• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
DEIN JW - Ausgabe 1 - Dezember 2013
 

DEIN JW - Ausgabe 1 - Dezember 2013

on

  • 432 views

DEIN JW ist das neue Verbandsmagazin des Bezirksjugendwerk der AWO Hannover e.V.

DEIN JW ist das neue Verbandsmagazin des Bezirksjugendwerk der AWO Hannover e.V.

Statistics

Views

Total Views
432
Views on SlideShare
325
Embed Views
107

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

5 Embeds 107

http://www.dein-jugendwerk.de 59
http://dein-jugendwerk.de 25
http://www.bezirksjugendwerk-hannover.de 15
https://www.facebook.com 7
https://m.facebook.com&_=1385628259634 HTTP 1

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    DEIN JW - Ausgabe 1 - Dezember 2013 DEIN JW - Ausgabe 1 - Dezember 2013 Document Transcript

    • DEINJW V ER BA ND S MAGA ZIN BEZIR KS J U G E N D W E R K D E R AW O H A N N O V E R • Au s g a be 1 • D e ze mbe r 2 0 1 3 • GR ATIS MACH MIT! Wir suchen dich... Rückblick 2013 FREIZEITEN SEMINARE UMZUG LAG GRÜNDUNG 2014 im Jugendwerk: Das neue Programm Mixed Pickles • FERIENANGEBOT in Spanien & Co • MACH MIT 2014: Werde Teamer! • Die mobile Spieleaktion • Mitreden & Spenden • GEWINNSPIEL • Spiele und Methoden • WIR das JW
    • DEINJW • DEZEMBER2013 DEINJW Inhalt 04 03 Grußwort 04 Der Rückblick 2013 06 Jetzt reden wir... 08 DEIN Jugendwerk stellt sich vor 09 Mixed Pickles - Die LesBiSchwule Ausgabe 1 • Dezember 2013 • KONTAKT: BEZIRKSJUGENDWERK DER AWO HANNOVER e.V. Körtingsdorfer Weg 8 30455 Hannover 10 Jugendgruppe im Herzen Hannovers 10 Ferienangebot 2014 12 Seminarangebot 2014 Tel : 0511-4952175 Fax : 0511-4952176 info@dein-jugendwerk.de Ansprechpartner: Wibke Behlau Fanny Synycia 14 MACH MIT! - Deine Seite 16 Spiele und Methoden 18 Unsere mobile Spieleaktion 19 BV der AWO Hannover 20 Rätseln & Gewinnen Vorstand: 1. Vorsitzende: Annika Isabelle Schmuck Redaktion: Wibke Behlau Fanny Synycia Annika Isabelle Schmuck Christoph Lemberger Design: Christoph Lemberger 12 www.dein-jugendwerk.de www.facebook.com/ deinjugendwerk 19 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Vielmehr haben wir uns dafür entschieden, sämtliche Schreibweisen nebeneinander zu nutzen. 2 09
    • DEINJW • DEZEMBER2013 GRUßWORT Hallo wir sind da! Wir freuen uns, dir nach vielen Redaktionssitzungen und einigen Litern Kaffee die erste Ausgabe unseres neuen Verbandsmagazins zu präsentieren. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Wir haben gemeinsam mit dem Vorstand die inhaltliche Neuausrichtung des Jugendwerks vorangebracht und sind in schöne neue Büros umgezogen. Du kennst uns nicht? Wir sind Wibke Behlau und Fanny Synycia und übernehmen die hauptamtlichen Tätigkeiten im Bezirksjugendwerk Hannover. Wir betreuen die Freizeiten und Seminare, stellen Projekte auf die Beine, lesen deine E-Mails und bearbeiten Anfragen am Telefon, wir sind dein Ansprechpartner im Büro. Außerdem sind wir die rechte Hand des Vorstands und vertreten das BJW auf Sitzungen und Ausschüssen. Besuch uns doch mal im Büro und lerne uns und das Jugendwerk bei einer Tasse Kaffee oder Tee kennen. Wir würden uns freuen :) Fanny & Wibke 3
    • DEINJW • DEZEMBER2013 DASWAREINJAHR JUGENDWE 2013 - Das war ein Jahr! Das Jahr 2013 brachte viele Veränderungen für das Bezirksjugendwerk Hannover e.V. mit sich. Wir blicken in diesem Bericht noch einmal zurück auf lustige, spannende und arbeitsreiche 365 Tage im Jugendwerk! Als Vorstand standen wir vor vielen Herausforderungen. Durch die Auflösung des Landesjugendwerkes mussten wir uns auf einmal mit der Abwicklung des Landesjugendwerks und der Neugründung einer LAG sowie der Einstellung von Mitarbeiterinnen beschäftigen. Die Pflege des alltäglichen Verbandslebens stand aber natürlich nach wie vor im Mittelpunkt. Mit Wibke Behlau setzen wir auch in der Zukunft auf eine qualifizierte Sozialpädagogin, die bereits während ihrer Beschäftigung beim Landesjugendwerk mit einem Teil ihrer Stunden für das Bezirksjugendwerk freigestellt war und so das BJW schon kannte. Zusätzlich wurde Fanny Synycia mit einer halben pädagogischen Stelle für die Arbeit im Bezirksjugendwerk gewonnen. Räumlich näherten wir uns im Frühjahr den Bezirksverband der AWO, unserem Mutterverband. Wir packten unsere sieben Sachen in der Claudiusstrasse und sind zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen in den Körtingsdorfer Weg direkt neben dem Bezirksverband eingezogen. Die neuen Räumlichkeiten bieten neben zwei Büroräumen und einem Materiallager endlich auch einen Gruppenraum für die Ehrenamtlichen und für gemütliche Gruppenabende, Vorbereitungstreffen und Vorstandssitzungen. Durch die Auflösung des Landesjugendwerkes hat das BJW die Aufgabenbereiche “Seminare“ und “Ferienfreizeiten“ dazu gewonnen und wir standen vor der Herausforderung selbständig ein eigenes Programm für