Geometrie-Wiki
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Geometrie-Wiki

on

  • 762 views

Präsentation auf der GDM 2011 (von Andreas Schnirch, Michael Gieding und Christian Spannagel)

Präsentation auf der GDM 2011 (von Andreas Schnirch, Michael Gieding und Christian Spannagel)

Statistics

Views

Total Views
762
Views on SlideShare
762
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

CC Attribution-ShareAlike LicenseCC Attribution-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Geometrie-Wiki Geometrie-Wiki Presentation Transcript

  • Prozessorientierte Unterstützung von Geometrievorlesungen
  • 1. Ausgangslage
    • Lehrveranstaltung: Einführung in die Geometrie
    • Identifizierte Probleme auf studentischer Seite:
      • Schwierigkeiten sich mathematisch korrekt auszudrücken (z. B. beim Thema: Definitionen)
      • Schwierigkeiten beim Argumentieren, Begründen und Beweisen
      • Tendenz: Skript auswendig lernen statt wirklich die Inhalte zu verstehen bzw. auf neue Probleme anwenden zu können (Transfer)
  • 2. Idee
    • Prozesse unterstützen z. B. durch Feedback
    • Prozesse zum Diskussions- und Reflexionsobjekt machen
      • Förderung des Austausches unter Studenten
    • Motivation zum produktiven Lernen und zum „Mathematik-Treiben“ fördern
    • Selbstbestimmtes Lernen fördern
    • Selbstwirksamkeitserwartung bezüglich geometrischer Aktivitäten fördern
    • Aktive Lernzeit der Studierenden erhöhen
    • Informationstechnische Grundbildung fördern
    • Konstruktiver Umgang mit Fehlern (keine Angst)
  • 3. Selbstbestimmungstheorie (Deci & Ryan)
    • wahrgenommene Autonomie
    • wahrgenommene Kompetenz (  Selbstwirksamkeitserwartung)
    • soziale Eingebundenheit
  • 4. Geometrie-Wiki
  • 3. Selbstbestimmungstheorie (Deci & Ryan)
    • wahrgenommene Autonomie
      • offene Plattform
      • Freiwilligkeit in der Nutzung des Wikis
    • wahrgenommene Kompetenz (  Selbstwirksamkeitserwartung)
      • Informatives Feedback zu eigenen Lösungen
      • Möglichkeit der Beobachtung von Lösungsprozessen anderer
    • soziale Eingebundenheit
      • Kollaboratives Arbeiten an und Diskutieren von Prozessen
  • 4. Aktionsforschung (Altrichter & Posch 2004; Hinchey 2008) planen handeln bewerten
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen
    • Erfahrungen mit dem Geometrie-Wiki aus Dozentensicht:
    • Skripte und Übungsaufgaben nur noch in LaTeX-Syntax im Wiki
    • zusätzlich jede Woche ein Quiz und einen Auftrag der Woche
    • sehr zeitaufwändig (Erstellung und Betreuung)
    • Zum Anfang Probleme mit der Übersicht – wer hat wann was im Wiki geändert?
    • drei Rubriken auf der Startseite:
    • Hinweise, hier gibt´s was Neues, hier wird diskutiert  Wichtig: Gute administrative Betreuung (hier: ZUM)
    • Kategorisierung wegen zwei Veranstaltungen
    • Analyse der Beiträge und Diskussionen im Wiki lassen Schwierigkeiten und Fehlvorstellungen leichter erkennbar machen
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen
    • Erfahrungen mit dem Geometrie-Wiki aus Dozentensicht:
    • Anbindung weiterer Lehrveranstaltungen:
      • Übungen mit dem Classroompresenter
      • Lehren und Lernen mit neuen Medien
      • Didaktik der Geometrie
    • Integration von Videos, DGS-Applets, Formeln, Texten, Zeichnungen, …
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen
    • Erfahrungen mit dem Geometrie-Wiki aus Dozentensicht:
    • Bei Diskussionen erst einmal Zurückhaltung („Abtöten“ von Diskussionsprozessen vermeiden)
    • Zu Beginn zu viel verlangt (Skript erstellen)
      • Besser: zunächst kleine Schritte gehen, Lösungen zu einzelnen Aufgaben einfordern, Quizze, …
    • Prozesswiki, kein Produktwiki
      • Wiki muss zu Beginn des Semesters geleert werden
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen
    • Erfahrungen mit dem Geometrie-Wiki aus Studierendensicht:
    • Skripte und Übungsaufgaben im pdf-Format wurden gewünscht. Gründe: übersichtlicher, besser zum Lernen, kann sich auf Korrektheit verlassen
