Wissensmanagement-Anwendungen von Virtual Reality: VDC Whitepaper

448 views
405 views

Published on

Überblick über Anwendungsmöglichkeiten von Virtueller Realität im Wissensmanagement, erstellt vom Virtual Dimension Center (VDC) in Fellbach

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
448
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Wissensmanagement-Anwendungen von Virtual Reality: VDC Whitepaper

  1. 1. Whitepaper Wissensmanagement in Virtuellen Umgebungen Komplexität beherrschenVirtual Dimension Center (VDC)Auberlenstr. 1370736 Fellbachwww.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC
  2. 2. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenEinordnung Wissen und WissensartenInformationen = Daten + konkretes Entscheidungsproblem, Ordnung, StrukturWissen = Informationen + subjektive Einstellungen, Annahmen, Theorien, Schlussfolgerungen [Bühner 2001]explizites Wissen vs. implizites Wissen (schwer kommunizierbar, kaum, formalisierbar, stillschweigend) [Bullinger 2003]Prinzipielle Wissensarten [Wiig 1995]: Faktenwissen Konzeptwissen Erfahrungswissen MethodenwissenPrinzipielle Wissensarten [Zahn 2000] : xxx: xxx Know-How Kooperation vor Großprojektion Inhalt: Know-Why Einordnung Wissen VEs für WissensMngmt Know-What Augmented Reality AR Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 2
  3. 3. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenVirtuelle Umgebungen für das WissensmanagementNotwendig in Simulations-/Visualisierungsumgebung:Möglichkeit zur Eingabe, Sicherung und Abfrage von WissenStärke des Ansatzes Virtuelle Umgebung: Behandlung impliziten Wissens möglich bei hohem Realismus leichterer Transfer in Realität Vermeidung von Training in gefährlichen Umgebungen Vermeidung von Training in kostenintensiven Umgebungen Training in noch nicht existenten Umgebungen (z. B. zukünftige Einrichtungen, Maschinen, Anlagen, …): Anlauf verbessern xxx: xxx Szenariensimulation[Lathan 2002, Munro 2002] Inhalt: Einordnung Wissen VEs für WissensMngmt Augmented Reality AR Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 3
  4. 4. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenVirtuelle Umgebungen für das WissensmanagementMöglich zu verwaltende Wissensarten in Virtuellen Umgebungen [Munro 2002]: Positionswissen Strukturwissen Verhaltenswissen Prozedurwissen Lernumgebung SteuerungMöglichkeiten des Lernens in Virtuellen Umgebungen [Wickens 1995]: räumliches Explorieren konzeptuelles Lernen Erlernen motorischer Fähigkeiten prozedurales Lernen xxx: xxx Lernumgebung Werkzeugeinsatz Inhalt:Wichtige Abgrenzung: in Virtuellen Umgebungen kann also auch gelernt werden, Einordnung Wissenwas nicht in ihnen ausdrücklich abgespeichert ist, wie z.B. motorische Fähigkeiten VEs für WissensMngmt Augmented Reality AR Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 4
  5. 5. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenVirtuelle Umgebungen für das WissensmanagementAufgabentypen des Wissenstransfers und derWissenssicherung in Virtuellen Umgebungen [Runde 2007]:1. Lehr- und Lernaufgaben:  Wissenstransfer, Benutzer schulen  Ergebnis: Wissenszuwachs beim Benutzer Lernumgebung Steuerung2. Kooperative Aufgaben:  gegenseitiger Austausch von Wissen, Virtuelle Umgebung als Mediator, zeitgleich vs. zeitversetzt, örtlich konzentriert vs. örtlich verteilt verteilte kooperative Umgebung  Ergebnis: kooperativ bewerteter oder gestalteter Betrachtungsgegenstand3. Dokumentatorische Aufgaben: xxx: xxx  Abspeichern in Informationen zum späteren Aufruf Inhalt:  Ergebnis: Virtuelle Umgebung mit Einordnung Wissen VEs für WissensMngmt dokumentatorischen Informationen Augmented Reality AR Dokumentation zu Systemkomponenten Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 5