den Bezirk Hannover zu gestalten und anzubieten. Und so viel kann gesagt werden: Unser Jahresprogramm war ein großer Erfolg und eine Bereicherung für das Bezirksjugendwerk! Im Sommer waren wir mit ca. 30 Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren in Spanien an der Costa Brava und mit 8 Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren zur trinationalen Begegnung auf Ouessant in Frankreich. Außerdem waren wir mit unserem Projekt “Camps on Tour“ in HannoverSchulenburg und Bockenem im Landkreis Hildesheim zu Gast und boten für Kids zwischen 8 und 11 Jahren Ferien für den kleinen Geldbeutel. Der Seminarbereich bot neben mehreren Babysitterschulungseinheiten und einer Jugendgruppenleiterschullung in Kombination mit dem praxisorientierten Teil der Organisation und Durchführung einer Weihnachtsübernachtung für Kinder noch ein weiteres Hightlight. Bei unserem Krimi-Wochenende in der Eichenkreuzburg wurde kräftig gerätselt, wer bei einem spannenden LiveRollenspiel der Mörder ist und welche dunklen Geheimnisse die anderen Mitspieler verbergen. Auch in der Schulbildung waren wir vertreten und so führten wir mit 80 Haupt- und Realschülern Berufsorientierungsseminare im Harz 4 durch und bereiteten die SchülerInnen auf die Arbeitswelt vor. Als neues Projekt können wir die Mädchengruppe an einer IGS in Hannover vorstellen. Egal ob zusammen kochen, Gipsmasken machen oder Spiele spielen, hier sind Mädels unter sich. Neben all dem Neuen setzen wir natürlich auch auf bewährte Projekte. So hatten wir dieses Jahr wieder einige Einsätze mit unserem Spielmobil und waren mit Schwungtuch, Buttonmaschine und Co unter anderem beim Behördenmarathon zu Gast. Für besonders viel Leben im Jugendwerk sorgten auch wieder die Mixed Pickles. Die sich selbst verwaltende LesBiSchwule Jugendgruppe aus Hannover wird seit 2011 vom Jugendwerk unterstützt und gehört mitlerweile zu einem festen Bestandsteil des Bezirksjugendwerks Hannover. Ein ganzes Jugendwerksjahr zusammenzufassen ist eigentlich unmöglich und sicher haben wir einiges vergessen. Wenn du mehr mitbekommen willst, dann musst du 2014 einfach vorbei schauen und mitmachen! • DEIN VORSTAND Auf den nächsten Seiten findest du Kurzberichte über Aktionen, Fahrten, Seminare und Veränderungen im Jugendwerk aus dem Jahr 2013!
    • DEINJW • DEZEMBER2013 Der Rückblick ERK 2013 NEUE STRUKTUR: DAS NEUE BÜRO KREISVERBÄNDE NEUER SLOGAN LAG GRÜNDUNG OFFICE PARTY NEUE PARTNER DEIN JUGENDWERK Im Frühjahr stellte sich die große Frage: “Wie soll die Vertretung auf Landesebene in Zukunft gestaltet werden, wenn das Landesjugendwerk aufgelöst ist?” Zu einer großen Office Party hat der Vorstand am Ende der Sommerferien alle Jugendwerkler, Seminarund Freizeitteilnehmer, Teamer, Köche, Seminarleiter, Nachbarn und Freunde eingeladen, um das neue Büro bei einem Tag der offenen Tür vorzustellen. Auch wenn wir es immer versuchen, wir können nicht überall sein und brauchen gute Partner, mit denen wir Aktivitäten durchführen können. Diese Erkenntnis war nicht neu, dennoch haben wir sie uns in diesem Jahr besonders zu Herzen genommen. Was lag also näher als die Kooperation mit verschiedenen Kreisverbänden aus- und aufzubauen. Mit den vielen Veränderungen 2013 im Jugendwerk fanden wir, dass es an der Zeit ist unseren alten Slogan “Mit uns in die Zukunft...“ durch “DEIN Jugendwerk“ zu ersetzen. Hierfür trafen sich im Frühjahr 2013 die drei Vorstände der Bezirksjugendwerke Braunschweig, WeserEms und Hannover zu einer gemeinsamen Sitzung und gründeten die LAG (Landesarbeitsgemeinschaft) der Jugendwerke der AWO in Niedersachsen. Hier wird das Jugendwerk ab sofort auf Landesebene vertreten - gemeinsame Aktionen werden ebenso besprochen wie auch die Verteilung etwaiger Zuschüsse oder die Vertretung im Landesjugendring. Die Palette unserer Aktivitäten reichte von der Ausbildung 40 Babysitter in Celle über eine wöchentliche Jugendgruppe, in Hildesheim und einem gemeinsamen Camps on tour in Bockenem (auch LK Hildesheim) bis hin zu der Aktivierung des Spielmobils in Lüneburg und gemeinsamen Planungen von Aktionen im nächsten Jahr. Wir danken den beteiligten Kreisverbänden hiermit für die Zusammenarbeit und freuen uns auf spannende Projekte im nächsten Jahr. Neben Bratwurst und leckerer alkoholfreier Bowle gab es bei der BüroSafari die Möglichkeit unsere neuen Räume zu erkunden und nebenbei noch einige Preise zu gewinnen. Das ist und bleibt eine spannende Zusammenarbeit! 5 Mit “DEIN Jugenwerk“ möchten wir ausdrücken, dass jeder unserer Freunde und Mitglieder die Chance hat, sein persönliches Jugendwerk bei uns zu leben. Egal ob du für dein Leben gern Verbandsarbeit machst, einfach mit uns in die Ferien fahren möchtest oder mit Freude Kinder bei der mobilen Spieleaktion betreust: DEIN Jugendwerk ist so, wie du es lebst und gestaltest!