    • Viele Diskussionen mit den Dozenten, was heißt eigentlich Mathematik lernen?
    • Auch hier zum Anfang Probleme mit der Übersicht – wer hat wann was im Wiki geändert?
    • Rubrik: „Skript erstellt durch die Studierenden“ wurde zögerlich genutzt
    • Wichtige Begriffe der Geometrie – Glossar
    • Definitionen von Studenten, Beweise von Studenten
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen
    • Erfahrungen mit dem Geometrie-Wiki aus Studierendensicht:
    • Eingabe von Beiträgen (Formeln, GeoGebra-Dateien etc.) ist recht umständlich und zeitaufwendig (LaTeX)
    • Platz für Diskussionen, Gedankenaustausch wird angeregt, dies hilft beim Verstehen  Diskussionsseiten zu Beitragsseiten
    • Man braucht keine Angst vor „dummen“ Fragen zu haben, da anonym,  trotzdem Angst Falsches zu lernen (Klausur)
    • Quiz und Fragen im Wiki sind sehr hilfreich
    • Lösungen und Lösungswege können direkt kommuniziert werden
  • 5. Erfahrungen und Verbesserungen: Fazit
    • Übersicht – Struktur
      • wo stehen neue Beiträge und welche sind dies?
      • was sind die aktuellen Änderungen?
      • noch ungeklärt: Kollaboratives Bearbeiten von Skizzen
    • Transparenz
      • zu Beginn der Geometrie-Veranstaltung:
      • Ziele der Veranstaltung klären:
        • wie kann uns der Einsatz des Geometrie-Wiki dabei nützen
        • was heißt eigentlich Mathematik-Lernen
      • in die Bedienung des Geometrie-Wiki einführen
      • im Verlauf der Geometrie-Veranstaltung:
      • das Wiki in die Vorlesung und die Übung mit einbauen
      • „ Mut zur Lücke“
    • Betreuung
      • alle Beiträge der Studierenden laufend beobachten
      • zeitnah auf Fragen im Wiki reagieren
      • Diskussionen zulassen
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Erfassung der Nutzungsart und –häufigkeit des Geometrie-Wikis Vielnutzer Wenignutzer
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Ich nutze das Geometrie-Wiki, indem ich eigene Inhalte in das System stelle. 128 9
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Ich nutze das Geometrie-Wiki, indem ich mich an den Diskussionen aktiv beteilige. 131 6
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Erfassung der Nutzungsart und –häufigkeit des Geometrie-Wikis Vielnutzer Wenignutzer Nicht-nutzer
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Ich nutze das Geometrie-Wiki, indem ich eigene Inhalte in das System stelle. 88 47
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Ich nutze das Geometrie-Wiki, indem ich eigene Inhalte in das System stelle. (88/47) Vergleich zwischen den Probanden, die angaben es nie zu nutzen und allen anderen.
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Ich nutze das Geometrie-Wiki, indem ich mich an den Diskussionen aktiv beteilige. (87/48) Vergleich zwischen den Probanden, die angaben sich nie zu beteiligen und allen anderen: Signifikanter Unterschied im Kompetenzerleben (0,004)
  • 6. Ein paar quantitative Ergebnisse Über 60% der befragten Teilnehmer haben nie eigene Inhalte in das Geometrie-Wiki gestellt (Nichtnutzer) Nur ca. 5% der befragten Teilnehmer stellen häufig eigene Inhalte in das Geometrie-Wiki ein (Vielnutzer) Unterschied im Kompetenzerleben zwischen der Gruppe der Nichtnutzer und allen anderen Unterschiede in Bezug auf die negativen und positiven Empfindungen zwischen der Gruppe der Nichtnutzer und allen anderen Vergleichbare Ergebnisse in Bezug auf die aktive Beteiligung an Diskussionen im Wiki.
  • 7. Fazit Ein Wiki ist nur ein Werkzeug, entscheidend ist wie man es einsetzt und nutzt. Die aktive Beteiligung der Studierenden und die Effekte auf Motivationsaspekte sind viel geringer als erwartet. Dozenten haben wertvolle Erfahrungen gesammelt zum Einsatz eines solchen Mediums. Extrem viel Aufwand – rentiert sich das? Dozenten haben die multimediale Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Gestaltung der Vorlesung und des Skripts kennen und schätzen gelernt.
  • Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! http:// tinyurl.com /gdm2011geowiki