemeinsam mit der MTU München hat die DGZfP einen Kursus in der Stufe 2 entwickelt, der die Anforderung beider Normen erfüllt. Nach 40 Stunden Unterricht können die Teilnehmer eine Qualifizierungsprüfung sowohl nach DIN EN ISO 9712 als auch nach DIN EN 4179 ablegen. Zugangsvoraussetzung ist der Nachweis der Ausbildungszeiten der Stufe 1. Hierbei wird die vor- herige Ausbildung, durchgeführt bei der DGZfP oder der MTU, anerkannt. Ausbildungsinhalte • Physikalische Grundlagen • Nachweis des Streufeldes • Prüfmittel • Vorbereitung der Bauteile zur Prüfung • Verfahrensdurchführung • Stromarten • Magnetisierungsverfahren • Magnetische Scherung • Feldverteilung bei der Stromdurchflutung • Entstehung von Fehlern • Anzeigenart und -ursache • Fehlerlagen, Definitionen • Anzeigenbewertung • Entmagnetisierung • Nachbehandlung der Bauteile Ausbildungsinhalte • Verfahrensnutzung • Beleuchtung/Bestrahlung • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit • Kalibrierung, Überprüfung • ZfP- Anweisung • Prüfaufgabe, Prüfanweisung • Dokumentation • Prüfprotokoll • Grenzen des Verfahrens • Verschiedene Streuflussverfahren • Normen, Richtlinien • Anforderungen an das Prüfpersonal • Sicherheitsbestimmungen und Umweltschutz Magnetpulverprüfung MT Ia Kursus nach DIN EN ISO 9712 (Sektor Is) Stufe 2 und DIN EN 4179 (Sektor Ia) Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus MT 2 K Ia 1.846,00 € 1.569,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zerti- fikat (Sektor Is) MT 2 Q Ia 808,00 € 687,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 15 Teilnahmevoraussetzungen: Ausbildung der Stufe 1 bei der DGZfP oder MTU + siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  58. 58. 56 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Anwendungsbereich der Eindringprüfung • Prinzip des Verfahrens • Prüfmittelsysteme • Durchführung der Prüfung • Eigenschaften der Prüfmittel • Kontrolle des Anzeigevermögens • Typische Fehlerarten • Dokumentation der Prüfergebnisse • Bewertung von Anzeigen • Regelwerke • Arbeitssicherheit Die Eindringprüfung ist ein zerstörungsfreies Prüfverfahren, das zu den Oberflächenprüfverfahren zählt. Das Verfahren beruht auf den Grundlagen der Kapillarwirkung, wobei der Eindringvorgang zum visuellen Nachweis von zur Oberfläche hin offenen Materialtrennungen (z. B. Poren und Risse) dient. Geprüft werden vorwiegend Metalle, aber auch in Kunststoffen und Keramik können bei entsprechender Eignung Fehlstellen nachgewiesen werden. Dieser 2-tägige Kursus vermittelt in insgesamt 16 Stunden durch Vorträge und praxisbezogene Übungen Grundkenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Eindringprüfung. PT Eindringprüfung Stufe 1 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus PT 1 K 847,00 € 720,00 € 2 Tage Prüfung inkl. Zertifikat PT 1 Q 621,00 € 528,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 16 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  59. 59. ZfP-Lösungen nach Maß Anlagenbau Kölsch | Hardtweg 15 | D-59581 Warstein Tel. +49-2902-4796 | Fax +49-2902-4501 | www.anlagenbau-koelsch.de • Penetrieranlagen • Prüfstände • UV-LED-Technologie • ZfP-Zübehör • Temperöfen und Trockner • Spritzstände • Aktivkohleanlagen • Kransysteme • Sonderanlagen Als renommierter Anbieter von Penetrieranlagen und ZfP-Zubehör entwickeln wir seit 1981 Lösungen im Bereich der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Unsere manuellen, halb- und vollautomatischen Penetrier- anlagen stehen für Know-how und langjährige Erfahrung. Ob Konstruktion, Fertigung oder Montage: Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand, konzipiert für unterschiedliche Anforderungen, Kundenbedürfnisse und Sicherheit im Produktionsprozess.