  6. 6. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenSimulationsmodellvalidierung mit Augmented Reality (AR)Validierung der Simulationsparameter durch VergleichSimulation – Realität per ÜberblendungSimulationsergebnis auf reales Objekt Crashtest: verhält sich Strukturmodell realistisch? Simulationsergebnis Crash über Versuchsfahrzeug Aerodynamik: verhält sich Fluidikmodell realistisch? xxx: xxx Inhalt:Anschließend: Rückführung Erkenntnisse Einordnung Wissen VEs für WissensMngmtin Simulationsmodell Simulationsergebnis Aerodynamik Augmented Reality AR über Versuchsfahrzeug Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 6
  7. 7. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenAusblick viele der vorgestellten Ansätze sind mindestens bereits prototypisch realisiertKünftige Herausforderungen: haptische Umgebungen, Kraftreflektion (unterstützend notwendig für motorisches Lernen) schnelles Generieren von Handlungssträngen („story boarding“) Verwaltung, Ordnung, Strukturierung von Assistent Steve der University of Southern abgelegtem Wissen California erläutert, was zu tun ist u.U. Ansätze aus den Serious Games übernehmbar: story boarding, Szenariengestaltung, Strategien, Nutzereigenschaften, Nutzerverwaltung, xxx: Kooperation xxx Inhalt: Einordnung Wissen Daimon in Stoneglow VEs für WissensMngmt komplexe Handlungsszenarien implementiert Augmented Reality AR Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 7
  8. 8. WhitepaperWissensmanagement in Virtuellen UmgebungenLiteraturBühner 2001 Bühner, R.: Management-Lexikon. 1. Aufl. München, Wien (Österreich): Oldenbourg, 2001Bullinger 2003 Bullinger, H.-J.; Warnecke, H.-J.; Westkämper, E. (Hrsg.): Neue Organisationsformen im Unternehmen. Ein Handbuch für das moderne Management. Berlin, u.a.: Springer, 2003Lathan 2002 Lathan, C.E.; Tracey, M.R.; Sebrechts, M.; Clawson, D.; Higgins, G.: Using Virtual Environments as Training Simulators: Measuring Transfer. In: Stanney, K.M. (Hrsg.): Handbook of Virtual Environments. Design, Implementation, and Applications. Mahwah/New Jersey/ USA: Erlbaum, 2002, S. 403-414Munro 2002 Munro, A.; Breaux, R.; Patrey, J.; Sheldon, B.: Cognitive Aspects of Virtual Environments Design. In: Stanney, K.M. (Hrsg.): Handbook of Virtual Environments. Design, Implementation, and Applications. Mahwah/New Jersey/USA: Erlbaum, 2002, S. 415-434Runde 2007 Runde, C.: Konzeption und Einführung von Virtueller Realität als Komponente der Digitalen Fabrik in Industrieunternehmen. Stuttgart, Univ., Fak. Maschinenbau, Inst. für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb, Diss. 2007, Heimsheim :Jost-Jetter Verlag, 2007Wickens 1995 Wickens, B.: Cognitive Issues in Virtual Reality. In: Barfield, W.; Furness, T.A. (Hrsg.): Virtual environments and advanced interface design. New York/USA, Oxford/UK: Oxford University Press, 1995, S. 514-541 xxx:Wiig 1995 Wiig, K.M.: Knowledge Management Methods. Practical Approaches to Managing Knowledge. xxx Arlington/Texas/USA: Schema Press, 1995 Inhalt:Zahn 2000 Zahn, E.; Foschiani, S.; Tilebein, M.: Nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement. Einordnung Wissen In: Krallmann, H. (Hrsg.): Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement; Methodik und VEs für WissensMngmt Anwendungen des Knowledge Management. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2000, S. 239-270 Augmented Reality AR Ausblickwww.vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de info@vdc.fellbach.de Tel.: +49 (0) (0) 711 58 53 09-0 Tel.: +49 711 58 53 09-0 www.vdc-fellbach.de info@vdc.fellbach.de© Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V. – Virtual Dimension Center VDC Tel.: +49 (0) 711 58 53 09-0 8
  9. 9. Das Thema interessiert Sieund Sie suchenUmsetzungspartner?Kontaktieren Sie uns.Wir suchen mit Ihnenden geeignetenAnbieter.Virtual Dimension Center (VDC)Auberlenstr. 1370736 Fellbachinfo@vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de

×