    • DEINJW • DEZEMBER2013 DASWAREINJAHR Jetzt reden wir... Niemand kann besser über Ereignisse berichten, als die Teilnehmer, Teamer und Seminarleiter vor Ort. Also haben uns genau bei ihnen umgehört und lassen sie aus der Saison 2013 berichten: Was kann es schöneres geben als Sommerferien in Spanien an der Costa Brava? Der Jugendgruppenleiter Erfan (18) war zusammen mit den alten Hasen auf großer Reise und berichtet über seine Erfahrungen in der Praxis: Dieses Jahr durfe ich erstmalig Teil eines Jugendwerk-Teams sein und mit diesem in einer partnerschaftlichen Atmosphäre im Schein der Sonne zusammenarbeiten. Es war mir eine Freude und Ehre zugleich, da ich dort erfahren konnte, wie Spiel und Spaß mit sinnvollen pädagogischen Inhalten verbunden werden können. Das JuLeiCa-Seminar beim Jugendwerk war mir persönlich in der einen oder anderen Situation eine große Hilfe. Auch habe ich vor Ort erst richtig verstanden, wie wichtig meine Erste-Hilfe-Ausbildung ist. Diese ist eine Vorraussetzung für die Beantragung der JugenggruppenleiterCard. Ein weiteres Highlight war sicherlich die deutsch-serbisch-französische Begegnung in Frankreich. Liv (15) schwärmt über ihre Zeit auf Ouessant: Mir hat die trinationale Begegnung sehr gefallen! Es hat mir gezeigt, wie hilfreich und toll es ist, Englisch zu können, weil man sich damit mit fast allen unterhalten kann. Und auch die Abende, an denen die verschiedenen Nationen dargestellt werden, fand ich wirklich lustig und schön! Und dass alle Abende mit einem wunderschönen Sonnenuntergang geendet sind, hat alles abgerundet. Selbst das gemeinsame Abwaschen und Kochen in der Küche mit den anderen war fast Alles in allem hatte ich sehr viel Spaß und würde es jederzeit wieder machen. Wenn ihr teamfähig, ein Gruppenmensch und warmen Temperaturen nicht abgeneigt seid, ist das vielleicht auch für Euch interessant. immer lustig! Ich kann diese trinationale Begegnung nur empfehlen, weil es nicht nur lehrreich, sondern auch wahnsinnig lustig ist... und alle wachsen einem ans Herz! Teilnehmerin Jessica (15) ergänzt weiter: Es war wirklich erstaunlich, dass wir alle in so kurzer Zeit zu einer so tollen Gemeinschaft zusammengewachsen sind. Und wenn es doch mal Kommunikationsprobleme gab, standen uns die Betreuer immer tatkräftig zur Seite. Außerdem haben mir die Spielund Kulturabende gut gefallen. Am Tag war einem nie langweilig, denn entweder waren wir im Workcamp arbeiten, mit der Gruppe unterwegs, haben mit den anderen gespielt, oder die Insel erkundet. Egal, was wir unternahmen, es war immer spannend und spaßig. Wir haben nicht nur neue Einblicke in andere Kulturen gewonnen, sondern auch neue Freunde gefunden, mit denen wir heut noch in Kontakt stehen. Auch die Polizei war im Einsatz und zeigte beim “Camp on Tour“ in Bockenem wie Fingerabdrücke gesichert werden. Teamer Benjamin (21) freut sich über die Öffentlichkeitsarbeit der örtlichen Wache: 6
    • DEINJW • DEZEMBER2013 DASWAREINJAHR Das war ein spannendes Abenteurzeltlager mit viel Aktion und einigen Überraschungen! Wir bekamen Besuch von der Polizei, die uns zeigte, wie man Spuren sichert und eine Spritztour mit den Streifenwagen anbot. Außerdem sind in der Nacht unsere Zelte bei einem großen Unwetter weggeflogen und wir mussten in das benachtbarte Sportheim flüchten. Für die Kids war es ein großes Abenteuer, welches gar nicht in unsem Konzept stand, aber am nächsten Tag bei wieder sonnigen 22 Grad im Schwimmbad für viel Gesprächsstoff sorgte. Wenn das kein Abenteuercamp war, dann weiß ich auch nicht weiter... Im November führten fünf Seminarleiter vom Jugendwerk den 9. Jahrgang einer Oberschule im Kreis Hildesheim zwei Wochen lang durch ein Berufsorientierungsseminar. Nora (22) gibt seit einigen Jahren Seminare für das Jugendwerkund und spricht über den Spaß in den Einheiten: Ich war bei BOS als Semiarleiterin dabei und es war spannend und anstrengend zu gleich. Mit 12 Jugendlichen habe ich an ihrem Profil gearbeitet, ihre Berufswünsche erörtert und mit ihnen über ihre Stärken und Schwächen gesprochen. Wir haben mit jeden Teilnehmer ein individuelles Bewerbungsgespräch geführt und beim Accessment-Center wurden sie auf Herz und Nieren geprüft. Die Schüler haben super mitgearbeitet und tolle Eignungsteste geschrieben. Natürlich musste all die Mühe auch belohnt werden und der Tagesausflug nach Braunlage zum Schlittschuhfahren hat für einen kühlen Kopf gesorgt. Ich freue mich schon auf das nächste BOS und neue spannende Berufswünsche. 7