  60. 60. 58 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Prüfmittelsysteme • Verfahrensablauf • Eigenschaften der Prüfmittel • Überwachung von Prüfmitteln • Anwendung der Eindringprüfung • Besondere Prüfbedingungen • Objektkunde • Technische Regeln und Spezifikationen • Dokumentation der Prüfung • Umweltschutz und Sicherheitsbestimmungen • Allgemeine Umgangsvorschriften und Gefahrstoffe Der 3-tägige Kursus vermittelt in Vorträgen und Übungen auf dem Gebiet der Eindringprüfung eine Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse, wie sie für höherwertige Prüfaufgaben verlangt werden. Die Teilnehmer erhalten ausreichend Zeit, nach selbsterstellten Prüfanweisungen praktische Prüfprobleme zu lösen. PT Eindringprüfung Stufe 2 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus PT 2 K 1.093,00 € 929,00 € 3 Tage Prüfung inkl. Zertifikat PT 2 Q 621,00 € 528,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 16 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  61. 61. 60 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Bei gleichzeitiger Anmeldung zu Kursen der Stufen 1 und 2 gelten die in der folgenden Tabelle aufgeführten reduzierten Gebühren. Dies gilt auch für Kurse, die nicht zeitlich zusammen­hängend angeboten werden. Kombinationskursus Stufe 1 und 2 Der Kombinationskursus PT 1/2 K ist speziell für die Teilnehmer eingerichtet, die grundsätzlich eine Zertifizierung in der Stufe 2 anstreben. Der Kursus schließt generell mit einer Prüfung PT 2 Q ab. Den Teilnehmern bleibt es selbstverständlich vorbehalten, für die Zertifizierung in Stufe 2 auch die Einzelkurse PT 1 K und PT 2 K zu buchen. PT Eindringprüfung Stufe 1+2 Kursus Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus PT 1/2 K 1.748,00 € 1.486,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat PT 2 Q 621,00 € 528,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 16 f. Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen Ausbildungsinhalte siehe Seite 56 und 58
  62. 62. Kennen Sie das ABC der Eindring- und Magnetpulverprüfung? Lumor® Supramor® Ardrox® Britemor® Checkmor® Spezialchemikalien für die zerstörungsfreie Prüfung in Luftfahrt und Industrie. Profitieren Sie von den Vorteilen unserer weltweit verfügbaren, zugelassenen ZfP- Produkte für alle Formen der Eindring- und Magnetpulverprüfung, von ausgewähltem Zubehör und kompetentem Service vor Ort! www.chemetall.com · surfacetreatment@chemetall.com
  63. 63. 62 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 PT Ia Eindringprüfung Stufe 2 Kursus nach DIN EN ISO 9712 (Sektor Is) und DIN EN 4179 (Sektor Ia) Die Farbeindringprüfung zählt zu den am häufigsten angewendeten Prüfverfahren mit dem Un- regelmäßigkeiten gefunden werden können, die zur Oberfläche hin offen sind. Gemeinsam mit der MTU München hat die DGZfP einen Kursus in der Stufe 2 entwickelt der die Anforderung beider Normen erfüllt. Nach 40 Stunden Unterricht können die Teilnehmer die Qualifizierungsprüfung sowohl nach DIN EN ISO 9712 als auch nach DIN EN 4179 ablegen. Zu- gangsvoraussetzung ist der Nachweis der Ausbildungszeiten der Stufe 1. Hierbei wird die vorherige Ausbildung, durchgeführt bei der DGZfP oder der MTU, anerkannt. Ausbildungsinhalte • Verfahrensdurchführung • Entstehung von Fehlern • Anzeigenart und -ursache • Fehlerlagen, Definitionen • Anzeigenbewertung • Nachreinigen • Konservieren • Abwasser • Vergleich der einzelnen Prüfmittelsysteme • Einsatzbestimmung der Systeme • Beleuchtung/Bestrahlung • Überprüfung der Funktionstüchtigkeit des Systems • Kalibrierungsbildungsinhalte • Prozessparameter • Schädliche