WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

WordPress CMS - WebMontag Chemnitz Oktober 2011

  • 1,310 views
Uploaded on

Kurzvorstellung des CMS WordPress auf dem WebMontag in Chemnitz am 17. Oktober 2011 - unter dem Motto "Internet-Basics für Unternehmer". ...

Kurzvorstellung des CMS WordPress auf dem WebMontag in Chemnitz am 17. Oktober 2011 - unter dem Motto "Internet-Basics für Unternehmer".

Webseite: http://deckerweb.de

More in: Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,310
On Slideshare
1,145
From Embeds
165
Number of Embeds
5

Actions

Shares
Downloads
5
Comments
0
Likes
0

Embeds 165

http://deckerweb.de 146
http://feeds.feedburner.com 14
http://paper.li 3
http://translate.googleusercontent.com 1
http://feedspot.com 1

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Internet-Basics CMS WordPress Für Unternehmer & Entscheider David Decker, deckerweb.deWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 2. Herausgeber: WordPress Foundation Seit: 2003/2004 Unterstützende Firma: Automattic, Inc. Sprachen: Derzeit 68 Übersetzungen Geschichte: Gestartet als reines Blog-System seit 2005 beständig ausgebaute, komplette CMS-Funktionalität Populärstes CMS weltweit: mehr als 14 % des gesamten Webs läuft auf WordPress! (Bsp.: in USA 22 von 100 neu registrierten Domains!) 2 „Geschmacksrichtungen“: Dienst wordpress.com (Drauflosbloggen) WordPress.org: selbstgehostetes CMSDECKERWEB:Nur WordPress :) - Als CMS!- Bewährt- Solide- FlexibelTheme-Framework: Genesis von StudioPressZahlreiche deutsche Sprachdateien für Plugins & Themes WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 3. Was ist WordPress?Ein starkes CMS = Content Management SystemZur CMS-Diskussion klargestellt: „WordPress ist ein CMS, denn man kann Inhalte damit verwalten, Nutzerrechte steuern, Themes und Erweiterungen (Plugins) einsetzen. Daher finde ich die Frage, ob man WordPress als CMS verwenden könne, so sinnvoll wie die, was Wasser als Flüssigkeit taugt.“ --Thomas Scholz (toscho.de 2010) (Zitat-Hervorhebungen: deckerweb)WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 4. Was ist & macht WordPress? Dynamische & statische Inhalte bzw. Medien verwalten,publizieren Bedienbar und erlernbar für Menschen! Open Source (GPLv2+) Frei im Sinne von Freiheit -> Quelloffen Frei im Sinne von Freibier (= keine Lizenzkosten!) Premium-Erweiterungen von Drittanbietern können Open Source (quelloffen) und kostenpflichtig sein! Beständig in Entwicklung Themes = Layouts/ Skins Plugins = Erweiterungen, teilw. komplexe Zusatzfunkt. SEO vorbereitet Millionenfach bewährter Code WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 5. Einsatzzwecke - „Use Cases“ Blogzusatz für bestehende Unternehmensseite Media-Newsroom / „Presseseite“ Komplette Unternehmensseite - klein, mittel, gross Mitgliedschaftsseiten Kleineres Soziales Netzwerk bzw. Soziale Komponenteauf bestehende (WP-) Seite schalten (via BuddyPress) Webshop (Bsp. „Jigoshop“) Mehrsprachige Webseites (Bsp. „WPML“) Spezialfälle: Stellenbörse // Coupon-Seiten // Kleinanzeigen Intranet - klein & Inhalte-fokussiert Webforum Ticket-/ Support-SystemWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 6. BeispieleCarleton University (Kanada) carleton.ca „WordCampus“: Mehr als 200 Webseiten mit WordPress, inklusive der zentralen Site WordPress hat ein überteuertes, nicht bedienungsfähiges Legacy-System abgelöst Web-Kernteam von 10 PersonenNew York Observer (USA) observer.com Juni 2011: von „Drupal“ zu WordPress migriert 100.000+ Artikel - extrem hoher Traffic Hauptgrund: Benutzerfreundlichkeit von WordPress, innere Architektur, SkalierbarkeitWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 7. Beispielet3n Web Awards 2011: 3 von 10 Sites mit WordPress: www.glueckstueck.com www.bd-media.at designmadeingermany.deUnd sonst im deutschen Web? Viel zu viele Beispiele, als das hier welche Platz hätten „Google“ hilft... ;-)WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 8. 