    • DEINJW • DEZEMBER2013 DEINJW Wir stellen uns vor... Wer ist das Jugendwerk eigentlich? Du möchtest wissen, wer wir sind? Diese Frage kann man schlecht mit ein oder zwei Sätzen beantworten aber wir versuchen dir, mit einigen Stichpunkten mehr über das JW zu erzählen. • … schaffen gemeinsame Bildung! WIR ... • … sind ein unabhängiger, selbständiger und demokratischer Kinderund Jugendverband, in dem sich jede und jeder mit eigenen Ideen einbringen kann - quasi ein bunter Bauchladen mit vielen tollen Inhalten! • …fördern und unterstützen die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit an der Basis vor Ort! • … setzen auf die Werte Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Gleichheit und Toleranz! • …können Schulen mit unseren vielfältigen Projekt-Ideen bereichern! • … treten ein für eine Gesellschaft, in der Kinder und Jugendliche wirklich beteiligt werden! • … sind ein Verband, in dem Mädchen wie Jungen und Frauen wie Männer gleichermaßen mitmischen! • … helfen Kindern und Jugendlichen, selbstbestimmte Persönlichkeiten zu werden! Raum für • ... kooperieren mit der AWO, befreundeten Verbänden und allen, die sonst noch so ticken wie wir! • …ermöglichen interkulturelle Begegnungen und fördern internationalen Austausch! • …geben jungen Menschen die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und sich auszuprobieren - hier und im Rest der Welt! • …wollen uns und andere stark machen gegen rechts! Wieso “DEIN Jugendwerk” ? Wir sind DEIN Jugendwerk, weil wir allen jungen Menschen die Möglichkeit bieten wollen, eigene Ideen und Wünsche einzubringen. Jede und Jeder hat hier die 8 Chance mitzumachen, auch DU! Doch auch hier sind Grenzen gesetzt – Fremdenfeindliches und Gewaltverherrlichendes lehnen wir strikt ab, ebenso wie die Ausgrenzung von anderen. Wo finde ich das Jugendwerk? Das Jugendwerk ist in ganz Deutschland zu finden. Wir, das Bezirksjugendwerk, sind im ganzen Bezirk Hannover unterwegs und unsere Aktionen sind sowohl in Hannover vor Ort, als auch zum Beispiel in Celle, Hildesheim oder Lüneburg. Unser Büro findest du in Hannover, direkt neben dem Bezirksverband der Awo. In der Ferienzeit sind wir aber auch mal in Spanien, Polen oder Frankreich unterwegs. Im World Wide Web sind wir auf unserer Homepage www.dein-jugendwerk oder unter www.facebook.com/ deinjugendwerk zu finden . Mach einfach die Augen auf, wir sind da und warten auf dich! Dein Jugendwerk
    • DEINJW • DEZEMBER2013 Mixed Pickles LesBiSchwule Jugendgruppe Hallo allesamt! Wir sind die LesBiSchwule Jugendgruppe aus Hannover Linden. Entstanden sind wir im Knackpunkt – einem ehemaligen Kontaktcafe für lesbische und schwule Jugendliche in Hannover. Nach der Auflösung des Knackpunktes im Jahr 2011 fanden wir beim Bezirksjugendwerk der AWO Hannover e.V. eine neue Heimat und freuen uns seitdem über die Kooperation. Bei uns treffen sich LesBiSchwule Jugendliche im Alter von 14-27 Jahren um etwas zu unternehmen und gemeinsam Spaß zu haben. Wir veranstalten jeden Freitag ein bunt gemischtes Programm von gemeinsamen Gesellschaftsspielen und Kochaktionen bis hin zu der alljährlichen Halloweenfeier und dem „Day of Siencing People“ – einem Wettbewerb zum Mitmachen für alle musischen und kreativen Köpfe, bei dem jede und jeder die Möglichkeit hat, einen eigenen Beitrag auf einer Bühne vorzuführen – vom Tanzen über das Singen bis hin zu Kampfkunst und Theater ist alles erlaubt. Im letzten Jahr haben wir den thematischen Schwerpunkt „Mediennutzung“ bearbeitet – durch das vom Land Niedersachsen geförderte Projekt „Go online“ war es uns z.B. möglich, verschiedene Seminare zu dem Thema durchzuführen. Wir haben uns in dem Projekt gefragt, ob und welche Auswirkungen unsere Sexualität auf die Mediennutzung hat und ob und wie wir uns im Internet outen wollen und können. Außerdem haben wir uns beim Christopher Street Day vorgestellt und ihn noch ein bisschen bunter gemacht. • Das Orga Team Anne, Stevie & Kevin Mehr Infos online: mixed-pickles-hannover.de Du möchtest direkt mit uns Kontakt aufnehmen? Wir, die Mixed Pickles, beim Christopher Street Day 2013 in Hannover mixed-pickles-hannover@web.de 9
    • DEINJW • DEZEMBER2013 FERIEN VOR DER HAUSTÜR DU WILLST IN DEN FERIEN NICHT SO WEIT WEG FAHREN? DU WILLST ANDERE KINDER AUS DEINER UMGEBUNG KENNEN LERNEN? Dann haben wir was für Dich! Unter dem Motto: „Ferienspaß muss nicht weit weg sein!“ werden wir im Jahr 2014 mit unserem mobilen Zeltcamp wieder verschiedene Orte anlaufen und dort mit Kindern und Jugendlichen für wenig Geld eine tolle Zeit verbringen. Die Camps richten sich in erster Linie an TeilnehmerInnen aus der Region, in der das Camp statt findet. Es ist aber auch Kindern aus anderen Regionen offen. Thematisch werden wir uns wieder einiges einfallen lassen – sei es Harry Potter, Zirkus oder Abenteuer Hüttenbau – Vieles ist möglich – lasst Euch überraschen! Im Jahr 2014 planen wir Camps in Schulenburg, Celle, Hildesheim, Lüneburg und anderen Orten. Die genauen Termine und weitere Infos findest du ab Mitte Januar auf unserer Homepage: www.dein-jugendwerk.de . 10