Fremdstoffe • Chromsäureeloxieren • Vorschriften • Andere ZfP - Verfahren • Einstufung der Prüfmittelsysteme • Prüfbericht • Anforderungen an das Prüfpersonal Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus PT 2 K Ia 1.748,00 € 1.486,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zerti- fikat (Sektor Is) PT 2 Q Ia 621,00 € 528,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 17. Teilnahmevoraussetzungen: Ausbilung der Stufe 1 bei der DGZfP oder MTU + siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  64. 64. Prüfmittel-Systeme nach dem FARBEINDRING-PRÜFVERFAHREN und MAGNETPULVER-PRÜFVERFAHREN ● DIFFU-THERM-PRÜFMITTELSYSTEME bewähren sich seit über 40 Jahren hervorragend zur Prüfung von Rohrleitungen, Behältern, Schiffen, Brücken, Maschinen, Guß- teilen, Schweißnähten usw. ● DIFFU-THERM ist weltweit im Einsatz. ® HELMUT KLUMPF • TECHNISCHE CHEMIE KG Industriestraße 15 • D-45699 HERTEN Telefon (0 23 66) 10 03-0 • Telefax (0 23 66) 10 03-11 e-mail: klumpf@diffu-therm.de • http://www.diffu-therm.de Vertrieb Österreich: WERKSTOFFPRÜFUNG HÖDL GmbH Co. KG A-4600 Wels • Tel. (0 72 42) 4 40 42-0 • Fax (0 72 42) 4 40 42-44 ● DIFFU-THERM- PRÜFMITTELSYSTEME erfüllen im hohem Maße die Forde- rungen nationaler und internationaler Regelwerke und Vorschriften ● Eindringmittel ● Rot/Weiß – Diffusions-Rot AZO-Farbstoff frei Mustergeprüft nach EN ISO 3452-2 Empfindlichkeitsklasse 2 DIN 54 152 Teil 2 Empfindlichkeitsklasse 4 ● Fluoreszierend wasserabwaschbar, nachemulgierend 131x189 Oesterreich 07.06.2004, 11:19 Uhr1 Prüfmittel-Systeme nach dem FARBEINDRING-PRÜFVERFAHREN und MAGNETPULVER-PRÜFVERFAHREN ● DIFFU-THERM-PRÜFMITTELSYSTEME bewähren sich seit über 40 Jahren hervorragend zur Prüfung von Rohrleitungen, Behältern, Schiffen, Brücken, Maschinen, Guß- teilen, Schweißnähten usw. ● DIFFU-THERM ist weltweit im Einsatz. ® HELMUT KLUMPF • TECHNISCHE CHEMIE KG Industriestraße 15 • D-45699 HERTEN Telefon (0 23 66) 10 03-0 • Telefax (0 23 66) 10 03-11 e-mail: klumpf@diffu-therm.de • http://www.diffu-therm.de Vertrieb Österreich: WERKSTOFFPRÜFUNG HÖDL GmbH Co. KG A-4600 Wels • Tel. (0 72 42) 4 40 42-0 • Fax (0 72 42) 4 40 42-44 ● DIFFU-THERM- PRÜFMITTELSYSTEME erfüllen im hohem Maße die Forde- rungen nationaler und internationaler Regelwerke und Vorschriften ● Eindringmittel ● Rot/Weiß – Diffusions-Rot AZO-Farbstoff frei Mustergeprüft nach EN ISO 3452-2 Empfindlichkeitsklasse 2 DIN 54 152 Teil 2 Empfindlichkeitsklasse 4 ● Fluoreszierend wasserabwaschbar, nachemulgierend 131x189 Oesterreich 07.06.2004, 11:19 Uhr1 Prüfmittel-Systeme nach dem FARBEINDRING-PRÜFVERFAHREN und MAGNETPULVER-PRÜFVERFAHREN ● DIFFU-THERM-PRÜFMITTELSYSTEME bewähren sich seit über 40 Jahren hervorragend zur Prüfung von Rohrleitungen, Behältern, Schiffen, Brücken, Maschinen, Guß- teilen, Schweißnähten usw. ● DIFFU-THERM ist weltweit im Einsatz. ® HELMUT KLUMPF • TECHNISCHE CHEMIE KG Industriestraße 15 • D-45699 HERTEN Telefon (0 23 66) 10 03-0 • Telefax (0 23 66) 10 03-11 e-mail: klumpf@diffu-therm.de • http://www.diffu-therm.de Vertrieb Österreich: WERKSTOFFPRÜFUNG HÖDL GmbH Co. KG A-4600 Wels • Tel. (0 72 42) 4 40 42-0 • Fax (0 72 42) 4 40 42-44 ● DIFFU-THERM- PRÜFMITTELSYSTEME erfüllen im hohem Maße die Forde- rungen nationaler und internationaler Regelwerke und Vorschriften ● Eindringmittel ● Rot/Weiß – Diffusions-Rot AZO-Farbstoff frei Mustergeprüft nach EN ISO 3452-2 Empfindlichkeitsklasse 2 DIN 54 152 Teil 2 Empfindlichkeitsklasse 4 ● Fluoreszierend wasserabwaschbar, nachemulgierend 131x189 Oesterreich 07.06.2004, 11:19 Uhr1 Prüfmittel-Systeme nach