Your SlideShare is downloading. ×
0
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Kuntikum Nordsee 2009
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Kuntikum Nordsee 2009

925

Published on

Published in: Travel, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
925
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. KUNTIKUM-Fragebogen Gesamtüberblick über die Ergebnisse für die Nordseeregion Prof. Dr. E. Kreilkamp – [email_address] Claudia Bartels – [email_address]
  • 2. Ausführung <ul><li>Vom 08.-26. Januar 2008 wurden 1363 Leute per Online-Fragebogen befragt. </li></ul><ul><li>Davon waren </li></ul><ul><li>968 schon mal an der Nordsee, davon 205 im vergangenen Jahr, </li></ul><ul><li>773 schon mal im Schwarzwald, davon 134 im vergangenen Jahr und </li></ul><ul><li>359 noch nie an der Nordsee und 521 noch nie im Schwarzwald. </li></ul><ul><li>Soziodemographische Daten </li></ul><ul><ul><li>49,6 % männlich, 50,4% weiblich </li></ul></ul><ul><ul><li>4,3% bis 19 Jahre, 26,7% 20-29 Jahre, 20,8% 30-39 Jahre, 21,3% 40-49 Jahre, 16,8% 50-59 Jahre, 8,5% über 60 Jahre alt </li></ul></ul><ul><ul><li>96,6% deutsche Staatsangehörigkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Schulabschluss: 8% Volks-/Hauptschulabschluss, 35% Mittlere Reife/Realschulabschluss, 53% Abitur/Fachhochschulreife </li></ul></ul><ul><ul><li>Herkunft: 21% Nordrhein-Westfalen, 15% Baden-Württemberg, 14% Bayern, 10% Niedersachsen </li></ul></ul>
  • 3. Fragenprogramm nach Themen <ul><ul><li>Freizeitaktivitäten </li></ul></ul><ul><ul><li>Einstellungen zum Reisen </li></ul></ul><ul><ul><li>Image der klimatischen Bedingungen in den Beispieldestinationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Urlauber, die in den letzten 10 Jahren in den Beispieldestinationen Urlaub machten, wurden nach ihren Aktivitäten und dem Zeitraum der Reise gefragt </li></ul></ul><ul><ul><li>Zeitpunkt der Beschaffung von Wetter/ Klima-Informationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Alternativaktivitäten bei „schlechtem“ Wetter </li></ul></ul><ul><ul><li>Handlungsabläufe bei Extremwetterereignissen wie Sturm und extremer Hitze </li></ul></ul><ul><ul><li>Meinung zu verschiedenen Mitigationsstrategien im Tourismus </li></ul></ul><ul><ul><li>Einstellung zum Klimawandel </li></ul></ul>
  • 4. Erklärung <ul><li>Nordseeliebhaber sind im Folgenden: </li></ul><ul><ul><li>Diejenigen, welche im letzten Jahr oder in den letzten 10 Jahren an der Nordsee Urlaub gemacht haben </li></ul></ul><ul><li>Nordsee-Unerfahrene sind im Folgenden: </li></ul><ul><ul><li>Diejenigen, welche noch nie an der Nordsee Urlaub gemacht haben und diejenigen, welche vor mehr als 10 Jahren an der Nordsee Urlaub gemacht haben </li></ul></ul><ul><li>Nordsee-Urlauber sind im Folgenden: </li></ul><ul><ul><li>Diejenigen, welche im letzten Jahr oder in den letzten 10 Jahren oder in einem Zeitraum länger als 10 Jahren an der Nordsee Urlaub gemacht haben </li></ul></ul><ul><li>Ohne Nordsee-Erfahrung sind im Folgenden: </li></ul><ul><ul><li>Diejenigen, welche noch nie an der Nordsee Urlaub gemacht haben </li></ul></ul>
  • 5. Der Nordseeurlauber I (Nordsee- Besuch im letzten Jahr oder in den letzten 10 Jahren) <ul><li>Demographische Angaben: </li></ul><ul><ul><li>Jünger bis mittleres Alter </li></ul></ul><ul><ul><li>Abitur </li></ul></ul><ul><ul><li>Vollzeit erwerbstätig </li></ul></ul><ul><ul><li>2 Erwachsene im Haushalt ohne Kinder </li></ul></ul><ul><ul><li>Netto 2000-3000 Euro </li></ul></ul>
