Engaging Facebook Content - wie plant und steuert man seine Posts auf Facebook Fanpages
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Engaging Facebook Content - wie plant und steuert man seine Posts auf Facebook Fanpages

on

  • 1,158 views

Svens Vortrag beim W&V Facebook Seminar im Juni 2012 in Hamburg. Neben den Basics zu Edge Rank und wie filtert/sortiert Facebook gibt es als Analysen welche Posting Arten gut funktionieren und ...

Svens Vortrag beim W&V Facebook Seminar im Juni 2012 in Hamburg. Neben den Basics zu Edge Rank und wie filtert/sortiert Facebook gibt es als Analysen welche Posting Arten gut funktionieren und Mini-Cases bonprix und Spiegel Online, die Power User der Bahn, der vermeintliche Shitstorm beim Fc Bayern Anfang 2012 und ein paar Gedanken, was die Hamburger Sparkasse so auf Facebook tut und was davon besonders gut bei den Usern ankommt.

Statistics

Views

Total Views
1,158
Views on SlideShare
1,157
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
12
Comments
0

1 Embed 1

http://localhost 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Engaging Facebook Content - wie plant und steuert man seine Posts auf Facebook Fanpages Presentation Transcript

  • 1. ENGAGE OR DIE! Marketing gegen Freunde machen.ENGAGING FACEBOOK CONTENTSven-Olaf PeeckHamburg, Juni 2012 Social Media verstehen.
  • 2. AGENDAEingrooven.Theorie. Filterung und Sichtbarkeit auf Facebook. Was ist Erfolg auf Facebook? Metriken und Meßbarkeit.Praxis.Fazit.
  • 3. ÜBER SVEN AFFILIATE BACKGROUND Webprojekte seit 2003 Onlinemarketing Querschnittswissen Agenturerfahrung Mag Zahlen. Technik-Affin eprofessional BWLer SMM seit 2009 zanox Hat mal was ordentliches gelernt. Axel Springer SEM BACKGROUNDSeminarleiter / Trainer / Lehrer Geschäftsführer crowdmedia Freelance Berater Will wieder Mayor vom Streit‘s werden. Macht digitale Themenwechsel. Redet schnell. Sendung mit der Maus. Social Media AddictBücher. TED Talks. Beantwortet gerne Fragen.Kino. Geschichte[n]. Redet viel. Weiß meistens wovon.
  • 4. DARUM SIND WIR HEUTE HIER.Quelle: wordle.com
  • 5. DIE SPIELREGELN.1. Das ist euer Tag.2. Fragen immer gerne – sofort oder später.3. Alles ist vertiefbar und (fast) alles ist vorspulbar.4. Folien gibt es als PDF.5. Wir sollten über das coolste Feature an Smartphones reden.
  • 6. AGENDAEingrooven.Theorie. Filterung und Sichtbarkeit auf Facebook. Was ist Erfolg auf Facebook? Metriken und Meßbarkeit.Praxis.Fazit.
  • 7. Ich sage Engagement.Woran denken Sie?
  • 8. Mir fällt er hier ein.
  • 9. Quelle: http://mindthis.ca/wordpress/filter-bubble/ DAS PROBLEM: FILTER BUBBLES.
  • 10. Alle denken in Relevanz.Wie definiert Facebook sie?
  • 11. VON TOTEN NAGETIEREN.Quelle: homemadehillarity A dead squirrel in your yard may be more important to you than dying people in Africa. (Mark Zuckerberg)
  • 12. UND SO ÄUßERT ES SICH – HAUPTMELDUNGEN.Quelle:facebook.com
  • 13. ODER NEUESTE MELDUNGEN.Quelle:facebook.com
  • 14. 13.06.201214
  • 15. Quelle: Quen / flickr DIE HERAUSFORDERUNG.
  • 16. DIE FRAGE?Ist das Erfolg? Fanwachstum DM Drogeriemarkt. 500,000 450,000 400,000 350,000 300,000 250,000 200,000 150,000 100,000 50,000 0 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39 41 43 45
  • 17. Quelle: jayneandd / flickr.com DAS IST ERFOLG.
  • 18. FANCOUNT NUR ALS POTENTIAL SEHEN. $$$ ROI $$$Feedback Reichweite Wachstum Interaktion Fancount
  • 19. Fans = Potential. Freunde von Fans = noch mehr Potential. Aktivität = Schlüssel zum Potential. METRIKEN DIE UNS FACEBOOK BIETETWie setzt sich die Reichweite zusammen. Wie oft werden User erreicht?
  • 20. ÖFFENTLICHE INSIGHTS FÜR FACEBOOK FANPAGE
  • 21. WETTBEWERBSBEOBACHTUNG.Quelle: ktylerconk
  • 22. AGENDAEingrooven.Theorie.Praxis. Feedback und Engagement. Aktive Fans. Power User.Fazit.
  • 23. NUMBER DROPPING.
  • 24. Quelle: cbr_case, flickr.com Service getrieben. TYPOLOGIE VON SEITEN. B2B vs. B2C „sexy“ Marke Service oder Produkt? getrieben? Regional, national, in Spitze oder breite ternatiol? Zielgruppe? Content getrieben? Interne vs. externe Bin ich ersetzbar? Kommunikation Stories to tell? Wie loyal ist mein Publikum?
  • 25. Quelle: Facebook Graph API WAS WIRD IN DIE WELT RAUSGESCHICKT. Content Mix des Samples video 8% swf 0% status 18% link 50% photo 24%