dem FARBEINDRING-PRÜFVERFAHREN und MAGNETPULVER-PRÜFVERFAHREN -PRÜFMITTELSYSTEME seit über 40 Jahren hervorragend zur Prüfung en, Behältern, Schiffen, Brücken, Maschinen, Guß- nähten usw. ist weltweit im Einsatz. ® UMPF • TECHNISCHE CHEMIE KG • D-45699 HERTEN 03-0 • Telefax (0 23 66) 10 03-11 u-therm.de • http://www.diffu-therm.de h: WERKSTOFFPRÜFUNG HÖDL GmbH Co. KG l. (0 72 42) 4 40 42-0 • Fax (0 72 42) 4 40 42-44 ● DIFFU-THERM- PRÜFMITTELSYSTEME erfüllen im hohem Maße die Forde- rungen nationaler und internationaler Regelwerke und Vorschriften ● Eindringmittel ● Rot/Weiß – Diffusions-Rot AZO-Farbstoff frei Mustergeprüft nach EN ISO 3452-2 Empfindlichkeitsklasse 2 DIN 54 152 Teil 2 Empfindlichkeitsklasse 4 ● Fluoreszierend wasserabwaschbar, nachemulgierend 07.06.2004, 11:19 Uhr1
  65. 65. 64 RT Durchstrahlungsprüfung Stufe 1 Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Eigenschaften von Röntgen- und Gammastrahlung • Erzeugung von Röntgenstrahlung • Aufbau und Bedienung von Röntgenanlagen • Entstehung von Gammastrahlung • Aufbau und Bedienung von Gammastrahlengeräten • Messgeräte und Strahlungsnachweis • Schwächung von Röntgen- und Gammastrahlung • Filmeigenschaften und Folien • Filmverarbeitung • Hilfsmittel für die Durchstrahlungsprüfung • Grundlagen der Abbildungstechnik • Arbeiten mit Belichtungsdiagrammen • Bildqualität und Bildgüte • Filmkennzeichnung bei Durchstrahlungsaufnahmen • Schweißnahtprüfung nach Norm • Typische Schweißnahtfehler • Gussteilprüfung nach DIN EN 12681 • Typische Gussfehler Die Durchstrahlungsprüfung (Röntgenprüfung) ist neben der Ultraschallprüfung eines der am meisten angewandten Verfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP) und dient zur Kon- trolle von Schweißnähten, Guss- und Schmiedeteilen für unterschiedliche Anwendungen. Sie zählt in der zerstörungsfreien Prüfung ebenso wie die Ultraschallprüfung zu den Volumenverfahren. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus RT 1 K 2.779,00 € 2.362,00 € 9 Tage Prüfung inkl. Zertifikat RT 1 Q 1.002,00 € 851,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 18 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen ©SGSSociétéGénéraledeSurveillanceHolding(Deutschland)GmbH–2013–Allrightsreserved-SGSisaregisteredtrademarkofSGSGroupManagementSA
  66. 66. ©SGSSociétéGénéraledeSurveillanceHolding(Deutschland)GmbH–2013–Allrightsreserved-SGSisaregisteredtrademarkofSGSGroupManagementSA HOCH ENTWICKELTE TECHNOLOGIE, MODERNSTE TECHNIK, QUALIFIZIERTES UND MOTIVIERTES PERSONAL IN EINEM TRADITIONSREICHEN UNTERNEHMEN WAREN UND SIND DIE GRUNDLAGEN FÜR DIE QUALITÄT UNSERER DIENSTLEISTUNGEN. DIE SGS-GRUPPE IST DAS WELTWEIT FÜHRENDE UNTERNEHMEN IN DEN BEREICHEN PRÜFEN, TESTEN, VERIFIZIEREN UND ZERTIFIZIEREN. SGS GOTTFELD NDT SERVICES GMBH Baukauer Straße 98, D-44653 Herne, t +49 2323 9265 - 0, www.sgsgroup.de Ÿ Durchstrahlungsprüfung Ÿ Ultraschallprüfung Ÿ Farbeindringprüfung Ÿ Magnetpulverprüfung Ÿ Wirbelstromprüfung Ÿ Dichtheitsprüfung Ÿ Sichtprüfung Ÿ Sonderprüfungen Ÿ Visuelle Prüfung Ÿ Mechanisch-technologische Werkstoffprüfung Ÿ Mobile Metallografie Ÿ Thermografie Ÿ Verwechslungsprüfung Ÿ Tankbodenprüfung Ÿ Automatisierte Ultraschall- prüfung MIPA Ÿ Schweißüberwachung Ÿ Digitale Radiografie Ÿ QS-Überwachung Ÿ Anlagendokumentation SGS GOTTFELD SEIT ÜBER 50 JAHREN EIN SYNONYM FÜR LEISTUNG UND INNOVATION AUF DEM GEBIET DER WERKSTOFFPRÜFUNG