    • DEINJW • DEZEMBER2013 FERIENANGEBOT Ferien im Jugendwerk - das bedeutet Spaß, Action und Kultur - kurzum: eine sinnvolle und abwechlungsreiche Freizeitgestaltung für einen bezahlbaren Preis. Bei uns gibt es kein fertiges Programm. Die Kinder und Jugendliche können und sollen aktiv mitbestimmen und mitgestalten. Eigene Ideen und Wünsche in Kombination mit den Vorschlägen der Teamer/-innen und einigen Highlights sorgen für die perfekte Freizeit, für die jeder (mit-)verantwortlich ist – vom Kochen bis zur Programmgestaltung. Bei unseren internationalen Begegnungen und Workcamps ist das Programm zum Teil schon vorher geplant, es bestehen aber auch hier viele Möglichkeiten, eigene Wünsche und Ideen einzubringen. Unsere Teamer/-innen engagieren sich ehrenamtlich und sind keine Profis, dafür aber speziell für diese Aufgabe geschult und haben meist langjährige Erfahrung. Sie sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Feiern, Lachen, Party machen gehören zum Urlaub dazu. Alkoholmissbrauch, Drogen, Gewalt und Abwertung anderer werden bei uns nicht geduldet. Bei finanziellen Problemen kann man im JW eine Beratung bzgl. Zuschüssen erhalten. S’Agaró - Spanien Trinationales Camp 18.08. - 31.08.2014 23.08. - 31.08.2014 S’Agaró - Costa–Brava - Spanien In diesem Sommer bieten wir eine deutsch-serbischfranzösische Jugendbegegnung in Niedersachsen an. Den Rahmen für die Begegnung bildet das gemeinsame Workcamp, in dem die Jugendlichen zusammen an einem ökologischen Projekt arbeiten. Das gegenseitige Kennenlernen und die Arbeit am gemeinsamen Projekt stehen im Mittelpunkt. Für die Teilnahme sind keine besonderen Kenntnisse nötig außer Lust auf Neues, Interesse am Austausch und anderen Ländern und Kulturen. (Diese Begegnung wird gefördert durch das Deutsch-Französische In diesem Jahr geht es an die wunderschöne Costa Brava. In S´Agaró – 100 km nördlich von Barcelona – werden wir in vier Reihenhäusern mit großem Garten die Zeit verbringen, den nahen Strand mit den traumhaften Buchten genießen und auch einen Ausflug nach Barcelona unternehmen. Wir verpflegen uns selbst – alle helfen mal mit und können so auch Einfluss auf den Speiseplan nehmen. Ankunft und Abfahrt: Hannover Altersgruppe: 13-15 Jahre Preis: 599,00 Euro Jugendwerk.) Altersgruppe: ab 16 Jahre Preis: 249,00 Euro Rodowo - Polen KinderRep. - Sylt 11.08.-20.08.2014 08.08. - 18.08.2014 Kinderrepublik Sylt Mitten in den grünen Hügeln liegt heute die wunderschöne Jugendbegegnungsstätte Camp Rodowo. Dort treffen in jedem Jahr junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern Europas zusammen. Wir werden uns für eine Woche dazu gesellen und mit einer polnischen Partnergruppe eine spannende Zeit verbringen. Gemeinsam setzen wir uns mit den Themen Nachhaltigkeit, Partizipation und interkulturellem Lernen auseinander. Neben verschiedenen Workshops und Projekten bleibt zusätzlich Zeit für sportliche Aktivitäten, zum Relaxen und Kennenlernen. (Diese Begegnung wird gefördert durch das Deutsch- Im August treffen sich Kinder und Betreuer/-innen von Jugendwerken aus ganz Deutschland in List/Möwenberg auf Sylt, um ein großes Zeltcamp zu gestalten und die Kinderrepublik 2014 auszurufen. In der Kinderrepublik können die Teilnehmer die Planung und Gestaltung des Programms selbst in die Hand nehmen und ihre Wünsche umsetzen. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame Aktionen, das Toben und Relaxen am Meer und natürlich das Kennenlernen von Kindern aus anderen Regionen Deutschlands. Polnische Jugendwerk.) Ankunft und Abfahrt: Hannover Ankunft und Abfahrt: Hannover Altersgruppe: 14 -17 Jahre Altersgruppe: 10-12 Jahre Preis: 299,00 Euro Preis: 360,00 Euro Ausführlichere Informationen sind ab Mitte Januar auf unserer Homepage zu finden. Die Anmeldung zu den Angeboten erfolgt ebenfalls über www.dein-jugendwerk.de oder telefonisch unter 0511 49 52 175. 11
    • DEINJW • DEZEMBER2013 SEMINARANGEBOT Für die Saison 2014 haben wir wieder einige neue Seminare und die guten Klassiker an Bord. Hier findest du schon mal eine Auswahl aus unserem Angebot. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei. Wir würden uns freuen! DEIN Spiele-Tag Impro-Workshop 06.03. - Hannover 26.-28.09 - Sievershausen Heute bleibt der Computer aus und die Playstation im Keller, denn wir wollen mit euch zusammen verschiedenste Gesellschaftsspiele ausprobieren und kennen lernen. Und Action! Aber wie war noch mal der Text? Wir wollen mit dir ein ganzes Wochenende lang ohne Drehbuch und ohne feste Handlung Theater spielen und uns an den verschiedensten Improvisationstheater-Spielen ausprobieren. Egal ob Activity, Werwolf oder Wizzard - wir haben eine große Auswahl an Spielen und freuen uns auf einen ganzen Tag spannender Duelle um den “goldenen Würfel“. Egal ob klassische Improspiele oder TV-Formate wie “Schillerstraße“ und “Frei Schnauze“, an diesem Wochenende wirst du zum Star auf der großen Bühne. Wir werden an diesem Sonntag um 10:30 Uhr im Bezirksjugendwerk in Hannover starten und gegen 18:00 Uhr den Spiele-Tag ausklingen lassen. Natürlich ist für die Verpflegung in der Mittagspause und Kaffee, Tee und Kuchen gesorgt! Du musst keine Angst haben, wir sind alle keine Profis und spielen “just for fun“. Bei uns steht der Spaß im Mittelpunkt und die Möglichkeit sich in verschiedene Rollen zu versetzen und diese auszuprobieren. Vorhang auf! A N M E L D U N G Kooperative Spiele Ruf uns einfach an unter der 0511 49 52 175 oder schau auf unsere Homepage unter: 05.