• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Harris interactive handel
 

Harris interactive handel

on

  • 580 views

Handelsmarktforschung – Wachstum in dynamischen Märkten ...

Handelsmarktforschung – Wachstum in dynamischen Märkten
Die Märkte verändern sich immer schneller: Zunächst die rasante Entwicklung der Discounter, dann der Erfolg der Großfläche. Heute geht der Trend wieder zurück zu den wohnnahen Versorgern, parallel dazu die Erfolgsgeschichte der Online-Händler. In diesem dynamischen Umfeld ändert sich auch die Beziehung zum Konsumenten.
Expertise verschafft Ihnen Wettbewerbsvorteile
Unser Unitleiter war selbst viele Jahre im Handel tätig und kann daher passend zu Ihren Fragestellungen zielgerichtete Forschungs-Designs erstellen. Wir unterstützen Sie - ob Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden am Point of Sale oder den Werbemittelerfolg messen, das Markenimage oder das Profil Ihrer Eigenmarken stärken wollen.
Wie Sie Ihre Käufer erreichen
Mit unserem Touchpoint-Modelling analysieren wir jeden Berührungspunkt des Kunden mit Ihrem Unternehmen. Wir betrachten jeden Werbekanal, jedes Werbemittel, jede Filiale und jeden Kontakt. So können wir die Wirkung jedes Elements Ihrer Kampagne ganz genau messen, bewerten und optimieren.
So sichern Sie Ihren Erfolg
Wir betrachten die Zufriedenheit Ihrer Kunden im Kontext, verbinden sie mit jeder Filiale, mit den Daten ihrer Kundenkarte und den Ergebnissen von Mitarbeiterbefragungen. So entsteht ein vollständiges Bild vom Kunden und damit eine optimale Basis für Ihre Entscheidungen.

Statistics

Views

Total Views
580
Views on SlideShare
416
Embed Views
164

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

4 Embeds 164

http://www.harrisinteractive.de 138
http://harris.staging.gosign.de 15
http://harrisinteractive.de 6
http://go28.gosign.de 5

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Content Provider – R. Leva Content Owner – Web Address – Last Updated – December, 2006 Speaker Notes –

