Copendia E Learning
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Copendia E Learning

on

  • 823 views

Kurze Zusammenfassung über einige Motivatoren zum Thema E-Learning

Kurze Zusammenfassung über einige Motivatoren zum Thema E-Learning

Statistics

Views

Total Views
823
Views on SlideShare
823
Embed Views
0

Actions

Likes
1
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Copendia E Learning Copendia E Learning Document Transcript

  • Was ist E-Learning? „Mit E-Learning (= elektronisch unterstütztes Lernen) werden alle Formen des Lernens bezeichnet, bei denen digitale Medien bei der Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen.“ Michael Kerres (Universität Duisburg–Essen) Vorteile von E-Learning E-Learning-Teilnehmer: „Ich E-Learning ermöglicht lerne dann, wenn ich Bedarf individuelles und aktives Lernen! habe, z.B. bei einem Problem im Arbeitsprozess. Ich lerne in meinem eigenen Tempo und ≡ aktiv: selbständiger Umgang mit Lerninhalten entscheide, wie tief ich mich ≡ individuell: Lerntempo und Intensität, Lerndauer, mit welchen Themen in welcher Reihenfolge auseinandersetze. Wiederholung und Übung In einem Präsenzseminar ist ≡ flexibel: Zeitpunkt und Ort des Lernens dies für alle gleich und meist vom Dozenten vorgegeben.“ E-Learning ermöglicht flexible Lernarrangements! ≡ Lernen am Arbeitsplatz ≡ Mobiles Lernen unterwegs (z.B. PDA, Handy) ≡ Lernen zu Hause oder beim Sport (z.B. Podcast) ≡ Lernen im Austausch mit anderen via Internet ≡ Blended Learning: Kombination von Präsenzlernen und E-Learning Arbeitnehmerin: „Lernen ist E-Learning ermöglicht vor allem ein sozialer Vorgang. Kommunikation und Kooperation! Über die neuen Medien bin ich in der Lage, mich jederzeit mit Kollegen und Experten zu ≡ Internet: Ein Netz von Menschen! einem Thema auszutauschen, ≡ Blick in ein Lernmanagementsystem: Lernende mit ihnen zu lernen und ein gemeinschaftliches Wissen zu diskutieren in Foren und Chats zum Thema und erarbeiten, auf dass wir dann gestalten ein gemeinsames Dokument im Wiki alle zugreifen können.“ Der Content (= digitale Lerninhalte) ist flexibel einsetzbar! ≡ multimedial und interaktiv gestaltet ≡ mit Übungen, Tests, Lernspielen, Simulationen ≡ kleine Einheiten oder ganze Kurse ≡ modularisiert, an Zielgruppe und Bedarf anpassbar Berufsschüler: „Ich mach viel Technologie und Didaktik des E-Learning im Netz, man kann alles selber entwickeln sich ständig weiter! gestalten. Das war vor einiger Zeit noch nicht so einfach. Computerspiele mag ich auch, ≡ Web 2.0: neue Anwendungen für Lernen nutzen - da gibt es immer mehr Games, Social Software zum Beispiel bei denen man auch was lernen ≡ kann. Ist ne gute Sache und Didaktik: Spielbasiertes Lernen in Virtuellen Welten macht meistens mehr Spaß als oder Lernen mit interaktiven Simulationen in der Schule zu sitzen.“
  • Voraussetzungen für E-Learning Technische Basis ≡ PCs, möglichst internet- und multimediafähig (Animation/Sound/Video) ≡ Intranet bzw. Internetanschluss Lerninhalte = Content ≡ Content möglichst multimedial und modular aufbereitet ≡ Autorenwerkzeuge für die eigene Erstellung von Content Verwaltung und Organisation ≡ Webbasiertes Lernmanagementsystem mit Content, Kommunikation, Kooperation und Übung/Lernkontrolle E-Learning - ein Beispiel-Szenario In dem dargestellten Beispiel- Szenario werden Lernen in Präsenz, klassische Formen des E-Learning und neuere Anwendungen des Web 2.0 zu einer virtuosen Lernumgebung kombiniert. E-Learning kombiniert informelles und formelles Lernen sowie gleichzeitiges und nicht-gleichzeitiges Lernen. Es eröffnet verschiedene Lernorte und ermöglicht sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen Lernprozesse flexibel zu gestalten. Quelle der Darstellung: Zimmermann, Volker (2007): Web 2.0: Schlüsseltechnologie für eine moderne Bildungsorganisation, in: trendbook e- learning 2007/08. Freiburg. Haufe Fachmedia GmbH & Co. KG. E-Learning mit Copendia Was bietet Copendia? ≡ Internet-Marktplatz mit Content zu verschiedensten Themen mit Stichwortsuche und Katalog ≡ qualitätsgeprüfter, modularisierter, anpassbarer und Copendia GmbH und Co KG kombinierbarer Content im Angebot ≡ Suchen, Kombinieren und Anpassen von Content Friedrich-Barnewitz-Str. 8 18119 Rostock ≡ Vermietung von Lernmanagementsystemen inklusive Telefon 0381 / 51 96 48 59 Telefax 0381 / 51 96 48 51 Administration sowie Vertrieb von Autorenwerkzeugen info@copendia.de ≡ Beratung rund ums E-Learning: Didaktik und Technik www.copendia.de