Your SlideShare is downloading. ×
Mobiler opac verbundkonferenz
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Mobiler opac verbundkonferenz

973
views

Published on

Vortrag auf der Verbundkonferenz des BVB 2010 in Nürnberg.

Vortrag auf der Verbundkonferenz des BVB 2010 in Nürnberg.

Published in: Education

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
973
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Mobile OPACs Bayerische OPACs immer und überall Andreas Neumann · D - IT November 10
  • 2. 2 Buchrecherche und Bestellung 2
  • 3. 3
  • 4. 4
  • 5. 5 Anforderungen an einen mobilen OPAC 5
  • 6. 6 6 aus Sicht der Nutzer • Gewohnter Funktionsumfang: – Recherche – Bestellung • Bedienung: – Schneller Abschluss des Ausleihvorgangs – Optimierte Darstellung
  • 7. 7 7
  • 8. 8 8 Aus Sicht der Bibliotheken • stabil • sicher • minimaler Pflege- und Wartungsaufwand • minimale Anschaffungskosten • offen, Zugriff für: – alle Nutzer – Unabhängig von Hardware und Software – Unabhängig von Anbieter
  • 9. 9 Paket Mobile Opac • So wird der OPAC “mobil” 9
  • 10. 10 Paket Mobile Opac • Hintergründe – Zusatzpakte zu InfoGuide – Arbeitet mit Standardtechniken: TagLibs, JSPs, CSS3, JavaScript – Entwickelt im Stabsreferat für Informationstechnologie der Bayerischen Staatsbibliothek • Timeline – März 2010 Release als Public Beta – Juni 2010 BVB setzt Paket ein – Rollout im BVB seit Juni 2010 10
  • 11. 11 Arbeitsweise • Das Paket legt sich wie ein Filter um den vorhandenen OPAC • Anfrage normaler Geräte werden wie gewohnt bearbeitet • Anfragen mobiler Geräte: – Bestimmung des Geräts – Passende Transformationsregeln (endgerätespezifisch) anwenden – Übertragung an den Client 1 1
  • 12. 12 12
  • 13. 13 •Bayerns erster mobiler OPAC 13
  • 14. 14 OPACplus mobil – Start-Icon 14
  • 15. 15 15 OPACplus mobil – Startseite und Navigation
  • 16. 16 OPACplus mobil – Suche im Katalog 16
  • 17. 17 17 OPACplus mobil – Vollanzeige + SocialServices
  • 18. 18 Location-Based-Service – Bibliotheken in der Nähe 18
  • 19. 19 Digitalisate online lesen und Speichern 19
  • 20. 20 •Bayerns zweiter mobiler OPAC 2 0
  • 21. 21 21 Umsetzung • BVB : Dr. Christian Strohmeier • Paket mobiler OPAC • Eigene Anpassungen • Release Juni 2010
  • 22. 22 BVB - SFX 22
  • 23. 23 BVB - Fernleihe 23
  • 24. 24 Mobile OPACs in Bayern 2 4
  • 25. 25 • Bayern: 23+ OPACs Mobil • Schweiz : 1 mobiler OPAC 25
  • 26. 26 Mobile OPACs • Bayerische Staatsbibliothek • FHB Nürnberg • FHB Hof • FHB Augsburg • FHB Kempten • FHB München • FHB Neu-Ulm • FHB Amberg/Weiden • FHB Landshut • FHB Würzburg/Schweinfurt mit Aschaffenburg und Coburg • FHB Ansbach • Gateway Bayern • FHB Deggendorf • FHB Rosenheim • UB München • UB Passau • UB Regensburg • UB Bamberg • UB Augsburg • UBW • SB Coburg • SB Neuburg • FHB Potsdem • …
  • 27. 27 Kontakt • Aktuelles bei Twitter: http://twitter.com/bsb_it_andi
  • 28. 28 Fragen ? ? ?
  • 29.  Danke für ihre Aufmerksamkeit  Andreas Neumann Bayerische Staatsbibliothek D-IT Andreas.Neumann@bsb-muenchen.de

×