  • 6. Der Nordseeurlauber II „Art des Aufenthalts“ <ul><li>Fazit: Fast ¾ der Befragten macht gelegentlich Urlaub an der Nordsee. Nur 11% der Urlauber sind Stammgäste. </li></ul>
  • 7. <ul><li>Fazit: Bei Nordseeurlaubern spielt nicht nur der Strand eine wichtige Rolle, wesentliche Motive sind auch die Natur und die Gesundheit. Hingegen wird weniger Wert auf Vergnügen und Party gelegt. </li></ul>Der Nordseeurlauber III „Reisezweck“ 1 – nie 10 - immer
  • 8. Der Nordseeurlauber IV „Reiseverhalten“ <ul><li>Längere Urlaubsreisen </li></ul><ul><ul><li>Ziele: Mittelmeer, Europa, Fernreise, Deutsche Küste </li></ul></ul><ul><ul><li>Reisezeit: Juni-August </li></ul></ul><ul><ul><li>Reisegrund: Auf Grund von Ferien oder gutem Wetter an der Destination </li></ul></ul><ul><ul><li>Interessen: Strand, Sehenswürdigkeiten, Natur erleben </li></ul></ul><ul><li>Kurzurlaub </li></ul><ul><ul><li>Ziele: Deutsche Stadt, Deutsche Küste, Europa, Deutschland </li></ul></ul><ul><ul><li>Reisezeit: Mai, Oktober, April, August </li></ul></ul><ul><ul><li>Reisegrund: Einladung von Freunden, Zufall, Ferien oder Ereignis </li></ul></ul><ul><ul><li>Interessen: Sehenswürdigkeiten, Party, Natur erleben oder Strand </li></ul></ul>
  • 9. Klimaschutz I: Einstellung zum Klimawandel „ Welche der folgenden 4 Aussagen entspricht Ihrer persönlichen Meinung am ehesten?“ <ul><li>Fazit: 85% der Befragten hält Klimaschutz für eine Sache von Anständigkeit und Bürgerpflicht, die aber nicht übertrieben werden sollte oder wollen sogar Vorbild sein. Nur 7% sehen die Klimawandel-Debatte als übertrieben an. </li></ul>
  • 10. Klimaschutz II: Verhalten angesichts des Klimawandels „Welche der folgenden Maßnahmen praktizieren Sie persönlich?“ Fazit: Die Mehrheit der Befragten versucht angesichts des Klimawandels bei sich selbst im Haushalt Strom einzusparen und regionale Produkte zu kaufen. Nordsee- Liebhaber zeigen dieses Verhalten etwas ausgeprägter als Nordsee- Unerfahrene. Klimaabgaben bei Flugreisen und die Buchung klimaneutraler Hotels werden eher wenig praktiziert. 1 - nie 10 - immer
  • 11. Auswirkungen auf das Reiseverhalten durch Extremwettererlebnisse „Haben Sie die folgenden extremen Wetterlagen und ihre Folgen schon einmal erlebt? Und wie haben Sie persönlich darauf reagiert?“ Fazit: Die meisten Befragten haben noch nie Hochwasser, Trockenheit oder Strandabspülung durch Sturmflut erlebt. Sturm- und extreme Hitzeereignisse sowie zu wenig Schnee wurden bereits erfahren. Eine sehr geringe Prozentzahl der Befragten brach jedoch in Folge von Extremwetterereignissen den Urlaub ab. Prozent aller Befragten Prozent Urlaub verschoben
  • 12. Reiseentscheidung „Was war der wichtigste Grund, diese Urlaubsreise genau in dem genannten Monat zu machen?“ Fazit: Bei langen Reisen (5 Tage oder länger) werden bei der Wahl der Urlaubszeit die Lage der Schulferien und andere bestimmte Gründe in ihrer Wichtigkeit über die Wetteraussicht gestellt. Das Wetter steht jedoch an dritter Stelle. Bei Kurzreisen (2 bis 4 Tage) spiel die Wetteraussicht für die Wahl der Urlaubszeit kaum eine Rolle, hier sind Einladungen von Bekannten wichtiger.
