Your SlideShare is downloading. ×
118 pdfsam unlock-buchauszug
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

118 pdfsam unlock-buchauszug

131
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
131
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 6. Zusammenbau des Motors Vordere Spannschiene ausrichten und bei montierter Spannkette vor dem Aufsetzen des Zylinder- kopfdeckels nochmals überprüfen. Das lange Ende der Spannschiene gehört nach unten. Abb. 6-107: Kolbenbolzen einführen und sichern (Detail) Abb. 6-108: Steuerkette durch Kettenschacht ziehen Abb. 6-109: Steuerkette durch Kettenschacht ziehen Abb. 6-110: Zylinder herunterschieben und sichern116
  • 2. 6. Zusammenbau des Motors6.8 MONTAGE DES ZYLINDERKOPFES UND DER NOCKENWELLEZur Montage des Zylinderkopfes und Bei Bedarf werden auf die Ventilführun-der Nockenwelle richtet man den Motor gen neue Ventilschaftdichtungen auf-wieder auf. War der Zylinderkopf de- gesetzt (Bild 6-117). Dies empfiehlt sichmontiert, benötigt man zur Montage der immer nach einer längeren Laufzeit,Ventile eine handelsübliche Ventilfeder- nach der ein Entfernen von Ölkohle oderpresse (Bilder 6-119 bis 6-121), wie man sogar ein Einschleifen der Ventile not-sie bei Ersatzteil- und Zubehörhändlern wendig war. Die Ventilschaftdichtungenfür ca. 50 Euro kaufen oder bei einer lassen sich nur bei ausgebautem Motorbefreundeten Autowerkstatt ausleihen wechseln.kann. Abb. 6-111: Ventile einbauen, gegenläufige Ausrichtung der Ventilfedern 117
  • 3. 6. Zusammenbau des Motors 2 2 2. ÄUSSERE FEDER 3. INNERE FEDER 3 4. EINLASS 3 5. AUSLASS 6. WINDUNGSRICHTUNG (VON OBEN NACH UNTEN) 4 6 5 Abb. 6-112: Ausrichtung der Ventilfedern Abb. 6-113: Steuerkette sichern Abb. 6-114: Kurbelwelle in OT Stellung bringen Abb. 6-115: Zylinderkopfdichtung auflegen Abb. 6-116: Zylinderkopf vorbereiten118
  • 4. 6. Zusammenbau des MotorsAbb. 6-117: Ventilschaftdichtung aufsetzen Abb. 6-118: Ventile einsetzenAbb. 6-119: Ventilkeile montieren Abb. 6-120: Ventilkeile montierenAbb. 6-121: Ventilkeile montieren Abb. 6-122: Ventile fertig montiert 119
  • 5. 6. Zusammenbau des Motors Abb. 6-123: Ventil fertig montiert Abb. 6-124: Zylinderkopf bereit zur Montage der Nockenwelle Abb. 6-125: Zündkerzen montieren, damit Abb. 6-126: Nockenwelle auflegen nichts in die Brennräume fällt Abb. 6-127: Nockenwelle auflegen Abb. 6-128: Zylinderblock vorspannen, die Steuerkette ist sonst zu kurz um sie zu schließen120
  • 6. 6. Zusammenbau des Motors6.9 VERNIETEN DER STEUERKETTEGrundsätzlich kann man die bereits ver- Die Nockenwelle muss dann vor demnietete Steuerkette auch vor dem Einle- Kettenspanner montiert werden. Dabeigen der Kurbelwelle auf deren Zahnrad wird die Nockenwelle unter der angeho-auflegen und zusammen mit der Kurbel- benen Steuerkette hindurchgeschoben.welle montieren. Abb. 6-129: OT Markierung der Nockenwelle Abb. 6-130: Kettenschloss muss senkrecht stehen Abb. 6-131: Kettenschloss - linker Niet bereits vernietet Abb. 6-132: Kettenschloss - linker Niet bereits vernietet Abb. 6-133: Steuerkette vernieten Abb. 6-134: Steuerkette vernieten 121
