Your SlideShare is downloading. ×
Google plus
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Google plus

622

Published on

Eine Übersicht

Eine Übersicht

Published in: Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
622
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Google+ In A Nutshell
    Die Kernfunktionen von Google+ im Überblick.
    Hamburg, 03.07.2011
  • 2. The New Kid in Town: Google+.
    05.07.11
    2
    Quelle: http://xkcd.com/918/
  • 3. Kontakte auf Google+ können in einem oder mehren Circles / Kreisen organisiert werden. Ein Kontakt kann also z.B. Bekannter UND Kollege sein.
    Kontakte können einseitig sein, sie müssen nicht per Anfrage bestätigt werden. User können also ähnlich wie bei twitter verfolgt werden.
    Sichtbarkeit von Posts under der Profil-Informationen werden für verschiedene Circles freigeben: von Sichtbarkeit für alle (Web-) User bis zur Freigabe für Einzelpersonen.
    05.07.11
    3
    Google+: Circles.
    Effizient und intuitiv Kontakte organisieren.
  • 4. Im Stream tauchen die Postings und Aktionen (+1‘s) der Kontakte auf.
    Sortierung nach Aktualität und Interaktion.
    Filterbar nach verschiedenen Circles und Benachrichtigungen.
    Verbesserte Trennung in Privat / Beruf, Freunde und Bekannte.
    05.07.11
    4
    Google+: Stream.
    Features und Optik erinnern an Facebook.
  • 5. Aktuelle Postings, Kontaktinformationen, Bilder und Videos des Users.
    Freigaben anhand von Circles-Zugehörigkeit.
    05.07.11
    5
    Google+: Profile.
    News & Infos pro User.
  • 6. Vorauswahl von relevanten Themen durch den User.
    Ausgangspunkt für Recherche / Information.
    Themen müssen aktiv angesteuert werden, füllen nicht den News Stream an.
    05.07.11
    6
    Google+: Sparks.
    Aktuelle News zu aus-gewählten Themen.
  • 7. Multi-User Video-Chats innerhalb von Circles.
    05.07.11
    7
    Google+: Hangouts.
    Gruppenchats auf dem mobilen Endgerät.
  • 8. Stärken und Potentiale von Google+.
    Intuititve Verwaltung von Kontakten über Circles: an der Achilles-Ferse Datenschutz von Facebook ansetzen.
    Filterung von Content über Circles als Sender und Empfänger.
    Bessere Chat-Funktionen mit Hangouts und Huddles.
    Sparks als Ausgangspunkt für Recherche aber auch zum Zeitvertreib.
    Integration von Google Accounts: Bestehende Mail Accounts integrieren, Nutzererfahrung von Google Suche, Adwords oder Maps verbessern.
    05.07.11
    8
    Die Erfolgsaussichten: Pro & Contra Google+.
    Schwächen und Risiken von Google+.
    Kritische Masse an Usern wie erreichen? Facebook hat 700+ Millionen User Vorsprung.
    Warum sollten User Facebook verlassen und bei Google+ neu anfangen Kontakte zu finden und zu pflegen?
    Klare Differenzierung finden, Mehrwerte für User bieten die zu Wechsel-bereitschaft führen und nicht nur „Facebook 2“ sein.
    Ist Google in Sachen Datenschutz glaubwürdig(er) im Vergleich mit Facebook?
    Hoher Funktionsumfang statt Google-typische Einfachheit kann User überfordern.
  • 9. Ihr Ansprechpartner bei crowdmedia.
    Sven-Olaf Peeck
    crowdmedia UG
    E-Mail: sop@crowdmedia.de
    Mobil: +49 176 -  633 88 368 
    Telefon: +49 40 -  20 93 10 891 
    Sternstraße 106
    20357 Hamburg
    www.crowdmedia.de
    Regelmäßige Social Media News:
    crowdmedia.de/newsletter
    05.07.11
    9

×