Voraussetzungen für den Übertritt
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Voraussetzungen für den Übertritt

on

  • 1,271 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,271
Views on SlideShare
584
Embed Views
687

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

3 Embeds 687

http://pirckheimer-gymnasium.de 348
http://www.pirckheimer-gymnasium.de 333
http://pirckheimer-gymnasium.dev 6

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Voraussetzungen für den Übertritt Presentation Transcript

  • 1. Gymnasium
    • Das achtjährige Gymnasium umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 12 und führt zum Abitur (allgemeine Hochschulreife)
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Nach der 10.Klasse wird der mittlere Bildungsabschluss (Oberstufenreife) erreicht.
    • Es vermittelt eine vertiefte Allgemeinbildung, fördert das fächerübergreifende, abstrakte und problemlösende Denken und bereitet auf ein Hochschulstudium vor.
  • 2. Geeignet für den Besuch des Gymnasiums sind Schülerinnen und Schüler, die
    • geistig besonders beweglich und phantasievoll sind
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • gern, schnell, zielstrebig und differenziert lernen
    • ein gutes Gedächtnis haben
    • bereit sind, sich ausdauernd und unter verschiedenen Blickwinkeln mit Denk- und Gestaltungsaufgaben auseinanderzusetzen
  • 3.
    • www.schulberatung.bayern.de
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 4. Hilfen für die Entscheidungsfindung
    • Wichtige Kriterien sind z.B.
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
      • Textaufgaben bereiten kein Problem
      • Es können auch Aufgaben gelöst werden, die noch nicht genauso geübt worden sind
    • Sprachkompetenz: (Beispiele)
      • Aufsätze weisen einen großen Wortschatz auf
      • Aufsätze sind im Ablauf logisch aufgebaut
      • Das Kind liest gerne und von sich aus
    • Mathematische Kompetenzen (Beispiele)
  • 5. Hilfen für die Entscheidungsfindung
    • Arbeitsweise: (Beispiele)
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
      • Das Kind erledigt seine Hausaufgaben selbständig und zügig
      • Gibt nicht gleich auf, versucht es mit anderen Lösungswegen
      • Es lernt auf Proben rechtzeitig und pflichtbewusst
    • Interesse und Einstellungen: (Beispiele)
      • Das Kind hat kaum Angst in Proben zu versagen
      • Es geht gerne zur Schule
      • Es kann auch schlechte Noten verkraften
  • 6. Hilfen für die Entscheidungsfindung
    • Bitte bedenken Sie:
    Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Sind die Noten für das Übertrittszeugnis mit Hilfe von Nachhilfe entstanden, wird diese Nachhilfe auch die weiteren Jahre – wahrscheinlich in mehreren Fächern – notwendig sein
    • Ständiger Ärger oder Angst wegen Noten belasten nicht nur das Kind sondern die ganze Familie
  • 7. Ausbildungsrichtungen Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Im Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium werden ab der Jahrgangsstufe 8 vertieft die Fächer Physik und Chemie unterrichtet und ab der Jahrgansstufe 9 zusätzlich das Fach Informatik eingeführt. Ergänzt werden die Fächer Chemie und Physik durch jeweils eine sog. Profilstunde in Form von Übungen im eigenständigen Experimentieren und Präsentieren von Ergebnissen .
    • Diese Ausbildungsrichtung ist für Schüler gedacht, die naturwissenschaftlich begabt und technisch interessiert sind .
  • 8. Ausbildungsrichtungen Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Das Sprachliche Gymnasium wendet sich vor allem an sprachbegeisterte Schüler.
    • Im Sprachlichen Gymnasium erlernen die Schüler nach Englisch als erster Fremdsprache und Latein oder Französisch als zweiter Fremdsprache in der 6.Klasse ab der 8.Jahrgangstufe eine dritte Fremdsprache . (Französisch, Spanisch oder Italienisch)
  • 9. Ausbildungsrichtungen Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasium werden je nach Profil die Fächer Wirtschaft und Recht sowie Wirtschaftsinformatik einerseits und Sozialkunde sowie die Sozialpraktische Grundbildung andererseits als Schwerpunkte gesetzt
  • 10.
    • Erwähnt werden müssen auch noch
    Ausbildungsrichtungen Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Das Musische Gymnasium
    • Neben Deutsch stehen die Fächer Musik und Kunst im Vordergrund. Musik ist in allen Jahrgangsstufen Vorrückungsfach
  • 11. Das Humanistische Gymnasium Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
    • Am Humanistischen Gymnasium, der klassischen Form des Sprachlichen Gymnasiums, stehen die alten Sprachen Latein und Griechisch (neben Englisch) im Mittelpunkt.
  • 12. Stundentafeln Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 13. Stundentafeln Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 14. Stundentafeln Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 15. Stundentafeln Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 16. Stundentafel für die Klassen 5-7 in allen Ausbildungsrichtungen Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 17. Aufspaltung in 4 Ausbildungsrichtungen ab Jahrgangstufe 8 Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 18. Aufspaltung in 4 Ausbildungsrichtungen ab Jahrgangstufe 8 Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 19. Stundenplanbeispiel Klasse 5 Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 20. Stundenplan der Ganztagsklasse am PGN Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium Voraussetzung für die Anmeldung ist ein Beratungsgespräch Termine ab 27.02.12
  • 21. Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium
  • 22. Ein gutes Händchen bei der Entscheidung Ulrike Ringlein Informationen zum Übertritt auf das Gymnasium