  67. 67. 66 RT Durchstrahlungsprüfung Stufe 2 Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Erzeugung, Eigenschaften und Wirkung von Röntgen- und Gammastrahlung • Strahlengeräte • Filmeigenschaften/Filmsystemklassifizierung • Filmverarbeitung • Einflussgrößen auf die Bildqualität • Bildgüteprüfkörper nach EN 462-1; EN 462-2 • Belichtungsdiagramme • Schweißnahtprüfung nach Norm • Gussteilprüfung nach EN 12681 • Sondertechniken • Schweißnahtunregelmäßigkeiten • Gießverfahren und ihre Fehlererscheinungen • Schweißnaht- und Gussunregelmäßigkeiten im Durchstrahlungsbild • Prüfung anderer Werkstoffe als Stahl • Erstellen einer Prüfanweisung • Protokollierung • Aufnahmequalität, Betrachtungsbedingungen, Checkliste • Bewertung von Schweißnähten • Auswerteprotokoll • Gussfehlerbewertung nach Regelwerken • Problematik der Bewertung • Regelwerke Dieser Kursus vermittelt in insgesamt 80 Stunden durch Vorträge und praxisbezogene Übungen eine Vertiefung der Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Durchstrahlungsprüfung. Termine: siehe Seite 18 f. Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Gebühren: siehe Seite 68
  68. 68. XXL-COMPUTERTOMOGRAPHIE Z E R S T Ö R U N G S F R E I E P R Ü F U N G A N G R O S S E N O B J E K T E N Vollständige Prüfung übergroßer Objekte ohne Zerlegung Hohe Durchdringungsfähigkeit durch Hochenergie (9 MeV) Angewendete Verfahren: Radioskopie 3D-Computertomographie Laminographie Maximale Objektgröße bei 3D-CT: 3 m Durchmesser 5 m Höhe 3 t Gewicht Strukturerkennbarkeit bis 400 µm Erfahren Sie mehr unter www.iis.fraunhofer.de/xxl F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R I N T E G R I E R T E S C H A LT U N G E N I I S E N T W I C K L U N G S Z E N T R U M R Ö N T G E N T E C H N I K E Z R T
  69. 69. 68 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Erstellen eines Belichtungsdiagramms • Wahl der Aufnahmeanordnungen • Sondertechniken • Kontrollmaßnahmen bei der Filmverarbeitung • Kontrollmaßnahmen bei der Filmauswertung (Anwendung der DIN EN 25 580) • Kontrollmöglichkeiten der Protokollangaben zur Prüftechnik • Praktische Beispiele (Filme) zur Erkennung typischer Strukturen und Fehler bei der Schweißnaht- und Gussprüfung • Vorgehensweise bei der Fehlerklassifizierung: Anwendung von Katalogen, Normen und Regelwerken • Fehlerbewertung mit und ohne Hilfsmittel Im RT 2 Praktikum werden die im Kursus erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten intensiv vertieft und es wird auf die Qualifizierungsprüfung vorbereitet. Ein Schwerpunkt hierbei ist die selbstän- dige Filmauswertung. RT Durchstrahlungsprüfung Stufe 2 Praktikum Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus RT 2 K 2.879,00 € 2.447,00 € 10 Tage Praktikum RT 2 P 1.597,00 € 1.358,00 € 3,5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat RT 2 Q 1.002,00 € 851,00 € 1,5 Tage Termine: siehe Seite 18 f. Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  70. 70. 69 Durchstrahlungsprüfung RI Filmauswertung von Schweißnahtaufnahmen Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Eigenschaften, Entstehung und Schwächung von Röntgen- und Gammastrahlung • Filmeigenschaften, Filmklassifizierung und Filmverarbeitung • Aufnahmegeometrie, Bildqualität • Unregelmäßigkeiten in Schweißverbindungen nach ISO 6520 • Schweißnahtprüfung nach Norm • Bildqualität/Auswertebedingungen • Auswertung von Schweißnahtaufnahmen nach EN-Norm • Bewertung von Schweißnahtunregelmäßigkeiten nach geltendem Regelwerk Dieser Kursus vermittelt in 56 Stunden einen Ausschnitt aus der Stufe-2-Qualifikation zur Filmauswer- tung von Durchstrahlungsaufnahmen. Er richtet sich an Schweißaufsichtspersonal und Abnehmer, die Durchstrahlungsaufnahmen bewerten. In diesem Kursus werden die Planung, Durchführung sowie die Beaufsichtigung von Durchstrahlungsprüfungen nicht thematisiert (siehe dazu RT 2). Hinweis: Die Kursusschwerpunkte sind die Erkennung, Klassifizierung und Bewertung von Unregelmäßig- keiten in Schweißnähten. Der Kursus ersetzt nicht die Stufe 2 der Durchstrahlungsprüfung nach DIN EN ISO 9712. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus RI K 2.039,00 € 1.733,00 € 7 Tage Prüfung inkl. Zertifikat RI Q 653,00 € 555,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 19 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  71. 71. 70 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 TT Infrarotthermografie Stufe 1 Kursus Ausbildungsinhalte • Definitionen der Thermografie • Grundbegriffe der Temperatur • Temperatur- und Feuchtemessung • Thermische Strahlung • Grundbegriffe der Strahlung • Aufbau der thermischen Kamera • Infrarotoptik • Thermografische Detektoren • Verarbeitung des thermischen Bildes • Anregungsarten • Anwendungen aktive Thermografie • Anwendungen Bauthermografie • Anwendungen Elektrothermografie • Anwendungen Industriethermografie • Ermessen und Bewältigen einer Situation • Dokumentation, Prüfanweisung, Prüfbe- richt • Arbeitssicherheit Der 5-tägige Kursus richtet sich an Einsteiger in die Infrarotthermografie. Er vermittelt in Vorträgen und Übungen Grundkenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Thermografie. Durch seine Geräte- neutralität und Orientierung an den Bedürfnissen der Industrie ist er sowohl für Bediener von Thermografiesystemen als auch zum ersten Kennenlernen der Problematik der aktiven und passiven Thermografie geeignet. Die Thermografie ist ein Verfahren zur berührungslosen Erfassung und Auswertung, der für das menschliche Auge unsichtbaren thermischen Strahlung, der sogenannten Infrarotstrahlung, eines Objektes oder Körpers. Bei der aktiven Thermografie wird ein Wärmefluss im Prüfobjekt angeregt. Dadurch werden Defekte im Bauteil sichtbar. Anwendung findet die Thermografie in der Forschung, der Fertigung, der Produktionsvorbereitung, der Abnahme und der vorbeugenden Instandhaltung. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus TT 1 K 1.831,00 € 1.557,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat TT 1 Q 888,00 € 755,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 19 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  72. 72. Q-DAS® GmbH Co. KG TEQ® GmbH Eisleber Str. 2 69469 Weinheim Tel. 06201/3941-15 www.teq.de www.q-das.de Training - Beratung - Coaching - Software Unser vollständiges Programm finden Sie auf unserer Homepage www.teq.de oder fordern Sie es an unter office@teq.de TEQ Training Consulting GmbH Experts in Statistics | Institut für Management und Fertigungsmesstechnik | Six Sigma Academy  Statistische Methoden  Six Sigma  Design for Six Sigma  Fertigungsmesstechnik  Managementsysteme und -methoden - Lean Management - Qualitätsmanagement - Qualitätstechniken - Umweltmanagement - Projektmanagement Fertigungsmesstechnik  Softwareanwendungen - qs-STAT® - procella® - destra® - solara.MP - MINITAB® Ein Unternehmen der Q-DAS Gruppe