Harris interactive handel Harris interactive handel Presentation Transcript

  • © Harris InteractiveWerbungPrint (Flyer/Plakate)(Instore-) RadioFernsehen/KinoKunden-ZufriedenheitBedürfnisseErfahrungenEmotionenBindungInformationsmanagementKomplexe Datenanalyse (intern/extern)Einordnung der Ergebnisse (Benchmarks)Reporting PlattformCRM/Kundenkarten/CouponingMarkeImage & ReputationBekanntheitMarkenpotenzialSortimentstiefe/-BreiteKommunikationZielgruppeInformationswegeVerbraucherverhaltenNicht-Kunden-BefragungenLebensumständeTrends (Bio, Alter & Migration)Die KonsumentenDie StrategieKonzepte/StrategienMitarbeiterführung/-Befragung(internationale) MärkteShop-Konzepte/ StandorteWettbewerbsanalyseDistributionskanäleKommunikationskanäleHier überall unterstützt Sie Harris InteractiveImage & AuftrittEigenmarkeName/Image /FitBekanntheitVerpackungPreisSortimentstiefe/-BreiteKommunikationPOSLaufweg-OptimierungCategory ManagementFilial-OptimierungOut of StockMystery ShoppingIn-Store-KommunikationDie KommunikationInternetOnline-WerbungWebsiteOnline-ShopUsabilitySocial Media& SonstigesKampagnenSlogansWOMSponsoring1
  • Kundenzufriedenheit* – Auf FilialebeneVerbindung zu internen Daten & Daten von Kundenkarten Messung der Gesamt-Zufriedenheit auf Filialebeneüber die Loyalitätsdimensionen Messung der Zufriedenheit mit den Schnittstellenund Leistungsaspekten der einzelnen Filialen Optimierung der Kundenbeziehung durchEinbeziehung der Befragungsergebnisse in dasGeschäftsumfeldMöglichkeiten der Rekrutierung Link auf Rückseite des Bons Geringe Rücklaufquote, aber die Masse macht‘s Informationen zum Kauf müssten im Nachhinein abgefragtwerden Kundenkarten-Daten Rechtliche Klärung Informationen zum Einkauf liegen vor, sogar weitereInformationen zu anderen EinkäufenAllgemeines Zufriedenheitsmodell von HI* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema Kundenzufriedenheit im Handel Segmentierung der Filialen in vergleichbare Cluster,damit die Filialen von den Erfolgsfaktoren andererFilialen profitieren könnenIntegration interner DatenUnser USP Einbeziehung des Wettbewerbsumfeldes Kundenzufriedenheit der Wettbewerber im Einzugsgebietder Filialen Verwendung des qualitativ hochwertigen und für Regionengezielt einsetzbaren HI Access Panels Gegenüberstellung tatsächlicher Erfolgsfaktorenwie Umsatz, Besucherfrequenz, durchschnittlicherBon, etc. auf FilialebeneVergleichbarkeit der Filialen© Harris Interactive 2
  • Reputation* – Langfristige BeziehungEine gute Reputation stabilisiert bei Skandalen und Krisen Langfristige, nicht so leicht veränderbare Beziehung Auch „Nicht-Verwender“ haben eine Meinung und können danach befragtwerden Betrifft nicht nur Kunden, sondern alle Personen, die mit demUnternehmen zu tun haben, es kennen oder auch Einfluss haben: Mitarbeiter, Lieferanten, Medien, öffentliche Personen, Investoren,Aktieninhaber, Gesellschafter, Behörden, Partner, etc. Kurzfristigere, leichter veränderbareBeziehung Nur Personen, die auch wirklichErfahrungen gesammelt haben,können befragt werden Betrifft „nur“ KundenWechselseitige Beziehung, aber Reputation wirkt stärker und langfristiger!* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema ReputationAbgrenzung zur KundenzufriedenheitImage und Marke sind Teilbereiche der Reputation!Unser USP Langjährige internationale Erfahrung Regelmäßige jährliche Erhebung (seit 1999)der Reputation von internationalen Firmen Benchmarks Wir empfehlen zusätzlich weitereBranchen und brancheninterneWettbewerber zu erheben© Harris Interactive 3
  • Markenpositionierung* – Chancen und GefahrenErmittlung der derzeitigen Positionierung imWettbewerbsumfeld.Ermittlung des Wertezuwachs einer potentiellerhöhten Reichweite durch Ausdehnung oder Neu-Positionierung der Marke.Ermittlung von Meinungen der Befragten zu Ideeneiner möglichen neuen Marke (Subbrand).Abbildung möglicher Partnermarken, dadurchMessung des Nutzens einer denkbarenMarkenpartnerschaft (evtl. bei Handelsmarken).Betrachtung des gesamten Marktes, um potentielleBedrohung durch Wettbewerber sichtbar zu machen.* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema Marke (inkl. Eigenmarken)Footprint Analyse von HIVISTAEigenmarken-Tracking Einkaufsstätte als Marke Bekanntheit & Nutzung Image & Bindung Eigenmarken Bekanntheit & Nutzung Image & Bindung Werbeerinnerung Marke Medium AussageUnser USP Standardisiertes Tool mitbranchespezifischen und individuellenGestaltungsmöglichkeiten Quantitatives und qualitatives Laddering-Verfahren zur Ermittlung aller wichtigenAspekte für die Markenpositionierung Basis VISTA© Harris Interactive 4