-07.12. - Sievershausen An diesem Wochenende in der Weihnachtszeit möchten wir besonders praxisorientiert verschiedenste kooperative Spiele ausprobieren und kennen lernen. Wir werden die Spielepädagogik in Verbindung mit Gruppendynamik in der Jugendarbeit beleuchten und schauen wie diese Spiele zur Bildung von Kooperations- und Problemlösungsstrategien eingesetzt werden können. DEIN-JUGENDWERK.DE Unsere lebendige Fortbildung richtet sich an alle Interessierten.Du hast erste Erfahrungen in der Jugendarbeit gemacht oder Lust auf neue Spiele, dann bist du auf jeden Fall richtig. Weitere Angebote findest Du auch auf unserer Homepage. 12
    • DEINJW • DEZEMBER2013 WERDE JUGENDGRUPPENLEITER & ERWIRB DIE JULEICA ! DU MÖCHTEST SELBER EINE KINDER- ODER JUGENDGRUPPE LEITEN ODER ALS TEAMER AUF FREIZEIT FAHREN? WIR BILDEN DICH AUS UND GEBEN DIR DIE MÖGLICHKEIT DAZU. Unsere JuLeiCa-Schulung besteht aus den drei Bausteinen Pädagogik, Recht und Praxis. Die einzelnen Bausteine bieten wir mehrmals im Jahr sowohl als 6-Tage Kompakt-Kurs in den Ferien oder in Wochenendseminaren mit Übernachtung und Vollverpflegung oder in Abendveranstaltungen an. Sobald du an jedem der drei Bausteine erfolgreich teilgenommen hast und uns deinen aktuellen erste Hilfe-Schein vorlegst, kannst du über uns deine JuLeiCa beantragen. Die Reihenfolge der Bausteine, sowie die Termine und Veranstaltungsarten spielen keine Rolle. Durch unsere Praxis-Bausteine als Wochenendseminar bekommst du die einmalige Chance, mit erfahrenen Jugendgruppenleitern zusammen zu arbeiten. Außerdem hast du hier die Möglichkeit, bei der Organisation und Durchführung einer Kinderveranstaltung mitzuwirken. Kompakt-Kurs: Pädagogik Wochenende: Recht Wochenende: Praxis Wochenende 08. bis 13.04. 2014 (Herbstferien) - Sievershausen 10. bis 12.10.2014 - Sievershausen 17. bis 19.10.2014 - Sievershausen 14. bis 16.11.2014 - Sievershausen Mehr Termine findest du online auf unserer Homepage www.dein-jugendwerk.de 13
    • DEINJW • DEZEMBER2013 MACHMIT MITREDEN&SPENDEN Wir freuen uns immer über Post! Egal ob ein spannender Leserbrief, ein Reisebericht deiner letzten Ferienfreizeit oder neue Spiele und Methoden, schreib uns einfach! DEINE STIMME GEHÖRT IN DEIN JW ! In unserer neuen Verbandszeitschrift möchten wir nicht nur das Jugendwerk vorstellen, sondern allen Jugendwerklern, Freunden und Lesern ein Sprachrohr bieten. Diese Zeitung soll von euren Beiträgen leben und du hast die Möglichkeit sie mitzugestalten. Egal ob ein spannenden Erfahrungsbericht, ein Leserbiref zu unseren Beiträgen oder Tipps und Tricks für die Jugendarbeit, wir warten auf Post von dir. Schicke uns einfach deine Beiträge in einer E-Mail mit deinen Ideen an info@dein-jugendwerk.de . MITREDEN & SPENDEN ! Sicherlich ist auch bei dir das Taschengeld schon mal knapp gewesen oder du kennst die Situation, dass das BAföG sich dem Ende neigt. Trotzdem gibt es viele Jugendliche oder Kinder denen es nicht so gut geht wie uns. Vieleicht hast du auch schon mal überlegt für eine wohltätige Organisation zu spenden aber du konntest es dir nicht leisten. Dafür gibt es jetzt hier die neue Aktion “Mitreden & Spenden”: Für jeden veröffentlichten Beitrag, der in DEIN JW veröffentlicht wird, spenden wir 10 Euro an eine soziale Kinder- oder Jugendorganisation deiner Wahl. DIE ERSTEN SPENDEN ! Dank Benjamins Erfahrungsbericht (S. 6) über das Camp on Tour gehen 10,00 Euro an Music4All aus Braunschweig. Der Verein gibt jeden die Möglichkiet auch für den kleinen Geldbeutel in den Genuss eines professionellen Musicals zu kommen. 14 Liv und Jessica sorgen mit ihren Feedback (S. 5) automatisch für eine 20,00 Euro Spende an die deutsch-serbischfranzösische Jugendbegegnung 2014. Seminarleiterin Nora begrüßt unsere neue Aktion und unterstützt die Taifun Opfer mit den Worten: “Da wird zur Zeit jeder Cent gebraucht“ . Ferienfreizeitteamer Erfan hat in dieser Ausgabe seine neuen Erfahrungen aus Spanien mit uns geteilt (S. 5). Auf seinen Wunsch spenden wir 10,00 Euro an YUC. Die Jugendinitiative steht für eine friedliche und vorurteilsfreie Gesellschaft ohne jegliche Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung in Deutschland.