  • 13. Informationssuche Klima “Wann informieren Sie sich über die Wetter- und Klimabedingungen an den Zielen Ihrer Reisen?“ Fazit: Die Mehrheit der Befragten informiert sich direkt vor Beginn oder während der Planung der Reise über die Wetter- und Klimabedingungen vor Ort. Am Ziel der Reise spielen Wetterinformationen weniger eine Rolle. 1 – nie 10 - immer
  • 14. Klima und Klimawandel „Wie wichtig sind für Sie persönlich die Wetter- und Klimabedingungen an den Zielen Ihrer Urlaubsreisen?“ Überhaupt nicht wichtig Sehr wichtig Fazit: Wetter- und Klimabedingungen am Urlaubsort sind der Mehrheit der Befragten wichtig bis sehr wichtig, den Nordsee- Unerfahrenen jedoch noch wichtiger als Nordseeliebhabern. Prozent aller Befragten
  • 15. Klima und Klimawandel für Nordseeurlauber „Wie wichtig sind für Sie persönlich die Wetter- und Klimabedingungen an den Zielen Ihrer Urlaubsreisen?“ 1 = trifft überhaupt nicht zu 10 = trifft voll und ganz zu Fazit: In allen Altersgruppen der Nordseeurlauber werden die Wetter- und Klimabedingungen am Urlaubsort als sehr wichtig eingestuft, diese Tendenz ist aber ab 40+ stetig abnehmend.
  • 16. Zufriedenheit mit dem Nordseeklima „Die Nordsee hat ein Klima, das mit sehr gut gefällt!“ Trifft überhaupt nicht zu Trifft voll und ganz zu Prozent Fazit: Etwa ¾ aller Befragten empfindet das Nordseeklima als zufriedenstellend bis sehr gut, davon sind fast 20 Prozent der Befragten sogar sehr zufrieden. Ca. ¼ der Befragten (z.B. Zielgruppe Mittelmeerurlauber) gefällt das Klima eher weniger bis überhaupt nicht.
  • 17. Image Nordsee „Wie sehen Sie die Urlaubsregion Nordsee? Bitte geben Sie an, wie stark die folgenden Begriffe auf die Urlaubsregion Nordsee zutreffen.“ <ul><li>Fazit: Die Mehrheit der Befragten assoziiert mit der Region Nordsee Frische, Sturm und Wechselhaftigkeit. Nordsee- Urlauber empfinden die Nordsee etwas sonniger als Nordsee- Unerfahrene oder Einheimische. Insgesamt gefällt Nordsee- Urlaubern die Region besser als Befragten ohne Nordsee- Erfahrung. </li></ul>10 – trifft voll und ganz auf mich zu 1 – trifft überhaupt nicht auf mich zu
  • 18. Wetterwahrnehmung am Reiseziel Nordsee nach Regionen 1 - trifft überhaupt nicht zu 10 - trifft voll und ganz zu Fazit: Die Wetterwahrnehmung der Befragten in Bezug auf die Nordsee- Regionen ist überwiegend gut, wobei allgemein das Wetter auf den Inseln und Halligen als besser empfunden wird. Der Wettereindruck ist wechselhaft, stürmisch und frisch, großteils auch als sonnig (vor allem auf den Inseln und Halligen). Die Niedersächsische Küste wird am wechselhaftesten wahrgenommen.