  • Social Media Monitoring* – Das Echo im WebAufspüren | Identifizieren | Analysieren• Liefert umfassende Informationen zu Ihrer Marke• Kontinuierliche , umfangreiche Erfassung unterschiedlichster Quellen imInternet in Echtzeit• Sortiert und analysiert nach bestimmten kundenindividuellen Suchalgorithmen– Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen-Marketing– Ermittlung der Werbe- und Eventeffizienz– Gewinnung von unzensierter Meinungsäußerung zu Produkten, Dienstleistungen,bestimmten Themen– Beobachtung zur Konversation über Marke und Image von Unternehmen– Gewinnung von freiwilligen qualitativen Informationen zu einem bestimmten Thema– Verstehen der Zielkunden, bevor Marktforschung durchgeführt wird– Krisenmanagement und -interventionDailyVolumeReportShare ofVoiceReportBubbleCloudReportBasicThemesReport* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema Social Media MonitoringUnser USP Sorgfältige Untersuchungsplanung Neueste Auswertungstechnologien Social-Media-Analytiker mit umfangreichem Methoden- undBranchenwissen© Harris Interactive 5
  • Innovative Preisforschung* – Price Calibrator & Price ScoutDie Preisforschungs-Theorie unterstellt den Käufern:• Perfektes Preiswissen• Rationales Verhalten unabhängig von der jeweiligen Situation• High Involvement• Vollständig informierte VerbraucherIn Realität werden viele Kaufentscheidungen auf Basisunvollständiger Produkt- und Preisinformationen getroffen• d.h. neben der Preisbewertung müssen weitere Faktoren der Person undder Situation berücksichtigt werden, die einen Einfluss auf diePreisbereitschaft haben• Die Integration dieser Faktoren führt dazu, dass geäußerteZahlungsbereitschaften auf ein valideres Maß kalibriert werden undentsprechende Marketing-Strategien und –Empfehlungen abgeleitetwerden könnenMit dem Price Calibrator und dem Price Scout können dieseFaktoren erfasst und deren Einfluss auf die Preisbewertungermittelt werdenPrice Calibrator:• Identifiziert die Personen, die eine unrealistischePreissensibilität angeben in Abhängigkeit vonihrem Involvement• Kalibriert die geäußerten Zahlungs-bereitschaftenauf ein realistischeres MaßPrice Scout:• Hilft, preisrelevantes Entscheidungs-verhalten und Einflussfaktoren zu verstehen• Hilft, die passenden Kommunikations- undVertriebsmaßnahmen abzuleiten• Hilft, die passende Preisstrategie festzulegen* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema PreisforschungUnser USP Zwei selbstentwickelte Tools zur Erstellung genauerer Prognosen Beide Tools können leicht in jede Befragung integriert werden undsind auf jede bekannte Methode der Preisforschung anwendbar(Gabor Granger, van Westendorp, Conjoint, etc.)© Harris Interactive 6
  • 1. Quantitative Befragung (Online)Beurteilung eigenes Unternehmen und Wettbewerb insgesamt und speziell für die vom neuen Konzept betroffenen Bereiche/AbteilungenAuswahl der Test-Regionen/-Märkte2. Qualitative Workshops (Face-to-Face)Zufriedenheit mit derzeitigem Konzept, Akzeptanz und Benefits des neuen Konzepts, OptimierungEvtl. auch schon Einbeziehung der Mitarbeiter aus verschiedenen Ebenen und Bereichen3. Quantitative Befragung im Umfeld der Test- und Vergleichsmärkte vor Umsetzung (Online/CATI)Beurteilung der ausgesuchten Märkte allgemein und speziell auf die vom neuen Konzept betroffenen Bereiche/AbteilungenShop-Konzepte* – Von der Idee bis zur Umsetzung4. Qualitative Fokus-Gruppen am POS (Face-to-Face)Aufbau und Untersuchung im tatsächlichen Umfeld, Akzeptanz, Vorteile/Nachteile, Likes/DislikesEinbeziehung der Mitarbeiter aus verschiedenen Ebenen und aus verschiedenen