Technologieworkshop "Reinigungssimulation" am 16.5.2013 im CEC Leonberg

325 views

Published on

Qualifizierte Vorversuche werden bislang als Grundlage für die Auswahl und Auslegung geeigneter Reinigungs-technik durchgeführt: denn ist eine neue Reinigungsanlage bereits installiert, ist es zu spät für große Änderungen.
Aber auch Simulationstechnologien gewinnen für die produzierende Industrie immer stärker an Bedeutung: das Testen neuer Fertigungsverfahren und neuer Pro-duktionskonzepte schon in frühen Phasen der Produkt-entwicklung an digitalen Prototypen ermöglicht die Optimierung bereits ab der Konzeptphase. Im Fokus der Bemühungen steht dabei, möglichst viele Produkt- und Verfahrenseigenschaften früh im Entwicklungsprozess überprüfen zu können - zu einem Zeitpunkt also, wenn Änderungskosten noch relativ günstig sind. Dieser An-satz macht auch vor der industriellen Bauteilereinigung nicht halt. Gleichwohl hat die Reinigungssimulation besondere und hohe Herausforderung an einsetzbare Methoden und Technologien, was dieses Thema schwierig aber auch spannend macht.
Mit diesem gemeinsamen Workshop "Reinigungssimu-lation" möchten die Kompetenznetzwerke Cleaning Excellence Center (CEC) und Virtual Dimension Center (VDC) ihr Know-how bündeln und Impulse geben für die Anwendung und Weiterentwicklung der Simulation industrieller Teilereinigungsprozesse. Wir laden Sie herz-lich dazu ein, mit den Experten vor Ort zu diskutieren.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
325
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Technologieworkshop "Reinigungssimulation" am 16.5.2013 im CEC Leonberg

  1. 1. EinladungTechnologieworkshopReinigungssimulationCleaning Excellence Center LeonbergDonnerstag, 16.5.2013© NanoAnalytics Münster
  2. 2. VorwortQualifizierte Vorversuche werden bislang als Grundlagefür die Auswahl und Auslegung geeigneter Reinigungs-technik durchgeführt: denn ist eine neue Reinigungsan-lage bereits installiert, ist es zu spät für große Änderun-gen.Aber auch Simulationstechnologien gewinnen für dieproduzierende Industrie immer stärker an Bedeutung:das Testen neuer Fertigungsverfahren und neuer Pro-duktionskonzepte schon in frühen Phasen der Produkt-entwicklung an digitalen Prototypen ermöglicht dieOptimierung bereits ab der Konzeptphase. Im Fokus derBemühungen steht dabei, möglichst viele Produkt- undVerfahrenseigenschaften früh im Entwicklungsprozessüberprüfen zu können - zu einem Zeitpunkt also, wennÄnderungskosten noch relativ günstig sind. Dieser An-satz macht auch vor der industriellen Bauteilereinigungnicht halt. Gleichwohl hat die Reinigungssimulationbesondere und hohe Herausforderung an einsetzbareMethoden und Technologien, was dieses Themaschwierig aber auch spannend macht.Mit diesem gemeinsamen Workshop "Reinigungssimu-lation" möchten die Kompetenznetzwerke CleaningExcellence Center (CEC) und Virtual Dimension Center(VDC) ihr Know-how bündeln und Impulse geben fürdie Anwendung und Weiterentwicklung der Simulationindustrieller Teilereinigungsprozesse. Wir laden Sie herz-lich dazu ein, mit den Experten vor Ort zu diskutieren.Dr. Vanessa Wertmann Dr. Christoph RundeGeschäftsleitung GeschäftsleitungCleaning Excellence Center Virtual Dimension Center
  3. 3. ProgrammDonnerstag, 16.5.2013Agenda14:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer,Kaffee-Empfang14:30 Uhr BegrüßungDr. Vanessa Wertmann,Dr.-Ing. Christoph Runde14:45 Uhr Numerische Simulation: eine saubere SacheDr. Andreas Wierse15:15 Uhr Effiziente Auslegung von industriellenReinigungssystemen – Problemstellungenund LösungsansätzeDr.-Ing. Marc Mauermann15:45 Uhr Intelligente ReinigungChristoph Tammer16:15 Uhr Kaffeepause16:45 Uhr Simulation der Spritzstrahlreinigung – vomVerständnis komplexer Vorgänge bis zur ef-fizienten AnlagenoptimierungDr. Oliver Tiedje17:15 Uhr Messung der Kinetik von Reinigungs-prozessen von Maschinen und AnlagenProf. Dr.- Ing. Christian Gerhards17:45 Uhr Einsatz von Virtual Reality zur Optimierungder Reinigungsprozesse von Maschinen undAnlagenProf. Dr.-Ing. Nicolai Beisheim18:15 Uhr Get Together19:00 Uhr Ende der Veranstaltung
  4. 4. Die Veranstaltung auf einen BlickZielgruppeDie Veranstaltung richtet sich an technische Leiter, Ent-wickler und Anwender. Auch Innovationsbeauftragteoder Geschäftsführer, insbesondere von kleinen undmittelständischen Unternehmen, können sich hier überden neuesten Stand und die Trends in den ThemenSimulation und Virtuelle Entwicklung informieren undKontakte knüpfen.Datum und VeranstaltungsortDonnerstag, 16.5.2013, 14:00 UhrKompetenznetzwerk für Industrielle Bauteil- und Ober-flächenreinigung Leonberg e.V. (CEC)Hertichstraße 57D-71229 LeonbergAuskünfte und AnmeldungenSimone Schäfer, VDC FellbachTel.: 0711 / 585309-0E-Mail: info@vdc-fellbach.deAnmeldeschluss ist der 9. Mai 2013KostenDie Veranstaltung ist für alle TeilnehmerInnennach vorheriger Anmeldung kostenfrei.
  5. 5. Allgemeine HinweiseReferentenDr.-Ing. Christoph RundeGeschäftsleitungVirtual Dimension Center (VDC) FellbachDr. Vanessa WertmannGeschäftsleitungCleaning Excellence CenterDr. Andreas WierseGeschäftsleitungSICOS GmbHDr. Oliver TiedjeGruppenleiter LackiertechnikFraunhofer IPADipl.-Ing. (FH) Christoph TammerProjektgruppe RMVFraunhofer IWUDr.-Ing. Marc MauermannGruppenleiter HygienegerechteLebensmittel- und PharmaproduktionFraunhofer IVVProf. Dr.-Ing. Christian GerhardsAbteilung: Fakultät Life SciencesHochschule Albstadt-SigmaringenProf. Dr.-Ing. Nicolai BeisheimAbteilung: Fakultät EngineeringHochschule Albstadt-SigmaringenVeranstalter
  6. 6. AnfahrtKompetenznetzwerk für Industrielle Bauteil- undOberflächenreinigung Leonberg e.V. (CEC)Hertichstraße 57D-71229 LeonbergTel.: 07152 33 08 471info@cec-leonberg.dewww.cec-leonberg.de

×