  • 19. Einstellung zum Wetter „Bitte geben Sie an, wie stark die folgenden Aussagen auf Sie persönlich zutreffen.“ 1 = trifft überhaupt nicht zu 10 = trifft voll und ganz zu Fazit: Insgesamt empfinden die Befragten Hitze als nicht sehr unangenehm, wobei Schwüle Urlaubsaktivitäten eher einschränkt. Besonders auffallend ist der Wunsch nach Sonnenschein. Nordsee- Unerfahrene empfinden starken Wind und Regen am Urlaubsort unangenehmer als Nordsee- Liebhaber und bestehen noch stärker auf ständigen Sonnenschein am Urlaubsort als Nordsee-Liebhaber.
  • 20. Alternative Aktivitäten „Wenn Sie auf Reisen schlechtes bzw. unpassendes Wetter haben, was machen Sie dann?“ <ul><li>Fazit: Bei schlechtem bzw. unpassendem Wetter werden von 2/3 der Befragten kulturelle Angebote angenommen, auch wetterunabhängige Sportangebote werden gerne genutzt, wobei sich andere auch vom Wetter nicht stören lassen. </li></ul>1 = trifft überhaupt nicht zu 10 = trifft voll und ganz zu
  • 21. Freizeitangebot „Welche Freizeitangebote fehlen Ihnen bei Schlechtwetterperioden an der Nordsee?“ (Befragt wurden Nordseeurlauber, die vor einem oder in den letzten 10 Jahren an der Nordsee Urlaub gemacht haben) Fazit: An der Nordsee fehlen Indoor- Sporteinrichtungen und Indoor- Freizeiteinrichtungen bzw. -angebote. Befragte Nordsee- Urlauber nennen hier überwiegend Hallenschwimmbad- und Wellnessangebote, sowie Kultur- und Unterhaltungsangebote. Vorschläge Anzahl Nennungen (n=968) Hallenbad, Thermalbad, qualitativ gute, (erschwingliche) Thermalbäder mit Sauna und Wellnessbereich, nicht nur für die Upper Class, Schwimmbäder mit Wellnessbereichen, große Hallenbäder, Meerwasser - Erlebnisbad, Tropical Island, Schwimmbäder haben schlechte Öffnungszeiten, sind manchmal sogar ganz geschlossen 32 Kulturangebote (Meerkabarett), Konzerte, Museen, Ausstellungen, Events 25 Kinderaktivitäten, überdachte Kinderspielplätze, Spielscheuen, für ganz kleine Kinder 18 Sportangebot drinnen (Beach-Volleyballhallen, Indoorgolf, Billard, Tennis) Skihalle 15 Kinos 12 Einkaufszentren 7 Angebote für junge Leute (Discos, Bars) 4 Kneipen, Cafés, Internet-Cafés 4
  • 22. Gesamtfazit Nordsee I <ul><li>Fast ¾ der Befragten macht gelegentlich Urlaub an der Nordsee. Nur 11 Prozent der Urlauber sind Stammgäste. Dieses Potential könnte durch qualitative Maßnahmen, wie Klimaschutzstrategien, weiter ausgebaut werden. </li></ul><ul><li>Bei Nordseeurlaubern spielt nicht nur der Strand eine wichtige Rolle, ein wesentliches Motiv ist auch, in der Natur zu sein und die Gesundheit zu fördern. Diese Aktivitäten sind sehr wetter- und klimasensibel und anfällig bezüglich Klimaveränderungen und Extremwetterereignissen Hingegen wird weniger Wert auf Indoor-Einrichtungen zum Vergnügen gelegt. Der Gast möchte sich – trotz rauem Wetter – draußen aufhalten. </li></ul><ul><li>85% der Befragten hält Klimaschutz für wichtig. Dabei wird eher (vermutlich aus ökonomischen Gründen) im eigenen Haushalt Energie gespart und weniger bei der Reise. Dies zeigt, dass Gäste von der Tourismusindustrie erwarten, dass diese sich mit dem Thema Klimawandel auseinandersetzt und Angebote klimafreundlich gestaltet werden sollten. </li></ul><ul><li>Die meisten Befragten haben noch nie Hochwasser, Trockenheit oder Strandabspülung durch Sturmflut erlebt. Sturm- und extreme Hitzerlebnisse, sowie zu wenig Schnee wurden bereits erfahren. Bisher führen diese Extremwetterereignisse jedoch nicht zu Stornierungen oder Verschiebungen. </li></ul>