Bereichen7. Quantitative Folgebefragungen im Umfeld der Test- und Vergleichsmärkte (Online/CATI)Ähnliche Befragung wie 3. nach ca. einem halben Jahr, zusätzlich Verbesserungen/Verschlechterungen zu vorherEvtl. nach großflächiger Umsetzung auch Deutschland gesamt6. Kundenlauf-StudienFrequenz und Bedeutung des neuen KonzeptsEvtl. auch vor dem Umbau (Veränderungen)5. Begleitetes Einkaufen am POS (Face-to-Face)a) Interviewer begleitet Testpersonen, Abläufe aufnehmen, lautes Denken, Fragen und Hinweiseb) Eye-Tracking mit Kamera (Einkauf ohne Interviewer) mit anschließendem Interview, Reflektion und Analyse des EinkaufsQualitative KernstudieQualitative ZusatzstudienQuantitative ZusatzstudienQuantitative Zusatzstudien Wichtig ist eine sinnvolle Auswahl der Test- und Vergleichsmärkte, um über Absatz-, Umsatz- und Frequenzzahlen zusätzlichden tatsächlichen Erfolg des neuen Konzepts zu messen und zu überprüfen Die zu verwendenden Module hängen vom Informationsstand bzw. dem Status der vorliegenden Idee ab, elementar ist Modul5Unser USP Wir begleiten und beraten Sie während des gesamten, komplexen Prozesses und übernehmen die gesamte Koordination Sie erhalten alle Ergebnisse aus einer Hand - sowohl die der qualitativen als auch der quantitativen Studien* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema Shop-Konzepte© Harris Interactive 7
  • Mystery Shopping* – Eine „schnelle“ Alternative• Zielsetzung– Sie benötigen schnell Informationen über bestimmte Geschäfte ausausgewählten Regionen oder Städten, zu den bekannten Themen:• Sauberkeit• Kompetenz des Personal• Freundlichkeit des Personals• Sortimente/spezielle Abteilungen• Out-of-Stock Situationen• Spezielle Fragestellungen möglich– Wettbewerber• Methodik und Umsetzung– Die Test-Personen werden aus dem Harris Interactive Online Panelrekrutiert:• Kurze prägnante Fragestellungen• Höhere Fallzahlen• Sehr gute regionale Abdeckung im gesamten Bundesgebiet• Incentivierung über Harris Interactive• Test-Personen werden den hohen Qualität-Standards von Harris Interactiveunterzogen– Vorrekrutierung und Sicherheits-Checks durch Panel-Qualitätsmanagement• Schnelle Durchführbarkeit– Evtl. stetige Beobachtung durch SMS-Befragung* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum „klassischen“ Mystery-ShoppingUnser USP Regional schnell einsetzbare Testkäufer Einsatz von mobilen Befragungsmethoden Apps, SMS, etc. Weitergehende Informationen durchErgänzung einer quantitativen Online-Studie Auch Wettbewerb kann untersucht werden© Harris Interactive 8
  • Fragestellungen für Produkte/Eigenmarken• Welche Produkte werden in den Einkaufswagen gelegt?• Wie lange brauchen Respondenten zum Auffinden eines speziellen Produkts?• Wie wird die Auffindbarkeit von der Position im Regal zwischen Wettbewerbsproduktenbeeinflusst?• In welchem Ausmaß findet Kannibalisierung durch Produktlinienerweiterungen statt?• Welche Verpackung zieht die meiste Aufmerksamkeit auf sich?• Welche Sonderpreisauszeichnung führt zu den meisten Käufen?• Welche Displayform erregt das größte Interesse?• Wirkung von Sonderangeboten?Interactive Virtual Shelf/Store* - Entscheidung am POSIn-Store-Marketing und Eigenmarken (Konzept, Verpackung, Sortiment)Darstellung der Ergebnisse als HeatmapUnseren Online-Regaltest erleben Sie am besten live, auf Wunsch erstellen wir Ihnen kostenlose Test-Accounts!* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Interactive Virtual Shelf/StoreFilialgestaltung• Wie muss eine Filiale ausgestaltet sein?• Was gefällt/Was gefällt nicht?• Was kann verbessert werden?• Wie werden neue Filialkonzepte bewertet?• Welche Farben sollten gewählt werden?• Soll die Filiale als Erlebniswelt gestaltet werden?Unser USP Simulation von großen Regalen undvollständigen Gängen Kombination der einzelnen Module zurSimulation eines ganzen Geschäfts inklusiveIn-Store-Werbung Zeitreduktion im Vergleich zu konventionellen Tests Transparente Aufzeichnung des Verhaltens am virtuellenRegal Benutzerfreundlich und leicht verständlich Validiertes Test-System© Harris Interactive 9
