PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken

on

  • 540 views

Am Fraunhofer IAO werden im Projekt „Fucon“ neue Methoden in die Bauindustrie transferiert. Als Industriepartner auch mit dabei: VDC-Mitglied KOP GmbH aus Weinstadt. Fucon steht dabei für ...

Am Fraunhofer IAO werden im Projekt „Fucon“ neue Methoden in die Bauindustrie transferiert. Als Industriepartner auch mit dabei: VDC-Mitglied KOP GmbH aus Weinstadt. Fucon steht dabei für „Future Construction“. Das Projekt bündelt etliche Partner, die sich für die Weiterentwicklung von Virtual-Engineering-Methoden im Bauwesen engagieren.

Statistics

Views

Total Views
540
Views on SlideShare
539
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

1 Embed 1

https://si0.twimg.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken Document Transcript

  • MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken Fellbach, 11.7.2012 – Am Fraunhofer IAO werden im Projekt „Fucon“ neue Methoden in die Bauindustrie transferiert. Als Industriepartner auch mit dabei: VDC-Mitglied KOP GmbH aus Weinstadt Fucon steht dabei für „Future Construction“. Das Projekt bündelt etliche Partner, die sich für die Weiterentwicklung von Virtual-Engineering- Methoden im Bauwesen engagieren: ohne dass auch nur ein Blech gebogen wurde, steht heute ein Auto zur Probefahrt in der virtuellen Realität bereit. Auch Produktionstechnik und - organisation sind bereits virtuell geplant, simu- liert und abgenommen. Verkürzte Entwicklungs- zeiten, große Kosteneinsparpotenziale, optimier- te Prozessabläufe – all diese Vorzüge werden FuCon, Parametric Demonstrator - Erschließung durch Methoden und Werkzeuge ermöglicht, [Bildquelle: Fraunhofer IAO] wie sie bereits in anderen Industriezweigen seit Jahren etabliert sind. Jetzt ist es an der Bauindustrie sich für die Zukunft zu rüsten. Dabei wird der Branche einiges abverlangt. Rasante technologische Entwicklungen und stetig wachsende Anfor- derungen an Gebäude und Architektur und nicht zuletzt ein spürbarer Wandel der Pla- nungs- und Bauprozesse machen Veränderungen in allen Bereichen der Wertschöp- fungskette erforderlich. Partnering, Frontloading, Lean Construction, Virtual Architecture mit 5D Gebäudedatenmodellen, Private Public Partnership (PPP), RFID am Bau, Green Building und Präqualifikation sind nur eine kleine Auswahl der Schlagworte, die in den letzten Jahren Einzug in Bauwirtschaft, Politik und Forschung gehalten haben. Die KOP GmbH setzt viele dieser neuen Metho- den und Technologien in der Praxis ein. So unter- stützt zum Beispiel Building Information Model- ling (BIM) bei der Realisierung zukunftsgerichtete Gebäude bis hin zu Plusenergiehäusern. Bereits während der Planung wird der Entwurf nahezu vollständig als parametrisches 3D-Modell erfasst. Gebäudekubatur, Energiekennwerte, Nachhaltig- keit und Nutzerkomfort können so frühzeitig virtuell vernetzt, geprüft und optimiert werden. Formoptimierung durch Solarertragssimulation Das virtuelle Gebäudemodell als „grafische Da- [Bildquelle: KOP GmbH] tenbank“ ist somit weit mehr als nur ein Selbst- zweck. Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de
  • MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Bei der Unterstützung anderer Planer nutzt KOP zusammen mit diesen ein gemeinsames Gebäu- demodell. Hierbei liegt ein großes Augenmerk auf den Schnittstellen. Anspruchsvolle Gebäude können somit ökonmisch, ökologisch, sozio- kulturell, technologisch und prozessual – kurz integral – geplant, umgesetzt sowie zertifiziert (DGNB) werden. Durch Monitoring der Gebäude, lassen sich im Betrieb Daten erheben, die zur Präzisierung der Simulationen beitragen. DGNB-Zertifizierung am gemeinsamen 3D-Modell [Bildquelle: KOP GmbH] Für die Teilnehmer am Markt ist es unerlässlich, die entscheidenden Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, einzuschätzen und da- raus die notwendigen Konsequenzen für die eigenen Unternehmensstrategien abzuleiten. Während das Fraunhofer IAO die Forschungsar- beit übernimmt, sind bei der inhaltlichen Aus- richtung die Partnerunternehmen aus der Bau- branche wie KOP gefragt. In regelmäßigen Pro- jektmeetings werden Ideen, Wünsche und An- forderungen eingebracht, um den Praxisnutzen FuCon, Parametric