Zur Pole-Position in der Instandhaltung - neue Bildungswege.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Zur Pole-Position in der Instandhaltung - neue Bildungswege.

on

  • 825 views

Infos zu neuen/zeitgemäßen Weiterbildungsmöglichkeiten für MitarbeiterInnen in der Instandhaltung.

Infos zu neuen/zeitgemäßen Weiterbildungsmöglichkeiten für MitarbeiterInnen in der Instandhaltung.

Die Präsentation wurde bei der Papierfachtagung 2011 gehalten.

Statistics

Views

Total Views
825
Views on SlideShare
825
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
16
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Zur Pole-Position in der Instandhaltung - neue Bildungswege. Zur Pole-Position in der Instandhaltung - neue Bildungswege. Presentation Transcript

  • Zur Pole-Position in der Instandhaltung – neue Bildungswege
  • Initiatoren - die Kompetenz Ausbildungszentrum der österreichischen Papierindustrie Ausbildung von Fachkräfte für die Österreichische Papier- und Zellstoffindustrie und deren Tochterfirmen im Ausland. dankl+partner consulting gmbh Internationales Beratungsunternehmen mit Sitz in Wals bei Salzburg. Messfeld GmbH Spezialisiert im Bereich industrieller Messtechnik und Condition Monitoring mit Sitz in Klagenfurtcopyright by: In Kooperation mit:
  • Fakten: Instandhaltung als Wirtschaftsfaktor Jährliche Kosten der Instandhaltung der Industrieanlagen in Deutschland mehr als 150 Mrd. Euro - Tendenz steigend. (diese Zahlen sind dem Vorwort zur AKIDA 2006 entnommen). Nicht eingerechnet: Folgekosten - ungeplante Maschinenstillstände, Qualitätsmängel, Lieferunfähigkeit, Imageverluste Faktor 4-5 ! Instandhaltung ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. „Vierzig Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen unmittelbar davon ab„(Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München.) Der Weiterbildungsbedarf ist groß, das Qualifizierungsangebot indes äußerst mager. Quelle: http://www.jobware.de/Magazin/Instandhalter-verzweifelt-gesucht.htmlcopyright by: In Kooperation mit: View slide
  • Qualifikation in der Instandhaltungcopyright by: In Kooperation mit: View slide
  • Quelle: Lanzerstorfer, Instandhaltungstage 2011copyright by: In Kooperation mit:
  • Fakten: Instandhaltung der Zukunft Qualifikation? Motivation? Quelle: Asset Manager 2010copyright by: In Kooperation mit:
  • Fakten: Instandhaltung der Zukunft  Pensionierungen, Verlust von Know- Nachwuchs? How und Erfahrung  Instandhalter werden durchschnittlich immer älter  Immer kleiner werdende Einheiten müssen mehr und komplexere Anlagen betreuen  Systeme und Geräte werden kurzlebiger, mehrere Generationen von Geräten müssen beherrscht werden Quelle: Asset Manager 2010  Ältere Mitarbeiter müssen neue Technologien beherrschencopyright by: In Kooperation mit:
  • Erforderliche Kompetenzen eines Instandhaltungs-Spezialisten ? Fachkompetenz Methodenkompetenz Führungskompetenz Soziale Kompetenzcopyright by: In Kooperation mit:
  • Fakten: Instandhaltung der Zukunft TOP!!!! Kosten? Konkrete Berufsqualifizierungen – Schweißen, Steuerungstechnik…… FLOP!!!! Ergänzende Kompetenzvermittlung – Teamführung, Präsentation, Kommunikation, Sprachen…… Quelle: Asset Manager 2010copyright by: In Kooperation mit:
  • Neue Bildungswege in der Instandhaltungcopyright by: In Kooperation mit:
  • FH Bildungsverbund KärntenDer Europäische Bildungsverbund für Instandhaltung FH BAPartner aus Bildung und Wirtschaft Dortmund Sachsen Gründungsmitglieder: BIS Group, dankl+partner consulting gmbh, Messfeld GmbH und die Berufsakademie Sachsen, Fachhochschule Dortmund und die Fachhochschule KärntenZIEL - durchgängiger Bildungsprozess für InstandhalterINHALTE• Berufsbild attraktiver und bekannter machen• Normierung Berufsbild nach EFNMS• Austausch über Erfahrung bestehender Bildungskonzepte• Weiterentwicklung zu durchgängiger Bildung• Instandhaltung als feste Verankerung in der Ingenieurausbildung copyright by: In Kooperation mit:
  • Europäische Standards als Grundlage des Ausbildungskonzeptes: Europäischer Qualifizierungsrahmen EQR Lebenslanges Lernen  Initiative der Europäischen Union EQR Level 8 Instrument für die Vergleichbarkeit von Qualifikationen in Europa EQR Level 7 EQR Level 6 Die Kernelemente des EQR bilden acht Anspruchs-Niveaus, denen Qualifikationen zugeordnet werden. EQR Level 5 Diese beschreiben, was Lernende mit einer Qualifikation auf einem EQR Level 4 bestimmten Niveau wissen und können sollte. EQR Level 3 Entscheidend ist also, was Lernende wissen, verstehen und in der Lage EQR Level 2 sind zu tun, unabhängig davon, wie oder wo dieses Lernen stattfand oder EQR Level 1 wie lange es gedauert hat.copyright by: In Kooperation mit:
  • Europäische Standards als Grundlage des Ausbildungskonzeptes: Qualifikations-Level nach CEN/TR 15628Die CEN/TR 15628 (Normentwurf des Europäischen Dachverbandes für Instandhaltung) sieht dreiQualifikations-Ebenen vor, die auch im vorliegenden Konzept berücksichtigt wurden. Nachweisbares technisches und ausreichend theoretisches Wissen MANAGER um die Instandhaltung auszuführen und zu koordinieren Funktion: IH – Leiter, IH - Verantwortlicher Mindestens 2 Jahren Praxis, ausreichende Kenntnisse um SUPERVISOR Instandhaltungsprojekte eigenständig durchzuführen und zu koordinieren Funktion: IH – Leiter, IH – Verantwortlicher, IH Koordinator Mindestens 2 Jahren Praxis – ist fähig selbstständig TECHNICIAN Instandhaltungsaktivitäten durchzuführen und zu koordinieren. Funktion: Fachkraft im Betrieb copyright by: In Kooperation mit:
  • Europäische Standards – Einordnung: EQR CEN/TR 15628 Qualifikationen EQR Level 8 Bachelor/Master/Doktor MANAGER Fachhochschullehrgang EQR Level 7 AMMT Trainingsakademie EQR Level 6 SUPERVISOR Lehrgang Steyrermühl EQR Level 5 mind. 2 Jahre Praxis TECHNICIAN EQR Level 4 Facharbeiter EQR Level 3 EQR Level 2 Basis - Ausbildungen EQR Level 1copyright by: In Kooperation mit:
  • Fachhochschul-Lehrgang AMMT ‚Asset Management and Maintenance Technologies‘ Start nächster Lehrgang: Oktober 2012 EQR Level 7 CEN/TR 15628 • Bewerbung: bis 15.08.2012 • anerkannter Fachhochschullehrgang MAINTENANCE • Ort: Fachhochschule Kärnten, Standort Villach MANAGER • Lehrgangsdauer: 4 Semester • Insgesamt 9 Module (inkl. Prüfungsmodul) Fach- • Abschluss: Instandhaltungs-Manager Metho- Füh- den- -kompetenz rungs- Soziale www.ammt.atcopyright by: In Kooperation mit:
  • Ausbildungslehrgang für Instandhaltung ‚Ausbildung zum Supervisor in der Instandhaltung‘ START: 17. September 2012 EQR Level 6 CEN/TR 15628 • Insgesamt 6 Module • Ort: Ausbildungszentrum Steyrermühl MAINTENANCE SUPERVISOR • Lehrgangsdauer: 11 Wochen • Module einmal jährlich Fach- • Abschluss: Instandhaltungs-Supervisor Metho- Füh- den- -kompetenz rungs- www.abz.austropapier.at Sozialecopyright by: In Kooperation mit:
  • Lehrgangs-Aufbau: Die Module im Überblick Instandhaltungs-Supervisor 11 Wochen Abschlussprüfung / - präsentation 2 Modul Führungs- und Sozialkompetenz Wochen 1 Fachmodul Methodenlehre Woche 1 Fachmodul Arbeitssicherheit i. d. Instandhaltung Woche 2 Fachmodul Instandhaltungstechnologien Wochen 2 Fachmodul Instandhaltungsmanagement Wochen 1 Start-Modul Modul Grundlagen WocheTechnician Technician-Qualifikation: Voraussetzung für Instandhaltungs-Lehrgang copyright by: In Kooperation mit:
  • die Partner:Kooperationspartner Instandhaltungs-Lehrgang dankl+partner consulting gmbh A-5071 Wals bei Salzburg, Röhrenweg 14 Tel.: +43 662 853204 – 0 Fax: +43 662 853204 – 4 Email: office@dankl.com www.dankl.com Messfeld GmbH A-9020 Klagenfurt, Lakeside B01b Tel.: +43 463 219350 Fax: +43 463 219350 -20 Email: office@messfeld.com www.messfeld.com Ausbildungszentrum Steyrermühl 4662 Steyrermühl, Papiermacherplatz 1 Tel.: +43 664 824 96 20 Fax: +43 7613 8503 - 413 Email: office.abz@eduhi.at www.abz.austropapier.at