5-Minuten-Installation WordPress Paket zum Server/ Webhoster „schieben“, Datenbank-Infos in wp-config.php eintragen Aufrufen und Admin- Benutzerinfos festlegen Fertig los: Anmelden und losschreiben... ;-)WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 9. In der Regel aber so: Betreuung durch Agentur, Freelancer etc. Realisiert Serverbetreuung, Installation, technische Lauffähigkeit, Datenbank, Datensicherung etc. Theme-Entwicklung/ -Anpassung, evtl. Kollaboration mit Designern etc. Redaktion meist In-House, d.h. eigentliche Inhalte-Verwaltung passiert im Unternehmen -- oft reduzierter/individueller Adminbereich, auf Bedürfnisse abgestimmt Inhalte-Management kann natürlich ebenso eingekauftwerden... WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 10. Adminbereich - „Backend“WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 11. Adminbereich - SeitenübersichtWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 12. Adminbereich - Seite bearbeitenWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 13. Adminbereich - Artikel bearbeitenWebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 14. Erfahrungen - Ein Fazit„WordPress ist auf einem wirklich guten Weg und kommtbei den meisten meiner Projekte zum Einsatz, sowohl beiBlogs als auch bei kleinen bis mittleren Websites.Nutzerfreundlich, entwicklerfreundlich, erstaunlichmächtig und stabil. Die Update-Frequenz haterfreulicherweise etwas nachgelassen, die Backend-Performance hat sich verbessert, WordPress findetderzeit die richtige Balance zwischen Features undPerformance.“ --Gerrit van Aaken, Würzburg (praegnanz.de Sept. 2011) (Zitat-Hervorhebungen: deckerweb) WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 15. Erfahrungen - Vergleich andere CMS Absolute Design-Flexibilität Abertausende hochprofessionelle Themes/ Frameworks verfügbar Meiste vergfügbare Erweiterungen/ Integrationen Benutzerfreundlichkeit von vornherein integriert Visueller Inhalte-Editor im Hauptmodul Rückwärtskompatibilität angestrebt WordPress-Code ist einfacher zu pflegen als andere Systeme Kollaboratives Arbeiten von Entwicklern mit WordPress ist einfacherals bei anderen Systemen Enorm viele WordPress-Entwickler / Agenturen / Freelancer etc. WordPress hat weniger Serveranforderungen als viele andereSysteme Viel einfacheres Debug-Sytem als andere Systeme Mehr Antworten, Tutorials, Hilfen, Foren etc. als zu anderenSystemen --nach: Mike Schinkel, USA (mikeschinkel.com/blog/ Dez. 2010) WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 16. Erfahrungen - DECKERWEBIdeal für Freelancer, kleine Agenturen (auch grosse...)keine Lizenzkosten // Extrem flexibel // Code kann weitergeb. werdenTheme Framework „Genesis“ Professionelle Designs für den Kunden Mehr Ausstattung/ Funktionen Beschleunigt und verbessert Produktionsprozess für Entwickler Professionell entwickelt und weitergepflegtKunden können (endlich) das, was sie woll(t)en: Inhalte selbst verwalten bedienbar für MenschenIm Einsatz u.a. für: Mittelständige Unternehmen Kurgesellschaft Vereine/ Non-Profit-Organisationen klassische Privat-Blogs...WebMontag Chemnitz 17.10.2011
  • 17. Danke!Für Ihre Aufmerksamkeit!Fragen jetzt!Diese Folien unter: deckerweb.de/material/ plus: slideshare.net/deckerwebDavid Decker deckerweb.de genesisthemes.de Twitter @deckerwebWebMontag Chemnitz 17.10.2011