Demonstrator - Nutzung der Ergebnisse für die Projektpartner zu maxi- [Bildquelle: Fraunhofer IAO] mieren. Ein Ergebnis des Projekts Fucon ist der Parametric Demonstrator. Er veranschaulicht schon heute die Potentiale zukünftiger para- metrischer Planungsmethoden. Das zugrunde liegende Architekturmodell dient dabei nicht nur der Visualisierung des Gebäudes sondern beinhaltet auch andere Planungsaspekte. Stell- vertretend dafür wurden drei Aspekte ausge- wählt und realisiert: Erstens die Auswirkung der Gebäudekubatur auf den städtebaulichen Kon- text, zweitens die Optimierung der internen FuCon, Parametric Demonstrator - Bedienkonzept Erschließung und drittens die Optimierung der [Bildquelle: Fraunhofer IAO Grundrisse im Zusammenspiel von Statik und nutzungsabhängiger Raumtiefe. Je nach Aspekt sind unterschiedliche Sichten auf das Modell und je nach Modellparameter individuelle Interaktionsmodelle sinnvoll. Um die erforderliche Vielfalt der Interaktionsmöglichkeiten bereitzustellen wurde ein Tablet Computer zu einem multifunktionalen, konfigurier-baren Eingabegerät umgebaut und in ein VR System integriert. Es ermöglicht gleichzeitig die Navigation, Parametrierung und Anwendungssteuerung. Die verteilte Anwendung besteht aus zwei Komponenten, die von räumlich getrennten Teams mit unterschiedlicher Expertise entwickelt wurden. Das Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de
  • MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ parametrische Gebäudemodell wurde von dem Architekturbüro Aedas|R&D entwickelt und enthält das architektonische Fachwissen. Die Virtual-Reality-basierte Benutzerschnitt- stelle ist eine Weiterentwicklung der Software-Produkte Lightning und VRfx vom Fraun- hofer IAO. Sie kann domainübergreifend für die Manipulation beliebiger parametrischer Modelle verwendet werden. Mehr Informationen unter: http://www.fucon.eu/ Profil Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach Das Virtual Dimension Center (VDC, www.vdc-fellbach.de) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Reality, Virtual Engineering, 3D-Simulation und 3D-Visualisierung. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Tech- nologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Partner - unter ihnen Forschungseinrich- tungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren - arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusam- men. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynami- schen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kontakt- vermittlung ins In- und Ausland, der Technologietransfer und das Fördermittelmanage- ment. Profil Fraunhofer IAO Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisa- tion IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unter- stützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksich- tigt werden. Profil KOP GmbH KOP ist ein innovationsorientiertes Consulting- und Engineering- Unternehmen für Konzeption, Planung und Nutzung von nachhal- tigen Arbeitsgebäuden und deren Prozessen. Im Unternehmen arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Ingenieuren und Wirtschaftsingenieuren mit langjähriger Praxiserfahrung und großer Offenheit für innovative Entwicklungen. Durch die Unternehmensstruktur mit der Einteilung in die Ge- schäftsbereichen „Create“, „Consult“ und „Care“ kann KOP optimal auf die unter- schiedlichsten Planungsanforderungen reagieren. So zeichnet sich KOP durch die Kombi- nation von praxiserprobtem Know-how und vorausschauenden Entwicklungen aus. Ge- meinsam mit seinen Kunden analysiert, visualisiert und optimiert KOP deren Bedürfnisse, erarbeitet ganzheitliche, maßgeschneiderte Konzepte und trägt somit zur Verbesserung der Performance von Gebäuden und deren Umsetzung bei. Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de
  • MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Bei Veröffentlichung in Ihren Printmedien bitten wir um ein Belegexemplar an das VDC Fell- bach. Bei Veröffentlichung in Ihren Online-Medien bitte URL per E-Mail an: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Pressekontakt Achim Czaykowska Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel: +49 (0) 711 58 53 09-13 E-Mail: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de