    • WIR SUCHEN DICH... DEINJW • DEZEMBER2013 Spieleaktionen betreuen! Für die Betreuung unserer mobilen Spieleaktion auf Sommerfesten und Veranstaltungen suchen wir noch Unterstützung von motivierten jungen Leuten ab 16 Jahren, die gerne mit Kindern spielen, malen oder basteln! Teamer gesucht! Neben vielen strahlenden Kinderaugen erhältst du auch einen kleinen Zuschuß zu deinem Taschengeld! Du hast Lust in den Sommerferien mit Kindern und Jugendlichen auf Freizeit zu fahren, zu kochen und ein buntes Programm im Team zu gestalten? Dann melde dich bei uns und wir finden das passende Angebot für DICH! Offene Vorstandssitzung! Du möchtest aktiv mitbestimmen in der Jugendarbeit oder hast neue Ideen für Seminare und Ferienfreizeiten? In regelmäßigen Abständen laden wir zur offenen Vorstandssitzung ein und geben jedem die Möglichkeit, in die Verbandsarbeit reinzuschauen. Melde dich einfach bei uns und wir laden dich zur nächsten Sitzung ein! 15 DU WILLST MITMACHEN? Dann schreib einfach an info@dein-jugendwerk.de oder ruf uns unter der 0511 - 49 52 175 an.
    • DEINJW • DEZEMBER2013 SPIELE& METHODEN FASTOHNEMATERIAL Einen wichtigen Bestandteil von Freizeiten und Seminaren bilden Spieleeinheiten. Diese können eine große pädagogische Wirkung haben, indem sie beispielsweise die Gruppenbildung und Kooperation fördern, aber auch der Auflockerung dienen oder einfach nur Spaß machen. Manchmal braucht man hierfür auch gar nicht viel Material oder Vorbereitungszeit. Oft reichen Alltagsgegenstände, um spontan und erfolgreich Bewegung ins Gruppengeschehen zu bringen. Im Folgenden findest du hierfür drei anregende Beispiele. 16
    • DEINJW • DEZEMBER2013 Noch zu einfach? Du kannst das “Sortieren nach X“ auch mit weniger Stühlen versuchen... DAS PARLAMENT SORTIEREN NACH X ZUNGENMÖRDER Alter: ab 12 Jahren Material: Zettel und Stift, Teambänder Alter: ab 6 Jahren Material: pro Teilnehmer ein Stuhl Alter: keine Einschränkung Material: - Ziel: Das Parlament muss komplett von einem Team besetzt werden Ziel: Die Gruppe lernt sich untereinander kennen Ziel: Der Zungenmörder will unentdeckt bleiben und alle Mitspieler erwischen Die Person, die im Kreis steht: Zungenmörder finden Inhalt : • Ein Stuhlkreis wird aufgebaut, zwei Teams werden gebildet • An der Stirnseite des Stuhlkreises stehen vier Stühle, dies ist das Parlament • Auf diesen vier Stühlen nehmen jeweils zwei Mitglieder aus den jeweiligen Teams Platz. • Die übrigen Teilnehmer setzten sich auf die übrigen Stühle, ein Stuhl bleibt frei. • Vorbereitete Namenszettel mit den Namen der Teilnehmer werden gemischt und verteilt. Jeder hört nun auf den Namen der Person, die er per Zettel gezogen hat. • Die Person, die rechts von dem freien Stuhl sitzt beginnt, indem sie einen Namen aufruft. Die Person, die in dem Spiel auf diesen Namen hört, steht auf und nimmt auf dem leeren Stuhl Platz. • So entsteht Bewegung in der Gruppe und beide Teams versuchen so das Parlament mit ihren eigenen Leuten zu komplettieren. • Das Team, das dies zuerst schafft, hat gewonnen. Inhalt: • Die Stühle werden in einem Halbkreis aufgestellt. • Die Teilnehmer stellen sich auf die Stühle • Der Teamleiter moderiert das Spiel, indem er Kategorien angibt, nach denen die Gruppe sich dann auf den Stühlen sortieren soll. Beispiel: Alter, Größe, Schuhgröße, Anfangsbuchstabe des Vornamens (alphabetisch) • Die Teilnehmer dürfen, während sie sich sortieren, nicht von den Stühlen runtergehen oder –fallen. Inhalt: Schwierigkeitsstufe 2: Die Teilnehmer dürfen dabei nicht reden. Dies erfordert eine höhere Kommunikations- und Kooperationsleistung. • Ein TN verlässt den Raum • Alle anderen stellen sich in einem Kreis auf und bestimmen den Zungenmörder • Der Mitspieler kommt wieder rein und stellt sich in die Mitte des Kreises • Der Zungenmörder steckt den anderen Mitspielern die Zunge heraus, diese fallen dann tot um. • Die Person, die in der Mitte steht, muss herausfinden wer der Zungenmörder ist. Annika Isabelle Schmuck Du hast auch Spielideen, einen neuen Workshop oder Methoden für die nächste Freizeit oder Seminar? Dann schreibe uns eine Mail: info@dein-jugendwerk.de 17