  73. 73. 72 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Der 5-tägige Kursus richtet sich an Absolventen des Stufe 1 Kursus und Fachleute mit Grundkennt- nissen auf dem Gebiet der Infrarotthermografie. Er wendet sich besonders an künftige Fachleute der aktiven Thermografie und vermittelt vertiefende Kenntnisse auf dem Gebiet der Thermodynamik. In speziellen Vorträgen werden Kenntnisse über die Anregungsarten und -techniken sowie die Geräteauswahl vermittelt. Ausbildungsinhalte • Grundlagen der Thermografie • Umgebungsbedingungen • Passive und aktive Thermografie • Arbeitssicherheit und Umweltschutz • Optische Anregung • Mechanische Anregung • Andere Anregungen • Prüfanweisung und Dokumentation • Wärmetransport, Diffisivität und Effusivität • Thermische Wellen • Optisch angeregte Lockin Thermografie • Impulsthermografie • Aufbau optisch angeregter Systeme • Geräteparameter • Gerätetechnik • Ermessen und Bewältigung einer Situation Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus TT 2 K A 1.842,00 € 1.566,00 € 5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat TT 2 Q A 888,00 € 755,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 20 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen TT Infrarotthermografie Stufe 2 Sektor A (aktive Infrarotthermografie) Kursus
  74. 74. NEUORDNUNG DER PRÜFTECHNISCHEN BERUFE Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin Fachrichtung Systemtechnik ab 1. AUGUST 2013  Neue Perspektiven • eigenständiges Berufsprofil zur gezielten Nachwuchssicherung für die zerstörungsfreie Prüfung • attraktive Ausbildung mit interessanten Berufschancen und Entwicklungsmöglichkeiten • innovatives Bildungskonzept, das Berufsausbildung und ZfP-Zertifizierung effizient verknüpft  Umfassender Nutzen • passgenaue Qualifizierung für die zerstörungsfreie und mobile Prüfung an Komponenten, in technischen Anlagen und Systemen • erfahrene Fachkräfte, die vor Ort und auf Baustellen flexibel, routiniert und professionell agieren INFORMATIONEN Informationen zu diesem neuen Ausbildungsberuf und die Ausbildungsordnung erhalten Sie von Ihrer Industrie- und Handelskammer sowie über die Webseite der DGZfP unter: www.dgzfp.de/nachwuchsförderung
  75. 75. 74 UT Ultraschallprüfung Stufe 1 Kursus Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Grundbegriffe • Ultraschallprüftechniken • Digitale Ultraschallprüfgeräte und Entfer- nungsjustierung • Aufbau und Schallfelder von Senkrecht- prüfköpfen • Wanddickenmessung und SE-Prüfköpfe • Blechprüfung und Halbwertsmethode • Empfindlichkeitsjustierung für die Senk- rechteinschallung • Dokumentation (Blechprüfung) • Reflexion und Brechung • Aufbau und Schallfelder von Winkelprüf- köpfen • Grundlagen der Schrägeinschallung • Fehlerdreieck • Entfernungsjustierung mit Winkelprüf- köpfen • Tauchtechnik • Dokumentation (Schweißnahtprüfung) • Vergleichslinien (DAC) - Methode • Prüfanweisungen • Objektkunde Schweißverbindungen, Guss- und Schmiedestücke • Prüftechniken für Schweißverbindungen, Guss- und Schmiedestücke • Kenngrößen des Prüfgegenstandes • Auflösungsvermögen • Neben- und Zusatzechos • Objektkunde und Prüftechniken für Schmiedestücke Die Ultraschallprüfung ist ein Volumenverfahren zur zerstörungsfreien Prüfung. Sie dient dazu, Inhomogenitäten aller Art sowohl im gesamten Querschnitt als auch auf den Oberflächen von Prüfgegenständen aus schallleitfähigen Werkstoffen aufzufinden. Das Verfahren beruht auf der Wechselwirkung zwischen einem in den Prüfgegenstand eingebrachten Ultraschallimpuls und dessen Reflexion, Abschattung, Brechung oder Schwächung beim Auftreffen auf Grenzflächen, Fehler bzw. die Oberfläche eines anderen Werkstoffes. Diese Beeinflussung kann in Impuls-Echo-Technik oder Durchschallungstechnik gemessen werden und dient dem Nachweis von Fehlern sowie der Bestimmung der Lage, Form und Größe. Laufzeitmessungen ermöglichen auch die Messung von Wanddicken und Werkstoffkennwerten. Termine: siehe Seite 20 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Gebühren und Unterrichtszeit: siehe Seite 75