  • Werbemitteltests* – Innovative Online-LösungenPretest von TV-SpotsDer Spot läuft direkt im Fragebogen oder in einem Pop-Up-Fenster und wirdparallel bewertet. Dabei kann festgelegt werden, wie oft der Teilnehmerden Spot sehen darf. Der Teilnehmer benötigt keinen speziellen Player, einintelligentes Pre-Caching ermöglicht auch Modemnutzern die Teilnahmeohne Qualitätsverlust.Page FlipVirtuelle Anzeige von Magazinen, Broschüren etc., z.B. um Anzeigenim realistischen Umfeld eines Online-Magazin-Folders zu testen.Marker ToolLassen Sie Teilnehmer direkt auf dem Konzept oder anderenStimulus-Materialien ihre Likes / Dislikes markieren. Anschließendkönnen offene Fragen dazu gestellt werden. Wir zeigen mitHeatmaps auf, auf welche Passagen oder Bereiche sich dieMarkierungen verteilen.Interactive Vision Trace/Focus WindowOnline-Aufmerksamkeits-Tracking, ähnlich wiekostenintensives Eye-Tracking , wissenschaftlich validiert39 3812326* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zum Thema Werbe-TestsUnser USP Ein selbstentwickeltes Tool, das die Effekte einzelner Elemente einer Kampagne voneinanderisolieren und so das optimale Werbemedium herausfiltern kann – Touchpoint-Modelling© Harris Interactive 10
  • Touchpoint-Modelling* – Optimierung des Werbebudgets* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zu unserem Touchpoint-ModellingDie aktuellen Entwicklungen in der Welt der Kommunikation führen zu neuenHerausforderungen in der Planung und Steuerung von Werbekampagnen, insbesondere was dasAbwägen zwischen unterschiedlichen Kommunikationskanälen betrifft.Das Touchpoint-Modelling gibt Aufschluss über … … die Effektivität der Marketingmaßnahmen in Bezug auf das Image Ihres Unternehmens … den unterschiedlichen Einfluss der Marketingmaßnahmen auf das Verhalten und dieWahrnehmung von „Erinnerern“ und „Nicht-Erinnerern“ … die Beeinflussung der Markeneinstellungen durch soziale Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda … das erfolgreichste Medium innerhalb einer Kampagne … das Verhältnis zwischen Änderung der Zielgröße und finanziellem Aufwand für die einzelnenElemente der WerbekampagneDas Touchpoint-Modelling kann die Effekte einzelner Elemente einer Kampagnevoneinander isolieren und so das optimale Werbemedium herausfiltern© Harris Interactive 11
  • Qualitative Usability-TestsWenn die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website gelungen ist, erhöht dies das Feedback ihrer Kunden und sichert so dieKundenbindung. Qualitative Usability-Tests liefern fundierte Erkenntnisse über: Allgemeine und spezifische Stärken und Schwächen Aufzeigen von aufmerksamkeitsstarken Elementen Funktionalität von Navigation und Struktur Formale und inhaltliche OptimierungspotentialeMethode:• Einzelinterviews und begleitetes Surfen• Aufzeichnung und Spiegelung in den Kundenraum• Möglicher Einsatz von Interactive Vision Trace zur Messung der visuellenAufmerksamkeit auf statischen Seiten• Es ist auch möglich, Ihre Website mittels einer Online-Gruppendiskussion zu testenWebsite-Usability* – Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website1234567895Quantitative Online-Befragungen - WebsiteCheck®* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zur gesamten Website-Forschung Die qualitative Studie dient der Exploration von Problemfeldern und Optimierungspotenzialen. Durcheine flankierende quantitative Studie können die Ergebnisse quantifiziert und verifiziert werden, dieVielzahl der explorierten Ideen kann auf die erfolgreichsten fokusiert werden. Nutzerfreundlichkeit, Anmutungsqualitäten und redaktionelle Aufbereitung von Websites sindentscheidend für deren Erfolg. Der WebsiteCheck® ist ein standardisiertes quantitatives Online-Befragungs-Tool (panelbasiert oder in Form von Onsite-Befragungen) für die Evaluation von Websites.Unser USP Eigenes Online-Panel zur Beobachtung des kompletten Online-Verhaltens –Web Impact Panel© Harris Interactive 12