    • DEINJW • DEZEMBER2013 Mobile Spieleaktion Ein Anhänger SPAß! Unsere mobile Spieleaktion ist ein gut ausgestatteter Anhänger mit ganz unterschiedlichen Spielmaterialien, der im ganzen Bezirk Hannover unterwegs ist und Kinderherzen höher schlagen lässt. Ausprobieren, spielen & Spaß haben stehen dabei im Mittelpunkt! Ob bei einem kleinen Familienfest, der Vereinsfeier oder als Attraktion für Kinder beim Behördenmarathon – wo die mobile Spieleaktion ist, da ist was los. Wir möchten Erfahrungen und Eindrücke ermöglichen. Die Kinder werden aktiv in das Spiel und die Aktionen einbezogen. Sie sollen neue Fähigkeiten entdecken und ihre Grenzen ausprobieren. Unsere mobile Spieleaktion wird von ehrenamtlichen geschulten Teamern betreut, die Spaß an ihrer Tätigkeit haben und gerne auf die Wünsche ihrer kleinen und manchmal auch größeren Besuchern eingehen. Egal ob mit XXL-Malaktionen und Großspielgeräten im Freien oder drinnen mit Buttonmaschine und Freundschaftsbändern - Unser Angebot passt sich an den Veranstaltungen und Locations an. Ausgestattet sind wir unter anderem mit folgenden Materialien: - Balancespiele wie Hüpfinseln, Stelzen z.B. Pedalos, - XXL Riesengesellschaftsspiele - Bastelaktionen wie z.B. Buttonmaschine, Freundschaftsbändern oder Steckperlen - Kinderschminkstation - Sinnes- und Erlebnisparcours Du hast selber Spaß daran, dich mit Kindern zu beschäftigen und verlierst auch in manchmal unübersichtlichen Situationen nicht den Kopf? Du möchtest Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit sammeln? Für die Tätigkeit als TeamerIn suchen wir immer wieder motivierte und zuverlässige junge Menschen – wenn ihr einen verantwortungsbewußten Umgang mit Kindern pflegt und gern im Team arbeitet, dann seid ihr bei uns genau richtig. Du planst ein Vereins- oder Kinderfest oder möchtest für einen Geburtstag eine außergewöhnliche Spielaktion nutzen? Dann schreib einfach an info@dein-jugendwerk.de oder ruf uns unter der 0511 - 49 52 175 an. 18
    • DEINJW • DEZEMBER2013 Dem Jugendwerk entwachsen? Mit uns geht’s weiter… Auch wenn heute das Jugendwerk ein eigenständiger Jugendverband ist liegt der Ursprung des Jugendwerks innerhalb der Arbeiterwohlfahrt. Vertreter des Bezirksjugendwerks beteiligen sich an vielen Gremien des Bezirksverbands der AWO, setzen sich hier für die Bedürfnisse von jungen Menschen ein und freuen sich gleichzeitig über viel Unterstützung durch unseren Mutterverband. An dieser Stelle geben wir ab sofort unserem Bezirksverband die Möglichkeit, aus seiner Arbeit und seinen Themenfeldern zu berichten. Vorstandsarbeit ist im Jugendwerk nur bis zum 30. Lebensjahr möglich und auch, wenn wir uns immer über alte Hasen freuen und bei uns keiner vor die Tür gesetzt wird, gibt es manchmal Ehrenamtliche, die sich für die Jugendarbeit zu alt fühlen. Viele ältere Jugendwerkler suchen auch nach ihrer Jugendwerkszeit eine Möglichkeit ehrenamtlich tätig zu werden und nach neuen Herausforderungen. Die AWO ist hierfür ein Anlaufpunkt und bietet tolle Möglichkeiten ein Ehrenamt auszuführen. Mitmachen: Eine menschliche, sozial gerechte Gesellschaft lebt durch das aktive, soziale Handeln ihrer Bürgerinnen und Bürger. Freiwillige und Ehrenamtliche bei der AWO stehen mit ihrem Engagement für diese sozialen Werte und Ziele ein. Die AWO unterstützt das freiwillige, bürgerschaftliche Engagement durch vielfältige Projekte, Aktionen und Kampagnen. Die AWO-Ortsvereine bieten ein breit gefächertes Angebot für Menschen aller Altersgruppen. Machen Sie mit - wir sind offen für Neues und Neue und freuen uns auf Sie. Weitere Informationen unter Tel.: 0511 4952 250 oder bei sabine.lengfeld@ awo-bvh.de 19 Seminar: Aktiv im Vorstand Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche Das Ehrenamt wächst, immer mehr Menschen betätigen sich freiwillig und ehrenamtlich. Nur in der ersten Reihe stehen – das wollen viele nicht. Trotz mehr Engagement wird es immer schwieriger, Vorstandsposten zu besetzen. „Vorstände verzweifelt gesucht“ so lautet der Titel einer Studie, die sich mit der besonderen Problematik von Vereinsvorständen bei der Neubesetzung ihrer Leitungspositionen befasst. Ende September 2013 hat die AWO Akademie in einem Seminar für interessierte Mitglieder und hauptamtliche Akteure dieses Thema aufgegriffen. Die Referentin Katharina Witte näherte sich dem Thema von einer anderen Seite, setzte neue Akzente und berichtete über das „Abenteuer Vorstandsarbeit“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig: Nicht mehr nur jammern, dass keiner mitmachen will, sondern die Qualität und den Spaß am Ehrenamt nach vorne holen und zeigen! 
    • DEINJW • DEZEMBER2013 JW Rätsel Pause Der Preis: Gewinne einen 30,00 Euro Gutschein für eine BJW Aktion deiner Wahl! 1. Gruppenphase 2. Spiel mit geschlossenen Augen 3. Freizeitziel 2014 4. Mutterverband 5. Bonuskarte für Jugendleiter 6. Projekt in der IGS Hannover 7. LesBiSchwule Jugend- gruppe aus Hannover: Mixed … 8. “Camps on Tour” Station 9. Berufsorientierungs seminar 10. Gastgeber Trinationale Begegnung 2013 11. Besuch beim Camp in Bockenem 2013 12. Baustein einer Jugend- leiterausbildung Schreib bis zum 31.02.2014 eine Mail mit dem Betreff Gewinnspiel + “Lösungswort“ an : info@dein-jugendwerk.de 20