  • 26. Quelle: Facebook Graph API WORAUF REAGEIEREN FANS? Feedback nach Posting Art.300%250% 243% 226% 225%200%150% 133% 126% 108%100% 57% 52% 52% 50% 35% 0% link photo status swf video Likes Comments
  • 27. Quelle: Facebook Graph API Quelle: Facebook Graph API CONTENT MIX BONPRIX UND SPIEGELONLINE. Content Mix bonprix. Content Mix SPON. video 5% link video 12% 14% status 13% status 8% photo 4% link 74% photo 70%
  • 28. FEEDBACK NACH POSTS BEI BONPRIX. Feedback nach Post Art bonprix120% 110% 110% 108% 101%100%80% Website 73% 69% Traffic?60% 54% 49%40%20% 0% link photo status video Likes Comments
  • 29. Quelle: Facebook Graph API FEEDBACK NACH POSTARTEN SPIEGELONLINE. Feedback nach Posting Art SPON250% 197%200% 192%150% Website Traffic? 114% 105%100% 83% 72% 63% 49% 50% 0% link photo status video Likes Comments
  • 30. Benchmark gegen den Durchschnitt. WIE SEHEN TOPS UND FLOPS AUS?700% 592%600%500%400%300%200%100% 50% 6% 4% 0% Top Post Flop Post Likes CommentsTop Post. Flop Post
  • 31. COMMUNITY BUILDING UND KUNDENBINDUNG.Quelle: Marcus Vegas flickr.com
  • 32. MINI CASE RETAIL. cool mittel-cool uncoolThese:Coole Marken haben viel einfacher Erfolg auf Facebook
  • 33. Quelle: Facebook Graph. FANCOUNTS IM RETAIL BEREICH. Fancount Retail. 250,000 205,236 200,000 Fananzahl absolut 150,000 98,680 100,000 50,000 41,957 - Zalando Esprit bonprix
  • 34. USER AKTIVITÄT IN DER COMMUNITY. Durchschnittlicher User Activity Score 10 9.14 9 8 7User Activity Score 6 5 3.95 4 3.68 3 2 1 0 Zalando Esprit bonprix
  • 35. JENE DIE KEINE ANDEREN HOBBIES HABEN. Maximum Activity Score pro User 1600 1374 1400 1200 1000User Activity Score 800 44 Posts, 185 600 Comments, 9 Likes.  In 30 Tagen! 400 200 120 83 0 Zalando Esprit bonprix
  • 36. GEDANKEN ZUR HAMBURGER SPARKASSE.Die Haspa kann zaubernund einen Elefanten fastverschwinden lassen.
  • 37. Quelle: wrote / flickr.com WAS DIE HASPA TUT.Abgestimmte Partnerwerbung I Abgestimmte Partnerwerbung II
  • 38. Aus dem Alltag. Azubi Themen. UND DARAUF REAGIEREN DIE USER AM BESTEN.Bilder der neuen Filiale. Wenn es zwanglos ist.
  • 39. Social Media undUnternehmensbotschafter.
  • 40. Die Deutsche Bahn auf Facebook. WARUM SIE SOCIAL MEDIA GUIDELINES BRAUCHEN. Aktivste User in der Startphase. Das Team dahinter. Comment PostLike Unique User Posts s s CommentLikes Score 1213608969 0 587 6 2 2943 1209451835 3 198 7 48 1075 1136594958 2 197 7 56 1068 1195654456 2 151 9 269 105310000011333252 0 0 110 79 369 99830173884986714 1 0 197 3 9 99710000017587690 4 8 157 4 25 89410000050757497 2 0 128 9 105 754 1641836054 3 127 10 7 68210000165492294 4 1 106 20 122 682
  • 41. Reden wir über das Unwortden Anglizismus des Jahres2011.
  • 42. SO SAH ES DIE „FACH“-PRESSE.
  • 43. KEINE ANGST VOR „SHITSTORMS“
  • 44. AGENDAEingrooven.Theorie.Praxis.Fazit. Community Management. Redaktionsplanung. Testszenarien.
  • 45. NICHT NUR INFORMIEREN, BEGEISTERN. ... für diesen tollen Service ein Dankeschön sagen und ein gutes 2012 wagen... ... tolle Berichte, Rätsel und Gewinne... Das Team kennt die Kunden (ehem. KC-MA)Kunde dichtet ein Danke- Gedicht für Bonprix! Fan des Monats – mit Begründung
  • 46. Auch B2B‘ler haben Mütter STRUKTUREN: REDAKTIONSPLANUNG & RITUALE.Über Bande gespielt – ein Post mit 2x Reichweite. Rituale machen es einfach.
  • 47. Nutzung von Content Arten im Vergleich. Comments und Likes nach Content Art TESTEN, TESTEN, TESTEN. video link 600 status 5% 13% 500 13% 400 300 200 100 0 link photo status video Comments und Likes nach Wochentag. 800 600 photo 400 69%Postingverteilung nach Wochentagen. 200 Sonntag - Montag 9% 16% Samstag 9% Tools einsetzen für Content Planung. Freitag Sendible 14% Dienstag 35% 23% kein Tool 64% Share Donnerstag Mittwoch Bookmarks 15% 14% 1%
  • 48. IHR ANSPRECHPARTNER BEI CROWDMEDIA.Sven-Olaf PeeckE-Mail: sop@crowdmedia.deTelefon: 040 - 609 407 351crowdmedia UG [haftungsbeschränkt]Reeperbahn 8320359 Hamburgwww.crowdmedia.deRegelmäßige Social Media News:Blog www.crowdmedia.deNewsletter www.crowdmedia.de/newsletterFacebook www.facebook.com/crowdmediaSMM
  • 49. MEIN ABSCHIEDSGESCHENK.Quelle: TED.com – Benjamin Zander : On music and passion