  • 23. Gesamtfazit Nordsee II <ul><li>Bei Kurzreisen (2 bis 4 Tage) ist die Wetteraussicht für die Wahl der Urlaubszeit von geringer Wichtigkeit, bei Reisen von 5 Tagen oder länger steht die Wetteraussicht an dritter Stelle bei der Wahl, warum der Urlaub in dem gewählten Monat und zu keiner anderen Zeit stattgefunden hat. </li></ul><ul><li>Die Mehrheit der Befragten informiert sich direkt vor Beginn oder während der Planung der Reise über die Wetter- und Klimabedingungen vor Ort. Besonders der jüngeren Bevölkerung sind Wetter- und Klimabedingungen am Urlaubsort wichtig bis sehr wichtig und sollten kommuniziert werden. Am Ziel der Reise spielen Wetterinformationen weniger eine Rolle. Für die Nordsee kann aber festgestellt werden, dass die Urlauber nicht ganz so sensibel wie die anderen Befragten auf Wetter- und Klimabedingungen reagieren. </li></ul><ul><li>Etwa ¾ der Befragten empfindet das Nordseeklima als zufriedenstellend bis sehr gut, davon sind fast 20 Prozent der Befragten sogar sehr zufrieden. Ca. ¼ der Befragten, eher die Besucher ohne Nordsee-Erfahrung, gefällt das Klima eher weniger bis überhaupt nicht. </li></ul>
  • 24. Gesamtfazit Nordsee III <ul><li>Die Mehrheit der Befragten assoziiert mit der Region Nordsee Frische, Sturm und Wechselhaftigkeit. Nordsee-Urlauber empfinden die Nordsee etwas sonniger als Nordsee-Unerfahrene oder Einheimische. Dabei können kaum Unterschiede zwischen Inseln und Halligen oder der schleswig-holsteinischen oder niedersächsischen Nordseeküste festgestellt werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Image durch den Klimawandel ändern wird. </li></ul><ul><li>Insgesamt empfinden die Befragten Hitze als nicht sehr unangenehm, wobei Schwüle Urlaubsaktivitäten eher einschränkt. Die Nordsee kann hier gegenüber schwülen anderen Destinationen mit frischer Meeresluft werben. Besonders auffallend ist der Wunsch nach Sonnenschein. Nordsee-Unerfahrene empfinden starken Wind und Regen am Urlaubsort unangenehmer als Nordsee-Liebhaber und bestehen noch stärker auf ständigen Sonnenschein am Urlaubsort als Nordsee-Liebhaber. </li></ul>
  • 25. Gesamtfazit Nordsee IV <ul><li>Bei schlechtem bzw. unpassendem Wetter werden von 2/3 der Befragten gerne kulturelle Angebote angenommen, auch wetterunabhängige Sportangebote werden genutzt, wobei sich andere auch vom Wetter nicht stören lassen. Bei durch den Klimawandel zunehmendem wechselhaften Wetter, besonders in der Nebensaison, sollten also Kultur- und Sportangebote im Indoorbereich geschaffen werden. </li></ul><ul><li>Dies zeigt auch die Befragung der Nordseebesucher nach fehlenden Freizeitangeboten bei schlechtem Wetter. Hier werden weitere Indoorsport- bzw. Indoorfreizeiteinrichtungen gewünscht (Nennungen beziehen sich überwiegend auf Hallenschwimmbad- und Wellnessangebote, sowie Kultur- und Unterhaltungsangebote). </li></ul>

×