  • Scivias* - Beobachtung, Experiment und BefragungMehrere Tausend Teilnehmer unseres Online-Panels sind mit einer Spezial-Software ausgestattet.1. Dadurch kann das Onlineverhalten und somit die „Online Customer Journey“ vollständige und präzise abgebildetwerden. Neben der Beobachtung und Aufzeichnung des Onlineverhaltens von Konsumenten können2. zusätzlich Webinhalte experimentell „manipuliert“ werden. Zum Beispiel können verschiedene Einflussfaktoren wieWerbeträgerformate, Website-Layouts, etc. kontrolliert und ggf. variiert werden. Dies ist sonst nur über aufwändigeSplits z.B. im Studiotest möglich.3. Zusätzlich können Befragungen zu Verhalten, Gewohnheiten und Einstellungen ergänzt werden, dieerklärende/weiterführende Informationen zu bestimmten Fragestellungen liefern.* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zu SciviasAbbildung der Online Customer JourneyWonach wurdemit welchemErgebnisgesucht?WelcheWebsiteswurden besucht,was betrachtet?WelcheAngebote warenim relevant set?WelchesAngebot wurdeletztendlichgewählt?Welche Werbe-kontaktebestanden?Experimentelles DesignTestgruppe 1 erfährt keineVeränderungen, ManipulationTestgruppe 2 sieht ein Banner von XYTestgruppe 1Testgruppe 2BannerXYBannerXY© Harris Interactive 13
  • Pathways to Purchase* – Entscheidungsprozesse des Einkaufs Unser Ansatz „Pathways to Purchase“ identifiziert schnell undzuverlässig in unterschiedlichsten Zielgruppen und Branchen dieEntscheidungsprozesse und dahinter liegenden Muster. Auf Basiseiner Vielzahl von Angaben zu konkreten Entscheidungssituationenwurden sechs prototypische Entscheidungsmuster identifiziert. Aus dieser Diagnose lassen sich gezielt Marketingmaßnahmenableiten, um die Konsumenten in ihrer Entscheidungssituationabzuholen. Mit diesem Wissen ergeben sich die richtigenSchnittstellen zwischen der eigenen Kommunikation und denBedürfnissen der (potentiellen) Kunden. Endlich können Sie dieavisierten Zielgruppen dort abholen, wo sie stehen, siezielgruppenindividuell ansprechen und entsprechend aktivieren! „Pathways to Purchase“ kann ganz einfach in jede Art vonBefragung integriert werden!* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zu unserem „Pathway to Purchase“Unser USP Sie erhalten eine umfangreiche, generelle Beschreibung der sechs Typen/Muster,die wir in mehreren Grundlagenstudien entwickelt haben.© Harris Interactive 14
  • PROPENSITY SCORE-GEWICHTUNGSAMPLINGEIGENE PANELS.PANELQUALITÄT Höchste Qualitätsstandards: Erfüllungaller wichtigen Qualitätskriterien und-standards: z. B. ESOMAR, EFAMRO Jährliche Re-Registrierung Responseraten zwischen 50 - 80 % Vermeidung „professioneller“ Tester Betreuung durch Muttersprachler Sorgfältiges Qualitätsmanagement vonder Rekrutierung über die Registrierungbis hin zu Studienteilnahme undPanelpflege. „Scoring“-System: KontinuierlicheKonsistenzprüfungen sowohl bei derRegistrierung als auch bei derStudienteilnahme (Konsistenz derAntworten, Motivation usw.) für jedenPanelisten. Ziehung bevölkerungs-repräsentativer Stichproben Typischerweise nach Alter,Geschlecht, Beschäftigungsstatusund Haushaltsgröße Weitere Kriterien sind möglich Bei nicht bevölkerungs-repräsentativen Stichproben stelltdieses Verfahren sicher, dass nachden entsprechenden Screeningfragendie Stichrobe die interessierendeZielgruppe automatischrepräsentativ abbildet Nutzung von Fremdpanels nur imAusnahmefallOnlineforschung – überlegene Qualitätsstandards* im PanelQualität & Repräsentativität in 3 Stufen Misst Einstellungs- undVerhaltensmerkmale, aufgrundderer Online-Stichproben sichunterscheiden können, undgleicht sie an die Struktur vonOffline-Stichproben an Proprietäres Modell, das einzigein der Branche, das über bloßedemographische Gewichtunghinausgeht Stellt sicher, dass Ergebnisseund Daten repräsentativ fürIhre Zielgruppe sind sowohl imHinblick auf allgemeineEinstellung, Verhalten undDemographie Langjähriger erfolgreicherEinsatz in der Politik- undMeinungsforschung(Wahlvorhersagen)* Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zu unserem hochwertigen Access Panel© Harris Interactive 15
  • Harris Interactive AGTel.: +49 40 669 625 – 0Fax: +49 40 669 625 – 299Beim Strohhause 31D - 20 097 Hamburgwww.harrisinteractive.deWas können wir für Sie tun?Wir beraten Sie gern!