  76. 76. 75 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Ausbildungsinhalte • Handhabung der Ultraschallprüfgeräte und des Zubehörs • Justierung der Ultraschallprüfgeräte • Ortung mit Senkrecht- und Schrägeinschallung • Längenmessung mit der Halbwertsmethode • Echohöhenbewertung mit DAC und Einzelreflektormethode • Schweißnahtprüfung • Wanddickenmessung • Blechprüfung • Schmiedestückprüfung • Dokumentation Im UT 1 Praktikum werden die im Kursus erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten intensiv vertieft und es wird auf die Qualifizierungsprüfung vorbereitet. Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus UT 1 K 2.699,00 € 2.294,00 € 10 Tage Praktikum UT 1 P 1.095,00 € 931,00 € 3,5 Tage Prüfung inkl. Zertifikat UT 1 Q 718,00 € 610,00 € 1,5 Tage Termine: siehe Seite 20 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen Ultraschallprüfung UT Praktikum Stufe 1
  77. 77. 76 Ausbildung und Qualifizierungsprüfung entsprechen DIN EN ISO 9712 Der kombinierte UT 1 Kursus bietet die Möglichkeit die Ausbildung parallel nach DIN EN ISO 9712 und DIN EN 4179 zu absolvieren. Teilnehmer am Kursus UT 1 K Ia haben die Möglichkeit nach zehn Tagen die Prüfung nach DIN EN 4179 abzulegen. Das Besondere ist, dass durch gezielte Übungen im Bereich der in der Luftfahrt verwendeten Werkstoffe wie Titan, Aluminium, CFK und GFK sowie anderer Prüfköpfe mit unterschiedlichen Frequenzen eine Kombination beider Kurse möglich ist. Zudem sind auch die Physik und die Grundlagen der Ultraschallprüfung gemeinsame Themen. Die Zeiteinsparung ist hoch und beträgt für die kombinierte Ausbildung zwei Wochen. Teilnehmer, die die Qualifikation nach beiden Normen anstreben, nehmen am Kursus UT 1 K ISO 9712/EN 4179 teil, absolvieren die Prüfung UT 1 Q Ia und besuchen im Anschluss das Praktikum UT 1 P sowie die Prüfung UT 1 Q. Ausbildungsinhalte • Grundbegriffe • Ultraschallprüftechniken • Digitale Ultraschallprüfgeräte und Entfernungsjustierung • Ultraschallerzeugung - Piezoelektrischer Effekt • Wanddickenmessung • Blechprüfung • Kenngrößen des Prüfgegenstandes • Reflexion und Brechung • Empfindlichkeitsjustierung • Dokumentation Senkrechtprüfköpfe • Grundlagen und Besonderheiten der Schrägeinschallung ildungsinhalte • Winkelprüfköpfe • Fehlerdreieck • Entfernungsjustierung mit Winkelprüf- köpfen • Dokumentation Winkelprüfköpfe • Vergleichslinien • Prüfanweisungen • Faserverstärkte Konstruktionsstoffe: Definitionen, Aufbau und Eigenschaften • Arten der Faserverstärkung • Laminate und Stickstoffe • Bauarten und Anwendungen • Ultraschallprüfen von CFK- Verbindungen UT Ia Ultraschallprüfung Stufe 1 Kursus nach DIN EN 4179 (Sektor Ia) Bezeichnung Standardgebühr Gebühr korp. Mitglieder Dauer/Tage Kursus UT 1 K Ia 2.699,00 € 2.294,00 € 10 Tage Prüfung UT 1 Q Ia 780,00 € 663,00 € 1 Tag Termine: siehe Seite 21 Teilnahmevoraussetzungen: siehe Seite 146 f. Unterrichtszeit: 08:00 – 17:00 Uhr, inkl. Pausen
  78. 78. Für alle Fälle. Ultraschallprüftechnik von GE. Wir haben unser Portfolio in der Ultraschall­ prüftechnik erweitert: ultraportabel kommt das neue USM Go+ daher und hat dabei doch aus­ gezeichnete Ultaschallleistung zu bieten. Eine breite Palette an Tischgeräten mit großem und kleinem Bildschirm, mit konventioneller oder Phased­Array­ Technik, ein­ oder mehrkanalig, in verschiedenen Versionen für unterschiedliche Anwendungen, steht natürlich ebenso bereit. Schließlich bieten wir mit dem USM Vision die Komplettlösung für die Schweißnahtprüfung zur Steigerung der Produktivität – für den Einsatz in der Fertigung von Rohrsystemen. Für jede Prüfaufgabe die richtige Antwort. Informieren Sie sich. www.ge-mcs.com

×