  • 7. 6. Zusammenbau des Motors 6.10 MONTAGE DES ZYLINDERKOPFDECKELS Abb. 6-135: Fertig vernietete Steuerkette Abb. 6-136: Nockenwellenlager in innerer Position fixieren Die Nockenwellenlager müssen sich in Die Zylinderkopfschrauben müssen – einer möglichst weit innen gelegenen wie bei der Demontage – in der Reihen- Position befinden. Das erreicht man, folge wie auf der Abb. 6-140 dargestellt, indem man die Lager mittels einer Ge- angezogen werden. Prinzipiell wird von windestange und zwei Sechskantnüssen innen nach außen angezogen, wobei zu- zusammenzieht, während der Zylinder- erst die – stabileren – M 10 x 1,5 Muttern kopfdeckel montiert und die Zylinder- angezogen werden und danach die M 8 kopfschrauben angezogen werden. Dazu Schrauben. nimmt man eine M 12 Gewindestange, Bevor die Gehäuse für den Fliehkraft- wie man sie im Baumarkt kaufen kann. regler und die Unterbrechergrundplatte Die Muttern zum Zusammenziehen der eingebaut werden, prüft man, ob die No- Lager dürfen nicht zu fest angezogen wer- ckenwellenlager tief genug im Gehäuse den, sonst beschädigt man die Nocken- des Zylinderkopfes positioniert sind. wellenlager. Es geht nur darum, die La- Hierzu misst man mit einer Schieblehre ger in der innersten Position zu fixieren, mit Tiefenmaß den Abstand zwischen nicht darum, die Lager gegeneinander zu den mit den gelben Pfeilen auf Bild 6-138 spannen. Deshalb sollte man auch eine gekennzeichneten Flächen „A“ und „B“. Gewindestange M 12 und keine dünnere Zu dem ermittelten Maß addiert man die nehmen, weil die zu elastisch wäre. Dicke einer Papierdichtung von etwa 0,5 mm.122
  • 8. 6. Zusammenbau des Motors Abb. 6-137: Zylinderkopfdeckel aufsetzen, Ölsteigleitung montierenDas Ergebnis muss größer sein als der che „A“ wenn die BefestigungsschraubenAbstand zwischen den mit den grünen angezogen werden. Zwischen den Flä-Pfeilen gekennzeichneten Flächen „a“ chen „b“ und „B“ bleibt dann ein Spalt,und „b“ auf Bild 6-139, den man auf die der eine korrekte Abdichtung verhindert.gleiche Art mit einer Schieblehre mit Tie- Wenn man die Befestigungsschrauben zufenmaß misst. fest anzieht, kann es zu einem SchadenIst der Abstand zwischen den Flächen kommen, wie innerhalb der Kreismar-„A“ und „B“ nicht größer als der Abstand kierung auf Bild 6-139 zu sehen. Der fürzwischen den Flächen „a“ und „b“, so den Schraubenkopf angesenkte Bereichwird nicht die Papierdichtung gepresst, des Gehäuses bricht dann aus, wie imsondern die Fläche „a“ drückt auf die Flä- Detail auf den Bildern 6-141 und 6-142 zu sehen. a b B A Abb. 6-138: Abstand zwischen den Flächen messen Abb. 6-139: Abstand zwischen den Flächen messen 123
  • 9. 6. Zusammenbau des Motors Die Zylinderkopfschrauben müssen in dieser Reihenfolge angezogen werden. Anziehmomente 1-8: 35 Nm 9, 10 und 12-15: 20 Nm 11: 10 Nm Abb. 6-140: Anziehreihenfolge und Anziehmomente Abb. 6-141: Angerissenes Gehäuse im Bereich der Abb. 6-142: Angerissenes Gehäuse im Bereich der Senkung der Befestigungsschraube Senkung der Befestigungsschraube infolge eines Montagefehlers infolge eines Montagefehlers124